Fußball

Angriff des OFV kommt zu spät auf Touren

Autor: 
Marc Faltin
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2017
Eimen Kelbi (von links), Jan Kahle und Nico Schlieter klären für den OFV.

Eimen Kelbi (von links), Jan Kahle und Nico Schlieter klären für den OFV. ©Marc Faltin

Fußball-Verbandsligist Offenburger FV verlor gestern beim FC Denzlingen mit 0:2 (0:1) und damit den Anschluss ans Spitzenduo SV Linx und Freiburger FC. Bei seiner ersten Saisonniederlage zeigte sich der OFV vor der Pause zu passiv und erst nach einer Stunde in der Offensive stark. Dann aber fehlte in einigen Szenen auch das nötige Glück.

 

Zu ungewohnter Tageszeit mit Anpfiff um 11 Uhr wirkte der Gastgeber zunächst aufgeweckter und besaß nach drei Minuten eine erste gute Chance, doch Benjamin Bierer zog den Ball am langen Eck vorbei. Beide Teams zeigten danach technisch gepflegten Spielaufbau mit guten Ballstafetten im Mittelfeld, doch in den torgefährlichen Zonen ereignete sich zu wenig, weil der letzte Pass selten einen Abnehmer fand und der OFV »vor allem hinten sicher stehen wollte«, wie Trainer Kai Eble erklärte, der von Denzlingens Großchancen-Kreationen zuletzt gegen Bad Dürrheim beeindruckt war.

Diese Defensivstrategie wäre, so Eble, aufgegangen, hätte es in der 36. Minute nicht diesen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung gegeben. Daraufhin spielte Christian Dichtel präzise Johannes Fiand frei, dessen strammen Flachpass in die Mitte Jonas Bergmann zum 1:0 einschoss. OFV-Keeper Florian Streif war machtlos und hatte in der 45. Minute Dusel, dass ein Flachschuss von Dichtel vom Innenpfosten nicht ins Netz sprang. In Halbzeit eins brachte lediglich Marco Petereit bei einem 20-Meter-Schuss den Kasten des Ex-Offenburgers Dominik Bergdorf ansatzweise in Gefahr.

- Anzeige -

Nach der Pause offensiver
Ab der 46. Minute trat der OFV etwas offensiver ausgerichtet auf, doch zunächst musste Streif einen Schuss von Fiand aus kurzer Distanz parieren, der in der 65. Minute völlig frei das Runde über die Latte donnerte. Kurz vor dieser Großchance hatte Eble mit Dimitrios Tsolakis neuen Schwung ins Angriffsspiel eingewechselt, das nun auf Touren kam – wie die gesamte Partie. In der 66. Minute wühlte sich der einsatzfreudige Marco Junker durch die FCD-Abwehr, doch sein Abschluss verfehlte um Zentimeter das Ziel, in der 73. Minute war Bergdorf bei einem Knaller von Keven Feger auf dem Posten, bevor drei Minuten folgten, in denen Schiedsrichter Jürgen Schätzle in den Blickpunkt rückte. Zunächst erhielten die Gastgeber einen fragwürdigen Eckstoß, der zum 2:0 durch Bierer führte, der ungestört von Abwehr und Torhüter am Fünfmeterraum einköpfen durfte.

wurde Feger im Strafraum umgecheckt, ohne dass ein Elfmeterpfiff ertönte. Im Gegenzug leistete sich der gelbverwarnte Louis Beiser-Biegert ein unnötig hartes Foulspiel in einer ungefährlichen Situation – Gelb-Rot war die logische Konsequenz. Dass der OFV selbst zu zehnt dran blieb und durch Junker und Samuel Geiler noch zwei Top-Chancen herausspielte, spricht für eine intakte Moral. »Die letzten 30 Minuten waren richtig gut«, sagte Eble, »deshalb wäre ein Unentschieden verdient gewesen«. Nur wachte der OFV an diesem Sonntagvormittag einfach zu spät auf.Marc Faltin

FC Denzlingen – Offenburger FV 2:0 (1:0)
Denzlingen:
Bergdorf - Margenfeld, Dichtel (72. Lengner), Saggiomo, Gremmelspacher, Schweiger, De Merchan, Bergmann, Bierer (81. Mandzo), Bayram, Fiand (77. Fellanxa)
OFV: Streif - Ruf (46. Feißt), Kahle, Junker, Feger, Beiser-Biegert, Geiler (81. Cisse), Kelbi, Baitenger (61. Tsolakis), Petereit, Schlieter
Schiedsrichter: Schätzle (Schönwald)
Zuschauer: 180
Tore: 1:0 Bergmann (36.), 2:0 Bierer (75.)
Gelb-Rote Karte: Beiser-Biegert (OFV/78.)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Der Linxer Trainer Sascha Reiß ist mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung sehr zufrieden.
Fußball
vor 1 Stunde
Zu einem fußballerischen Leckerbissen kommt es im Rahmen des Bühler Sportfestes, wenn sich am Sonntag um 16.30 Uhr Oberliga-Aufsteiger SV Linx und Verbandsligist FC Denzlingen gegenüberstehen.
Steffi Bachofer schlägt zum 18. Mal in Oberkirch auf
vor 1 Stunde
Nach der Qualifikation am Donnerstag, bei der acht Spielerinnen erfolgreich waren, wurde am heutigen Freitag um 13 Uhr die erste Hauptrunde des 20.
Der TuS Hofweier 1976 (stehend v. l.): Physio Kurt Pietzack, Arnulf Meffle, Hans-Jürgen Schatz, Armin Emrich, Simon Schobel, Gerhard Gaiser, Wolfgang Ehrler, Trainer Vitomir Arsenijevic. Vorne v. l.: Arno Ehret, Franz Bechler, Siegfried Stöcklin, Martin Huck, Sepp Schienle, Werner Voit.
Handball
vor 4 Stunden
Genießen heißt es am 28. Juli für die Handballfreunde. Den Auftritt des zweifachen deutschen Meisters und amtierenden Pokalsiegers Rhein-Neckar Löwen beim HGW Hofweier einfach nur genießen. Schließlich ist es fast eine halbe Ewigkeit her, als es zur Normalität zählte, dass sich absolute...
Paul Wörner tritt mit dem TC BW Oberweier heute bei BASF TC Ludwigshafen an.
Tennis
vor 7 Stunden
Volles Programm beim TC BW Oberweier: Die ersten Damen- und Herren-Teams haben einen Doppelspieltag, die Herren II das Derby gegen die TSG Lahr/Emmendingen II.
2. Inlinehockey-Bundesliga Süd
vor 10 Stunden
In der 2. Inlinehockey-Bundesliga kassierten die Blue Arrows Sasbach gegen die Freiburg Beasts eine 5:15-Heimniederlage und warten weiter auf den ersten Saison-Punkt. Für die Blue Arrows markierte U19-Defensivspieler Dennis Frickel seinen ersten Bundesligatreffer.
20. Sparkassen-Renchtalcup der Tennis-Damen in Oberkirch
vor 12 Stunden
Mit elf Qualifikationsspielen wurde am Donnerstag der 20. Sparkassen-Renchtalcup der Tennis-Damen auf der Anlage des TC Oberkirch eröffnet. Am Freitag (ab 13 Uhr) stehen 16 Spiele der ersten Hauptrunde auf dem Plan von Turnier-Direktorin Kathrin Haenel und ihrem Organisations-Team. Auch der...
Die Gengenbacherinnen Annika Fritsch, Saskia Wauer und Ines Bächle (v. l.) verteidigten ihren Staffel-Titel.
Leichtathletik
vor 12 Stunden
Am Dienstag startete die Leichtathletik-Mannschaft des TV Gengenbach mit Saskia Wauer (W11), Annika Fritsch (W12) und Ines Bächle (W13) bei den Ortenaumeisterschaften in der Langstaffel (3x800 m) der weiblichen U14 in Zell.
Fußball-Gedächtnisturnier beim SV Kork
vor 12 Stunden
Der SV Kork, Meister der Kreisliga B, Staffel 2 und Aufsteiger in die Fußball-Kreisliga A, veranstaltet am Samstag, 21. Juli, im Rahmen seines Sportfestes ein hochkarätig besetztes Fußball-Turnier.
Leichtathletik
vor 12 Stunden
Am Wochenende durften die beiden Hornberger Leichtathleten Simon Esslinger und Andrea Effinger auf badischer Ebene starten. Bei diesen Vierkampf-Meisterschaften der Schüler in Kehl und Schutterwald sprangen für beide jeweils Top-Ten-Platzierungen heraus.
Mädchen-Clubmeisterin Loana Heitz (2. v. r.) mit Mutter und Jugendwartin Sabine Heitz (l.) sowie Jungen-Clubmeister Maximillian Wieckenberg (2. v. l.) mit Opa und Clubpräsident Olaf Pohl (r.).
Golf
vor 12 Stunden
Der Golfclub Gröbernhof richtete in diesem Jahr eigene Clubmeisterschaften für die Jugend aus. Damit bekommt die mittlerweile stark angewachsene Jugend ihr eigenes Forum und dadurch auch mehr Wertschätzung. 
Doppelsieg der Roadrunners: Jonas Bender (l.) und Natalie Wangler.
Leichtathletik
vor 12 Stunden
Mit dem Langstreckenabend in Zell am Harmersbach ging am Dienstag eines der wenigen lokalen Leichtathletik-Events auf der 400-Meter-Bahn über die Bühne, bei dem ein 5000-Meter-Lauf angeboten wird. Im internationales Feld aus deutschen und französischen Läufern ging mit Natalie Wangler (Hohberg) und...
Lucas Zind ist der neue Kapitän des SV Niederschopfheim.
Unter der Lupe: SV Niederschopfheim (Fußball-Bezirksliga)
vor 19 Stunden
Nach einer enttäuschenden Saison als Absteiger aus der Fußball-Landesliga mit einem Trainerwechsel und Platz sechs in der Endabrechnung strebt der SV Niederschopfheim in der Bezirksliga wieder nach Höherem. »Wir wollen ganz oben mitspielen«, gibt der neue Trainer Dominic Künstle die Richtung vor.