Leichtathletik

Claudia Falk: In 5:14 Stunden auf die Scheidegg

Autor: 
be
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. September 2018
Geschafft: Claudia Falk von der LG Brandenkopf war nach 5:14 Stunden im Ziel auf der Kleinen Scheidegg.

Geschafft: Claudia Falk von der LG Brandenkopf war nach 5:14 Stunden im Ziel auf der Kleinen Scheidegg. ©Verein

Die LG Brandenkopf kann auf ein erfolgreiches Berglauf-Wochen-ende zurückblicken. Beim 26. Jungfrau-Marathon in Interlaken erreichte Claudia Falk einen starken vierten Platz in ihrer Altersklasse. Unterdessen sicherte sich Franziska Schmieder den Sieg beim 13. Belchen-Berglauf, Bruno Schumi wurde Gesamtzweiter.

Am letzten Samstag fand in Interlaken in der Schweiz der 26. Jungfrau-Marathon statt. Auf der 42,195 km langen Strecke galt es 1829 Meter bergauf und 305 Meter bergab zu bewältigen. Mit ihrem zweiten Start bei einem alpinen Gebirgsmarathon erfüllte sich Claudia Falk einen lang gehegten Wunsch. Zusammen mit mehr  als 4000 Läuferinnen und Läufern wartete sie morgens um 8.30 Uhr in Interlaken vor dem Hotel Viktoria auf den Startschuss. Nach 5:14 Stunden erreichte sie bei Bilderbuch-Wetter das Ziel auf der Kleinen Scheidegg, am Fuße des berühmten Dreigestirns Eiger, Mönch und Jungfrau.

Erschöpft, aber überglücklich

Dies bedeutete für Falk einen tollen vierten Platz in ihrer Altersklasse. Erschöpft, aber überglücklich schilderte das Berglauf-Ass der LG Brandenkopf ihre Eindrücke: »Ausschlaggebend für die Attraktivität ist die einmalige Landschaft, sind die vielen Zuschauer, die beim Start und vor allem in Lauterbrunnen und Wengen sowie im Zielbereich für eine unbeschreibliche Stimmung sorgen.« Einmalig und abwechslungsreich ist der Streckenverlauf. Nach dem Start im 566 Meter hoch gelegenen Interlaken folgt eine Ortsrunde, bevor es über Bönigen am Brienzer See, Wilderswil nach Lauterbrunnen geht. In der Nähe der Staubbachfälle ist die Halbmarathon-Distanz erreicht. Bis dort sind erst rund 200 Höhenmeter bewältigt und hier beginnt der eigentliche Gebirgsmarathon. Höhepunkt der Strecke ist die Eiger-Moräne bei Kilometer 40. Am Ende der Eiger-Moräne werden die Läuferinnen und Läufer traditionell von einem Dudelsackpfeifer empfangen.

824 Meter Höhendifferenz

- Anzeige -

Unterdessen wurde am Samstag mit dem 13. Belchen-Berglauf die sechste und letzte Wertung des diesjährigen Schwarzwald-Berglauf-Pokals durchgeführt. Pünktlich um 14.30 Uhr erfolgte der Start für die gut 200 Läufer bei der Kirche im Zentrum in Schönau. Die Strecke führte über die Distanz von 11,4 Kilometer mit einer Höhendifferenz von 824 Metern auf die mit 1414 Meter vierthöchste Erhebung im Schwarzwald. Wie schon in den Vorjahren war der Lauf ein lohnendes Ziel für das Team der LG Brandenkopf. 

Franziska Schmieder wurde nach 1:05,38 Stunden Gesamtsiegerin, Bruno Schumi nach 51:22 Minuten Gesamtzweiter. Auch in den Altersklassenwertungen konnte das Team mit den roten Trikots kräftig abräumen: Jeweils Platz eins belegten Jachin Kunz (58:43) sowie Werner Schwörer (1:07,12), Miriam Köhler (1:18,34) wurde Zweite. 

Weitere Ergebnisse vom Belchen-Berglauf: 11. Lothar Killig 1:09,39 Stunden; 13. Christian Berghof 1:12,19; 13. Arno Kempf 1:13,05; 10. Anne Lise Tschiggfrei 1:26,34; 4. Nathalie Biasolo 1:27,34.

Mit diesen Ergebnissen konnten in der Teamwertung die Herren Platz drei und die Damen den ersten Platz belegen.
Die Serie 2019 wird am 16. April mit dem TrailRun21 in Zell am Harmersbach gestartet.

Ergebnisse der LG Brandenkopf vom Kinzigtal-Lauf in Haslach: 3. Ann-Cathrin Uhl 44:08 Minuten; 5. Adrian Uhl 44:09; 13. Stefan Kienzle 44:48; 4. Corina Leible 51:19; 6. Helga Roth 51:40; 19. Michael Jung 52:56; 5. Diana Jung 53:28. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Fußball-Verbandsliga
vor 1 Stunde
Im Blickpunkt des achten Spieltages in der Fußball-Verbandsliga steht das prestigeträchtige Derby zwischen den beiden Traditionsvereinen Kehler FV (8. Platz/10 Punkte) und Spitzenreiter Offenburger FV (19 Punkte). Mit Blick auf die Tabelle und die jüngsten Resultate sind die Gäste von der Badstraße...
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
vor 4 Stunden
Mit einer 2:6-Packung im Gepäck kehrte Fußball-Oberligist SV Oberachern vom Gastspiel in Freiberg zurück. Am Samstag hat das Team von Trainer Mark Lerandy wieder ein Heimspiel vor der Brust. Der  FV Ravensburg gatiert um 15.30 Uhr am Waldsee.
Frauenfußball-Bundesliga
vor 4 Stunden
Nach der geglückten Heimpremiere mit dem torlosen Remis gegen Südbaden-Konkurrent SC Freiburg, gibt Frauenfußball-Bundesligist SC Sand am Sonntag (Anpfiff, 14 Uhr) im Karl-Liebknecht-Stadion bei Turbine Potsdam seine Visitenkarte ab.
Adrian Volk erwartet mit seinen Kollegen am Sonntag den VfL Günzburg.
A-Jugend-Bundesliga
vor 4 Stunden
Im zweiten Heimspiel der Jugend-Bundesliga erwartet den TuS Schutterwald am Sonntag (16 Uhr) mit dem VfL Günzburg kein unbekannter Gegner.
Bundesliga-Tippspiel
vor 5 Stunden
An jedem Spieltag der Fußball-Bundesliga hat ein Leser/eine Leserin die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren. Die Sportredaktion der Mittelbadischen Presse sucht den Tipp-Meister der Saison 2018/19. Diesmal: Eva Schaub gegen Patrick Schmider.
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 7 Stunden
Schon am dritten Kampftag kommt es zum großen Lokal-Derby zwischen den benachbarten Ringerhochburgen KSV Haslach und VfK Mühlenbach. Kampfbeginn ist am Samstag um 20 Uhr in der Eichenbach-Sporthalle.
Voller Einsatz – wie hier von Rene Wöhrle – ist beim TuS Schutterwald auch am Samstag im Spiel beim TV Oberkirch gefragt.
Handball-Südbadenliga
vor 10 Stunden
Nach dem erfolgreichen Saisonstart wartet auf Handball-Südbadenligist TuS Schutterwald die nächste hohe Hürde: Am Samstag um 20 Uhr steigt in der Oberdorfsporthalle das Ortenau-Derby beim TV Oberkirch, vor dem TuS-Coach Nico Baumann sagt: »Zwei Punkte sind unser Anspruch.«
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
vor 12 Stunden
In der Fußball-Oberliga Baden Württemberg hat der SV Linx eine lösbare Auswärtsaufgabe vor der Brust. Der Neuling gastiert am Samstag um 14 Uhr beim aktuellen  Schlusslicht FC Normannia Gmünd.
Stefano Anzaldi (l.) vom Offenburger FV und der Kehler David Assenmacher könnten sich nach dem Pokalduell am Samstag in der Liga erneut über den Weg laufen.
Fußball-Verbandsliga
vor 12 Stunden
Nach dem überzeugenden und leistungsgerechten 7:2-Heimsieg des Fußball-Verbandsligisten Offenburger FV gegen den spielstarken FC Radolfzell gastiert die Mannschaft von Trainer Florian Kneuker am Samstag (15.30 Uhr) zum Derby im Rheinstadion beim Kehler FV, der zuletzt beim FC Denzlingen eine...
Abwehrchef Joe Obosso (r.) fehlt dem SC Lahr nach seiner Roten Karte aus der Vorwoche in Endingen.
Fußball-Verbandsliga
vor 12 Stunden
Im Jahre 1954 verfasste die französische Autorin Françoise Sagan ihr bekanntestes Werk »Bonjour Tristesse«. Der Titel könnte sich ohne Weiteres auch auf die derzeitige Situation bei Verbandsligist SC Lahr (14. Platz/4 Punkte) übertragen lassen. Bei den Ortenauern rauchen vor dem Auswärtsspiel am...
Fußball-Landesliga Staffel 1
vor 12 Stunden
Der 8. Spieltag in der Fußball-Landesliga, Staffel 1, wird vom SV Oberachern II (6. Platz/12 Punkte) am heutigen Freitagabend eröffnet, der den Tabellenzweiten SC Durbachtal (16 Punkte) empfängt. Der SV Stadelhofen (13./4) wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. Ob dieser nun beim Neuling FV...
Handball-Südbadenliga
vor 12 Stunden
Nach dem Auftaktsieg beim Neuling TuS Oberhausen erwartet Handball-Südbadenligist TuS Helmlingen  am Sonntag, 17 Uhr, in der Rhein-Rench-Halle im ersten Heimspiel der Saison die SG Köndringen/Teningen II.