Ringer-Bundesliga

ASV Urloffen kann wieder siegen

Autor: 
rsch
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. September 2018
Urloffens Neuzugang Avgustin Spasov (rotes Trikot) zeigte ein starkes Debüt in seinem Kampf gegen Dennis Decker.

Urloffens Neuzugang Avgustin Spasov (rotes Trikot) zeigte ein starkes Debüt in seinem Kampf gegen Dennis Decker. ©Jo Borsi

Saisonauftakt nach Maß: Der ASV Urloffen zwang im ersten Saison-Heimkampf in der DRB-Ringer-Bundesliga Südwest den KV Riegelsberg mit 20:9 in die Knie. Die vergangenen Saison hatte der ASV noch mit null Punkten als Letzter abgeschlossen.

Ringen vom Feinsten, bedingungsloser Siegeswille, spannende Kämpfe bis zum Schlussgong, unbändiger Jubel der Zuschauer und freudestrahlende Gesichter der Verantwortlichen, das alles gab es am Samstag beim ersten Kampf des ASV Urloffen. Die bis unter die Haarspitzen motivierten »Hornets« rangen in beindruckender Manier die Saarländer vom KV Riegelsberg regelrecht an die Wand. Es herrschte eine Stimmung in der Halle wie zu den besten Zeiten des ASV. 

57 kg (Freistil): Hochkonzentriert und beherzt diktierte Nico Megerle den ersten Kampf gegen Paul Riemer. Er sammelte mit einem Feuerwerk an Beinangriffen Punkt um Punkt. Kurz vor Ende der ersten Kampfzeit machte Megerle den Sack zu und gewann nach sehr starker Leistung per technischer Überlegenheit (4:0).

130 kg (gr.-röm.): Gabriel Fix hatte im Schwergewicht mit Kevin Arend einen »Schrank« vor sich stehen. Doch Fix rang konzentriert und hatte stets die Oberhand. Nach einer angeordneten Bodenlage drehte Fix den Saarländer sauber durch und verteidigte sehr geschickt seinen 3:1-Arbeitssieg (5:0).

61 kg (gr.-röm): Die Feuertaufe von Neuzugang Avgustin Spasov hätte besser nicht sein können. Zunächst verlief der Kampf gegen den deutschen Spitzenringer Dennis Decker noch auf Augenhöhe. Nach einer Bodenlage zeigte der Bulgare im Dienste der »Hornets« seine Qualitäten und drehte Decker mehrfach. Auch in der zweiten Kampfhälfte hatte der überforderte Decker nicht mehr viel entgegenzusetzen. Verdient verließ der ASV-Athlet beim Stand von 10:1 als Punktesieger die Matte (8:0).

98 kg (Freistil): Der wiedergenesene Leo Kempf begann gegen Viacheslav Sugako gewohnt schnell und konzentriert. Beide Athleten schenkten sich nichts und rangen am Limit. Von den Fans getragen, kämpfte Kempf wie ein Löwe, musste aber dennoch einen 6:1-Punktesieg des bärenstarken Russen akzeptieren (8:2).

- Anzeige -

66 kg (Freistil): Auf verlorenem Posten stand Riegelsbergs Kevin Müller gegen Luca Megerle. Nach mehreren sehenswerten Aktionen wurde das ungleiche Duell beim 16:0 aufgrund von technischer Überlegenheit beendet (12:2).

86 kg (gr.-röm): Für den verletzten Jan Rotter ging Cheftrainer Michael Schneider gegen den französischen Spitzenringer Anthony Tantini auf die Matte. Gleich zu Kampfbeginn konnte der Saarländer einen Schwunggriff ansetzen, der ihm fünf Punkte einbrachte. Schneider versuchte zwar alles, konnte aber gegen Tantini eine 0:10-Punkteniederlage nicht abwenden (12:5).

71 kg (gr.-röm.): Gewohnt offen und aggressiv begann Van Meier den Kampf. Er diktierte dem Gegner seinen Stil auf und punktete spektakulär. Am Ende standen 13:4 Punkte für Urloffens Junioren-WM-Teilnehmer (15:5).

80 kg (Freistil): Marius Atofani rang gegen den routinierten Andreas Skodawessely taktisch brillant, punktete zur rechten Zeit, verteidigte sehr geschickt und kam so zu einem hochverdienten 3:1-Punktesieg. Nun war den »Horntes« der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen (16:5).

75 kg (Freistil): Unglücksrabe des Abends war sicherlich Nicolai Chireacov, der für den verletzten Stefan Käppeler, in dieser Saison in die Bresche springt. Er hatte den international erfahrenen Bulgaren Georgiy Zlatov zum Gegner. Nach einem ersten Abtasten lag Chireacoy dank wieselflinker Aktionen mit vier Punkten in Front. Der Saarländer glich zwar aus. Chiriacov setzte wieder nach und holte nochmals eine Zweier-Wertung. Im weiteren Kampfverlauf kam er dann in eine gefährliche Lage, aus der er sich nicht mehr befreien konnte (16:9).

75 kg (gr.-röm.): Im letzten Duell rang Raphael Langenecker für den in Bulgariens Nationalmannschaft berufenen Svilen Kostadinov gegen Deyvid Yankov. Der Riegelsberger ging erwartungsgemäß sehr schnell mit acht Punkten in Führung. Langenecker konnte einen Angriff kontern und brachte damit Kostadinov in Not. Bei dieser Aktion verletzte sich der Saarländer so schwer, dass er verletzungsbedingt aufgeben musste (20:9).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Handball
vor 1 Stunde
Am Sonntag steht für die Handballer und Handballerinnen der SG Schenkenzell/Schiltach der nächste gemeinsame Heimspieltag in der Nachbarschaftssporthalle auf dem Programm. Beide Teams treffen auf die HSG Dreiland und haben schwierige Hausaufgaben.
FBC-Angreifer Sven Muckle rechnet mit einer kampfbetonten Partie.
Faustball-Bundesliga
vor 1 Stunde
Am Samstag um 19 Uhr steht das nächste Spiel für die Bundesliga-Faustballer des FBC Offenburg auf dem Programm. Im Gastspiel bei Aufsteiger TV Unterhaugstett geht es für beide Teams um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Ein Sieg in dieser Begegnung kann für die Ortenauer der erste...
Fußball-Landesliga, Staffel 1
vor 1 Stunde
Am ersten Rückrundenspieltag der Fußball-Landesliga haben die Kellerkinder SV Stadelhofen (16. Platz/7 Punkte) und SV Freistett (13./14) Auswärtsaufgaben zu lösen. Die Renchtäler gastieren beim FSV Altdorf (11./17) und die Rheinauer bei der Spielvereinigung Ottenau (14./10). Ebenfalls auswärts,...
Handball-Südbadenliga
vor 1 Stunde
Ortenau-Derby und gleichzeitig Duell zweier Tabellen-Nachbarn: Handball-Südbadenligist TV Oberkirch (9. Platz/8:10 Punkte) empfängt am Samstag um 20 Uhr in der Oberdorfsporthalle Neuling HSG Ortenau Süd (9./7:11).  
Handball-Landesliga Süd
vor 1 Stunde
Da es im Auswärtsspiel beim Aufsteiger HG Müllheim/Neuenburg nicht zum erhofften Befreiungsschlag gereicht hat, nimmt die SG Gutach/Wolfach (mit 4:12 Punkten auf dem vorletzten Platz) in der Heimpartie gegen den TV Pfullendorf den nächsten Anlauf. Am Samstag ist um 20 Uhr Anpfiff in Wolfachs...
Fußball-Verbandsliga
vor 1 Stunde
Es ist am Wochenende der erste Rückrunden-Spieltag in der Fußball-Verbandsliga. Der Kehler FV (10. Platz/20 Punkte) reist am Sonntag zum FV Lörrach-Brombach (8./21) und sich für die 1:5-Niederlage in Endingen rehabilitieren. Mut getankt hat Schlusslicht TuS Oppenau (9 Punkte) nach den Auswärtssieg...
Handball-Südbadenliga
vor 1 Stunde
Für die Südbadenliga-Handballer des TuS Helmlingen steht am Samstagabend (20 Uhr, Neue Halle Bühl) das Auswärtsspiel bei der SG Kappelwindeck/Steinbach auf dem Plan. Laut Tabellensituation spricht einiges für die Hanauerländer, denn mit 14:2 Zählern und dem zweiten Tabellenplatz stehen sie deutlich...
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 1 Stunde
Einmal im Jahr möchte sich der KSV Haslach mit einem Kampftag im Dorfgemeinschaftshaus Bollenbach bei den vielen Anhängern von der anderen Kinzig-Seite bedanken. Und am morgigen Samstag gastiert mit dem KSV Rheinfelden der Überflieger der Liga, der alle bisherigen Saison-Kämpfe gewann und 24:0...
Ringer-Regionalliga Baden-Württemberg
vor 1 Stunde
Für den sicheren Verbleib in der Regionalliga benötigt der KSV Hof­stetten noch vier Punkte, also zwei Siege. Einen davon könnten die Kinzigtäler am Samstag vor den eigenen Fans gegen den Tabellenvierten SRC Viernheim landen.
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
vor 1 Stunde
Nach der 0:4-Niederlage, die erste der laufenden Saison im heimischen Waldseestadion, gegen den 1. Göppinger SV gibt Fußball-Oberligist SV Oberachern am morgigen Samstag, 14.30 Uhr, im Kaiserstuhlstadion beim Bahlinger SC seine Visitenkarte ab.  
Philipp Gänshirt (l.) vom Budo-Club Offenburg mit seinem stolzen Trainer Martin Ernst.
Judo
vor 1 Stunde
 In Kirchberg an der Murr fand die deutsche Judo-Pokalmeisterschaft der Frauen und Männer statt. Unter den knapp 200 teilnehmenden Judokas aus 17 Landesverbänden startete auch Philipp Gänshirt für den Budo-Club Offenburg. In der Gewichtsklasse -90kg bewies er einmal mehr seine derzeitige Topform...
Michael Herzog und Kollegen erwarten morgen im Derby Elgersweier.
Handball-Südbadenliga
vor 8 Stunden
Derby in der Hohberghalle: Am Samstag um 19.30 Uhr empfängt der HGW Hofweier, mit 18:2 Punkten Spitzenreiter der Handball-Südbadenliga, den Nachbarn HC Hedos Elgersweier (5. Platz/10:6 Punkte). Spiele beider Mannschaften versprechen in der Regel Hochspannung.  

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
vor 13 Stunden
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige