Leichtathletik

Badens Talente starten in Schutterwald

Autor: 
um
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juli 2018
Sie starten für den LFV Schutterwald (v. l.): Hanna Höll, Sina Böhle, Helena Junker, Olivia Buchta, Justin Woit und Finn Heitzmann.

Sie starten für den LFV Schutterwald (v. l.): Hanna Höll, Sina Böhle, Helena Junker, Olivia Buchta, Justin Woit und Finn Heitzmann. ©Verein

Mit einer Rekordbeteiligung von über 300 Athleten aus 80 Vereinen finden am Sonntag (10.30 bis 18 Uhr) im Waldstadion in Schutterwald die badischen U16-Meisterschaften statt. Spannende Wettkämpfe sind dabei in starken Teilnehmerfeldern vom Leichtathletiknachwuchs zu erwarten. 

Für die Zuschauer dürfte diese Veranstaltung ein kleiner Appetitmacher auf die Europameisterschaften in Berlin sein. Einige junge Talente, von denen man in Zukunft noch viel hören wird, starten im für diese Meisterschaften sanierten Waldstadion. Im Bereich der Altersklassen der W15 und M15 werden einige Qualifikationsleistungen für die deutschen U16-Meisterschaften fallen. Insgesamt werden 45 Einzeltitel sowie zwei Staffeltitel vergeben. 

Heitzmann und Woit in fünf Disziplinen
Gut aufgestellt bei diesen badischen Meisterschaften ist auch die Ortenau. Allein der heimische LFV Schutterwald geht mit  sechs Athleten in insgesamt 16 Disziplinen an den Start. Finn Heitzmann  (M15), der im letzten Jahr vier Titel bei den badischen Einzelmeisterschaften erringen konnte, zählt nach überstandener Verletzung in allen fünf Disziplinen, in denen er an den Start geht, zu den Medaillenanwärtern. 

- Anzeige -

Auch Justin Woit (M14) startet in fünf Disziplinen, in jeder könnte er am Ende auf dem Treppchen stehen. Über die 80 m Hürden der M14 hofft der badische Hallenmeister den starken Karlsruhern Maximilian Köhler und Philipp Schwarzwälder auch im Freien Paroli bieten zu können. 

Vordere Platzierungen und Endkampfteilnahmen sind auch von Sina Böhle (W15/Sprint/80 m Hürden/300 m Hürden). Olivia Buchta (W14/Diskus), Helena Junker (W14/800 m) und Hanna Höll (W15/800 m) zu erwarten. 
Sina Hilß (LGON/Achern) gehört im Kugelstoß zu den Mitfavoritinnen, Luna Seifried und Leonie Maurer (LGON Freistett) gehen über 300 m Hürden an den Start. 

ETSV mit starken Leuten
Der ETSV Jahn Offenburg  gehört insbesondere in der M14 mit den starken Malik Skupin Alfa (800 m), der über 800 Meter gute Chancen hat, und Johann Daniels zu den aussichtsreichen Medaillenanwärtern. Wer Gold im Speerwurf gewinnen will, müsste den favorisierten Johann Daniels, der mit der besten Meldeleistung von über 47 m antritt, hinter sich lassen.
Auch der Ohlsbacher Alexander Schnurr (M14), der in diesem Jahr die 12-Sekunden-Marke schon deutlich unterboten hat, könnte Edelmetall im Sprint  holen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Neu beim SC Lahr II: Trainer Andrej Zerr (2. v. r.).
Unter der Lupe: SC Lahr II (Fußball-Bezirksliga)
vor 2 Stunden
Mit dem neuen Trainer Andrej Zerr als Nachfolger von Thomas Heilmann startet die U23 des SC Lahr in die neue Bezirksliga-Saison. An der Zielsetzung »Klassenerhalt« hat sich bei der Verbandsliga-Reserve nichts geändert. Allerdings wird dieses Unterfangen angesichts einer 18er-Staffel erneut kein...
Nele Iwohn jubelt auch nächste Saison im VCO-Trikot.
Volleyball, 2. Bundesliga
vor 5 Stunden
Volleyball-Zweitligist VC Printus Offenburg kann weiterhin auf Nele Iwohn bauen. Die 22-jährige Diagonalangreiferin hat ihren Vertrag beim Meister der 2. Bundesliga Süd der Frauen um eine weitere Saison verlängert. 
Europameisterschaften der Junioren-Ringer in Rom
vor 8 Stunden
Mit der Nominierung für die Europameisterschaften der Junioren geht für Van Meier ein großer Traum in Erfüllung. Der ASV Athlet startet in der Klasse bis 63 kg im griechisch-römischen Stil und wird am 30. Juli in Rom auf die Matte gehen.  
Die Mannschaft aus Lahr (v. v. l.): Sophia Puchinger, Anastasia Savenkov, Kathrin Ermantraut, Emma Häußermann, Marlene Schmidt, Edvin Hirsch, Manuel Tomm, Nick Beratz. Hinten Trainer Marco Sinner, Karlis Lozbergs. Es fehlen: Enzo Fath und Amelie Kaufmann.
Schwimmen
vor 11 Stunden
Kathrin Ermantraut, Manuel Tomm, Anastasia Savenkov und Nick Beratz vom SSV Lahr sind badische Jahrgangsmeister 2018. Mit 25 Podestplatzierungen, darunter sieben Jahrgangsmeistertitel, war die Landesmeisterschaft in Freiburg die erfolgreichste in der Geschichte des SSVL. Mit Platz neun reihte sich...
Gut drauf sind die Trainingskollegen Hannah Sommer, Tabea Müller, Raphael Thoma, Noemie Thoma und Maximilian Deutsch.
Leichtathletik
vor 14 Stunden
Beim Sommersportfest in Mannheim testeten bei überregionaler und internationaler Konkurrenz die Mitglieder des Sprint-Hürdenteams der LG Offenburg vor den deutschen Jugendmeisterschaften Ende des Monats in Rostock ihre Form. 
Yannick Hund vom Team Heimat hat den Aufstieg in die A-Klasse geschafft.
Radsport
vor 16 Stunden
In Ebringen fuhr Yannick Hund vom Team Heimat auf dem Podium und durfte sich über den Aufstieg in die A-Klasse freuen.
Starker Auftritt von Noah Vilmen aus Nußbach
vor 16 Stunden
Der 16-jährige Leichtathlet Noah Vilmen aus Oberkircher-Nußbach hatte in Emmendingen einen starken Auftritt und qualifizierte sich über 1500 Meter für die deutschen U18-Meisterschaften in Rostock.
Der siegreiche TV Ichenheim (vorne v. l.): Arved Beiser, Indira Häußermann, Jana Maier, Leon Sexauer. Mitte: v. l.: Pauline Ihme und Estefania Koch. Hinten v. l.: Bente Zanger, Marie Rosewich und Julian Osswald.
Trampolin
vor 16 Stunden
 Die Trampolin-Mannschaft des TV Ichenheim hat am vergangenen Samstag die Mission Titelverteidigung erfolgreich absolviert.  
Fußball
vor 22 Stunden
Der SV Haslach steht bereits im Finale des Mode-Giesler-Cups in Hofstetten. Nach dem 3:0 am späten Montagabend gegen den FC Fischerbach setzte sich der Bezirksligist am Dienstagabend gegen die DJK Welschensteinach mit 2:0 durch.
Dany Paris bringt Erfahrung aus der Landes- und Verbandsliga mit an den Rittacker.
Unter der Lupe: FV Rammersweier (Fußball-Bezirksliga)
vor 23 Stunden
Nach dem Umbruch und dem Trainerwechsel vor einem Jahr spielte der FV Rammersweier eine gute Hinrunde, die mit einem sechsten Platz endete. Im Verlauf der Rückrunde ging den Offenburgern aber allmählich die Puste aus, was in einem soliden neunten Platz resultierte. In der neuen Saison wollen die »...
4cross-Bike
17.07.2018
Bei der 4cross-Weltmeisterschaft im italienischen Val di Sole konnte Robin Bregger vom Bike-Park Wolfach neue Erfahrungen auf den schnellen und schwierigen internationalen Rennkursen sammeln.
Pirmin Benz (vorne) kam bei der EM nach einem technischen Defekt als 34. ins Ziel.
Radsport
17.07.2018
Am Sonntag fand im tschechischen Zlin und Brno die Straßen-Europameisterschaft der Junioren statt. Pirmin Benz von der RSG Offenburg-Fessenbach war als einer von sechs Fahrern der deutschen Junioren-Nationalmannschaft nominiert.