Handball-Landesliga der Frauen

ASV Ottenhöfen peilt "oberen Mittelplatz" an

Autor: 
Berthold Gallinat
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Die ASV-Damen gehen mit Optimismus in die neue Spielrunde. Hinten von links: Tatjana Harter, Cora Blust, Andrea Kopp, Luisa Spinner, Elena Bauer, Sarah Lepold, Trainer Wolfgang Harter. Vorn von links: Annalena Harter, Rebecca Schober, Isabelle Bohnert, Lisa Wöhrle, Daria Fantoli, Regina Zink. Nicht auf dem Bild: Stefanie Vogt, Katharina Münz, Sarah Schnurr, Sandra Roth, Co-Trainer Rainer Merkel. ©Berthold Gallinat

Konsolidierung in der Landesliga haben sich die Handballerinnen des ASV Ottenhöfen nach ihrem Abstieg aus der Südbadenliga als Ziel für die neue Verbandsrunde gesetzt.

»Die letzte Runde war richtig schwer, aber die Mannschaft ist zusammen geblieben und der Mannschaftsgeist ist sehr gut. Wir gehen somit mit Optimismus und frischem Ehrgeiz in die Spielrunde«, teilt Trainer Wolfgang Harter mit und formuliert etwas zurückhaltend als sportliches Ziel: einen Platz im oberen Mittelfeld der Landesliga. Hintergrund dafür ist, dass es ihm sehr wichtig ist, die Nachwuchsspielerinnen aus den A-Mädchen einzubauen. »Das benötigt einfach Geduld und Zeit«, weiß er aus Erfahrung. 
Die Frauen des ASV haben ein intensives Trainingsprogramm hinter sich. Seit dem 1. Juli wird drei Mal pro Woche trainiert, bei einer Trainingseinheit sind auch A-Mädchen eingebunden. Der Kader ist mit 16 Spielerinnen gut besetzt, 
Torfrau Isabelle Bohnert und Cora Blust laborieren noch an kleinen Blessuren, Rebecca Schober benötigt nach ihrem Kreuzbandriss in der vergangenen Runde noch Rekonvaleszenzzeit.
Die Handballrunde beginnt am 14. September, die ASV-Damen treten zwei Mal auswärts in Meißenheim und in Kappelwindeck an.
Das erste Heimspiel in der Schwarzwaldhalle wird dann am 7. Oktober gegen die Damen des BSV Sinzheim angepfiffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
18.12.2018
Eine Mission im Team
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 2 Stunden
Volleyball-Oberliga Baden
Mit einem 3:0-Heimsieg gegen den SC KIT (Sportverein des Karlsruher Instituts für Technologie) startete der TV Kappelrodeck ins neue Spieljahr der Volleyball-Oberliga Baden.
vor 4 Stunden
Kolumne
Fußballaktien sind nur was für ganz hartgesottene Zocker, glaubt Kolumnist Oskar Beck.
In 25 Jahren hat sich der Kinzigtal-Cup in Haslach einen guten Ruf unter den Vereinen der Region erworben.
vor 4 Stunden
Fußball
In diesem Jahr veranstaltet der Jugendausschuss des SV Haslach den Kinzigtal-Cup für Juniorenmannschaften zum 25. Mal in der Eichenbach-Sporthalle. Mit dem Bau der Halle 1993/1994 wurde auch beim SV Haslach überlegt, wie man diese nutzen könnte. Unter dem damaligen Jugendleiter Leo Obert wurde so...
vor 4 Stunden
Fußball
Im Rahmen der Weihnachtsfeier des Fußball-A-Kreisligisten SV Ödsbach war Vorsitzender Reinhard Huber sichtlich überrascht, als der Bezirksvorsitzende Heinz Schwab, seine Stellvertreterin Kerstin Rendler und der Bezirks-Schiedsrichterobmann Wilfried Pertschy die Feierlichkeiten aufsuchten. Und das...
Marco Kinnast, Nr. 3 des TTC Steinach II, feierte gegen Haslach zwei Einzelsiege.
vor 4 Stunden
Tischtennis
 Die Tischtennisfrauen des TTC Steinach siegten am vergangenen Wochenende 8:5 gegen die stark aufspielenden Frauen des TV Bühl.
Am Sonntag bestritten der SV Ortenberg (r.) und der VfR Elgersweier das Finale beim Hallenturnier in Zunsweier, auch für das Hohberg-Masters am Wochenende haben beide Vereine Mannschaften gemeldet.
vor 11 Stunden
Hallenfußball
Der Abschluss der Ortenauer Hallenfußballturniersaison ist am Wochenende wieder in der Hohberghalle in Niederschopfheim. Das Hohberger Hallenmasters wird zum 45. Mal ausgetragen – erstmals um den Casamore-Cup. 24 Mannschaften haben gemeldet, Titelverteidiger ist der SC Lahr.
vor 14 Stunden
Handball-Weltmeisterschaft
Der WM-Handball-Kracher zwischen Deutschland und Weltmeister Frankreich am Dienstag  sorgte auch beim TV Willstätt für Stimmung und Gesprächsstoff, denn vier Franzosen stehen im aktuellen Kader des Drittliga-Neulings. Gemeinsam wurde das WM-Duell vor dem Bildschirm im Clubhaus des TV Auenheim...
Mark Bosselmann bleibt dem SV Oberachern erhalten, weil alle im Vorstand wieder an einem Strang ziehen.
vor 18 Stunden
Fußball-Oberliga
Positive Wende im Fall SV Oberachern: Sponsor und Sport-Vorstand Mark Bosselmann tritt von seinem Rücktritt beim Fußball-Oberligisten zurück. Jetzt will er das Oberliga-Projekt »mit all seinen Konsequenzen« am Leben erhalten.
Saisoneinstieg in Mannheim (v. l.): Jan Knosp, Nele Neumann, Felix Frühn, Ines Ruf, Elija Calließ, Leonie Hunker und Marc Ebermann.
vor 20 Stunden
Leichtathletik
Mit großen Teilnehmerfeldern und starken Gegnern auch von außerhalb Baden-Württembergs war das Hallensportfest der Leichtathleten in Mannheim ein hochkarätiges Kräftemessen für das Team der LG Offenburg.
Helena Junker, Finn Heitzmann, Patrik Schrempp, Justin Woit, Nicola Müller und Sina Böhle (v. l.) in Mannheim.
vor 20 Stunden
Leichtathletik
Gute Leistungen präsentierte der Nachwuchs des LFV Schutterwald in der Mannheimer Leichtathletikhalle. Justin Woit und Helena Junker (beide U16) konnten in den Sprintdisziplinen voll überzeugen. 
Der Viertplatzierte Pirmin Benz hatte bei der Cross-DM Pech und musste mehrfach das Rad wechseln.
vor 23 Stunden
Radsport
Am vergangenen Wochenende fand im Berliner Vorort Kleinmachnow die deutsche Meisterschaft im Radcross statt. Gleichzeitig war diese Veranstaltung auch das Finale der diesjährigen nationalen Cross-Saison und der Abschluss der Deutschland-Cup-Rennserie 2018/2019.
16.01.2019
Kolumne
Ex-Handball-Bundestrainer Armin Emrich kommentiert das Spiel gegen Frankreich bei der WM.