Radsport

Benedikt Benz und Fritz Stihler für Baden auf Rang zwei

Autor: 
nb/aw
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Juli 2019
Benedikt Benz von der RSG Offenburg-Fessenbach (2. v. l.) und Fritz Stihler vom RSV Hofweier (2. v. r.) mit ihren Teamkollegen Erik Fritz (l.) und Tim Herzog (r.).

Benedikt Benz von der RSG Offenburg-Fessenbach (2. v. l.) und Fritz Stihler vom RSV Hofweier (2. v. r.) mit ihren Teamkollegen Erik Fritz (l.) und Tim Herzog (r.). ©Privatfoto

Am vergangenen Wochenende fand von Freitag bis Sonntag die 22. Südpfalztour der Schülerklassen U13 und U15 statt. Die sehr stark besetzte Rundfahrt, bestehend aus drei Etappen, wurde im Rahmen des »Großer Preis der Südliche Weinstraße und Germersheim-Kandel« ausgetragen. 
 

Bei sonnigem Wetter verfolgten viele Zuschauer die Rennen der Nachwuchsklassen durch die Weinberge und Ortschaften rund um das südpfälzische Roschbach. Ein besonderes Highlight war in diesem Jahr die Anwesenheit von Schirmherr Pascal Ackermann. Der Radprofi hat einst als Schüler selbst mehrmals die Rundfahrt bestritten, die Organisation der Veranstaltung liegt in den Händen seiner Eltern. Viele Trikots, Helme und auch Räder der Schüler wurden mit der Unterschrift des aus Landau kommenden Bora-Hansgrohe-Profis signiert. 

Platz drei zum Auftakt

Mit Benedikt Benz von der RSG Offenburg-Fessenbach und Fritz Stihler vom RSV Hofweier waren auch zwei Teilnehmer aus der Ortenau bei dieser hochkarätigen Veranstaltung am Start. Zusammen mit Erik Fritz (RSV Schwalbe Ellmendingen) und Tim Herzog (VC Hohentwiel Singen) bildete das Ortenauer Duo das Team »Hegau«, eines von insgesamt vier U13-Teams, die für den Landesverband Baden starteten. 

Los ging es am Freitagnachmittag mit einem Einzelzeitfahren über 5,5 km Länge in Scheibenhart. Gestartet wurde alle 30 Sekunden. Benedikt Benz konnte auf der flachen Strecke seine Stärke abrufen und mit der drittschnellsten Zeit eine gute Ausgangslage für sich und das Team schaffen. Auch Fritz Stihler erzielte mit dem siebten Platz von über 60 gestarteten elf- und zwölffährigen Jungs ein sehr gutes Resultat. Insgesamt belegte das Team Hegau den dritten Platz der ersten Etappe. 
Am Samstag stand mit einem 27 km langen Rundstreckenrennen die zweite Etappe auf dem Programm. Der anspruchsvolle 3,8-km-Rundkurs durch die Pfälzer Weinberge musste siebenmal gefahren werden. Es gab insgesamt drei Punktewertungen im Sprint bei ausgewählten Zieldurchfahrten. Das junge Team setzte die taktischen Vorgaben und Manöver von Betreuer Holger Böttcher gut um. Benedikt Benz konnte so durch das Anfahren der Teamkollegen Stihler und Fritz bereits die erste Punktewertung im Sprint für sich verbuchen. Auch bei den weiteren Wertungen erzielten die vier Schüler sehr gute Ergebnisse, sodass Benz – auch dank der Unterstützung des Vierten Fritz Stihler – die zweite Etappe nach Punkten gewinnen konnte, ins »Gelbe Trikot« schlüpfte und der Mannschaft durch den Teamsieg der Etappe zum zweiten Gesamtplatz verhalf. 

- Anzeige -

Knapp geschlagen

Voller Enthusiasmus startete die Jungs am Sonntag ins abschließende Rundstreckenrennen auf einem neun Kilometer langen Rundkurs, der dreimal gefahren werden musste. In den Sprints fuhren Benz, Stihler und Fritz jeweils in die Top Ten. Im Schlusssprint reichte es Benedikt Benz nochmal auf einen sehr guten zweiten Platz, mit 463:464 Punkten gegenüber dem Pfälzer Silas Bossong verpasste er jedoch hauchdünn den Gesamtsieg der Rundfahrt. Fritz Stihler durfte sich nach seinem vierten Rang zum Abschluss über einen starken fünften Platz in der Gesamtwertung freuen.

Auch in der Teamwertung reichte es trotz des zweiten Etappensieges aufgrund des schlechteren Ergebnisses im Zeitfahrens bei Punktgleichheit mit Team Pfalz nicht für den Gesamtsieg. Platz zwei von 15 Teams aus dem gesamten Bundesgebiet war aber ein beachtliches Ergebnis für die badische Radsport-Jugend. 

Heinemann wird Fünfter

Auch im 44 km langen Jugendrennen der Klasse U17 waren mit Leon Heinemann und Pascal Hund zwei Fahrer der RSG Offenburg-Fessenbach am Start. Während Hund das Rennen nicht zu Ende fahren konnte, lieferte Heinemann ein sehr starkes Rennen und konnte mit dem fünften Platz in dem stark besetzten Feld ein sehr gutes Resultat erzielen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 11 Stunden
Ansichtssache
In unserer neuen Serie „Ansichtssache“ sich Sportler und Funktionäre aus der Region zu aktuellen und allgemeinen Themen. Diesmal Luca Fritz vom SV Oberachern.
vor 12 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Es ist das Spiel, auf das seit Wochen alle hinfiebern. Die Frage lautet: Kommt es zur richtigen Zeit für den Verbandsliga-Zweiten Kehler FV? Die Grün-Weißen haben ihre Durststrecke überwunden – aber: Reicht die Form jetzt auch auswärts beim Tabellendritten FV Lörrach-Brombach?  
Leonie Amann glänzte zuletzt als Diagonalangreiferin, könnte aber wieder in den VCO-Mittelblock rücken.
vor 15 Stunden
Volleyball, 3. Liga
Die erste Saisonniederlage vor 14 Tagen gegen die TG Bad Soden haben die Drittliga-Volleyballerinnen des VC Offenburg gut verkraftet. Mit dem 3:2-Sieg beim bis dato ungeschlagenen Titelverteidiger SV Sinsheim feierte die Mannschaft von Trainerin Richarda Zorn vor Wochenfrist einen Überraschungscoup...
vor 18 Stunden
Handball Südbadenliga
Wenn der HGW Hofweier am Samstag in der Handball-Südbadenliga zum Gipfelduell gegen den TuS Steißlingen antritt, dann zählt Trainer Michael Bohn auch besonders auf die Tore von Linkshänder Strahinja Vucetic.
vor 20 Stunden
Fußball-Bezirksliga Offenburg
Kann der SV Oberkirch die drohende Langeweile an der Spitze in der Fußball-Bezirksliga aufhalten und beim Primus in Niederschopfheim punkten? Auch wenn die Renchtäler in dieser Saison schon den einen oder anderen Aussetzer hatten, stellte das Team von Trainer Thomas Brombach auch schon seine...
vor 20 Stunden
Handball-Landesliga Süd
Am Sonntag treffen die gut gestarteten Handballerinnen der SG Gutach/Wolfach um 15 Uhr in Wolfachs Sporthalle auf Spitzenreiter HSG Mimmenhausen/Mühlhofen. Danach  erwarten die punktlosen Handballer um 17 Uhr im Kellerduell die SG Maulburg/Steinen.
vor 20 Stunden
Ringer-Bundesliga Südwest
In der Rückrunde der Ringer-Bundesliga Südwest werden ab diesem Wochenende die Karten neu gemischt – zumindest was das Schlusslicht ASV Urloffen (ohne Punkte in sieben Kämpfen) betrifft. Denn die Verantwortlichen der „Hornets“ erklärten bereits vor dem Saisonstart, dass das Team in der Rückserie...
vor 20 Stunden
2. Turn-Bundesliga Süd
In der 2. Turn-Bundesliga Süd gastiert die TG Hanauerland am heutigen Samstag (16 Uhr) beim KTV Ries. Nach dem sicheren Klassenerhalt können die Hanauerland-Turner beim Saisonabschluss unbeschwert an die Geräte gehen.  
15.11.2019
Handball, 3. Liga
In der 3. Handball-Bundesliga hat der TV Willstätt (12. Platz/8:16 Punkte) ein „Vier-Punkte-Spiel“ vor der Brust. Am Samstag (18 Uhr) geht’s zum Aufsteiger HC Erlangen II (14./6:18) – es ist die längste Dienstreise für den TVW.
15.11.2019
Frauenfußball, DFB-Pokal
Nach drei Bundesliga-Niederlagen in Folge freuen sich die Frauen des SC Sand auf den Ausflug in den DFB-Pokal, auch wenn damit eine weite Reise verbunden ist. Am Samstag (14 Uhr) geht es in Bremen um den Einzug ins Viertelfinale.  
15.11.2019
Fußball-Oberkirch
„David gegen Goliath“ in der Fußball-Oberliga: Der SV Linx (16. Platz/ 17 Punkte) empfängt am Samstag (14.30 Uhr) im Hans-Weber-Stadion den Top-Favoriten Stuttgarter Kickers (5./25). 
15.11.2019
Handball
Am Samstag empfangen die Landesliga-Handballerinnen der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg den SV Allensbach III. Anpfiff ist um 18 Uhr in der Hornberger Sporthalle, wo bereits um 16 Uhr der alljährliche „Familientag“ beginnt und ab 20 Uhr die Bezirksklasse-Handballer gegen die HSG Hanauerland II...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 15.11.2019
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • 15.11.2019
    Der Experte in der Region
    Das Motto: von Meisterhand – auserlesen, erstklassig und geschmackvoll. Der Anspruch: der Ansprechpartner für Uhren und Schmuck in der Region zu sein. Das ist Juwelier Spinner in Offenburg. Mit Leidenschaft und Präzision dreht sich seit 1992 alles um die liebsten Schmuckstücke und wertvolle Uhren.
  • 15.11.2019
    Lampen, Deko und Geschenke
    Das Zuhause so einrichten, wie es nicht jeder hat – dafür ist „Fischer: Lampen, Deko, Geschenke“ in Achern die perfekte Adresse. Ob im Vintage-, Industrie- oder Landhaus-Look – hier lässt sich finden, was es sonst nirgendwo gibt. Auch jetzt zur Weihnachtszeit!
  • 15.11.2019
    Durbach
    [maki:‘dan] – so nennt sich das neue Genusskonzept im Hotel Ritter in Durbach. Es ist eine völlig neue Art, wie Gäste ihr Essen genießen und die exklusiven Produkte schätzen und kennenlernen können. Wir verraten, warum hier ein ganz besonderes Erlebnis wartet!