Lokalsport

Beim SC Lahr ist noch Sand im Getriebe

Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. August 2022
Lahres neuer Trainer Domenico Bologna.

Lahres neuer Trainer Domenico Bologna. ©Marc Faltin

Fußball-Verbandsliga: Beim Saisonstart gab es ein 1:1 gegen den SV Kuppenheim.

Der SC Lahr ist mit einem 1:1 gegen den SV Kuppenheim in die neue Verbandsliga-Saison gestartet. Die Punkteteilung war unterm Strich gerecht. Beide Mannschaften verbuchten jeweils eine Hälfte für sich.

Vier Neue in der Startelf

Lahr begann mit vier Neuzugängen in der Startelf, dazu musste kurzfristig Violand Kerellaj (Corona-Infektion) ersetzt werden. Der Sport-Club zeigte in einer zweikampfintensiven Partie mit seinen drei Zentrumsspielern immer wieder brauchbare Ansätze. Allerdings wurde deutlich, dass Abstimmung und Laufwege noch nicht zusammenpassten. „Gerade Violand Kerellaj hat uns heute mit seiner Präsenz gefehlt, das war zu sehen. Aber es braucht ein paar Spiele, um nun auch im Pflichtspiel-Betrieb zueinander zu finden. Das ist ein ganz anderes Thema als Vorbereitung“, sagte Sportvorstand Petro Müller.

Das Spiel nahm Tempo auf, als Lahr nach einer zu kurz abgewehrten Linksflanke in Führung ging – dank des Einsatzes von Adriano Spoth (31.), der sich in den Abpraller warf. Auf der anderen Seite musste SC-Torhüter Jona Leptig zweimal stark parieren (33.), als die von Daniel Monga organisierte Defensivkette nicht ganz im Bilde war.

Höhere Führung verpasst

- Anzeige -

Lahr hätte zur Pause höher führen können. Dennis Häußermann scheiterte in der 45. Minute ebenso an Kuppenheims Torwart Louis Manz wie Spoth und Konstantin Fries. „Wir haben den Deckel nicht drauf gemacht. Mit einem zweiten oder gar dritten Tor geht man auch vom Kopf her etwas freier in die zweite Hälfte“, meinte Müller.

Die Vorzeichen kehrten sich mit Beginn der zweiten Hälfte um. Kuppenheim trat nun entschlossener auf, während der SC seine Ordnung und Sicherheit verlor. So kam der SV08 zu aussichtsreichen Kontern. Zunächst verfehlte Jose Garcia völlig freistehend (47.), dann musste erneut Leptig eingreifen (51.). „Wir haben tendenziell eher zurück gespielt und weniger mutig nach vorne“, sagte Lahrs Kapitän Johannes Wirth. Sportvorstand Müller ergänzte: „Kuppenheim war in dieser Phase zweikampfstärker und kam besser in die zweite Hälfte rein.“

Später Ausgleich

Aber der SC kam zurück, allein Häußermann hätte sich problemlos zum Spieler des Tages machen können (56., 57.). Die Partie hatte in den letzten 20 Minuten nicht mehr den starken Zug der ersten Hälfte, es schlichen sich zunehmend Nickligkeiten und Fouls auf beiden Seiten ein. Kuppenheim drückte, Lahr setzte mit unsauber ausgespielten Konteransätzen dagegen. Als keiner mehr damit rechnete, wurde ein langer Ball in den Lahrer Strafraum verlängert, wo Pascal Buttermilch flach zum 1:1 (90./+1.) ins Eck traf. Kurz darauf war Schluss. „Vom Zeitpunkt her war der Ausgleich glücklich. Völlig unverdient allerdings nicht, denn Kuppenheim wurde spürbar stärker. Wir hatten unsere Chancen. Man hat gesehen, dass es noch genug zu tun gibt“, sagte Petro Müller.

SC Lahr – SV Kuppenheim 1:1 (1:0)
Lahr: Leptig – Sören Zehnle, Simon Zehnle, Monga, Moog (74. Lehmann) – Kalt, Wirth, Vogel (54. Schätzle) – Fries, Häußermann (64. Bojang) – Spoth (77. Hammad).
Kuppenheim: Manz – Maier, Herbote (74. Buttermilch), Giardini, Kwasniok, Otto (80. Hurrle), Hammer, Gündüz (64. Götz), Lumpp, Radke, Garcia (80. Grünbacher).
Schiedsrichter: Mourad (Emmendingen). Zuschauer: 150.
Tore: 1:0 Spoth (31.), 1:1 Buttermilch (90./+1).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Mit einem kühlen Bier auf ein heißes Derby und Werbung für die Sportart angestoßen: Hofstettens Trainer Mario Allgaier (von links) und Manuel Krämer, Haslachs Freistil-Coach Hansi Megerle, dessen Heimatverein der KSV Hofstetten ist und dessen Sohn Luca vier Haslacher Teampunkte beisteuerte, und Top-Ringer Julian Neumaier, der für Hofstetten technisch überhöht gewann.
vor 1 Stunde
Ringer-Regionalliga BaWü
Nach fünfjähriger Pause durch den damaligen Aufstieg des KSV Hofstetten ging mal wieder das traditionsreichste Kinzigtal-Derby im Ringen über die Matte. Nicht nur über das 17:13 durfte sich der KSV Haslach, der Aufsteiger in der Regionalliga Baden-Württemberg, freuen.
Natalie Wangler schüttelte die Konkurrentinnen früh ab und gewann den Scottish 10K in 37:07 Minuten.
vor 2 Stunden
Leichtathletik
Die Läuferin der Roadrunners Südbaden feiert einen Sieg beim Scottish 10K. Jonas Müller kommt auf den dritten Gesamtrang.
Enrico Tschiggfrei (rechts), hier im Duell mit dem Elgersweierer Felipe Rodas, wird beim FV Unterharmersbach schmerzlich vermisst.
vor 3 Stunden
Fußball-Bezirksliga
Bei den Fußball-Bezirksligisten aus dem Harmersbachtal läuft es in der neuen Saison noch nicht rund. Daher ist das Derby am Sonntag zwischen Unterharmersbach und Zell noch brisanter als ohnehin schon.
Die Finalisten des 52. Gitterle-Turniers: FBC Offenburg (rot) und TG Baden-Baden (blau).
vor 4 Stunden
Faustball
Faustballer triumphieren im Männerbad über Baden-Baden.
vor 12 Stunden
Lokalsport
Ein spannendes Landesliga-Handballspiel zwischen dem TuS Ringsheim und der HG Müllheim/ Neuenburg erlebten die Zuschauer am Sonntag in der Kahlenberghalle in Ringsheim, das 23:23 endete.
HSG-Trainer Jochen Kilguß und Luis Kaufmann, erfolgreichster Torschütze aus dem Spiel heraus.
vor 12 Stunden
Handball-Landesliga Nord
Aufsteiger Panthers Gaggenau fertigen die enttäuschende HSG Kinzigtal mit 34:23 ab.
Hand in Hand zum nächsten Erfolg: die Europameisterinnen Sophie-Marie Wöhrle (links) und Caroline Wurth vom RSV Gutach.
vor 12 Stunden
Kunstradsport
Sophie-Marie Wöhrle und Caroline Wurth vom Radsportverein glänzen zum Abschluss der Serie „German Masters“ und schließen die Gesamtwertung auf Rang 2 ab.
Kreisläufer Oliver Gieringer machte am Samstag ein starkes Spiel im Rückraum.
vor 12 Stunden
Handball-Oberliga
Zwei Spiele hat der TuS Altenheim erst in der Handball-Oberliga absolviert, zweimal nicht unerwartet verloren, doch schon jetzt ist klar: Es wird eng – im Kampf um den Klassenerhalt und was das Personal betrifft.
vor 12 Stunden
Lokalsport
Zum ersten Spiel der Saison empfing die Mannschaft von Felix Radon die Gäste aus dem Breisgau, den Südbadenliga-Absteiger und Drittliga-Reserve, die SG Köndringen Teningen II. Am Ende trennten sich beide Landesliga-Teams 23:23 (9.12) .
Florian Trinkaus vom TuS Memprechtshofen erzielte einen Treffer gegen Sinzheim III.
vor 13 Stunden
Lokalsport
Die TuS-Männer haben den ersten Saisonsieg in der Kreisklasse A eingefahren. Vor heimischer Kulisse setzten sie sich mit 33:27 (17:14) gegen den BSV Phönix Sinzheim III durch.
Der FV Gamshurst um Spielertrainer Tobias Mohr klettert durch den 2:1-Erfolg gegen Weitenung auf Platz drei.
vor 13 Stunden
Lokalsport
Der FV Gamshurst feiert gegen Weitenung seinen fünften Saisonsieg und setzt sich in der Spitzengruppe der Kreisliga A Süd fest. Der FSV Kappelrodeck-Waldulm bezwingt die Bühlertäler Reserve.
Arthur Kissner vom SV Sasbach schirmt in dieser Szene den Ball ab, aber am Ende zog sein Team in Muggensturm den kürzeren.
vor 13 Stunden
Lokalsport
Aufsteiger Achern bietet in der Bezirksliga erneut Erlebnisfußball, schwächt sich aber durch zwei vollkommen unnötige Platzverweise wieder einmal selbst. Sasbach und Ottenhöfen verlieren.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Es ist angerichtet - die Gäste können kommen - zur großen Küchenparty, die am 28. September ab 18.30 Uhr im Hotel Liberty "steigt".
    16.09.2022
    Hotel Liberty: Sich von Sterneköchen verwöhnen lassen
    Das Ambiente allein im Offenburger Hotel Liberty lässt jeden Aufenthalt zum Erlebnis werden. Ist Party angesagt, dann potenzieren sich Location, Kulinarik und Show noch einmal. Alles zusammen ergibt eine einmalige kulinarische Reise – genannt Küchenparty.
  • Das repräsentative Gebäude von Möbel Seifert in der Acherner Innenstadt. Auf fünf Etagen gibt es aktuelle Wohnideen zu sehen.
    11.09.2022
    Möbel Seifert in Achern: Beste Preise zu besten Leistungen
    Man spürt es deutlich: die Tage werden kürzer, die Hitze weicht angenehmen spätsommerlichen Temperaturen. Bald ist die Draußenzeit vorbei und wir sehnen uns nach einem gemütlichen, kuschelig eingerichteten Zuhause. Dafür ist Möbel Seifert in Achern der ideale Partner.
  • Edel und funktional - eine der 30 Musterküchen, die bei Möbel RiVo in Achern-Fautenbach im Maßstab 1:1 zu besichtigen sind.
    09.09.2022
    Besuchen Sie Möbel RiVo in Achern-Fautenbach
    Küchenkauf ist Vertrauenssache. Es geht schließlich um eine Investition, die Jahrzehnte gute Dienste leisten und Freude machen soll. Die Experten von Möbel RiVo verfügen über langjährige Erfahrung, denn das familiengeführte Unternehmen existiert seit 50 Jahren.
  • Vor 175 Jahren verkündeten im Salmen die "entschiedenen Freunde der Verfassung" den ersten freiheitlich-demokratischen Grundrechtekatalog. Beim Freiheitsfest lebt dieser historische Meilenstein wieder auf.
    07.09.2022
    Heimattage: Großes Landesfest mit Zapfenstreich und Umzug
    175 Jahre Offenburger Forderungen, 70 Jahre Baden-Württemberg, Freiheitsfest, Museumsfest: Was am 10. und 11. September in Offenburg im Rahmen des Landesfestes geboten wird, sucht seinesgleichen. Außergewöhnliches Highlight ist der Große Zapfenstreich am Samstagabend.