Tischtennis-Badenliga

Badenliga wird zur Herausforderung für die DJK Offenburg

Autor: 
tik
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. September 2018
Jonathan Nunez Ramirez hat der DJK Offenburg als Spitzenspieler die Treue gehalten.

Jonathan Nunez Ramirez hat der DJK Offenburg als Spitzenspieler die Treue gehalten. ©Christoph Breithaupt

Trotz sportlichem Abstieg und den Abgängen von Daniel Sagan (TTC Ebersweier) und Raphael Becker (TTSF Hohberg) wird die DJK Offenburg in der kommenden Saison erneut die Herausforderung Tischtennis-Badenliga annehmen. Die Möglichkeit erhielt die DJK unter anderem durch den Rückzug des TV Mosbach. 

 

Die Entscheidung für eine weitere Saison in der Badenliga wurde einstimmig getroffen. Gründe dafür gibt es diverse, beispielsweise die Treue des bisherigen kolumbianischen Spitzenspielers Jonathan Nunez Ramirez, für den das vordere Paarkreuz in der Badenliga wesentlich interessanter ist als das in der Verbandsliga. In der vergangenen Saison schaffte er im Dress der DJK eine ausgeglichene Bilanz trotz eines während der Saison diagnostizierten Zuckerleidens und dadurch resultierenden Trainingsrückstands. 

Samuel Chance für Schürlein
Außerdem will man dem aufstrebenden Youngster Samuel Schürlein eine Herausforderung und Raum für eine weitere positive Entwicklung bieten. Bereits in der vergangenen Saison empfahl sich der 14-Jährige bei seinen Landesligaeinsätzen mit einer 6:2-Bilanz im vorderen Paarkreuz und kann im mittleren Paarkreuz der Badenliga weiter wachsen. 

- Anzeige -

Immer noch hungrig auf höherklassigen Tischtennissport sind die mittlerweile alteingesessenen DJK-Eigengewächse Jörg Danzeisen, Tim Karcher, Pascal Käshammer und Patric Huber. Für sie wird es eine schwierige Runde werden, denn allesamt müssen sie wohl einige Spiele ein bis zwei Paarkreuze höher absolvieren, als eigentlich leistungsentsprechend. Sie müssen über sich hinauswachsen, um in der kommenden Runde bestehen zu können. 

Fest in der ersten Mannschaft eingeplant sind außerdem Stefan Schreider und Julian Fock, da Jörg Danzeisen und Pascal Käshammer nicht alle Spiele bestreiten werden. Sie sind nominell in der zweiten Mannschaft aufgestellt und waren in der vergangenen Runde Leistungsträger in der Landesliga. Im Team ist man sich bewusst, dass es einer sehr positiven Einstellung und viel Durchhaltevermögen bedarf, um die Runde gut absolvieren zu können. In Offenburg ist man als Spieler allerdings an diese Situationen gewöhnt, da schon immer die Herausforderungen angenommen wurden, in den höchstmöglichen Spielklassen anzutreten. 

Abstiegskandidat
Zielsetzung ist natürlich der Klassenerhalt, wobei man sich bewusst ist, dass man die Rolle des Abstiegskandidaten Nummer eins einnehmen wird. Ebenfalls im Kampf gegen den Abstieg erwartet man in Offenburg die zweite Mannschaft der TTSF Hohberg, den TSV Karlsdorf und den TTV Auggen. Die erste Begegnung bestreitet die »Erste« am 15. September um 15.30 Uhr zu Hause gegen den TTC Ketsch.

Info

Der Kader

1 Jonathan Nunez Ramirez
2 Jörg Danzeisen
3 Tim Karcher
4 Pascal Käshammer
5 Samuel Schürlein
6 Patric Huber

Abgänge: Raphael Becker (TTSF Hohberg), Daniel Sagan (TTC Ebersweier).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Riesenerfolg für die Korker Mehrkämpferinnen
vor 2 Stunden
Bei den deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Einbeck erreichte das Mehrkampfteam des TV Kork die bisher größten Erfolge: Svenja Bittiger und Alessa Mnich wurden Deutsche Meisterinnen und gewannen die Goldmedaille in ihren Wettkämpfen.  
Mountainbike
vor 5 Stunden
Beim Odenwaldwald-Bike-Marathon mit Start in Hirschberg-Leutershausen vor den Toren Heidelbergs überzeugten die Langstreckenspezialisten des SC Hausach/Team LinkRadQuadrat. Marian Singler wurde über die Kurzdistanz (30 Kilometer/850 Höhenmeter) Vierter und Martin Zehnle auf der 60-km-Strecke...
Felix Bauer (rechts) freute sich über Platz drei beim Kriterium in Kirrlach.
Radsport
vor 8 Stunden
In Topform präsentierte sich Radsportler Felix Bauer vom RSV Hofweier in Kirrlach, wo er beim Kriterium als Dritter einen weiteren Podestplatz einfahren konnte.
Jahn-Sechskampf
vor 11 Stunden
Das Wolfacher Mehrkampftalent Nevio Kirsch schaffte als Jahrgangsjüngster in Einbeck bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften einen tollen 6. Rang.
Anna-Marlena Zehnle vom gastgebenden RV Lahr landete im L-Springen mit Siegerunde auf einem guten vierten Platz.
Pferdesport
vor 13 Stunden
Strahlender Sonnenschein und zahlreiche Besucher – der Reitverein Lahr zieht ein positives Fazit: Das neue Sommerturnier, das in diesem Jahr zusätzlich veranstaltet wurde, kam bei Reitern und Zuschauern gut an.  
Bärenstark: Torwart Cédric Schwencke.
Hockey
vor 13 Stunden
Zur Finalrunde der Hockey-Verbandsliga Baden-Württemberg musste die männlichen Jugend B der Spielgemeinschaft ETSV Offenburg/HC Lahr am Wochenende nach Ulm reisen.   
Ringer-Bundesliga Südwest
vor 13 Stunden
Mit dem »runderneuerten« TuS Adelhausen empfängt der ASV Urloffen am Samstag, 19.30 Uhr, in der Athletenhalle, den Top-Favoriten der Ringer-Bundesliga Südwest. Bei den Gästen gab es einen großen Umbruch im Kader.
Simon Mild vom RSV Hofweier wurde für seinen beherzten Antritt in Kirrlach nicht belohnt.
Radsport
vor 13 Stunden
Am Sonntag standen für das Radsport-Team Heimat Simon Henke (RSV Schwalbe Ellmendingen), Simon Mild und Patrice Heidmann (beide RSV Hofweier) im B/C-Kriterium in Kirrlach am Start.  
Fußball-Verbandsliga
vor 20 Stunden
Zum brisanten Lokalderby kommt es am 8. Spieltag der Fußball-Verbandsliga zwischen dem Kehler FV und dem noch ungeschlagenen Tabellenführer Offenburger FV. Vor einem wegweisenden Spiel steht der SC Lahr im Kellerduell beim punktgleichen SV Endingen und Schlusslicht TuS Oppenau darf sich gegen die...
Fußball-Oberliga
vor 23 Stunden
Diese Oberliga-Saison ist keine leichte für die Ortenau-Clubs. Im Falle SV Oberachern etwas überraschend, weil die Stärke der letzten Runde nicht transportiert werden konnte. Im Heimspiel gegen den FV Ravensburg sollte am Samstag (15.30) dringend was Zählbares herausspringen. Inwieweit der SV Linx...
Der aus Kuba stammende Spielertrainer Daniel Perez könnte einen Landsmann zur DJK Oberschopfheim locken.
Tischtennis-Verbandsliga
19.09.2018
Nach einer überraschend guten Saison in der Tischtennis-Verbandsliga und dem frühzeitigen Klassenerhalt geht die DJK Oberschopfheim erneut als Abstiegskandidat in die neue Runde – es sei denn dem sportlichen Leiter Hubert Röderer gelingt noch der große Coup. 
Marcus Simowski wurde von der Entlassung überrascht.
3. Handball-Bundesliga
19.09.2018
Die 3. Handball-Bundesliga Süd hat die erste Trainerentlassung. Neuling TV Willstätt hat sich von seinem Aufstiegstrainer Marcus Simowski getrennt, der vor der vergangenen Oberliga-Saison verpflichtet wurde. Die Trennung wurde am Dienstagmittag dem Saarländer mitgeteilt. Das Training übernimmt...