Ringer-Bundesliga

ASV Urloffen kann wieder siegen

Autor: 
rsch
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. September 2018
Urloffens Neuzugang Avgustin Spasov (rotes Trikot) zeigte ein starkes Debüt in seinem Kampf gegen Dennis Decker.

Urloffens Neuzugang Avgustin Spasov (rotes Trikot) zeigte ein starkes Debüt in seinem Kampf gegen Dennis Decker. ©Jo Borsi

Saisonauftakt nach Maß: Der ASV Urloffen zwang im ersten Saison-Heimkampf in der DRB-Ringer-Bundesliga Südwest den KV Riegelsberg mit 20:9 in die Knie. Die vergangenen Saison hatte der ASV noch mit null Punkten als Letzter abgeschlossen.

Ringen vom Feinsten, bedingungsloser Siegeswille, spannende Kämpfe bis zum Schlussgong, unbändiger Jubel der Zuschauer und freudestrahlende Gesichter der Verantwortlichen, das alles gab es am Samstag beim ersten Kampf des ASV Urloffen. Die bis unter die Haarspitzen motivierten »Hornets« rangen in beindruckender Manier die Saarländer vom KV Riegelsberg regelrecht an die Wand. Es herrschte eine Stimmung in der Halle wie zu den besten Zeiten des ASV. 

57 kg (Freistil): Hochkonzentriert und beherzt diktierte Nico Megerle den ersten Kampf gegen Paul Riemer. Er sammelte mit einem Feuerwerk an Beinangriffen Punkt um Punkt. Kurz vor Ende der ersten Kampfzeit machte Megerle den Sack zu und gewann nach sehr starker Leistung per technischer Überlegenheit (4:0).

130 kg (gr.-röm.): Gabriel Fix hatte im Schwergewicht mit Kevin Arend einen »Schrank« vor sich stehen. Doch Fix rang konzentriert und hatte stets die Oberhand. Nach einer angeordneten Bodenlage drehte Fix den Saarländer sauber durch und verteidigte sehr geschickt seinen 3:1-Arbeitssieg (5:0).

61 kg (gr.-röm): Die Feuertaufe von Neuzugang Avgustin Spasov hätte besser nicht sein können. Zunächst verlief der Kampf gegen den deutschen Spitzenringer Dennis Decker noch auf Augenhöhe. Nach einer Bodenlage zeigte der Bulgare im Dienste der »Hornets« seine Qualitäten und drehte Decker mehrfach. Auch in der zweiten Kampfhälfte hatte der überforderte Decker nicht mehr viel entgegenzusetzen. Verdient verließ der ASV-Athlet beim Stand von 10:1 als Punktesieger die Matte (8:0).

98 kg (Freistil): Der wiedergenesene Leo Kempf begann gegen Viacheslav Sugako gewohnt schnell und konzentriert. Beide Athleten schenkten sich nichts und rangen am Limit. Von den Fans getragen, kämpfte Kempf wie ein Löwe, musste aber dennoch einen 6:1-Punktesieg des bärenstarken Russen akzeptieren (8:2).

- Anzeige -

66 kg (Freistil): Auf verlorenem Posten stand Riegelsbergs Kevin Müller gegen Luca Megerle. Nach mehreren sehenswerten Aktionen wurde das ungleiche Duell beim 16:0 aufgrund von technischer Überlegenheit beendet (12:2).

86 kg (gr.-röm): Für den verletzten Jan Rotter ging Cheftrainer Michael Schneider gegen den französischen Spitzenringer Anthony Tantini auf die Matte. Gleich zu Kampfbeginn konnte der Saarländer einen Schwunggriff ansetzen, der ihm fünf Punkte einbrachte. Schneider versuchte zwar alles, konnte aber gegen Tantini eine 0:10-Punkteniederlage nicht abwenden (12:5).

71 kg (gr.-röm.): Gewohnt offen und aggressiv begann Van Meier den Kampf. Er diktierte dem Gegner seinen Stil auf und punktete spektakulär. Am Ende standen 13:4 Punkte für Urloffens Junioren-WM-Teilnehmer (15:5).

80 kg (Freistil): Marius Atofani rang gegen den routinierten Andreas Skodawessely taktisch brillant, punktete zur rechten Zeit, verteidigte sehr geschickt und kam so zu einem hochverdienten 3:1-Punktesieg. Nun war den »Horntes« der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen (16:5).

75 kg (Freistil): Unglücksrabe des Abends war sicherlich Nicolai Chireacov, der für den verletzten Stefan Käppeler, in dieser Saison in die Bresche springt. Er hatte den international erfahrenen Bulgaren Georgiy Zlatov zum Gegner. Nach einem ersten Abtasten lag Chireacoy dank wieselflinker Aktionen mit vier Punkten in Front. Der Saarländer glich zwar aus. Chiriacov setzte wieder nach und holte nochmals eine Zweier-Wertung. Im weiteren Kampfverlauf kam er dann in eine gefährliche Lage, aus der er sich nicht mehr befreien konnte (16:9).

75 kg (gr.-röm.): Im letzten Duell rang Raphael Langenecker für den in Bulgariens Nationalmannschaft berufenen Svilen Kostadinov gegen Deyvid Yankov. Der Riegelsberger ging erwartungsgemäß sehr schnell mit acht Punkten in Führung. Langenecker konnte einen Angriff kontern und brachte damit Kostadinov in Not. Bei dieser Aktion verletzte sich der Saarländer so schwer, dass er verletzungsbedingt aufgeben musste (20:9).

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 7 Stunden
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Leonie Patsch hatte mit Rang sechs im Deutschlandpokal noch mal einen guten Abschluss.
vor 2 Stunden
Skisport
Die letzten Rennen der Deutschlandpokalserie und der SkiLiga wurden am Oberjoch am Iseler (Trainingszentrum ATA, Allgäu) ausgetragen. Die Skiliga BaWü und die Skiliga Bayern sind die höchsten deutschen Mannschaftswettbewerbsserien im alpinen Ski-Rennsport. 
Jana Kirner siegte in der Trostrunde.
vor 5 Stunden
Sport
Ohne Medaille kehrten die zwei Tischtennis-Talente der DJK Offenburg, Jana Kirner (Mädchen) sowie Jele Stortz (Schülerinnen), von den mit 8000 Dollar dotierten French Open aus Metz zurück.
Jonas und Marilena Jundt vom TSC Schwarz-Weiß Offenburg tanzten auf Rang zwei.
vor 8 Stunden
Tanzsport
Zwölf Turniere in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen standen am Wochenende auf dem Programm des TSC Schwarz-Weiß Offenburg, der zum traditionellen Frühjahrstanzturnier in die Freihofhalle in Offenburg-Waltersweier eingeladen hatte. Über 70 Tanzpaare aus dem süddeutschen Raum lieferten...
vor 11 Stunden
Badminton
Am Wochenende gewann die Badmintonmannschaft des FC Kirnbach souverän mit 7:1 das letzte Saisonspiel beim BV Achern. 
vor 13 Stunden
Fußball, südbadischer Pokal
Titelverteidiger SV Linx ist im Halbfinale des südbadischen Pokals unglücklich gescheitert. Am Mittwochgab es beim Oberliga-Duell in Villingen eine 1:2-Niederlage nach Verlängerung.  
vor 14 Stunden
Kunstradsport
Starke Auftritte hatten die Kunstradsportler des RSV Gutach beim 2. »Junior Masters«. Hanna Bothe und Julia Schondelmaier erreichten im hessischen Wölfersheim erstmals das Abendfinale in dieser Serie. Lena Moser und Mario Stevens  feierten eine Premiere mit persönlicher Bestleistung.
vor 17 Stunden
Basketball
Frankreichs Basketball-Erstligist Straßburg IG tritt am Freitag zuhause gegen Boulazac an.
Hinten von links: Marie-Therese Rothmaier, Anja Reimer, Maren Schmitt, Birthe Lilienthal; vorne von links: Wiebke Lohrmann, Silja Pannewig, Sandra Wortmann
vor 19 Stunden
Faustball
Am vergangenen Wochenende wurden die Frauen 30 des FBC Offenburg in Bretter Deutscher Faustball-Meister.   
17.04.2019
Frauenfußball-Bundesliga
Der SC Sand hat dem FC Bayern München den Sprung an die Tabellenspitze der Frauenfußball-Bundesliga vermasselt. Nach einer Abwehrschlacht mit »mega-viel« Glück und mit einer überragenden Torfrau Carina Schlüter erkämpften die Ortenauerinnen am Mittwochabend vor 1335 Zuschauern ein 1:1 (1:1) gegen...
17.04.2019
Handball, 3. Liga
In der 3. Handball-Bundesliga wird am Donnerstag (20.30 Uhr) in der Hanauerlandhalle das vor knapp drei Monaten wegen der WM abgesetzte Spiel zwischen dem TV Willstätt (13. Platz/19:35 Punkte) und Salamander Kornwestheim (10./26:28) nachgeholt. Es ist die einzige Oster-Partie der Liga.
17.04.2019
Mountainbike
Bei winterlichen Temperaturen und Schnee wurde der 1. Lauf der Alb-Gold-Cup-Serie für den Mountainbike-Nachwuchs in Münsingen gestartet. Die Nachwuchsbiker des SC Hausach glänzten mit fünf Top-Ten-Platzierungen. Stephan Mayer (U19) fuhr über die Marathonkurzdistanz (29 Kilometer) als Dritter in...
Das Gruppenbild zeigt (von links): Joachim Schlaier, Jonas Müller, Dominique Schahl, Sören Hetzel, Bachir Benouaret, Daniel Zahn. Es fehlt Torsten Wöhrle.
17.04.2019
Leichtathletik
Sieben Roadrunners Südbaden stürmten beim zweitgrößten Marathon der Welt mit rund 60 000 Teilnehmern durch die Straßen von Paris. Bachir Benouaret pulverisierte dabei seine persönliche Bestzeit, und Jonas Müller (beide Ortenberg) ist zurück auf der Königsdistanz des Laufsports.