Lokalsport

2012 kein MTB-Weltcup in Offenburg

Autor: 
Thomas Kastler
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Juni 2011
Mehr zum Thema
20 000 Zuschauer pilgerten am 28./29. Mai in die Wälder um Rammersweier – das Spektakel Mountainbike-Weltcup hat sich zur größten Sportveranstaltung Mittelbadens gemausert. Jetzt ist Schluss. Der Weltverband UCI hat Offenburg für 2012 aus dem Wettkampfkalender gestrichen. Weil Organisator Jörg Scheiderbauer gegen Abmachungen verstoßen haben soll.
ffenburg als Standort für den Mountainbike-Weltcup Höchstnoten kassiert: Strecke, Atmosphäre, Bedingungen – alles prima. Trotzdem hat der Radsport-Weltverband UCI jetzt Organisator Jörg Scheiderbauer die Rote Karte gezeigt. Offenburg gehört im Jahr 2012 nicht mehr zu den Veranstaltungsorten, was auch der Bund Deutscher Radfahrer auf seiner Homepage bestätigt. Während Jörg Scheiderbauer gestern für eine Stellungnahme nicht zu erreichen war, nennt Mountainbike-Fachjournalist Erhard Goller auf dem Internetportal »rocky-roads.de« Details. Demnach hätten Scheiderbauer und seine mitveranstaltende Ehefrau Anna Scheiderbauer-Baylis am Donnerstagabend ohne Vorwarnung von der Streichung erfahren. Als Grund könnten sich beide nur einen Sponsorenkonflikt vorstellen. Dabei geht es offenbar um den Schokoladen-Hersteller »Milka«, den Scheiderbauer als Sponsor für den MTB-Weltcup 2011 in Offenburg gewinnen konnte. Damit soll er aber den Vertrag mit der UCI verletzt haben. Denn: Der Weltverband hatte, so »rocky-roads.de«, generell Süßwaren-Unternehmen als Sponsoren vertraglich ausgeschlossen, wohl auch deshalb, weil die UCI selbst einen Deal mit »Milka« einfädeln wollte. Auf dem Internetportal wird Scheiderbauer dahingegehend zitiert, dass er das Versäumnis einräumt: »Scheiderbauer bekennt sich zu dem Fehler, den Vertrag nicht genau genug gelesen zu haben.« Ein nachträglicher Rettungsversuch Scheiderbauers, der UCI durch seine inzwischen guten Kontakte zu »Milka« zu einem größeren Sponsoring zu verhelfen, sei beim Weltverband mit Sitz in Frankreich nicht auf positive Resonanz gestoßen. Melanie Leveau, Event-Koordinatorin bei der UCI, deutet gegenüber »rocky-roads.de »aber an, dass es in der Zusammenarbeit mit den Scheiderbauers zu weiteren Schwierigkeiten gekommen sei. Es seien im Vorfeld viele Dinge passiert, die dazu geführt hätten, dass man bei der UCI das Gefühl gehabt habe, dass die Scheiderbauers nicht bereit gewesen seien, gewisse Grenzen zu beachten. In Offenburg, so das Internet-Portal, seien die Veranstalter nun geschockt. Tenor: »Kein Ersatz-Event und auch keine neue Bewerbung für den Weltcup 2013.« Auch aus dem Kreis der Fahrer komme nicht unbedingt Verständnis für die Entscheidung der UCI. »Das ist echt krass«, wird Wolfram Kurschat zitiert.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Zufrieden mit ihren Ergebnissen: die Schutterwälder Mehrkämpfer strahlten mit der Sonne um die Wette.
vor 21 Minuten
Leichtathletik
Mehrkämpfer aus ganz Baden und dem benachbarten Ausland trafen sich am Wochenende in Schutterwald beim 25. Mehrkampfmeeting der Leichtathleten. Bei sommerlichen Temperaturen konnte der gastgebende LFV Schutterwald den Teilnehmern optimale Wettkampfbedingungen bieten.
Zehnkämpfer Niklas Eßlinger wusste in Schutterwald zu überzeugen.
vor 21 Minuten
Leichtathletik
Mit acht Leichtathleten beteiligte sich der Turnverein Lahr beim Mehrkampfmeeting am vergangenen Wochenende in Schutterwald und konnte sich bei dieser Traditionsveranstaltung sehr gut in Szene setzen. Es gab mehrere persönliche Bestleistungen und auch Kreisrekorde.   
Stolz auf den OFV-Nachwuchs: Jugendkoordinator Dominik Hildebrand (rechts).
vor 1 Stunde
Fußball
Mit seiner Nachwuchsarbeit hat sich der Offenburger FV im Südwesten einen Namen gemacht. Neben den etablierten Nachwuchsleistungszentren des SC Freiburg und des Karlsruher SC ist der OFV mit seiner Jugendabteilung eine wesentliche Kraft im Jugendbereich in Baden. Nun haben wieder fünf Talente des...
vor 2 Stunden
Fußball-Bezirksliga Baden-Baden
Nicht ganz unerwartet kam am Mittwochvormittag vom Vorsitzenden des SV Sasbach die Nachricht, dass sich der Fußball-Bezirksligist (Bezirk Baden-Baden) von Trainer Steve Schröter getrennt hat, der 18 Monate im Lenderdorf aktiv war.
vor 2 Stunden
Handball-BW-Oberliga der B-Junioren
Einen Start nach Maß in die neue Oberliga-Handball-Saison hatten die B-Junioren des TuS Helmlingen. Das Team der Trainer Thomas Schuppan und Christian Höll gewann zu Hause gegen Frisch Auf Göppingen 26:25 (13:11).  
vor 6 Stunden
Mountainbike
In Weißenfels (Sachsen-Anhalt) wurde bei der Bundesnachwuchssichtung für die besten jugendlichen Mountainbiker der Gesamtsieger aus sechs Sichtungswettbewerben auch zum Deutschen Jugendmeister gekürt. Stephan Mayer vom SC Hausach/Team LinkRadQuadrat verpasste nur um 7,0 Punkte den Gesamtsieg und...
vor 7 Stunden
Inline-Hockey-Regionalliga
Mit einem 10:4-Heimsieg am Wochenende gegen die Heilbronn Dragons beendeten die  Blue Arrows Sasbach die Saison in der Inline-Hockey-Regionalliga auf dem vierten Tabellenplatz.   
Fritz Stihler (Mitte) stand ganz oben auf dem Treppchen.
vor 9 Stunden
Radsport
Die Nachwuchs-Radfahrer des RSV Hofweier haben in den vergangenen Wochen zahlreiche Erfolge gefeiert.
vor 12 Stunden
Unter der Lupe
Nach einer starken Saison in der Bezirksklasse mit der Vizemeisterschaft stand am Ende für die Handballerinnen der SG Gutach/Wolfach der verdiente, aber auch überraschende Aufstieg in die Landesliga Süd. Die Spielerinnen und das Trainerteam stellen sich gerne der Herausforderung, auf südbadischem...
vor 14 Stunden
Motocross
Anfang September war das Motorsport-Gespann Paul Schneider/Benjamin Schwidder vom MSC Hornberg erfolgreich bei der Schweizer Meisterschaft in Gutenswil am Start. 
Diersburgs Trainer Dirk Rudhart muss seine Abwehr erneut umstellen.
vor 14 Stunden
Fußball-Kreisliga A, Nord
Im Nachholspiel des zweiten Spieltags der Fußball-Kreisliga A Nord gastiert Aufsteiger SV Diersburg am Mittwoch um 19 Uhr beim bisher verlustpunktfreien SV Fautenbach. Eine schwere Aufgabe für die auswärts noch punklosen Diersburger, auch weil viele Spieler angeschlagen sind.  
vor 21 Stunden
Handball-Bezirksklasse
Am Samstag begann mit dem Derby gegen die SG Schramberg die neue Saison für die SG Hornberg/Lauterbach/Triberg. Das Team um Jürgen Storz war hochmotiviert, erwischte gegen die favorisierten Gäste aus der Uhrenstadt vor gut 250 Zuschauern den besseren Start, verlor aber am Ende mit 18:21 (6:11). 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -