Tischtennis, 3. Bundesliga

Auftakt nach Maß für die DJK-Frauen

Autor: 
Tim Karcher
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2018

Einen sehr starken Eindruck hinterließ am Wochenende die neue Spitzenspielerin der DJK Offenburg, Edina Toth. ©Peter Heck

Grund zur Freude hatte am Wochenende die Frauenmannschaft der DJK Offenburg. In der 3. Bundesliga fuhren die neue Spitzenspielerin Edina Toth und Co. zwei ungefährdete 6:1-Siege ein: zunächst am Samstagabend bei der TTG Süßen, dann am Sonntag gegen den SV DJK Kolbermoor II. 

Die Sonntagspartie gegen Kolbermoor II war als echte Standortbestimmung erwartet worden, konnte dem aber nicht gerecht werden, da bei den Gästen sowohl Spitzenspielerin Krisztina Toth als auch die Nummer zwei, Katharina Michajlova, nicht mit von der Partie waren. So kam bei Kolbermoor die 13-jährige Nachwuchshoffnung Laura Kaim zum Einsatz sowie aus der dritten Mannschaft Ugne Baskutyte, die mit über 1800 TTR-Punkten aber einen guten Ersatz fürs hintere Paarkreuz darstellt. 

Es ging für die DJK gut los in der Sporthalle am Sägeteich, da sowohl die Offenburger Kombination Toth/Lehmann als auch Kirner/Heuberger siegten. Insbesondere Theresa Lehmann schien sich nach Anfangsschwierigkeiten immer besser auf das ungewohnte Abwehrspiel ihrer Doppelpartnerin einzustellen. Bereits am Samstag gegen Süßen tat sich die Offenburger Kombination schwer gegen die schwächer eingeschätzte Süßener Paarung Volz/Schlecker, und auch am Sonntag lagen Toth/Lehmann bereits 0:2 hinten. Das taktische Konzept ging in der Folge immer besser auf, und so konnte das Eingangsdoppel noch gedreht werden. 

Schnittreiches Abwehrspiel

Einen sehr starken und souveränen Eindruck hat Edina Toth hinterlassen. Auch wenn sie sich in der Vergangenheit in der 3. Bundesliga bereits als Punktegarantin bewiesen hat, liegt in den ersten Spielen für einen neuen Verein Druck auf einer Nummer eins, mit dem Toth aber sehr besonnen und mit ihren 27 Jahren routiniert umgehen konnte. Gegen ihr schnittreiches Abwehrspiel hatte am Wochenende niemand eine Chance.  

- Anzeige -

Einen starken Auftakt hatte auch Nachwuchshoffnung Jana Kirner im vorderen Paarkreuz. Sie siegte sowohl gegen Sabo als auch gegen Zhmudenko. Zwei Spielerinnen, die punktetechnisch besser als sie selbst eingestuft sind. Dies gibt wertvolles Selbstbewusstsein für die kommenden Aufgaben. Zwei ungefährdete Einzelsiege fuhr im hinteren Paarkreuz Theresa Lehmann ein. Gegen die jeweilige Nummer vier ließ sie keinen Satzverlust zu und bestätigte ihre Favoritenrolle. 

Etwas schwerer hatte es Mannschaftsführerin Petra Heuberger gegen die Nummer drei beider Mannschaften. Auf einen hart erkämpften Fünfsatz-Erfolg in Süßen gegen Verena Volz musste sie sich am Sonntag Laura Kaim geschlagen geben. Aufgrund der Deutlichkeit der beiden Erfolge fiel dies aber nicht weiter ins Gewicht. So geht die »Erste« nach erfolgreichen Saisonstart nun schon wieder in eine längere Pause. Erst am 21. Oktober bestreitet das Team das nächste Spiel zu Hause gegen den TSV Betzingen.

TTG Süßen – DJK Offenburg 1:6
Volz/Schlecker - Toth/Lehmann 7:11, 11:8, 7:11, 11:6, 2:11; Sabo/Binder - Kirner/Heuberger 11:6, 14:16, 11:7, 11:4; Sabo - Kirner 11:6, 6:11, 11:9, 7:11, 2:11; Binder - Toth 5:11, 7:11, 6:11; Volz - Heuberger 11:5, 9:11, 4:11, 11:9, 8:11; Schlecker - Lehmann 9:11, 6:11, 7:11; Sabo - Toth 0:11, 0:11, 0:11 (nach Aufgabe)..

DJK Offenburg – Kolbermoor II 6:1
Toth/Lehmann - Pranjkovic/Baskutyte 8:11, 8:11, 11:9, 12:10, 11:8; Kirner/Heuberger - Zhmudenko/Kaim 11:3, 11:8, 11:7; Toth - Pranjkovic 11:6, 11:2, 11:7; Kirner - Zhmudenko 11:5, 8:11, 11:8, 11:8; Lehmann - Baskutyte 11:7, 11:4, 11:7; Heuberger - Kaim 3:11, 13:11, 10:12, 10:12; Toth - Zhmudenko 11:6, 7:11, 11:4, 11:9.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Simon Discher (l.) und Jonas Burger sollen im Herren-Doppel etliche Punkte zum anvisierten Aufstieg des BC Offenburg in die 2. Badminton-Bundesliga beisteuern.
Unter der Lupe: BC Offenburg (Badminton-Regionalliga)
vor 5 Stunden
Nach drei Jahren in der Badminton-Regionalliga peilt der BC Offenburg in der am Samstag (15.30 Uhr/Nord-West-Halle) gegen die SG Schorndorf II startenden vierten Saison in Deutschlands dritthöchster Spielklasse den nächsten Schritt an. Das eingespielte Team um Kapitän Lukas Burger will den Titel...
Handball-Bezirksklasse
vor 8 Stunden
Nach nur einer Landesliga-Saison und einem doch schmerzhaften Abstieg in der Relegation startet die SG Hornberg/Lauterbach/Triberg am kommenden Samstag, 20 Uhr, in die BezirksligaSaison. Zu Gast in der Hornberger Sporthalle ist die neu formierte SG Oberes Kinzigtal.
Mit dieser Mannschaft hat der ETSV Offenburg den Spielbetrieb in der Hockey-Verbandsliga 4 Baden-Württemberg aufgenommen.
Hockey
vor 9 Stunden
Erfolgreich verlief der Wiedereinstieg der Herrenmannschaft der Hockeyabteilung des ETSV Offenburg in das Punktspielgeschehen  der Verbandsliga 4 Baden-Württemberg am Samstag im Schaiblestadion mit einem 3:0-Sieg gegen die TSG Heidelberg.   
Mountainbike
vor 11 Stunden
Beim »UCI Mountainbike Eliminator Weltcup« in Winterberg im Sauerland  sprintete Felix Klausmann vom SC Hausach als Sieger des kleinen Finals in der Eliteklasse der Herren auf Platz 5. Und das abschließende Short-Track-Rennen beendete der Fischerbacher als Zweiter.
Fußball, SBFV-Pokal
vor 11 Stunden
Verbandsliga-Tabellenführer Offenburger FV hat für das Achtelfinale des SBFV-Pokals ein Hammerlos erwischt. Das Team von der Badstraße muss beim Oberliga-Vizemeister FC Villingen antreten.
Chlovelle Van Meier hat das kleine Finale bei der Ringer-WM der Junioren verpasst.
Ringen
vor 14 Stunden
Mit einer guten Leistung hat sich Chlovelle Van Meier von der Ringer-Weltmeisterschaft der Junioren verabschiedet.
Die beiden Badenliga-Teams der TTSF Hohberg (stehend v. l.): Marcel Neumaier, Henry Müller, Aljoscha Gühr, Jonas Degen, Felix Gühr. Vordere Reihe v. l.: Raphael Becker, Jonas Löfler, Tom Schaufler, Fabian Gäßler, Andreas Bußhardt.
Unter der Lupe: TTSF Hohberg (Tischtennis-Badenliga)
vor 17 Stunden
Die Tischtennissportfreunde aus Hohberg starten wieder einmal mit einer Konstellation in die Saison, die es in dieser Form in Südbaden auch noch nicht gegeben haben dürfte: Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft werden in der Badenliga auschlagen. 
Basketball, Frankreich
vor 20 Stunden
im Zehn-Mann-Kader, mit Vincent Collet als Konstante auf dem Trainerposten und einer offenen Personalie starten die Basketball-Profis von Straßburg IG am Samstag in Cholet in die neue Saison der 1. französischen Liga. »Ein Platz unter den ersten vier«, gibt SIG-Präsident Martial Belon als Vorgabe...
Deutsche Meisterschaften im Jahn-Mehrkampf
vor 22 Stunden
Das Nachwuchstalent der Kehler Turnerschaft, Zoe Bartholome, wurde am Wochenende Deutsche Vizemeisterin im Jahn-Sechskampf (Altersklasse W 12/13) bei den Mehrkampfmeisterschaften. 
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 22 Stunden
Mehr als 200 VfK-Fans feierten frenetisch den 18:14-Heimerfolg ihrer Mühlenbacher Ringer gegen den starken Aufsteiger KSV Gottmadingen.
Handball-Südbadenliga der Frauen
vor 22 Stunden
Am Samstag gewannen die Handballerinnen der SG Schenkenzell/Schiltach ihr erstes Spiel in der neuen Saison gegen Aufsteiger SV Allensbach III mit 26:20 (19:9). 
Fußball-Bezirksliga
vor 22 Stunden
Mit dem 1:0 (1:0) gegen den FV Rammersweier konnte der SV Hausach seinen dritten Erfolg in Serie verbuchen. Bis dieser jedoch unter Dach und Fach war, mussten die einheimischen Fans im Waldstadion in der Schlussviertelstunde mächtig zittern. Da ging bei einigen Akteuren des SVH der Akku ganz tief...