Fußball-Bezirksliga

Ärgerliche 0:2-Niederlage des SV Haslach in Oberharmersbach

Autor: 
Hans-Joachim Schmidt
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Oktober 2018

Heiß her ging es in der Schlussphase auf beiden Seiten in Oberharmersbach – hier hat Haslachs Torhüter Philipp Walter Glück, dass der abgefälschte Ball nicht im Netz zappelte. ©Hans-Joachim Schmidt

Der SV Haslach verlor am Sonntag das Derby beim Landesliga-Absteiger SV Oberharmersbach mit 0:2 (0:0). Zwar war der Gastgeber über weite Strecken etwas stärker, profitierte aber von zwei klaren Fehlentscheidungen gegen den SVH.

Der SVO war von Beginn an drückender, der SVH verschlief die Anfangsphase und brachte nach vorne kaum was zustande. Der Gastgeber nutzte die ersten zwei Chancen jedoch nicht. Als Roman Boser einen Freistoß knapp übers Tor setzte, wurde Trainer Michael Rauer lauter und versuchte, sein Team wachzurütteln. Offensichtlich gelang ihm dies, nur kurze Zeit später folgte der erste gute SVH-Angriff über Gürkan Balta, dessen Zuspiel Patrick Schmidt auf das Tor zimmerte, doch Glück für den SVO, dass ein Abwehrspieler den Ball mit dem Fuß noch über die Latte lenkte. Nun war das Spiel ausgeglichen, SVH-Torhüter Philipp Walter parierte einen Schuss von Jochen Haubold, während auf der anderen Seite der SVO erneut Glück hatte: Ein abgefälschter Schuss von Fabian Hauer strich über die Latte. Der SVH hatte sich gefunden, die Anfangsschwierigkeiten wegen Umstellungen durch Urlaub und Verletzungen waren behoben. Vor allem Max Armbruster machte in der Innenverteidigung ein sehr gutes Spiel und strahlte Ballsicherheit aus.

Nach der Pause war der SVO erneut schneller am Zug, doch Walter hielt einen Schuss von Michael Meier. Wenige Minuten später gab es die vielleicht spielentscheidende Szene. Ein Abwehrspieler köpfte zu kurz zurück, Gürkan Balta ging dazwischen und lupfte den Ball über SVO-Torhüter Steffen Till hinweg, der Balta anschließend abräumte. Doch statt eines Strafstoßes und eines Platzverweises gab es nur Eckball. Mit dieser Entscheidungsfindung stand Schiedsrichter Haug alleine da, selbst die einheimischen Zuschauer rechneten schon mit dem Schlimmsten. Die Gäste wurden um die Chance zur Führung gebracht.

- Anzeige -

Unglückliche Gegentore

Wie eng Glück und Pech zusammenliegen, sah man in der 61. Minute, als Walter einen Freistoß zu kurz abwehrte, Haubold war zur Stelle und erzielte mit dem Nachschuss das 1:0. Rauer brachte Marco Baier für Emir Hubanic, doch wenige Minuten danach verletzte sich Mario Braig bei einem Schussversuch und musste ausgewechselt werden – der nächste Rückschlag für den Angriff. Die Vorentscheidung schien in der 78. Minute fällig zu sein, Matthias Lehmann lief allein aufs Tor zu, doch Walter klärte reaktionsschnell per Fußabwehr. Als Lehmann vier Minuten später wieder durch war, stand er im Abseits, doch der Pfiff blieb aus und er erzielte das 2:0, der Ball sprang vom Innenpfosten ins Netz. Und in der Schlussphase hatten die Haslacher weitere Verletzte zu beklagen. Erst traf es Walter, der aber im Tor blieb, in der Nachspielzeit erwischte es noch Spielführer Ralf Kammerer, der sich das Knie verdrehte und nicht weitermachen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Luca Ernst (r.) fehlt dem Offenburger FV beim Gastspiel in Stegen gesperrt.
vor 58 Minuten
Fußball-Verbandsliga
Nach dem spielfreien Osterwochenende biegt die Fußball-Verbandsliga auf die Zielgerade ein. Am 25. Spieltag stehen der kriselnde Kehler FV beim Tabellenzweiten Freiburger FC und das abgeschlagene Schlusslicht TuS Oppenau beim neuen Spitzenreiter FC Rielasingen-Arlen vor echten Mammutaufgaben....
vor 2 Stunden
Motorrad-Trial
Für Motorradtrialer Joschka Kraft vom MSC Hornberg hat die neue Saison gleich mit dem ersten Lauf zur Europameisterschaft im italienischen Pietramurata bei Trentino in der Nähe des Gardasees begonnen – und mit einem richtig guten Ergebnis, Rang 7 beim »Junior-Cup«.
Teamarbeit war beim Team Heimat beim Rad-Klassiker »Rund um Schönaich« angesagt.
vor 2 Stunden
Radsport
Am Ostermontag starteten die Fahrer des Team Heimat beim Rad-Klassiker »Rund um Schönaich« – für viele die erste Standortbestimmung in der noch jungen Saison. 
vor 9 Stunden
Fußball-Oberliga
Während der SV Oberachern nach seiner 4:0-Demonstration gegen Reutlingen relativ entspannt zum Tabellenvierten FSV Bissingen fährt, steht der SV Linx in der Fußball-Oberliga binnen vier Tagen vor zwei entscheidenden Spielen: Am Samstag kommt der TSV Ilshofen, am 1. Mai Germania Friedrichstal.
vor 12 Stunden
Fußball-Kreisliga A, Baden-Baden
Am 24. Spieltag in der Fußball-Kreisliga A, Baden-Baden, steht das Stadt-Derby zwischen dem VfR Achern (2. Platz/47 Punkte) und dem FV Gamshurst (5./40) im Mittelpunkt. Beide Teams haben Chancen in die Bezirksliga aufzusteigen. Anpfiff im Gamshurster Eichbühnstadion ist am Sonntag, 15 Uhr.
Die ETSV-Athleten in Cervia.
vor 15 Stunden
Leichtathletik
Seit vielen Jahren verbringen die Leichtathleten des ETSV Offenburg traditionell die erste Woche der Osterferien im italienischen Cervia.
Marcel Fischer wurde in Schönaich erst kurz vor dem Ziel abgefangen.
vor 18 Stunden
Radsport
Am Ostermontag stand traditionell der schwäbische Frühjahrsklassiker »Rund um Schönaich« auf dem Rennprogramm des Radsport-Teams Belle Stahlbau. Wie jedes Jahr war das Rennen mit über 170 Startern international stark besetzt. Auf 144 km galt es den berühmt-berüchtigten Wolfenberg hinauf zum Ziel in...
Die Athleten des LFV Schutterwald am Adria-Strand von Cattolica in Italien.
vor 18 Stunden
Leichtathletik
Mit insgesamt 14 Athleten und zwei Trainern ging es für den LFV Schutterwald vor Ostern auch in diesem Jahr für eine Woche nach Italien. 
Oskar Beck.
vor 21 Stunden
Kolumne
Die Nerven im Bundesliga-Endspurt liegen blank: Interviews werden beendet und Reporter angepflaumt. Pal Dardai sprach sogar von "sogenanntem geplanten Mord".
Fans und Mannschaft feierten den scheidenden Erfolgscoach Sebastian Bruch, der hier von seinem Spieler Yannick Kunzer auf den Schultern getragen wird.
vor 23 Stunden
Fußball
Nach dem 4:2-Erfolg über den SV Oberharmersbach vor 2566 Zuschauern im Finale des Bezirkspokals in Niederschopfheim kannte die Freude beim SV Oberschopfheim keine Grenzen. Bis in die frühen Morgenstunden feierte Trainer Sebastian Bruch mit Mannschaft und Fans den zweiten Pokalsieg nach 2015. 
24.04.2019
Motorcross
Die Motocross- Strecke des MC Altmark in der Nähe von Berlin war Schauplatz der zweiten Runde der Deutschen Frauen-Motocross- Meisterschaft. Erneut war auch Janina Lehmann vom MSC Hornberg mit ihrer RMZ-250 Suzuki und der Hoffnung auf eine Siegerpodiumsplatzierung am Start. Dies verpasste sie mit...
24.04.2019
Laufsport
Für die Läuferinnen und Läufer beginnt am Samstag, 27. April, im Wolf- und Kinzigtal die »Lauf-Challenge« 2019. Den Auftakt für diese zweite Auflage macht der Biberacher Straßenlauf über eine Strecke von 10,0 Kilometern.