Mountainbike

Bike-Park Wolfach rundet beim Finalrennen des »European 4cross-Cups« sehr gute Saison ab

Autor: 
Simon Gaiser
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. Oktober 2017

Bei den Senioren in der Mastersklasse waren auch drei Wolfacher am Start. Andre Kern (vorne) kämpfte sich bis auf den 2. Rang vor. ©Julian Schienle

Im Finalrennen des »European 4cross-Cups« mit dem Bike-Park Wolf­ach als Gastgeber starteten 99 Mountainbiker auch aus der Schweiz, darunter der Deutsche Meister Benedikt Last, deutsche WM-Teilnehmer und andere Stars der 4cross-Szene. Das 20-köpfige Wolfacher Team schaffte in fast jeder Altersklasse eine Podest-Platzierung.
Morgens begann am Samstag bei herrlichem Herbstwetter das Training, es folgten Qualifikationsläufe, die entscheiden, ob man ins Finale einzieht oder nicht. Bereits hier ging es mit heißen Zweikämpfen los, die bis zum letzten Lauf des Finals anhalten sollten. Die Fahrer boten den Zuschauern spektakuläre Überholmanöver und Kopf-an-Kopf- Rennen über die ganze Strecke. Nach der Mittagspause starteten die Finalläufe aller Altersklassen.
In der Klasse U11, in der die jüngsten Fahrer gerade mal 5 Jahre jung waren, setzte  sich Fabio Santos aus dem Bike-Park Wolfach souverän gegen Robin Fankhauser, Fabian Lapp und Tino Dieterle durch und stand ganz oben auf dem Podest. 
In der Klasse U13 konnte auch ein Wolfacher ganz nach vorne fahren. Noel Harter setzte sich gegen Vereinskamerad Kevin Kern durch. So standen auch hier zwei Fahrer aus dem Wolfacher Nachwuchs ganz vorne vor Fabio Parisi, der für den Radsportverein Kinzigtal aus Ohlsbach startet. Joshua Lehmann und Leo Hermes hatten in der Klasse U15 mit starken Gegnern aus der Schweiz zu kämpfen und kamen beim Heimrennen über die Ränge 4 und 8 nicht hinaus.

- Anzeige -

Starkes Comeback nach langer Verletzungspause

Bei den Hobbyfahrern waren gleich drei Favoriten aus Wolfach am Start. Atiesch Manathunga, der sein erstes Rennen nach seinem schweren Unfall vor zwei Jahren fuhr, Alexander Letang, der sich als Jugendtrainer im Bike-Park engagiert, und Simon Gaiser. Nach einem schlechten Start im Halbfinale konnte sich Gaiser nicht fürs große Finale qualifizieren und musste sich mit Platz 5 zufriedengeben. Im großen Finale um den Tagessieg war es bis zur Ziellinie spannend. Letang konnte hier seinen 2. Rang vor Manathunga verteidigen.
Bei den alten Herren in der Mastersklasse waren auch drei Wolfacher am Start. Henning Hermes schied nach einem Sturz in der Qualifikation bereits aus. Thomas Moser und Andre Kern konnten bis ins kleine beziehungsweise große Finale fahren und zeigten, dass sie die Strecke auch mit wenigen Trainingseinheiten meistern können. Andre Kern sicherte sich den 2. Rang hinter Clemens Bachmann. 
Die jüngste Starterin bei den Frauen, Laura Kern, gewann das kleine Finale und fuhr somit auf Rang 5. Robin Bregger hatte bereits in der Qualifikation Pech und musste nach einem Kontakt mit einem Gegner sein Vorderrad tauschen. Dies tat seiner Leistung aber keinen Abbruch. In einem spannenden Finale reihte er sich hinter dem Deutschen Meister Benedikt Last und Jonas Gauss auf Rang drei ein und rundete damit ein sehr erfolgreiches Jahr in der Eliteklasse ab.
Was zu dieser sehr guten Saison für den Bike-Park Wolfach passte, der nun beruhigt in die Nebensaison geht, bevor im neuen Jahr die Vorbereitungen auf die Saison 2018 starten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Braun statt grün: der "Rasen" im Gengenbacher Kinzigtalstadion.
Fußball
vor 2 Stunden
An Fußball war am Sonntag bei den Süd-A-Kreisligisten DJK Prinzbach und SV Gengenbach nicht zu denken. Während in Prinzbach ein Krampfanfall von DJK-Akteur Timo Echle zur Spielabsage führte, hatte in Gengenbach der sogenannte Engerling den Rasen unbespielbar gemacht.
Gruppenfoto mit den Mannschaften des Kehler FV und des Offenburger FV.
Fußball
vor 4 Stunden
Wenige Tage vor der Entscheidung über den Austragungsort der Fußball-Europameisterschaft 2024 wollte der Deutsche Fußball-Bund noch mal demonstrieren, dass ganz Fußball-Deutschland hinter der Bewerbung steht.
Fußball-Bezirksliga
vor 4 Stunden
Der Tabellenzweite SV Oberwolfach setzte sich am Sonntag im Spitzenspiel gegen den direkten Verfolger FV Unterharmersbach nach einer starken Vorstellung überraschend klar mit 4:1 durch. Nun folgt am Samstag das Gipfeltreffen beim Spitzenreiter SV Oberschopfheim.
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 4 Stunden
Beim  Regionalliga-Absteiger KSV Taisersdorf kassierte Ringer-Oberligist KSV Appenweier am Samstagabend eine 10:24-Niederlage und konnte die guten Leistungen der Vorwoche gegen Schiltigheim II nicht wiederholen.
Handball-Landesliga Süd
vor 4 Stunden
Die SG Schenkenzell/Schiltach gewann beim Neuling SG Allensbach-Dettingen mit 30:27 (16:16) und damit auch das zweite Spiel dieser Saison.
Fußball-Bezirksliga
vor 4 Stunden
Mit gemischten Gefühlen ging der SV Haslach ins Kellerduell gegen den SC Durbachtal II, denn die Landesliga-Reserve gilt noch als »Wundertüte«, was die Aufstellung betrifft. Doch letztlich fuhr der SVH einen verdienten 3:0-Sieg ein, der aber phasenweise am seidenen Faden hing.
Frank Ehrhardt (rechts), Trainer des HTV Meißenheim, ist mit der Entwicklung seines Teams zufrieden.
Handball-Landesliga
vor 4 Stunden
Beim Handball-Landesligisten HTV Meißenheim ist der Saisonstart mit zwei Siegen aus zwei Spielen gelungen. Eine positive Mommentaufnahme, die Trainer Frank Ehrhardt unter anderem auf die größere Reife seiner Mannschaft zurückführt.
Spielertrainer Christian Seger hat mit seiner Mannschaft beim 2:1 gegen den SV Kuppenheim den ersten Sieg im achten Verbandsliga-Spiel gelandet.
Fußball-Verbandsliga
vor 11 Stunden
Im achten Anlauf hat der TuS Oppenau den lang ersehnten ersten Sieg in der Fußball-Verbandsliga gefeiert. Ein Erfolg, der auch darauf zurückzuführen ist, dass man beim Aufsteiger stets die Ruhe bewahrt hat.
Frauenfußball-Regionalliga Süd
vor 12 Stunden
Mit einem 2:1 (2:1)-Auswärtssieg am Sonntag beim SV Alberweiler hat sich der SC Sand II in der Frauenfußball-Regionalliga Süd mit inzwischen neun Zählern  ins Tabellenmittelfeld abgesetzt. 
Handball-Landesliga Nord
vor 13 Stunden
Zweites Spiel in der neuen Handball-Landesliga-Saison – zweiter Sieg. Der TuS Oppenau dominierte im zweiten Durchgang die Partie am Sonntagabend in der Günter-Bimmerle-Halle gegen die TS Ottersweier und gewann verdient 32:21 nach knapper 12:11-Pausenführung.  
3. Turn-Bundesliga Süd
vor 14 Stunden
In der 3. Turn-Bundesliga Süd gewann die TG Hanauerland zum Saisonauftakt das Duell beim TSV Monheim II überraschend deutlich mit 55:23 Score- und 8:4-Gerätepunkten. 
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 17 Stunden
Der KSV Haslach und der VfK Mühlenbach traten zwar nur mit jeweils neun Ringern zum Oberliga-Derby an. Dafür hatten es die meisten dieser neun Kämpfe in sich – auch das letzte Duell in der Eichenbach-Sporthalle.