Lokalsport

Anita Schätzle bleibt die beste deutsche Ringerin in der Klasse bis 75 kg. Die Haslacherin verteidigte in Koblenz souverän ihren Titel.

Autor: 
Michaela Quarti
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. März 2007
Sie waren großer Außenseiter und nutzten ihre Chance: Die »jungen Wilden« der FFW Offenburg holten sich gestern bei den deutschen Meisterschaften der Faustballer im westfälischen Kreuztal überraschend die Bronzemedaille. Den Titel sicherte sich Topfavorit Westfalia Hamm.
Kreuztal/Offenburg (red/ miqua). Das Ziel der jungen Offenburger um die Spielertrainer Michael Haas/Philipp Fischer war das Halbfinale, und das war bereits nach dem ersten Spiel erreicht. Beim 2:0 gegen den VfK Berlin hatten die Offenburger eine sensationelle Leistung gezeigt und waren so vorzeitig ins Halbfinale eingezogen. Das zweite Vorrundenspiel gegen Westfalia Hamm war nur noch für die Statistik. Im Halbfinale waren die Offenburger dann allerdings ohne Chance und mussten sich der favorisierten TK Hannover 0:2 geschlagen geben. Dabei wirkte sich eine Ellbogenverletzung von Bernd Konprecht negativ aus, der kaum mehr schlagen konnte. Eine starke Partie boten die Offenburger dann noch mal im Spiel um Platz drei. Gegen den Südmeister Spvgg. Weil der Stadt gelang ein 2:0-Erfolg, der nur im ersten Satz mit 21:19 gefährdet war. Im zweiten Satz dominierten die Offenburger mit 20:12 eindeutig. FFW – Weil der Stadt 2:0 (21:19, 20:12) In einem frischen Spiel sicherte sich die FFW Offenburg die Bronzemedaille. Vornehmlich im zweiten Durchgang dominierten die beiden Konprecht-Brüder, auch weil in dieser Spielphase die Weil der Städter zahlreiche Eigenfehler hatten. TK Hannover – FFW 2:0 (20:12, 20:18) In einem hochklassigen Halbfinale wurde es im letzten Satz für den TKH nochmals richtig ernst, denn die Offenburger waren von 15:19 noch hoffnungvoll auf 18:20 heran gekommen. Aber dann beendete Sascha Krause mit einem Kracher alle Offenburger Träume. Die Favoriten aus Hannover hatten in beiden Sätzen immer mehr vom Spiel, beendeten fast alle längeren Spielgänge für sich und zeigten ihre Stärken vornehmlich in Bandszenen, wo sie selbst unter schwierigsten Bedingungen noch Zähler setzten. Die FFW konnte die »Leinestädter« vor allem im Service nicht hinten halten und verschenkte damit für den Spielaufbau nötige Vorteile. Westfalia Hamm – FFW 2:0 (20:10, 20:11) Beide Mannschaften waren bereits vor der Partie für das Halbfinale qualifiziert, folglich begann eine rechte flotte Begegnung frei von taktischen Zwängen. Praktisch gleichauf, beendete man den ersten Satz, mit einem »kleinen Vorteil« für Hamm, denn Offenburg unterliefen zum Schluss einige Servicefehler. Wesentliche Höhepunkte passierten auch im zweiten Spielabschnitt nicht mehr. Beiden Teams war anzumerken, dass sie sich mit den Gedanken bereits bei kommenden Aufgaben befanden. Und so war es die Westfalia, die über Niels Pannewig diesen Durchgang schnell beendete. FFW – VfK Berlin 2:0 (20:12, 20:10) Während bei den Berlinern, die zuvor gegen Hamm herzerfrischenden Faustball geboten hatten, gar nichts mehr lief, boten die Offenburger mit den beiden Konprecht-Brüdern ein starkes Angriffs-Duo auf: Bernd servierte cool und clever wie in alten Zeiten, Bruder Stefan überraschte im Sprung mit vielen Körperdrehungen und kompromissloser Durchschlagskraft. Getragen wurde alles von einer Abwehr, die ungeheuer beweglich links und rechts die Räume dicht machte.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Samuel Schürlein durfte im ersten U18-Jahr mit Rang fünf sehr zufrieden sein.
vor 1 Stunde
Tischtennis
In Stuttgart fand am Wochenende das baden-württembergische Top-12-Ranglistenturnier der Altersklasse U18 statt. Mit dabei waren zwei Nachwuchskräfte von der DJK Offenburg. Mit Jana Kirner und Jele Stortz waren zwei weitere DJK-Talente freigestellt.  
vor 4 Stunden
Drachenfliegen
Bei der Weltmeisterschaft mit dem italienischen Udine als Startpunkt bleiben die deutschen Drachenflieger um den Gutacher Roland Wöhrle auf dem Bronze-Platz. Am Sonntag hätte der Vorsprung auf Rang 4 vergrößert werden können, wäre eine Schlechtwetterfront über dem Zielbereich 14 Minuten später...
Das Siegerpaar des 12. Gengenbacher Turn-Mix (v. l.): Katha- rina Bernhardt (TV Herbolzheim) und Christian Dehm (Stadt-Turnverein Singen).
vor 7 Stunden
Turnen
Ein echtes turnerisches Feuerwerk erlebten rund 500 begeisterte Zuschauer beim zwölften Gengenbacher Turn-Mix und feierten die Athleten in der Kinzigtalhalle mit lang anhaltendem Applaus.
vor 10 Stunden
Mountainbike
Bei der 25. Auflage des 12h-MTB-Rennens in Külsheim (Main-Tauber-Kreis) kämpften Clarissa Mai, Tanja Rall und Alfred Klausmann im Dreier-Mixed-Team um den Sieg. Das Trio des SC Hausach/Team LinkRadQuadrat verpasste nur knapp das Siegerpodest.
Hohbergs Jungtalent Tom Schaufler gab am Wochenende in Stuttgart eine Kostprobe seines Könnens.
vor 12 Stunden
Tischtennis
Tischtennis-Talent Tom Schaufler (TTSF Hohberg) ist der beste Jugendliche in Baden-Württemberg. Beim Ranglistenturnier der zwölf Besten der U18 gab es in Stuttgart nur eine Niederlage – und das gegen Samuel Schürlein von der DJK Offenburg, der Fünfter wurde.
Michael Oehler verlässt Bundesliga-Absteiger SG BBM Bietigheim.
vor 12 Stunden
Handball
Michael Öhler, der einst für den TuS Schutterwald und den HC Hedos Elgersweier Handball spielte, verlässt Bundesliga-Absteiger SG BBM Bietigheim, um künftig bei Drittligist TGS Pforzheim zu spielen.
Die Vertreter der Vereine bei der Auslosung des Brandenkopf-Cups 2019. V. l.: Karl-Heinz Schüle und Manuel Christ (beide DJK Prinzbach), Hans Peter Kahn (FV Biberach), Frank Lehmann und Heiko Breig (beide SV Oberharmersbach), Christian Pristl (FV Zell a.H.), Philip Lehmann und Dieter Heizmann (beide FV Unterharmersbach), Andreas Christ, Michaela Becherer und Glücksfee Lara Sell.
vor 12 Stunden
Fußball
Zum 12. Mal wird der Brandenkopf-Cup ausgespielt – diesmal von Mittwoch bis Sonntag auf dem Kunstrasenplatz der DJK Prinzbach. Die favorisierten Bezirksligateams SV Oberharmersbach, FV Unterharmersbach und FV Zell a. H. treffen auf das Kreisliga-A-Team von Gastgeber DJK Prinzbach sowie die beiden B...
vor 12 Stunden
Sparkassen-Renchtalcup der Tennis-Damen in Oberkirch
»Der Ablauf war perfekt, dank der guten Zusammenarbeit unseres Teams. Die Qualität war hoch", so die Bilanz von Turnier-Direktorin Kathrin Haenel nach der Siegerehrung des 21. Sparkassen-Renchtalcups am Sonntag iauf der Anlage des TC Oberkirch. Und es ist sicher, dass auch nächstes Jahr ein Tennis-...
Stefan Grampp (l.) und Hans Örtel wurden ausgezeichnet.
vor 12 Stunden
Fußball
Beim ersten Lehrabend der Fußball-Schiedsrichtergruppe Hanauerland zur neuen Saison konnten Gruppenobmann Willi Hofmann und Bezirksschiedsrichterobmann Wilfried Pertschy zwei ganz besondere Ehrungen nachholen. Die beiden Jubilare waren bei der Jahreshauptversammlung in Linx verhindert. 
Stolze Gewinner des Ü35-Bezirkspokals (hinten v. l.): Trikotsponsor Stefan Lehmann, Daniel Uhl (AH-Boss FVU), Angel Gutierrez (AH-Coach), Christian Dittrich, Florian Riehle (AH-Boss ZFV), Stefan Teufel, Clemens Lehmann, Norbert Laifer, Christian Wagner, Matthias Lehmann, Patrick von Kopp-Ostrowski, Achim Pockrandt (Südbadischer Fußballverband). Vorne v. l.: Marcel Jung, Michael Harter, Wolfgang Fischer, Jarek Chrobok, Alexander Schwendemann, Matthias Burger, Matthias Maier, Alexander Keil.
vor 12 Stunden
Fußball
Toller Erfolg für die Alten Herren der SG Zell/Unterharmersbach: Durch einen 5:1-Sieg am Freitagabend im Eckwaldstadion in Unterharmersbach holte die Truppe erstmals den Ü35-Bezirkspokal. Im September geht es nun gegen den SV Oberachern, den Pokalsieger des Bezirks Baden-Baden.  
vor 19 Stunden
Tanzsport
Die Abteilung »Dance« des Turnvereins Haslach bietet herausragende Angebote, auch gekrönt durch besondere sportliche Erfolge. Zu den regionalen und nationalen Titeln zählen zwei Deutsche Meisterschaften im Jazzdance. 
Hauptorganisator Reinhard Broß (hinten links) sowie der 1. Vorsitzende des TC BW Bohlsbach Peter Sachs, Bürgermeister Hans-Peter Kopp und Bohlsbachs Ortsvorsteherin Nicole Kränkel-Schwarz (hinten von rechts) mit den Teilnehmern.
vor 22 Stunden
Tennis
78 Kinder und Jugendliche aus sechs Offenburger Vereinen ermittelten vergangene Woche ihre Tennis-Stadtmeister. Die Finalspiele der zehn Kategorien am Sonntag auf der Anlage des TC Bohlsbach lockten zahlreiche Besucher an.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.