Lokalsport

B-Mädchen der SG Kappelwindeck/Steinbach freuen sich über Heimsieg

SG Kappelwindeck/Steinbach
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. September 2022
Die weibliche B-Jugend der SG Kappelwindeck/Steinbach freute sich über den Sieg gegen die HSG Mimmenhausen/Mühlhofen.

Die weibliche B-Jugend der SG Kappelwindeck/Steinbach freute sich über den Sieg gegen die HSG Mimmenhausen/Mühlhofen. ©Verein

Am Sonntag konnte die weibliche B1-Jugend der SG Kappelwindeck/Steinbach überraschend einen 31:27 (12:14)-Sieg in der Südbadenliga gegen die körperlich starke und äußerst flinke Mannschaft der HSG Mimmenhausen/Mühlhofen feiern.

Mit gemischten Gefühlen ging man auf das Spielfeld – zwar mit dem Wunsch, die HSG zu besiegen, allerdings auch mit dem Wissen aus letzter Saison, was da für ein bärenstarker Gegner auf die Mannschaft zukam.

Man sah einen nervösen Beginn beider Teams. Erst in der 3. Spielminute gab es das erste Tor durch einen Siebenmeter für die gegnerische Mannschaft. Doch die SG zeigte keine Schwäche und erzielte in der 4. Minute dann ebenfalls das erste Tor – in diesem Fall aus dem Spiel heraus durch Kreisläuferin Annika Damm, welche auch im gesamten Spiel eine gute Leistung zeigte, Abwehr wie Angriff.

Nach einer kurzen Schwächephase der SG (3:5) nahmen sich die Gastgeberinnen die erste Auszeit in der 9. Minute. Diese schien Wirkung zu zeigen, und in der 11. Spielminute konnten die Steinbacherinnen wieder ausgleichen zum Stande von 6:6. Es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für die HSG, sodass es mit einem Spielstand von 12:10 in die Halbzeitpause ging.

Neuer Schwung nach der Pause

- Anzeige -

Aus der Pause kam die SG mit neuem Schwung. Man merkte, dass die Spielerinnen um jeden Preis dieses Spiel drehen wollten und glichen schnell zum 14:14 aus. Dennoch geriet man dann mit vier Toren (14:18 ) in Rückstand (30. Minute). Doch an aufgeben war an diesem Tag nicht zu denken: eine deutliche stabilere Abwehr mit einer sehr gute Torhüterleistung und konzentriertere Torabschlüsse sorgten dafür, dass die Partie wieder enger wurde: 30. Spielminute – ein Tor von Lisa Hofsäß zum 15:18 und in der 32. Minuten dann das 18:18 und 19:18 durch die C-Jugendliche Lene Kuderer. Die Führung der Gastgeberinnen zwang das HSG-Trainerteam zur Auszeit. Jetzt hieß es für die SG: nicht nachlassen! Es kam zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Mannschaften: 19:19, 20:19, 20:20, 21:20, 21:21. Die HSG überzeugte mit absolutem Tempospiel, die SG zeichnete sich durch konzentrierten Positionsangriff aus: die wieselflinken Lisa Hofsäß und Jule Moschner machten der HSG extrem Probleme, ebenso die besonders aus dem Rückraum torgefährliche Hannah Benkeser. Das Spiel stand nun auf des Messers Schneide und wendete sich – trotz hitziger Stimmung auf Bank und Tribüne – zu Gunsten der SG zum 23:21.

In der 44. Minute nahm erneut die HSG eine Auszeit! Doch die SG agierte nun sehr bedacht. Mit klugen Anspielen auf Außenspielerin Rachel Bertele konnte die SG in der 47. Minute auf 29:25 erhöhen. Nach 50 Minuten stand der Sieg fest: 31:27 für die SGKS!

Ein in Summe eher überraschender, aber zugleich auch sehr überzeugender Sieg steht nun zu Buche. Eine geschlossene Mannschaftsleistung und ein kühler Kopf in den entscheidenden Situationen sorgten für den verdienten Sieg!

SG Kappelwindeck/Steinbach – HSG Mimmenhausen/Mühlhofen 31:27 (12:14)

Für die SG spielten: Lea Leutner, Amelie Kollmeyer, Jovana Babic (alle Tor), Janne (1), Lisa Hofsäß (10/3), Annika Damm (3), Denise Vierling, Jule Moschner (3), Hannah Benkeser (9/2), Lene Kuderer (3), Rachel Bertele (2).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 19 Minuten
Lokalsport
Der Südbadenligist muss am Samstag um 20.30 Uhr bei der Handball Union Freiburg in der Jahnhalle Freiburg antreten.
Hofstettens Fabian Hofer (rechts) könnte als Ex-Aichhaldener für die Gastgeber zum Spielverderber werden.
vor 39 Minuten
Ringer-Regionalliga BaWü
KSV Hofstetten fährt am Samstag ohne Druck zum Tabellennachbarn AB Aichhalden.
Luca Megerle (hier auf dem Weg zu seinem technisch überlegenen Sieg gegen Weitenau-Wieslet) zählte in Weingarten zu den beiden KSV-Einzelsiegern.
vor 39 Minuten
Ringer-Regionalliga BaWü
Der Tabellenzweite KSV Haslach erwartet am Samstag den überragenden SV Germania Weingarten und jede Menge Schaulustige in der Eichenbach-Sporthalle.
VfK-Chefcoach Patrick Schwendemann in seinem Element.
vor 39 Minuten
Ringer-Oberliga Südbaden
Mühlenbach kämpft am Samstagabend gegen den favorisierten TuS Adelhausen II.
SCH-Torjäger Jannik Schwörer (links) im Hinspiel gegen Waldkirchs Spielertrainer Fabian Nopper.
vor 1 Stunde
Fußball-Verbandsliga Südbaden
Weiteres Kellerduell für die Kinzigtäler am Samstag beim FC Waldkirch.
Die TVG-Handballerinnen um Trainer Peter Hauser wollen ihr Heimspiel am Samstag gewinnen.
vor 4 Stunden
Lokalsport
Heimspiel der Landesliga-Handballerinnen am Samstag gegen Gaggenau.
Willstätts Kreisläufer Moritz Lanig erzielte im Hinspiel gegen Balingen-Weilstetten II fünf Treffer – darunter den Endstand zum 27:27.
vor 4 Stunden
Handball, 3. Liga Männer, Gruppe Süd
Mit dem Start der Rückrunde am Sonntag, 17 Uhr, beim HBW Balingen-Weilstetten II (9./11:15 Punkte) bleiben den Handballern des TV Willstätt (14./5:21 Punkte) noch 13 Spiele um den Klassenerhalt in der 3. Liga zu schaffen.
Die Handballerinnen des TV Friesenheim wollen ihr Heimspiel am Samstag gewinnen.
vor 4 Stunden
Lokalsport
Gegen die HR Rastatt/Niederbühl (6:10 Punkte) will der Landesliga-Tabellenführer TV Friesenheim (17:3) im letzten Heimspiel des Jahres am Samstag (19.30 Uhr) in eigener Halle ein weiteres Mal siegreich bleiben.
Kim Schrempp steht der SG Scutro im Derby nicht zur Verfügung.
vor 5 Stunden
Lokalsport
Zum Jahresabschluss bestreiten die Landesliga-Frauen der SG Scutro (10:10 Punkte) am Samstag um 18 Uhr in der Offohalle ein attraktives Derby gegen den TuS Altenheim (8:10).
vor 5 Stunden
Lokalsport
Der Drittligist muss vorerst auf Torhüter Simon Tölke verzichten. Entwarnung gibt es hingegen bei Linksaußen Christopher Rix.
Trainer Jochen Baumann hofft mit seinem Team auf ein Erfolgserlebnis.
vor 5 Stunden
Lokalsport
In der Meißenheimer HTV-Arena erwartet die HSG Meißenheim/Nonnenweier (2:14 Punkte) in der Landesliga am Samstag um 18 Uhr mit dem ASV Ottenhöfen (6:12) einen Kontrahenten, der hauptsächlich zuhause punktet.
vor 5 Stunden
Lokalsport
Der VfL hat am Samstag um 20 Uhr die SG Köndringen-Teningen zu Gast. Das Hinspiel gewannen die Echazstädter klar mit 32:25.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Autohaus Allgeier – seit 40 Jahren ein zuverlässiger Partner in Biberach.
    30.11.2022
    Beim Autohaus Allgeier in Biberach steht zum 1. Dezember ein Generationenwechsel an: Joachim Allgeier (66) geht in Ruhestand, Verkaufsleiter Frank Welte wird neuer Geschäftsführer, Theresa Allgeier erhält Prokura und rückt in die Geschäftsleitung auf.
  • Der Hauptstandort in Rheinau-Linx.
    26.11.2022
    Traditionsunternehmen in Rheinau-Linx braucht Verstärkung
    Seit 1960 führend am Fertighaus-Markt, ist der Slogan - Du verdienst mehr - kein leeres Versprechen: Wer Mitglied im Mitarbeiter-Team wird, kann mit kollegialer Atmosphäre, fairen Bedingungen und vielen Extras rechnen.
  • Burger nach amerikanischem Vorbild stehen ebenfalls auf der Karte - in vielen Varianten.
    25.11.2022
    Pizza, Burger, Pasta, Musikevents und noch viel mehr
    Gemütliches Ambiente, große Gastfreundschaft, Fußballspiele direkt vor der Tür, Musikevents und jede Menge Köstlichkeiten: Für das alles steht die OFV-Gaststätte "Zum Elfer" in Offenburg.
  • Am neuen Stammsitz in Gengenbach ist ein hochmodernes Logistikzentrum entstanden. Das Familienunternehmen bietet Berufserfahrenen und Berufseinsteigern beste Entwicklungsmöglichkeiten. 
    25.11.2022
    STREIT Service & Solution GmbH & Co. KG wächst weiter
    Büroeinrichtung, Bürotechnik, Bürobedarf und Logistik – das sind die Kernbereiche der STREIT Service & Solution GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Gengenbach. Das Familienunternehmen in dritter Generation expandiert weiter – und auch das Team soll wachsen.