Lokalsport

2:3 - SV Linx verschenkt die Punkte in Pforzheim

Autor: 
Dieter Heidt
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. September 2003
In einem torreichen, aber von viel Kampf und Dramatik und wenig spielerischem Können geprägten Spiel im Brötzinger Stadion, verlor Oberliga-Aufsteiger SV Linx gegen den 1. FC Pforzheim 2:3.
Pforzheim. Die Linxer haben drei Punkte verschenkt weil sie bei allen drei Pforzheimer Tore kräftig mithalfen und trotz Führungstor keine Ordnung im Spiel hatten. Helle Aufregung herrschte bereits nach zwei Spielminuten. Nach Zuspiel von Pforzheims namhaften Neuzugang Giuseppe Greco steuerte Adrian Pelka auf das Linxer Tor zu. Markus Armbruster eilte aus dem Strafraum, stellte sich dem Angreifer traf den Gegner statt den Ball und sah zum Glück nur Gelb. Danach lief es nach Wunsch für Linx. Jochen Krumpa nahm nach einer Bauer Ecke den Ball volley und versenkte ihn zur Führung (15.) im rechten Toreck. Der Gastgeber war geschockt, zumal Spielmacher Greco (15.) mit Verdacht auf Bändrabriss ausfiel. Mitten in die Linxer Glücksgefühle fiel der Ausgleich durch den für Greco eingewechselten Rainer Baumgart. Yasin Bayalan und Dirk Banholzer behinderten sich gegenseitig beim Kopfball, Rainer Baumgart war lachender Dritter und schob ein. Nun waren die Linxer von der Rolle. Es folgte Bayalans zweiter Lapsus, als er Niko Chatzis im Strafraum foulte. Chatzis vollstreckte selbst, innerhalb von sieben Minuten hatte der 1. FC Pforzheim das Spiel gedreht. Michael Baumann reagierte, brachte zur zweiten Hälfte Michael Fröhlich für Bayalan. Nach nur zwei Minuten vertändelte Fröhlich den Ball. Karazehir bedankte sich und traf zum 3:1. Die Freude der Pforzheimer wurde im Kein erstickt, denn erneut zwei Minuten später schloss Frederic Lopez einen der wenigen durchdachten Linxer Angriffe über Gilles Bauer und Tobias Meister mit einem schönen Treffer zum 2:3 ab. Jetzt waren die Linxer wieder obenauf und setzten den Gastgeber massiv unter Druck. Es folgte jedoch der nächste Rückschlag. Jochen Krumpa sah (74.) nach einem Foul am Mittelkreis an Serhat Gülbas die rote Karte, eine harte Entscheidung des ansonsten gut leitenden Schiedsrichters. In Unterzahl blies Linx zur Aufholjagd, hatte Chancen durch Gilles Bauer und Herve Montaise. Als Frederic Lopez mit einem Lupfer von der Torauslinie Christop Rodrigues bediente landete der Ball an der Latte. Auf der anderen Seite hatte Chatzis zwei Riesenchancen zur Entscheidung, die er freistehend ausließ. Dennoch brachten die Gastgeber den Vorsprung über die Zeit. Die Agressivität des Gegners und eine total verschlafene erste Halbzeit zusammen mit folgenschweren Abwehrfehlern machte Michael Baumann für die Niederlage verantwortlich. Personelle Konsequenzen sind zum Heimspiel gegen Hoffenheim II nicht ausgeschlossen. 1. FC Pforzheim - SV Linx 3:2 (2:1) Pforzheim: Akyuez - Lamp, Pelka, Kusch, Gülbas, Michel, Greco (15. Baumgart/76. Eyoum), Chatzis, Reiss (88. Kluge), Chabby, Karazehir. Linx: Armbruster - Stupfel, Zehnle, Bayalan (46. Fröhlich), Banholzer (75. Richter), Rodrigues, Krumpa, Meister, Lopez, Wandres (63. Montaise), Bauer Schiedsrichter: Merkelbach (Dettenheim) - Zuschauer 400 Tore: 0:1 Krumpa (15.), 1:1 Baumgart (22.), 2:1 Chatzis (29./Foulelfmeter), 3:1 Karazehir (47.), 3:2 Lopez (49.) Rote Karte: Krumpa (Linx/74.)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Handball-Landesliga Süd
vor 1 Stunde
Nach vier Spielen belegt die SG Gutach/Wolfach mit 2:6 Punkten den zwölften Tabellenplatz. Im Heimspiel gegen St. Georgen zeigte man aber eine tolle Mannschaftsleistung. Diese gilt es nun gegen den Aufsteiger SG Allensbach/Dettingen zu bestätigen. Der Meister der Bezirksklasse Hegau-Bodensee dürfte...
Kyra Mayer wird dem TuS Schutterwald am Sonntag fehlen.
Handball-Oberliga weibl. A-Jugend
vor 1 Stunde
Das Duell der weiblichen A-Jugend des TuS Schutterwald am Sonntag (16 Uhr) in der Mörburghalle gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach ist ein ganz besonderes: Es ist nicht nur ein Südbaden-Derby – »hier wird die Meisterschaft vorentschieden«, ist TuS-Coach Torsten Bressmer überzeugt.    
Fußball-Landesliga
vor 1 Stunde
Vor großen Hausnummern stehen am 12. Spieltag der Fußball-Landesliga der SV Freistett (16. Platz/5 Punkte) und der SV Stadelhofen (13./7). Die Rheinauer erwarten Spitzenreiter SV Bühlertal (29) im Friedrich-Stephan-Stadion und die Renchtäler geben ihre Visitenkarte beim Tabellenzweiten SC...
Handball
vor 1 Stunde
Die SG Hornberg/Lauterbach/Triberg hat an diesem Samstag in der Hornberger Sporthalle einen gemeinsamen Heimspieltag des Frauen- und des Männerteams, hofft auf die Unterstützung vieler Fans und lädt danach zum Oktoberfest ein.
Handball
vor 1 Stunde
Am Sonntag, 21. Oktober, ist ein weiterer gemeinsamer Heimspieltag der SG Schenkenzell/Schiltach in der Nachbarschaftssporthalle. Die Frauen spielen ab 15 Uhr gegen HR Rastatt/Niederbühl und die Männer ab 17 Uhr gegen HG Müllheim/Neuenburg. Beide Teams der SG S/S sind klar favorisiert.
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
vor 1 Stunde
Eine äußerst schwere Hausaufgabe muss Fußball-Oberligist SV Oberachern (13. Platz/11 Punkte) knacken. Am Samstag, 15.30 Uhr, gibt der Tabellenzweite FSV 08 Bissingen (24 Zähler)seine Visitenkarte im Waldseestadion ab.
Handball-Südbadenliga
vor 1 Stunde
Handball-Südbadenligist TuS Helmlingen (4. Platz/6:2 Punkte) empfängt am Sonntag (17 Uhr) in der Rhein-Rench-Halle die SG Muggensturm/Kuppenheim (9. /4:6).  Der Saisonstart der SG »Mu/Ku« ist nicht ganz geglückt, jedoch gewann das Team zuletzt  31:25 gegen den  HGW Hofweier. Teilweise führte man...
Mit Yannic Priéto kehrt der beste Lahrer Torschütze wieder ins Aufgebot zurück.
Fußball-Verbandsliga
vor 1 Stunde
Vier Spiele ohne Niederlage haben Fußball-Verbandsligist SC Lahr (8. Platz/14 Punkte) vor der Auswärtspartie am Samstag (17.30 Uhr) beim SC Pfullendorf (7. Platz/14 Punkte) wieder in eine etwas stabilere Tabellenposition gehievt. »Die Stimmung war auch zuvor nicht am Boden, aber man spürt jetzt,...
Ringer-Regionalliga Baden-Württemberg
vor 1 Stunde
Am Samstag dürfen sich die vielen Ringerfans im Kinzigtal auf ein Highlight freuen, wenn der KSV Hofstetten im »Hexenkessel Gemeindehalle« auf den verlustpunktfreien Tabellenführer RKG Reilingen-Hockenheim trifft.  
Tobias Biegert ist wieder fit.
Handball-Südbadenliga
vor 1 Stunde
Unter etwas anderen Voraussetzungen als zuletzt steht das Spiel von Handball-Südbadenligist TuS Altenheim (6. Platz/6:4 Punkte) am Samstag ab 20 Uhr in der Herbert-Adam-Halle gegen die SG Waldkirch/Denzlingen (1:9 Punkte). Die Gastgeber sind diesmal klar in der Favoritenrolle.  
Nebojsa Nikolic soll auch gegen Oberhausen ein starker Rückhalt des HGW Hofweier sein.
Handball-Südbadenliga
vor 1 Stunde
Nach der Auswärtsniederlage von Handball-Südbadenligist HGW Hofweier (2. Platz/8:2 Punkte) bei der SG Muggensturm/Kuppenheim muss ein weiterer Heimsieg her: Mit Aufsteiger TuS Oberhausen (13./2:6) kommt am Samstag um 19.30 Uhr ein altbekanntes Team in die Hohberghalle.  
Am Samstag ab 15 Uhr geht es wieder auf das Brandeck-Lindle.
Leichtathletik
vor 8 Stunden
Die organisatorischen Vorarbeiten für die Ausrichtung der 14. Auflage des Ohlsbacher Brandeck-Lindle-Laufs am Samstag sind abgeschlossen, sodass für eine gelungene Laufveranstaltung alles bereit steht.