Unter der Lupe: HTV Meißenheim

Aufsteiger muss verlieren wieder lernen

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2019
HTV-Coach Frank Ehrhardt und seine Spieler Timo Häß und Florian Engel (v. l.) freuen sich auf die Herausforderungen in der Südbadenliga.

HTV-Coach Frank Ehrhardt und seine Spieler Timo Häß und Florian Engel (v. l.) freuen sich auf die Herausforderungen in der Südbadenliga. ©www.handball-server.de

Landesliga-Meister HTV Meißenheim spielt in der neuen Saison in der Südbadenliga. Die sportliche Herausforderung wird realistisch in Angriff genommen, wird aber auch mit viel Arbeit verbunden sein. Ziel ist ein einstelliger Tabellenplatz.

Gekommen, um zu bleiben? Geht es nach Trainer Frank Ehrhardt, soll der HTV Meißenheim nicht nur ein Jahr in der Südbadenliga verbringen. »Ich erwarte die Liga noch einen Tick stärker als letztes Jahr. Wenn viele Beobachter Hofweier, Altenheim und Steißlingen ganz oben erwarten, kann ich mich dem anschließen. Doch dahinter dürfte sich wieder ein breites Mittelfeld auftun«, erwartet der HTV-Coach. 

Breites Mittelfeld

Zu den eigenen Aussichten in diesem Feld hat Frank Ehrhardt eine Zielsetzung besprochen, die durchaus anspruchsvoll daherkommt. »Wir wollen Teil dieses zu erwartenden breiten Mittelfelds sein, einen einstelligen Platz erreichen. Das ist ein Anreiz für den Kader, dafür werden wir viel, viel Arbeit leisten müssen. Und es wird zudem einiges passen müssen, um dieses Ziel zu erreichen. Zwischen Rang sechs und 14 kann es ganz schnell hin und wieder her gehen«, fächert er den realistischen Grundrahmen auf.

Gute Stimmung aufrechthalten

Eine Grundvoraussetzung wird laut Trainer der richtige Umgang mit den Spielen sein. Dazu wurden bereits beim ersten Training nach der Pause klare Worte gesprochen. »Die Jungs müssen wieder lernen, mit Niederlagen umzugehen. Vergangene Saison kam das lediglich einmal vor, jetzt wird es im Normalfall wieder anders ablaufen. Unser Anliegen muss sein, die gute Stimmung auch trotz Niederlagen aufrechtzuerhalten«, hebt Ehrhardt mehrfach hervor.

- Anzeige -

Hart gearbeitet

Für das Vorhaben eine Liga höher wurde in der wie gewohnt zweiteiligen Vorbereitung hart gearbeitet. So unter anderem mit Marathonläufer David Mild (Neuried), der den Spielern neben den Laufeinheiten Tipps und Vorschläge für das Feilen an der Kondition liefern konnte. »Wir haben intensiv an Ausdauer und Kraft gearbeitet, gerade in dieser Phase der Vorbereitung war ich mit Engagement und Beteiligung sehr zufrieden«, konstatiert Ehrhardt. Die aktuell laufende zweite Phase mit Taktik und technischen Einheiten sei seitens der Aktiven nicht eben die beliebteste Variante. »Manchmal hat man schon das Gefühl, sie würden gerade lieber laufen als taktisch zu powern. Aber da müssen die Jungs durch«, schmunzelt der Coach.

Großer Gesamtkader

Wie bereits in den Vorjahren wird auf einen großen Gesamtkader (Herren I und II, A-Jugend) gesetzt, wobei die Decke in den Herrenteams wieder dünn ausfällt. Die Konsequenz: »Die Türen sind wie gewohnt in beide Richtungen offen. Fest steht, dass gerade die Jugendlichen viele Spiele in der Zweiten bestreiten werden, aber auch Chancen in der Südbadenliga erhalten sollen. Dabei ist aber zu beachten, dass es realistisch bleiben soll, denn verheizen wollen wir niemanden«, betont Frank Ehrhardt. Eng bleibt darüber hinaus die Verzahnung in der Zusammenarbeit des Trainer-Teams zwischen Ehrhardt, Michael Cziollek (Herren II) und A-Jugend (Stefan Tietz).

 

Info

Der Kader

Tor: Daniel Velz, Kevin Wilhelm, Kevin Blum.

Feld: Florian Engel, Simon Schröder, Steffen Gambert, Timo Häß, Bastian Funke, Louis Nickert, Kevin Fortin, Pascal Fleig, Denis Ammel, Janis Jochheim, Manuel Hügli, Luka Lederle.

Erweiterter Kader: Dustin Ammel, Luis Ehret, Max Zürcher, Aaron Leppert, Yannick Hasemann.

Trainer: Frank Ehrhardt (4.Saison), Co-Trainer: Stefan Tietz.

Zugänge: Steffen Gambert (TuS Schuttern), Dustin Ammel, Luis Ehret, Max Zürcher, Aaron Leppert, Yannick Hasemann (alle eigene Jugend).

Abgänge: keine.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 14 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Jens Scheuer kehrt als Trainer des FC Bayern München in die Ortenau zurück und trifft am Sonntag in der Frauenfußball-Bundesliga auf den SC Sand. Im Interview spricht er über seine ersten Monate beim FC Bayern und erinnert sich an seine Jugendzeit in der Ortenau.
vor 14 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Jens Scheuer kehrt als Trainer des FC Bayern München in die Ortenau zurück und trifft am Sonntag in der Frauenfußball-Bundesliga auf den SC Sand. Im Interview spricht er über seine ersten Monate beim FC Bayern und erinnert sich an seine Jugendzeit in der Ortenau.
Edina Toth ist mit der DJK Offenburg zurück in der 2. Bundesliga.
vor 17 Stunden
2. Tischtennis-Bundesliga
Die Vorfreude auf das erste Saisonspiel nach dem Wiederaufstieg in die 2. Tischtennis-Bundesliga ist bei der DJK Offenburg ist enorm. Am Sonntag (16 Uhr) hat das Warten ein Ende. Nach einer intensiven Vorbereitungsphase startet für die erste Frauenmannschaft der DJK um den belgischen Neuzugang...
vor 20 Stunden
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
Mit zwei Siegen in Folge hat Fußball-Oberligist SV Linx den Kontakt zum breiten Tabellen-Mittelfeld hergestellt. Was jetzt kommt ist eine andere Kategorie. Am Sonntag (Anpfiff 14 Uhr) gastiert die Leberer-Elf in der beim  Regionalliga-Absteiger VfB Stuttgart II und einen Woche später beim...
vor 22 Stunden
Handball-Südbadenliga
Nach der knappen Niederlage beim Saisonauftakt vor einer Woche gegen den ambitionierten TuS Altenheim gastiert Handball-Südbadenligist TV Oberkirch am Sonntag, 17 Uhr, in der Halle der Sportschule Steinbach bei der SG Kappelwindeck-Steinbach.
20.09.2019
Frauenfußball-Bundesliga
Das Spiel der Frauenfußball-Bundesliga am Sonntag, 14 Uhr, im Orsay-Stadion verspricht Spannung. Denn Gastgeber SC Sand ist nach drei Spieltagen punktgleich (jeweils vier Zähler) mit dem Deutschen Vizemeister und Champions-League-Teilnehmer FC Bayern München. Es gibt auch ein Wiedersehen mit Sands...
20.09.2019
Fußball-Bundesliga
Schon ein Unentschieden würde dem SC Freiburg im Heimspiel gegen den FC Augsburg (Samstag, 15.30 Uhr) reichen, um einen neuen Vereinsrekord aufzustellen. Zehn Punkte hatte der Sport-Club in seiner Bundesligageschichte noch nie nach fünf Spieltagen. Die Voraussetzungen sind gut, denn der SC hat eine...
20.09.2019
Bundesliga-Tippspiel
An jedem Spieltag der Bundesliga-Hinrunde haben zwei Leser/innen die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren. Die Sportredaktion der Mittelbadischen Presse sucht den Tipp-Meister der Saison 2019/20.
20.09.2019
Handball, 3. Liga
Der TV Willstätt wartet (15. Platz/1:7 Punkte) nach vier Spieltagen weiter auf den ersten Saisonsieg. Am Sonntag um 17 Uhr erwartet das Team von Trainer Marco Schiemann in der Hanauerlandhalle mit der TGS Pforzheim (7./5:3) ein ambitioniertes Team mit viel Qualität auf allen Positionen.  
20.09.2019
Fußball-Verbandsliga
Sieben Pflichtspiele (Liga und Pokal) ist Fußball-Verbandsligist Kehler FV (2. Platz/11 Punkte) ungeschlagen. Am Samstag, 15.30 Uhr, erwartet die Elf von Trainer Frank Berger den SV Endingen (11./4) im Rheinstadion.  
20.09.2019
Ringer-Regionalliga Baden-Württemberg
Am Samstag (20 Uhr) empfängt der KSV Hofstetten in den SRC Viernheim und will versuchen, den starken Südhessen die erste Niederlage der Saison beizubringen.
Mike Bächle (rechts) hat sich in Sinzheim an der Hand verletzt und fehlt dem HGW Hofweier am Samstag.
20.09.2019
Handball-Südbadenliga
Eine Woche nach dem ungefährdeten 30:18-Auftaktsieg in Sinzheim will Handball-Südbadenligist HGW Hofweier seinen guten Saisonstart am Samstag (19.30 Uhr) in heimischer Halle gegen den TV Herbolzheim ausbauen.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.