Fußball-Oberliga

»Brutale Niederlage« für den SV Oberachern in Neckarsulm

Autor: 
Marc Schmerbeck
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. August 2018
Nicht unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: Oberacherns Trainer Mark Lerandy.

Nicht unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: Oberacherns Trainer Mark Lerandy. ©Iris Rothe

Der Auftakt des SV Oberachern in seine vierte Saison in der Fußball-Oberliga ging dabeben. Der Team von Trainer Mark Lerandy verlor am Sonntag bei der Neckarsulmer SU unglücklich mit 0:2. 

 

Die Neckarsulmer Sport-Union bleibt der Angstgegner des SV Ober­achern in der Fußball-Oberliga. Am Sonntag verlor das Team von Trainer Marc Lerandy mit 0:2 im Pichterich. Schon vergangene Saison gab es im ersten Saisonspiel eine Pleite gegen die Neckarsulmer. »Ich denke wir müssen das Spiel gewinnen«, sagte Lerandy. »Wenn man gefühlt 85 Prozent Ballbesitz hat, fünf bis sechs klare Torchancen hat im Fünfmeterbereich vor dem Tor, ist das eine brutale Niederlage.« 
Schon in der achten Minute gingen die Neckarsulmer in Führung. Ouadie Barini flankte, Maximilian Gebert traf volley. Doch Oberachern war vom frühen Rückstand nicht geschockt und hatte nur zwei Minuten später die Chance zum Ausgleich. Gabriel Gallus scheiterte an Torhüter Marcel Susser. Doch insgesamt machten die Gäste aus ihrer Überlegenheit zu wenig. Sie konnten sich selten entscheidend durchsetzen und hatten bis zur Pause keine klare Torchance mehr. 

SVO-Treffer nicht gegeben
Beide Teams gingen in Halbzeit zwei nicht das ganz hohe Tempo. Das war auch den Temperaturen geschuldet. Die besseren Möglichkeiten hatte nun Oberachern. Susser war in der 72. Minute einen Schritt schneller als Sylvain Daouri und schnappte sich den Ball. Kurz darauf scheiterte wieder Gallus. 
Die Neckarsulmer Abwehr hatte in dieser Phase ihre Schwierigkeiten. 
Ein Treffer des SVO wurde dann wegen eines angeblichen Foulspiels nicht anerkannt. 

- Anzeige -

NSU-Trainer: Wir hatten Glück
»Wir hatten das eine oder andere Mal Glück. Gegen Ende war es dann ein verdienter Sieg. Wir haben uns den Sieg bei diesen Temperaturen erarbeitet. Dass beim ersten Spiel nicht alles klappt, ist völlig normal. Zwischendurch hätte auch der Ausgleich fallen können«, sagte NSU-Neuzugang Volkan Demir ehrlich. 
In der 84. Minute fiel dann die endgültige Entscheidung. Einen Schuss von Serhat Ayvaz parierte Xaver Pendinger und Barini staubte zum 2:0-Endstand ab. 

SVO die "bessere Mannschaft"
»Nach dem Spielverlauf ist es bitter. Ich finde wir waren die bessere Mannschaft, haben die besseren Torchancen herausgespielt. Im Endeffekt haben die Neckarsulmer ihre wenigen Torchancen genutzt und das Ding dann 2:0 gewonnen. Ich finde aber wir haben eine gute Partie gemacht. Lediglich der Abschluss hat gefehlt«, meinte Oberacherns Mittelfeldspieler Felix Armbruster. »Wir können aber trotz der Niederlage auf etwas Positivem aufbauen. Wir müssen den Blick nach vorne richten auf das nächste Spiel gegen die Stuttgarter Kickers. Da wollen wir auf jeden Fall etwas mitnehmen.« 

Lerandy nur vom Ergebnis nicht zufrieden
Lerandy war zumindest mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Mit dem Ergebnis eben nicht.  »Das ist brutal bitter für die Jungs. Es lässt sich für mich auf der Rückfahrt schon wieder ein bisschen ertragen. Ich bin natürlich ein Sportsmann und mag’s Verlieren nicht. Wenn ich sehe, dass Neckarsulm ab der 70. Minute platt war. Wir haben noch mehr Druck gehabt. Von dem her bin ich mit der Mannschaftsleistung zufrieden gewesen, mit dem Ergebnis nicht«, sagte der Coach des SV Oberachern.
 
Neckarsulmer SU – SV Oberachern 2:0 (1:0)
Neckarsulm: Susser – Klotz, Islamaj (82. Demir), Barini, Albert (66. Hatzis), Seybold, Gotovac (75. Kappes), Schmelzle, Neupert, Schneckenberger, Gebert (86. Müller). 
Oberachern: Pendinger – Fritz, Sheron, Armbruster, Feger, Gür, Durmus (66. Daouri), Gallus, Segura Aguirre, Muto (86. Giardini), Schwen. 
Schiedsrichter: Marcel Lalka (Göppingen) –Zuschauer: 350.
Tore: 1:0 Gebert (9.), 2:0 Barini (86.). 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Noch stehen auch hinter der Tischtennissaison ein paar Fragezeichen.
vor 2 Stunden
Tischtennis
Beim Tischtennis-Bezirk hofft man, dass die Saison wie geplant im September gestartet werden kann. Bezirksranglistenturnier und Bezirksmeisterschaften im Herbst stehen auf der Kippe.
vor 5 Stunden
Unter der Lupe: SV Oberkirch (Fußball-Bezirksliga)
Beim SV Oberkirch herrscht Aufbruchstimmung – nicht erst seit dem starken 4:0 im Testspiel gegen den Landesligisten SV Niederschopfheim. Der stark verjüngte Kader hat viel Qualität.
Auf der Tribüne des Karl-Heitz-Stadions findet am Mittwoch die Mitgliederversammlung des OFV statt.
vor 6 Stunden
Fußball
Bei der Mitgliederversammlung des Fußball-Verbandsligisten Offenburger FV am Mittwochabend müssen große Teile der Vorstandschaft neu besetzt werden. Für vier der sechs Positionen gibt es Kandidaten.
vor 7 Stunden
Mountainbike
Beim „Sigma Bike Marathon“ in Neustadt/Pfalz feiern Clarissa Mai und Lena Klausmann in der Elite und Hobby-Klasse starke Comebacks. Jakob Huschle nicht ganz zufrieden mit Rang 5.
vor 8 Stunden
Tennis
Die Rekordzahl von 136 Teilnehmern kämpfte beim 10. Sparkassen-Jugendcup auf der Anlage des TC Renchen bei brütender Hitze um Pokale und Siegerpreise. Magdalena Kaminski und Amar Tahirovic gewinnen bei den U 21.
Geballte Offensivpower: Marius Hauser (l.) und Jan Philipowski erzielten in den 18 Spielen der Vorsaison zusammen 33 Tore.
vor 11 Stunden
Serie zum Saisonstart: SC Durbachtal (Fußball-Verbandsliga)
Bereits zwei Jahre nach der Fusion ist der SC Durbachtal im südbadischen Fußball-Oberhaus angekommen. Trainer Sebastian Bruch legt beim Unternehmen Verbandsliga-Klassenerhalt mehr Wert auf die Defensive.
vor 13 Stunden
Leichtathletik
Leichtathletik-Trainer Frank Schmider vom TV Haslach nahm mit einigen seiner Schützlingen an einem Abensportfest in Gengenbach und einem Wurfmeeting in Kirchzarten teil.
Jeder seiner vier gültigen Würfe hätte Johannes Vetter in Turku den Sieg eingebracht.
vor 20 Stunden
Leichtathletik
Mit der überragenden Weltjahresbestleistung von 91,49 Metern drückte Speerwerfer Johannes Vetter (LG Offenburg) am Dienstag bei den Paavo Nurmi Games im finnischen Turku der Veranstaltung seinen Stempel auf. 
vor 21 Stunden
Unter der Lupe: SV Ulm (Kreisliga A Nord)
Der SV Ulm möchte in der Kreisliga A Nord nicht wieder in Abstiegsgefahr geraten. Die dünne Spielerdecke könnte für Trainer Manfred Ritter aber zum Problem werden.
Der Lahrer Rachid Gueddin (l.) und Mohammed Ambri (r.) vom SV Oberachern sind mit ihren Teams nach dem Pokal-Halbfinale der Vorsaison am Samstag nun in der 1. Runde der neuen Spielzeit gefordert.
vor 22 Stunden
Fußball
Mit insgesamt fünf Ortenauer Mannschaften wird am Mittwochabend die 1. Hauptrunde im SBFV-Pokal 2020/21 abgeschlossen. Während Oberligist SV Oberachern beim A-Kreisligisten FV Urloffen als haushoher Favorit ins Rennen geht, steht Verbandsligist SC Lahr beim Landesligisten FV Würmersheim vor einer...
Zum Auftakt der zweiten Vorbereitungsphase beim TV Willstätt standen für Felix Gäßler (l.) und Yannick Ludwig erst einmal Stabilitäts-Übungen auf dem Programm.
11.08.2020
Handball
Nach 14 Tagen Urlaub ist Handball-Drittligist TV Willstätt am Montagabend in die zweite Phase der Saisonvorbereitung gestartet. Bis zum Saisonstart am 3. Oktober stehen zehn Testspiele an.
Vier der fünf Neuzugänge beim FV Sulz (v. l.): Jonas Wagner, Hendrik Mayer, Manuel Herr und Steffen Rothmann. Auf dem Bild fehlt Jonas Schmieder.
11.08.2020
Unter der Lupe: FV Sulz (Fußball-Bezirksliga)
Trotz des enttäuschenden elften Platzes in der Vorsaison will Trainer Jan Herdrich mit Fußball-Bezirksligist FV Sulz erneut ganz oben angreifen. Dabei soll in erster Linie die Rückkehr mehrerer Langzeitverletzter sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    11.08.2020
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...