Laufsport

Beim Kinzigtallauf beeindrucken Josua Strübel und Svenja Abel

Autor: 
Hans-Joachim Schmidt
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2018

Direkt nach dem Startschuss zum »Kinzigtallauf« war Josua Strübel (gelbes Shirt) bereits in der ersten Reihe und am Ende überlegener Sieger. ©Marc Faltin

Beim 11. »Kinzigtallauf« in Haslach machten sich am Samstag 364 Läufer auf den Weg beim Hauptlauf über 10 Kilometer, und die Sieger sorgten bei den Männern als auch bei den Frauen mit ihrer Zeit für Überraschungen: Josua Strübel vom SC Seebach und Svenja Abel (Running Team Ortenau).

Slowakei, Frankreich, Großbritannien und USA – die Läufer in Haslach kamen nicht nur aus der näheren Umgebung. Bei den Männern gewann Josua Strübel, der mit seinen 34.19,1 Minuten zum viertschnellsten Läufer der Kinzigtal-Laufgeschichte avancierte. Ihm folgten Michael Schrempp (Roadrunners Südbaden) und Nicolas Adler (Sparkasse Hanuerland) mit jeweils knapp über 36 Minuten.

Bei den Frauen löste Svenja Abel mit 37.52,9 Minuten die Lokalmatadorin und Seriensiegerin Valerie Moser ab, die aber deutlich vor der Drittplatzierten Kristin Sander (alle Running Team Ortenau) blieb. Schneller als Abel (rund 25 Sekunden) waren nur die Hahner-Zwillinge beim »Kinzigtallauf«. Bester Haslacher war erneut Matthias Hauer als Zehnter in 37.55,7 Minuten vor Thomas Vetter (Rang 12). Für eine Top-Leistung sorgte auch der 79-jährige Walter Blessing aus Unterkirnach. In etwas mehr als 55 Minuten ließ er viele jüngere Athleten hinter sich.

Der Staffellauf (drei Läufer, die je 2,8 Kilometer laufen) war eine Angelegenheit von einheimischen Teams. Nach dem zweiten Wechsel lag Hansmann-Bau II deutlich vorne, doch dann drehte der Schlussläufer der Armbruster GmbH II gewaltig auf und überholte die Männer vom Bau. Dritter wurde das Team Haasenstall I, ein Familienbetrieb aus dem Hause Haas. Schnellster Staffelläufer war einer der beiden Sebastan Ringwald der Armbruster GmbH mit 9.30,8 Minuten.

Bei Bambinis, Kindern und Schülern waren 150 Laufbegeisterte am Start, die über die Strecke in der Innenstadt flitzten. Teilweise waren richtig gute Lauftalente zu entdecken. So distanzierten Ben Böhler aus Wolfach und Lilli-Marie Moser vom Skiclub Loßburg die Zweitplatzierten deutlich. Den Sparkassen-Mannschaftspreis räumte erneut die Lebenshilfe und der Club 82 ab, die 34 Läufer ins Ziel brachten. Dahinter lagen die Montags- und Mittwochsläufer mit 21 Finishern vor der Firma Neumaier GmbH mit neun Startern im Ziel.

- Anzeige -

Mit dem »Kinzigtallauf« wurde auch die erste »Laufchallenge« abgeschlossen, die die sechs Läufe im Kinzig- und Wolftal umfasst. In der Gesamtpunktewertung gewann Uwe Degler vom SV Haslach.

11. Kinzigtallauf in Haslach:
Hauptlauf Männer: 1. Josua Strübel (SC Seebach) 34.19 Minuten, 2. Michael Schrempp (Roadrunners Südbaden) 36.06, 3. Nicolas Adler (Sparkasse Hanauerland) 36.08
Hauptlauf Frauen: 1. Svenja Abel (Running Team Ortenau) 37.52, 2. Valerie Moser (Running Team Ortenau) 38.55, 3. Kristin Sander (Running Team Ortenau) 41.32
Staffellauf: 1. Armbruster GmbH II (Philipp Schwarz, Sebastian Ringwald 1 und Sebastian Ringwald 2) 31.34; 2. Hansmann Bau II (Jonathan Hansmann, Adrian Uhl, Günther Spitzmüller) 31.55, 3. Team Haasenstall I (Marilyne Haas, Alexander Haas, Tobias Haas) 32.12

KäKi-Cup (Käppele-Berglauf in Hausach am 31. August plus Kinzigtallauf):
Männer: 1. Heiko Enzmann (TuS Gutach): 20.20 + 40.24,7 = 1.00.04,7 Std.; 2. Tobias Haas (TV Biberach) 21.36/41.40,5/ 1.03.16,5; 3. Andreas Bilger (Team Erdinger) 21.44/42.22,5/1.04.06,5
Frauen: Svenja Abel (Running Team Ortenau) 19.10/37.52,9/57.02,9 Minuten; 2. Valerie Moser (Running Team Ortenau)  19.58/38.55,6/58.53,6; 3. Dorothea Müller (TuS Gutach) 25.14/47.08,4/1.12.22,4 Std.

Lauf-Challenge (Läufe in Biberach, Schapbach, Steinach, Schenkenzell, Hausach, Haslach):
Männer: 1. Uwe Degler (SV Haslach, Altersklasse 50) 1053 Punkte, 2. Adam Loch (LFV Schutterwald/AK 50) 972, 3. Clemens Dold (SV Haslach/AK 60) 964
Frauen: Caren Meßmer (SV Haslach/AK 50) 565 Punkte, 2. Christa Seck (Hausach/AK 50) 553, 3. Natali Bergen (LFV Schutterwald/AK 40) 511
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Spielertrainer Christian Seger hat mit seiner Mannschaft beim 2:1 gegen den SV Kuppenheim den ersten Sieg im achten Verbandsliga-Spiel gelandet.
Fußball-Verbandsliga
vor 1 Stunde
Im achten Anlauf hat der TuS Oppenau den lang ersehnten ersten Sieg in der Fußball-Verbandsliga gefeiert. Ein Erfolg, der auch darauf zurückzuführen ist, dass man beim Aufsteiger stets die Ruhe bewahrt hat.
Frauenfußball-Regionalliga Süd
vor 2 Stunden
Mit einem 2:1 (2:1)-Auswärtssieg am Sonntag beim SV Alberweiler hat sich der SC Sand II in der Frauenfußball-Regionalliga Süd mit inzwischen neun Zählern  ins Tabellenmittelfeld abgesetzt. 
Handball-Landesliga Nord
vor 3 Stunden
Zweites Spiel in der neuen Handball-Landesliga-Saison – zweiter Sieg. Der TuS Oppenau dominierte im zweiten Durchgang die Partie am Sonntagabend in der Günter-Bimmerle-Halle gegen die TS Ottersweier und gewann verdient 32:21 nach knapper 12:11-Pausenführung.  
3. Turn-Bundesliga Süd
vor 4 Stunden
In der 3. Turn-Bundesliga Süd gewann die TG Hanauerland zum Saisonauftakt das Duell beim TSV Monheim II überraschend deutlich mit 55:23 Score- und 8:4-Gerätepunkten. 
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 7 Stunden
Der KSV Haslach und der VfK Mühlenbach traten zwar nur mit jeweils neun Ringern zum Oberliga-Derby an. Dafür hatten es die meisten dieser neun Kämpfe in sich – auch das letzte Duell in der Eichenbach-Sporthalle.
Die mit Bronze dekorierten Nachwuchs-Tennissspieler des ETSV Offenburg (v. l.): Tim Rößler, Paul Weiler, Matheo Doucet und Kenan Sinan.
Tennis
vor 10 Stunden
Mit dem dritten Platz beendeten die U14-Tennis-Junioren des ETSV Offenburg das Turnier auf der heimischen Anlage um die badische Mannschaftsmeisterschaft. Zum Einzug ins Finale fehlte nur ein Satz.  
Senja Töpfer (r.) und Paloma Wich fuhren einen wichtigen 2:0-SIeg im Damendoppel ein.
Badminton-Regionalliga
vor 13 Stunden
Zum Saisonauftakt zeigte der BC Offenburg in der Badminton-Regionalliga Südost gegen die Zweitligareserve aus Schorndorf in einer hochklassigen Begegnung eine starke Leistung und gewann 7:1.
Glücklich nach dem Erfolg bei der JSG Neckar-Kocher: Marie Lipps (l.) und Dana Hodapp.
Handball-Oberliga weibl. A-Jugend
vor 13 Stunden
Zu einem überlegenen 43:19 (20:10)-Kantersieg kam die weibliche A-Jugend des TuS Schutterwald am Samstag in ihrem ersten Saisonspiel in der Oberliga bei der JSG Neckar-Kocher. 
Philipp Harter schied bereits in der Anfangsphase mit einer Sprunggelenkverletzung aus.
Handball-Jugend-Bundesliga
vor 14 Stunden
Die A-Jugend des TuS Schutterwald kommt immer besser in Schwung. Gestern gab es mit 30:24 (11:12) gegen den VfL Günzburg den zweiten Sieg in der Jugend-Bundesliga. Für getrübte Stimmung sorgte allerdings die Sprunggelenk-Verletzung von Philipp Harter.  
Laura Vetterlein (rechts) hatte die größte Gelegenheit für den SC Sand beim 0:2 in Potsdam.
Frauenfußball-Bundesliga
vor 16 Stunden
Nach dem 0:0 zu Hause beim Saisonstart gegen den SC Freiburg hat der SC Sand am Sonntag sein erstes Auswärtsspiel der neuen Runde in der Frauenfußball-Bundesliga bei Turbine Potsdam mit 0:2 (0:2) verloren. 1200 Zuschauer waren im Karl-Liebknecht-Stadion Augenzeuge. 
Nico Herzog (l.) und Sven Bechtold waren erste Gratulanten bei Torwart Stephan Richini.
Handball-Südbadenliga
vor 18 Stunden
Aufsteiger HSG Ortenau Süd gewann sein erstes Spiel, diesmal vor heimischer Kulisse in der Rheintalle Lahr gegen die SG Waldkirch/Denzlingen mit 29:25 (14:10) und bleibt ungeschlagen. Einzige Hiobsbotschaft: Marco Brucker erlitt beim Aufwärmen eine Platzwunde und war somit außer Gefecht gesetzt.   
Neuzugang Youssoupha Fall (rotes Trikot) ragte mit 25 Punkten und zwölf Rebounds aus der starken Straßburger Mannschaft heraus.
Basketball in Frankreich
vor 18 Stunden
Dank einer überragenden Vorstellung ist Straßburg IG mit einem klaren 112:75-Auswärtssieg in Cholet in die neue Saison in die 1. französische Basketball-Liga (Pro A) gestartet.