Handball-Landesliga Nord

ASV Ottenhöfen startet gut vorbereitet

Autor: 
Berthold Gallinat
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

»Alle Mann an Bord« sind beim ASV Ottenhöfen. Hinten von links: Trainer Sigurjón Sigurdsson, Tobias Fischer, Manuel Schnurr, Fabian Schnurr, Nikolas Horn, Marco Steimle, Pascal Harter, Lukas Blust, Maximilian Münz, Michael Wagner. Vorn von links: Marco Blank, Christopher Münz, Michael Doll, Dominik Huber, Nicolas Nock, Roman Schmälzle, Philipp Schmälzle. ©Berthold Gallinat

Die Mannschaft des ASV Ottenhöfen ist auf die am Wochenende beginnende Handball-Landesliga-Saison gut vorbereitet. Das bestätigt Trainer Sigurjón Sigurdsson, der mit seinem Team am Samstag mit dem Gastspiel bei der TS Kehl die Runde eröffnet.

Die Saison für die Landesliga-Handballer des  ASV Ottenhöfen beginnt am kommenden Samstag, 15. September, dort, wo die vergangene Runde beendet wurde: mit einem Auswärtsspiel bei der Turnerschaft Kehl. Bis auf Torhüter Michael Doll sind alle Spieler gesund und fit.
Am Samstag endet dann die Zeit der Vorbereitung und der Testspiele. Seit dem 3. Juli standen beim ASV drei Trainingseinheiten pro Woche auf dem Plan. Coach Sigurjón Sigurdsson ist begeistert von seiner Truppe: »Die Trainingsbeteiligung ist sehr hoch, die Stimmung in der Mannschaft ist bestens und die Jungs sind heiß auf die Runde. Und diejenigen, die zwischenzeitlich im Urlaub waren, haben ihre Form und Fitness im Urlaub nicht verloren.« Besonders freut den Ex-Bundesligiaspieler, dass er nach dem Verletztenpech der vergangenen Runde, als zeitweise fünf Stammspieler zu Beginn der Verbandsrunde ausfielen, jetzt zu Beginn der neuen Saison auf alle Feldspieler zurückgreifen kann. Michael Wagner, Philipp und Roman Schmälzle, sind wieder dabei, auch Manuel Schnurr konnte seine Schulterblessur auskurieren. 

- Anzeige -

Keeper Doll nicht fit

Nur Keeper Michael Doll ist momentan etwas lädiert. Eine Diagnose stehe noch aus. Stefan Schmelzle hat seine Handballerkarriere offiziell beendet, will aber ab und zu mittrainieren. Uwe Armbruster legt aus beruflichen Gründen ein Jahr Pause ein. 
»Meine Zielsetzung ist immer, sich im Vergleich zum Vorjahr zu verbessern«, ist die Vorgabe von Sigurjón Sigurdsson für die neue Spielrunde. Die vergangene Saison beendete der ASV auf Rang vier. 
Wie schon in den vergangenen Jahren praktiziert, sollen die Nachwuchsspieler in den Kader integriert werden. Bestes Beispiel ist Lukas Blust, der zuletzt eine starke Runde spielte. Jetzt rücken Tobias Fischer, Carlos Schmälzle und Jonathan Bohnert nach, bekommen  aber auch noch parallel in der zweiten Mannschaft Spielpraxis. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Handball-Programm am Wochenende
vor 2 Stunden
Zweiter Spieltag in der Handball-Landesliga, Nord. Während der TuS Großweier nach der Heimniederlage gegen den TuS Oppenau nun die Visitenkarte bei der Drittliga-Reserve des TVS Baden-Baden/Sandweier abgibt, haben die Renchtäler erstmals in dieser Saison Heimrecht. Der TuS Oppenau erwartet die TS...
Fußball-Bundesliga
vor 9 Stunden
Nach nur einem Punkt aus drei Spielen überlegt SC-Trainer Christian Streich, seine Mannschaft für das Auswärtsspiel beim gut gestarteten VfL Wolfsburg (Samstag, 15.30 Uhr) taktisch und personell zu verändern. Ein Wechsel ist sowieso unumgänglich, weil Pascal Stenzel nach seiner gelb-roten Karte...
Fußball-Verbandsliga Südbaden
vor 12 Stunden
Einen Gegner auf Augenhöhe erwartet Neuling TuS Oppenau (16. Platz/2 Punkte) am Sonntag (15 Uhr) am heimischen Haldenhofe. Denn auch der SV Kuppenheim (11./6) ist sicher nicht im Soll. Mit dem ersten Saisonsieg könnten die Renchtäler bis auf einen Zähler an die Murgtäler ranrücken.  
Fußball-Verbandsliga
vor 15 Stunden
Im Blickpunkt des achten Spieltages in der Fußball-Verbandsliga steht das prestigeträchtige Derby zwischen den beiden Traditionsvereinen Kehler FV (8. Platz/10 Punkte) und Spitzenreiter Offenburger FV (19 Punkte). Mit Blick auf die Tabelle und die jüngsten Resultate sind die Gäste von der Badstraße...
Adrian Volk erwartet mit seinen Kollegen am Sonntag den VfL Günzburg.
A-Jugend-Bundesliga
vor 18 Stunden
Im zweiten Heimspiel der Jugend-Bundesliga erwartet den TuS Schutterwald am Sonntag (16 Uhr) mit dem VfL Günzburg kein unbekannter Gegner.
Frauenfußball-Bundesliga
vor 18 Stunden
Nach der geglückten Heimpremiere mit dem torlosen Remis gegen Südbaden-Konkurrent SC Freiburg, gibt Frauenfußball-Bundesligist SC Sand am Sonntag (Anpfiff, 14 Uhr) im Karl-Liebknecht-Stadion bei Turbine Potsdam seine Visitenkarte ab.
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
vor 18 Stunden
Mit einer 2:6-Packung im Gepäck kehrte Fußball-Oberligist SV Oberachern vom Gastspiel in Freiberg zurück. Am Samstag hat das Team von Trainer Mark Lerandy wieder ein Heimspiel vor der Brust. Der  FV Ravensburg gatiert um 15.30 Uhr am Waldsee.
Bundesliga-Tippspiel
vor 19 Stunden
An jedem Spieltag der Fußball-Bundesliga hat ein Leser/eine Leserin die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren. Die Sportredaktion der Mittelbadischen Presse sucht den Tipp-Meister der Saison 2018/19. Diesmal: Eva Schaub gegen Patrick Schmider.
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 21 Stunden
Schon am dritten Kampftag kommt es zum großen Lokal-Derby zwischen den benachbarten Ringerhochburgen KSV Haslach und VfK Mühlenbach. Kampfbeginn ist am Samstag um 20 Uhr in der Eichenbach-Sporthalle.
Voller Einsatz – wie hier von Rene Wöhrle – ist beim TuS Schutterwald auch am Samstag im Spiel beim TV Oberkirch gefragt.
Handball-Südbadenliga
21.09.2018
Nach dem erfolgreichen Saisonstart wartet auf Handball-Südbadenligist TuS Schutterwald die nächste hohe Hürde: Am Samstag um 20 Uhr steigt in der Oberdorfsporthalle das Ortenau-Derby beim TV Oberkirch, vor dem TuS-Coach Nico Baumann sagt: »Zwei Punkte sind unser Anspruch.«
Handball-Südbadenliga
21.09.2018
Nach dem Auftaktsieg beim Neuling TuS Oberhausen erwartet Handball-Südbadenligist TuS Helmlingen  am Sonntag, 17 Uhr, in der Rhein-Rench-Halle im ersten Heimspiel der Saison die SG Köndringen/Teningen II.
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
21.09.2018
In der Fußball-Oberliga Baden Württemberg hat der SV Linx eine lösbare Auswärtsaufgabe vor der Brust. Der Neuling gastiert am Samstag um 14 Uhr beim aktuellen  Schlusslicht FC Normannia Gmünd.