Ringer-Bundesliga

ASV Urloffen kann wieder siegen

Autor: 
rsch
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. September 2018
Urloffens Neuzugang Avgustin Spasov (rotes Trikot) zeigte ein starkes Debüt in seinem Kampf gegen Dennis Decker.

Urloffens Neuzugang Avgustin Spasov (rotes Trikot) zeigte ein starkes Debüt in seinem Kampf gegen Dennis Decker. ©Jo Borsi

Saisonauftakt nach Maß: Der ASV Urloffen zwang im ersten Saison-Heimkampf in der DRB-Ringer-Bundesliga Südwest den KV Riegelsberg mit 20:9 in die Knie. Die vergangenen Saison hatte der ASV noch mit null Punkten als Letzter abgeschlossen.

Ringen vom Feinsten, bedingungsloser Siegeswille, spannende Kämpfe bis zum Schlussgong, unbändiger Jubel der Zuschauer und freudestrahlende Gesichter der Verantwortlichen, das alles gab es am Samstag beim ersten Kampf des ASV Urloffen. Die bis unter die Haarspitzen motivierten »Hornets« rangen in beindruckender Manier die Saarländer vom KV Riegelsberg regelrecht an die Wand. Es herrschte eine Stimmung in der Halle wie zu den besten Zeiten des ASV. 

57 kg (Freistil): Hochkonzentriert und beherzt diktierte Nico Megerle den ersten Kampf gegen Paul Riemer. Er sammelte mit einem Feuerwerk an Beinangriffen Punkt um Punkt. Kurz vor Ende der ersten Kampfzeit machte Megerle den Sack zu und gewann nach sehr starker Leistung per technischer Überlegenheit (4:0).

130 kg (gr.-röm.): Gabriel Fix hatte im Schwergewicht mit Kevin Arend einen »Schrank« vor sich stehen. Doch Fix rang konzentriert und hatte stets die Oberhand. Nach einer angeordneten Bodenlage drehte Fix den Saarländer sauber durch und verteidigte sehr geschickt seinen 3:1-Arbeitssieg (5:0).

61 kg (gr.-röm): Die Feuertaufe von Neuzugang Avgustin Spasov hätte besser nicht sein können. Zunächst verlief der Kampf gegen den deutschen Spitzenringer Dennis Decker noch auf Augenhöhe. Nach einer Bodenlage zeigte der Bulgare im Dienste der »Hornets« seine Qualitäten und drehte Decker mehrfach. Auch in der zweiten Kampfhälfte hatte der überforderte Decker nicht mehr viel entgegenzusetzen. Verdient verließ der ASV-Athlet beim Stand von 10:1 als Punktesieger die Matte (8:0).

98 kg (Freistil): Der wiedergenesene Leo Kempf begann gegen Viacheslav Sugako gewohnt schnell und konzentriert. Beide Athleten schenkten sich nichts und rangen am Limit. Von den Fans getragen, kämpfte Kempf wie ein Löwe, musste aber dennoch einen 6:1-Punktesieg des bärenstarken Russen akzeptieren (8:2).

- Anzeige -

66 kg (Freistil): Auf verlorenem Posten stand Riegelsbergs Kevin Müller gegen Luca Megerle. Nach mehreren sehenswerten Aktionen wurde das ungleiche Duell beim 16:0 aufgrund von technischer Überlegenheit beendet (12:2).

86 kg (gr.-röm): Für den verletzten Jan Rotter ging Cheftrainer Michael Schneider gegen den französischen Spitzenringer Anthony Tantini auf die Matte. Gleich zu Kampfbeginn konnte der Saarländer einen Schwunggriff ansetzen, der ihm fünf Punkte einbrachte. Schneider versuchte zwar alles, konnte aber gegen Tantini eine 0:10-Punkteniederlage nicht abwenden (12:5).

71 kg (gr.-röm.): Gewohnt offen und aggressiv begann Van Meier den Kampf. Er diktierte dem Gegner seinen Stil auf und punktete spektakulär. Am Ende standen 13:4 Punkte für Urloffens Junioren-WM-Teilnehmer (15:5).

80 kg (Freistil): Marius Atofani rang gegen den routinierten Andreas Skodawessely taktisch brillant, punktete zur rechten Zeit, verteidigte sehr geschickt und kam so zu einem hochverdienten 3:1-Punktesieg. Nun war den »Horntes« der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen (16:5).

75 kg (Freistil): Unglücksrabe des Abends war sicherlich Nicolai Chireacov, der für den verletzten Stefan Käppeler, in dieser Saison in die Bresche springt. Er hatte den international erfahrenen Bulgaren Georgiy Zlatov zum Gegner. Nach einem ersten Abtasten lag Chireacoy dank wieselflinker Aktionen mit vier Punkten in Front. Der Saarländer glich zwar aus. Chiriacov setzte wieder nach und holte nochmals eine Zweier-Wertung. Im weiteren Kampfverlauf kam er dann in eine gefährliche Lage, aus der er sich nicht mehr befreien konnte (16:9).

75 kg (gr.-röm.): Im letzten Duell rang Raphael Langenecker für den in Bulgariens Nationalmannschaft berufenen Svilen Kostadinov gegen Deyvid Yankov. Der Riegelsberger ging erwartungsgemäß sehr schnell mit acht Punkten in Führung. Langenecker konnte einen Angriff kontern und brachte damit Kostadinov in Not. Bei dieser Aktion verletzte sich der Saarländer so schwer, dass er verletzungsbedingt aufgeben musste (20:9).

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Senja Töpfer (l.) und Paloma Wich hoffen auf ein Erfolgserlebnis mit dem BC Offenburg.
vor 4 Stunden
Badminton
Zum Rückrundenauftakt der Badminton-Regionalliga Südost führt der BC Offenburg die Tabelle der dritten Liga an. Mit nur zwei Punkten Abstand sitzen den Ortenauern die Teams aus Augsburg und Eggenstein im Nacken.   
Straßburgs Trainer Thierry Laurey und seine Mannschaft haben derzeit ein straffes Programm zu absolvieren.
vor 9 Stunden
Fußball in Frankreich
Nach dem kräftezehrenden 1:0-Erfolg unter der Woche im französischen Pokal in Grenoble geht es für die Fußballer von Racing Straßburg Schlag auf Schlag weiter. Am Samstagabend (20 Uhr/DAZN) gastieren die Elsässer in der 1. französischen Liga beim AS Monaco.
Die FG Griesheim spielt am Sonntag in Lahr mit (hinten v. l.): Thomas Fischer, Manuel Itt und Timo Ehret. Vorne v. l. Michael Haas, Marco Dobler und Frank Broß.
vor 14 Stunden
Faustball
Am Sonntag ab 10 Uhr steigt in der Sporthalle in Lahr der letzte Spieltag in der Faustball-Verbandsliga. Dabei will Tabellenführer FG Griesheim versuchen, das Meisterstück aus der Feldsaison 2018 zu wiederholen. 
Die Volleyball Bisons Bühl um Trainer Ruben Wolochin (Mitte) stehen in Herrsching unter Zugzwang.
vor 16 Stunden
Volleyball-Bundesliga
Geht im Kampf um den siebten Tabellenplatz in der Volleyball-Bundesliga noch etwas, oder müssen die Bisons Bühl am Ende damit zufrieden sein, als Tabellenachter gerade noch den Sprung in die Playoffs zu schaffen? Bereits fünf Punkte beträgt der Abstand zu Tabellennachbar Herrsching, wo die...
SIG-Kapitän Mardy Collins hat 2019 noch kein Spiel absolviert.
vor 16 Stunden
Basketball in Frankreich
Nach fünf Niederlagen in Folge empfangen die Basketballer von Straßburg IG in der 1. französischen Liga am Samstag um 20 Uhr Bourg-en-Bresse.
Kandidaten für die Startelf: Ob Torjäger Nils Petersen (links) und Rückkehrer Vincenzo Grifo (r.) in Frankfurt von Beginn an auflaufen, wollte Trainer Christian Streich noch nicht verraten.
vor 23 Stunden
Fußball-Bundesliga
Die Rückrunde beginnt für Fußball-Bundesligist SC Freiburg mit einem Auswärtsspiel bei der Frankfurter Eintracht (Samstag, 15.30 Uhr/Sky), die in der Hinrunde viele überrascht hat. Vor allem die sehr gut besetzte Offensive der Frankfurter überzeugte. Ob SC-Verteidiger Christian Günter dabei helfen...
18.01.2019
Hallenfußball in Willstätt
Über zwei Tage hinweg (26. und 27. Januar) veranstaltet die Jugendabteilung des SC Sand ein hochkarätiges Mädchen- und Jungen-Turnier in der Hanauerlandhalle. Mannschaften aus ganz Deutschland, Frankreich und Schweiz nehmen teil.   
Die LGO-Nachwuchsathleten (hinten v. l.) Florian Schnurr, Fynn Schmid und Malik Skupin-Alfa, vorne v. l.: Anna Müller, Julia Weinzierl, Hannah Sommer und Nicole Jansen.
18.01.2019
Leichtathletik
Die Sprintgruppe der LG Offenburg startete bei mehreren Wettkämpfen separat in die Hallensaison - wir sagen, wann und wo. 
Die Faustballer des FBC Offenburg haben einen Doppelspieltag.
18.01.2019
Faustball-Bundesliga
Die Spieler des FBC Offenburg stehen vor dem nächsten Doppelspieltag in der 1. Bundesliga Süd: Am Samstag (19 Uhr) beim Tabellenzweiten TV Vaihingen/Enz, einen Tag später gastiert um 14 Uhr Aufsteiger TV Unterhaugstett am Sägeteich. Mit einem Sieg im Verfolgerduell wären die Ortenauer alle...
VCO-Trainer Florian Völker (l.), hier im Gespräch mit Leonie Amann, strebt mit seiner Mannschaft den 14. Sieg im 14. Saisonspiel an.
18.01.2019
2. Volleyball-Bundesliga Frauen
Nach dem hart erkämpften 3:1-Erfolg in Lohhof wollen die Zweitliga-Volleyballerinnen des VC Printus Offenburg (1. Platz/38 Punkte) ihre Hausaufgaben gegen den TV Waldgirmes (10./14) machen. Alles andere als ein Heimsieg des ungeschlagenen Titelverteidigers am Samstag (19.30 Uhr/Nord-West-Halle)...
18.01.2019
Bundesliga-Tippspiel
An jedem Spieltag der Fußball-Bundesliga hat ein Leser/eine Leserin die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren. Die Sportredaktion der Mittelbadischen Presse sucht den Tipp-Meister der Saison 2018/19. Diesmal: Jürgen Nigey gegen Heiko Rudolf.
Martin Wagner.
18.01.2019
Kolumne
Martin Wagner (51) war WM-Teilnehmer 1994 und 1998 mit dem 1. FC Kaiserslautern Deutscher Meister. Der Offenburger hat sich Gedanken zum Rückrundenstart der Fußball-Bundesliga gemacht. Er hat einen klaren Favoriten.