Leichtathletik

51 Medaillenplätze für LG und ETSV Offenburg

Autor: 
gw/ng
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Mai 2019
Ein großes Aufgebot der Offenburger Leichtathleten erreichte bei den Eurodistriktmeisterschaften in Freistett insgesamt 51 Podiumsplätze.

Ein großes Aufgebot der Offenburger Leichtathleten erreichte bei den Eurodistriktmeisterschaften in Freistett insgesamt 51 Podiumsplätze. ©Privatfoto

25 erste, zehn zweite und 16 dritte Plätze waren das herausragende Ergebnis der Leichtathleten der LG/ETSV Offenburg am Wochenende bei den 9. Eurodistriktmeisterschaften in Freistett.

Nachdem in Freistett die Eurodistriktmeisterschaften im Jahr 2011 zum ersten Mal ausgerichtet worden sind, fand die 9. Meisterschaft wieder im Friedrich-Stephan-Stadion statt. Verschiedene Ausrichter, abwechselnd in Frankreich und Deutschland, hatten diese in Freistett begonnene Serie fortgeführt. Der ausrichtende SV Freistett konnte in diesem Jahr zum zweiten Mal die Athleten begrüßen, und der Eurodistrikt belegte damit auch, dass der Europagedanke als verbindendes Element mehr als nur Theorie, sondern auch gelebte Leichtathletik-Wirklichkeit bedeutet.  

Kühle Temperaturen und böige Winde
Die LG Offenburg war mit insgesamt 36 Schülern und Jugendlichen in den Altersklassen U16 bis U20 vertreten. Bis zur Mittagszeit machten kühle Temperaturen und böige Winde es den Athleten schwer, im Wettkampf gute Leistungen abzurufen. Am Nachmittag vertrieb die Sonne die Wolken, und so konnten einige neue Bestleistungen aufgestellt und die Normen für badische oder gar deutsche Meisterschaften unterboten werden. Der Höhepunkt des Tages waren die abschließenden 4x100-m-Staffeln, bei denen beinahe alle Athleten gruppenübergreifend zum Einsatz kamen, so dass sechs Offenburger Staffeln im Jugendbereich an den Start gehen konnten.

Auch Ehepaar Obergföll unter den Zuschauern
Aus Sicht der LG Offenburg begann der Wettkampftag gleich erfreulich: Das Speerwerfen fand unter den Augen von Bundestrainer Boris Obergföll und seiner Ehefrau, der zweimaligen olympischen Silbermedaillengewinnerin und Weltmeisterin Christina Obergföll, statt. Markus Koch (LG Offenburg) nutzte die Gunst der Stunde und gewann mit 68,21 m und wurde Meister des Eurodistrikts. 
Die Sprintwettbewerbe litten ein wenig unter den Windverhältnissen. Trotzdem wurden viele gute Ergebnisse erzielt. Schnellste Jugendliche war Anna Müller (LG Offenburg). Die 19-Jährige erzielte 12,75 Sekunden über 100 m. 

Der schnellste Mann des Tages kam von der LG Offenburg. Milo Skupin-Alfa verzeichnete mit 10,89 Sekunden einen sicheren Sieg. Sein Vereinskollege Felix Frühn war mit 11,10 Sekunden in der Klasse U20 vorn. 

- Anzeige -

Herausragend war das Ergebnis gleichfalls bei der M15. Jeff Erius (Straßburg) gewann in hervorragenden 11,30 Sekunden. Mit 22,02 Sekunden über 200 m zeigte Justus Baumgarten (U20/Baden-Baden) in dieser Disziplin das beste Tagesergebnis.

Über 400 m war Theo Kartner (U20/Straßburg) mit 51,41 m der Schnellste des Tages. Aber auch die 52,22 Sekunden  von Elija Calließ (U18/LG Offenburg) waren bemerkenswert. 

Die Weitspringer konnten überwiegend vom Rückenwind profitieren, der mit noch zulässiger Stärke Unterstützung bot. Einen Wettkampf auf hohem Niveau boten dabei bei den Frauen Laure Petit (Colmar) und Ines Ruf (LG Offenburg). Am Ende lag die Französin mit 5,97 m vor der Offenburgerin, die sich aber über ihre 5,62 m gleichfalls freuen konnte.  

Leonie Hunker dominiert
Im Kugelstoßen dominierte Leonie Hunker (LG Offenburg) bei den Frauen mit 12,82 m.

Die 9. Eurodistriktmeisterschaften waren mit mehr als 500 Teilnehmern aus 72 Vereinen eine grenzüberschreitende Bereicherung im Veranstaltungskalender, und die Athleten haben dies wieder einmal mit einer Vielzahl von guten Leistungen belegt.

Info

Ergebnisse

Männer:
100 m:
1. Milo Skupin-Alfa 10,89, 2. Simon Bitterberg 11,11; 800 m: 1. Hannes Braunstein 1:57,74; 4x100 m: 1. LG Offenburg (Felix Frühn, Milo Skupin-Alfa, Simon Bitterberg, Jean Louis Leussi) 42,52; Speerwurf: 1. Markus Koch 68,21 m, 2. Samuel Springmann 55,64, 4. Yannick Wickersheimer 50,46, 9. Yannik Treiber 40,69; 

Frauen:
100 m:
3. Julia Weinzierl 13,51; 4x100 m: 1. LG Offenburg (Ines Ruf, Julia Weinzierl, Verena Hoelle, Leonie Hunker) 52,87; Weitsprung: 2. Ines Ruf 5,62 m; Dreisprung: 1. Ines Ruf 11,20 m; Kugelstoß: 1. Leonie Hunker 12,82 m; 

Männliche U20:
100 m:
1. Felix Frühn 11,10, 2. Florian Schnurr 11,63, 5. Jan Knosp 12,36; 200 m: 2. Felix Frühn 22,48, 3. Florian Schnurr 23,73, 4. Jean Louis Leussi 23,87; 400 m: 3. Jean Louis Leussi 51,88; Dreisprung: 1. Jan Knosp 11,47 m; Kugelstoß: 3. Marc Ebermann 12,28 m; Speerwurf: 3. Max Münster 38,60 m.

Weibliche U20:
100 m:
1. Anna Müller 12,75, 2. Nele Neumann 12,89, 3. Hanna Müller 13,63, 5. Daliana-Dana Butar 14,01, 6. Noemie Thoma 14,09; 200 m: 1. Anna Müller 26,90, 2. Hannah Sommer 27,62, 3. Hanna Müller 28,15; 400 m Hürden: 1. Hannah Sommer 68,63; 4x100 m: 1. LG Offenburg (Hannah Sommer, Anna Müller, Nele Neumann, Hanna Müller) 51,55; Weitsprung: 1. Nele Neumann 5,25 m, 3. Noemie Thoma 4,31.

Männliche U18:
100 m:
3. Julian Makrutzki 11,62, 4. Maximilian von Neveu 11,64; Vorlauf: Fynn Schmid 12,47, Elias Heilmann 13,02, Marc-Andre Schmidt 13,12; 200 m: 3. Maximilian von Neveu 23,68; 400 m: 1. Elija Calließ 52,22; 4x100 m: 1. LG Offenburg (Julian Makrutzki, Maximilian von Neveu, Fynn Schmid, Elija Calließ) 47,08; Hochsprung: 1. Fynn Schmid 1,76 m; Weitsprung: 6. Elias Heilmann 5,19 m; Speerwurf: 3. Marc Andre Schmidt 29,65. 

Weibliche U18: 
100 m:
Magdalena Müller 14,96; 200 m: 5. Emely Sommer 28,61; 110 m Hürden: 2. Emely Sommer 16,95, 3. Magdalena Müller 18,64; Kugelstoß: 2. Jana Kurun 10,94, 11. Emely Sommer 7,73; Diskuswurf: 3. Anabel Grunwald 24,65, 

Männliche M15:
100 m:
3. Malik Skupin-Alfa 12,25 (VL 12,21), Manuel Ogunmuyia 13,59; 300 m: 1. Malik Skupin-Alfa 38,12, 4. Daniel Weith 41,51; Weitsprung: 1. Justus Kalt 5,67 m, 4. Daniel Weith 5,09, 6. Manuel Ogunmuyiwa 4,98; Dreisprung: 1. Johann Daniels 10,86 m; Speerwurf: 2. Johann Daniels 51,70 m, 3. Justus Kalt 37,32.

Weibliche U16:
4x100 m:
1. ETSV Offenburg (Sara Lischka, Vanda Skupin-Alfa, Leonie Amann, Lea Groß) 54,39.

W15:
100 m:
5. Sara Lischka 14,02; 80 m Hürden: 3. Sara Lischka 13,50, 4. Leonie Ammann 13,52; Weitsprung: 5. Leonie Ammann 4,48; 

W14:
100 m:
Vanda Skupin-Alfa 13,69 (auf Endlauf verzichtet), Mariella Michalik 14,96, Rebecca Grunwald 15,25; 300 m: 1. Vanda Skupin-Alfa 45,09; 300 m Hürden: 1. Rebecca Grunwald 54,83; 4x100 m: 1. ETSV Offenburg (Leni Aupperle, Iris Bergen, Rebecca Grunwald, Pia Ammann) 55,52; Hochsprung: 1. Leni Aupperle 1,50 m; Weitsprung: 14. Mariella Michalik 3,19 m; Kugelstoß: 6. Lea Groß 7,29 m; 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Santina Wischeropp war an zwei der vier TSG-Punkte in Rheinfelden beteiligt.
vor 39 Minuten
Tennis-Bezirksliga
Während die Tennis-Herren der TSG Lahr/Emmendingen in der Bezirksliga mit 5:4 gewannen, mussten sich die Damen ebenso knapp geschlagen geben.
Die siegreiche Lea Winkler auf Chambaku mit Josef Reith (l.) von Sponsor Badenova und der Kehl-Sundheimer Vereinsvorsitzenden Brunhilde Raabe (r.).
vor 3 Stunden
Pferdesport
Der Reit- und Fahrverein Kehl-Sundheim führte sein traditionelles Turnier in deutlich abgespeckter Version durch und erntete dafür viel Lob. Lea Winkler holt den Badenova-Ehrenpreis.
Milo Skupin-Alfa (2. von links) kam bei seinem vierten Platz über 200 Meter in Luzern gut aus dem Startblock.
vor 6 Stunden
Leichtathletik
Auf ein erfolgreiches Wochenende blicken die Leichtathleten der LG Offenburg zurück. Während die Sprinter aus den Trainingsgruppen von Natalie Glock und Werner Daniels in Luzern, Kirchzarten und Aschaffenburg neue persönliche Bestzeiten jagten, bestritten die Schützlinge von Frank Krasemann und...
Enrico Stein testet das Tracking-System für den SV Oberkirch.
vor 9 Stunden
Fußball-Bezirksliga
Beim Fußball-Bezirksligisten SV Oberkirch wird im Trainingsalltag mit modernster Technik gearbeitet.
Fühlt sich und den FSV Seelbach benachteiligt: Domenico Bologna.
vor 18 Stunden
Fußball-Bezirksliga
Domenico Bologna hat sein Traineramt beim Fußball-Bezirksligisten FSV Seelbach niedergelegt, auch weil er sich und seinen Verein vom SBFV unfair behandelt fühlt.
vor 22 Stunden
Fußball
Die Corona-Pandemie erzwingt reihenweise Ausfälle in allen Bereichen des öffentlichen Lebens. Und nach dem Abbruch dieser denkwürdigen Saison auch im Amateur-Fußball am 20. Juni macht auch eine feierliche Übergabe unserer Torjägerkanone 2019/2020 kaum Sinn. 
Timm Weiner verlässt den SC Sand und will beim SC Freiburg „Erfahrung sammeln“.
06.07.2020
Fußball
Timm Weiner war Assistent der Geschäftsstellenleiterin Claudia von Lanken beim Frauenfußball-Bundesligisten SC Sand. Nun will er beim Ligakonkurrenten SC Freiburg Erfahrungen sammeln.
Künftig für den SV Ober-achern am Ball: Jonas Busam, hier 2017 im DFB-Dress.
06.07.2020
Fußball-Oberliga
Seinen Abschied vom SC Freiburg II hatte Jonas Busam bereits vor einigen Wochen verkündet. Nun steht fest, dass sich der 22-jährige Innenverteidiger dem SV Oberachern anschließt.
06.07.2020
Handball
Nach monatelanger Handballabstinenz starteten die Handballer des SV Zunsweier am Mittwoch in die Vorbereitungen zur neuen Saison 2020/2021. Nach dem Aufstieg spielt der SVZ zum zweiten Mal in der Landesliga. 
05.07.2020
Fußball
Nach einer Besprechung mit den Halbfinalisten des SBFV-Rothaus-Pokals am Freitag stehen nun weitere Details für die ausstehenden Halbfinals fest. Am Samstag, 1. August, 18 Uhr, wird bekanntlich das Halbfinale VfR Stockach gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen gespielt. Eine Woche später am 8. August,...
05.07.2020
Fußball
Sechs Wochen später als geplant endete die vierte Auflage des Bundesliga-Tippspiels der Mittelbadischen Presse. Die drei Erstplatzierten durften nun aus der Hand von Sportredakteur Marcus Hug ihre Preise in Empfang nehmen, die von unserem Partner Expert Öhler in Kehl gestiftet wurden.
05.07.2020
Volleyball
Die Trainersuche beim VC Offenburg ist vergangene Woche mit einem überraschenden Ergebnis zu Ende gegangen. Richarda Zorn, die im Januar ihren Abschied zum Saisonende nach nur einem Jahr auf der Trainerbank des Volleyball-Drittligisten angekündigt hatte, ist quasi ihre eigene Nachfolgerin. Im Duo...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    vor 21 Stunden
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.