Fußball-Bezirksliga Baden-Baden

Das Derby geht an den FC Ottenhöfen

Autor: 
red
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. September 2020

Der Sasbacher Konstantin Jahn (l.) und Marcel Fischer vom FC Ottenhöfen beim Kampf um den Ball. ©Peter Heck

Im spannenden Bezirksliga-Derby setzte sich der FC Ottenhöfen mit 1:0 beim SV Sasbach durch. Die verbesserte SG Lauf/Obersasbach bleibt ohne Punkt. Der FSV Kappelrodeck-Waldulm  hielt der Kuppenheimer Reserve stand.

Thomas Bohnert trifft zum Derbysieg
SV Sasbach – FC Ottenhöfen 0:1 (0:1): Mit dem knappsten der möglichen Resultate entführte der FC Ottenhöfen am Mittwochabend beim SV Sasbach das Punktetrio. Ein Treffer von Thomas Bohnert entschied das Derby, das nur phasenweise richtiges Bezirksliganiveau aufwies. Die Elf von Trainer José Petit hatte im ersten Durchgang leichte Vorteile, wirkte läuferisch und spielerisch etwas reifer und beschäftigte die Platzherren überwiegend in ihrer eigenen Hälfte. 
Etwas knifflig wurde es, als Sasbachs Sturmführer Lucky Eriamiantor im Strafraum heftig in die Zange und zu Fall gebracht wurde: Schiedsrichter Hendrik Jörger (Bühl) ließ jedoch weiterspielen (23.). Wenige Minuten später landete der Ball nach einem Zweikampf im Strafraum beim freistehenden Thomas Bohnert, der keine Mühe hatte, aus kurzer Distanz einzuschießen (27.). Marco Riehle und Cedric Waßmer hatten danach Chancen zum Ausgleich, ansonsten ließ Ottenhöfen wenig zu.
Die Gastgeber wurde mit zunehmender Spieldauer etwas mutiger und kämpften um den Ausgleich. Eriamiantor hatte Pech, dass sein Kopfball nur knapp den Torwinkel verfehlte. Und kurz danach konnten sich die Gäste bei ihrem Torwart Nicolai Knapp bedanken, der den satten Schuss von Niklas Faller undschädlich machte. Bei der Schlussoffensive der Sasbacher war Ottenhöfen mit Fortuna im Bunde, als einer der Torschüsse gerade noch von der Linie gekratzt werden konnte.

- Anzeige -

Lauf/Obersasbach steigert sich deutlich
SG Lauf/Obersasbach – FC Rheingold Lichtenau 0:2 (0:0): In einem kampfbetonten Spiel auf gutem Bezirksliga-Niveau kam es erst zum Schluss zu einem Sieg des FC Rheingold. Die Hausherren um Spielertrainer Ergün Bilici waren gegenüber dem Spiel am vergangenen Sonntag nicht wiederzuerkennen. Aggressivität in den Zweikämpfen, Willensstärke und eine Umstellung im Abwehrverbund machten sich im Vergleich zum 2:6 in Baden-Oos bemerkbar. Beide Mannschaften erarbeiteten sich Chancen in Halbzeit eins. In der 10. Minute krachte ein Freistoß der SG von Schmidt an die Latte. Gästespieler Kilic zog in Minute 28 ab und Keeper Aulicino kam noch mit den Fingerspitzen dran, so dass er ihn an den Pfosten lenken konnte und von dort sprang er in seine Arme. 
Die zweite Hälfte war von immer mehr Druck der Gäste geprägt, wobei die SG ab der 70. Minute durch einzelne Nadelstiche Akzente setzen konnte. In der 75. Minute vergab der FC eine hochkarätige Kopfballchance. Eine Minute später hatte Stortz für Lauf/Obersasbach eine hervorragende Schussmöglichkeit im Strafraum, doch er vergab. In der 79. Minute war es dann Kilic, der zum 0:1 einschoss. Ein von Aulicino hervorragend gehaltener Handelfmeter in der 89. war dann leider doch zu wenig, das 0:2 folgte direkt mit dem Schlusspfiff durch Klein.
 

Kappelrodeck-Waldulm mit Punkt zufrieden
FSV Kappelrodeck-Waldulm – SV Kuppenheim II 0:0: Im zweiten Mittwochspiel in der Vorrunde stellte sich mit dem Perspektivteam des Kuppenheimer Verbandsligisten der erwartet schwere Gegner im Rodeck-Stadion vor. Der FSV war jedoch nicht gewillt, sich kampflos zu ergeben, wollte er doch die Vorgabe von Coach Marcel Halfmann umsetzen, in der englischen Woche ­mindestens vier Punkte einzufahren.
In der ersten Viertelstunde war es ein relativ ausgeglichenes Spiel, zwingende Kombinationen verbunden mit gelungenen Angriffsaktionen waren jedoch zunächst wenig zu sehen. Dann erhöhten die Gäste die Schlagzahl und kamen durch ihr schnelles Umschaltspiel zu einigen Gelegenheiten, so in der 25. Minute bei einer Doppelchance. Zunächst konnte Kappels Keeper Mike Huber den ersten Schuss noch abwehren, beim Nachschuss hätte er wohl keine Abwehrmöglichkeit mehr gehabt, doch Abwehrrecke Hannes Huber sprang für ihn in die Bresche. Auch zwei weitere gute Chancen konnte der Gast nicht nutzen. Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzten dann jedoch die Einheimischen. Kevin Köninger konnte sich energisch behaupten, der Führungstreffer blieb ihm jedoch verwehrt.
Nach einer Stunde erhöhte die Verbandsliga-Reserve ihren Angriffsdruck gewaltig, setzte sich regelrecht in der Kappler Spielhälfte fest und hatte auch hochkarätige Chancen, welche die Kuppenheimer aber vergaben. Hinzu kam, dass sich der FSV nicht hängen ließ und viel Kampfgeist an den Tag legte, verbunden mit einer enormen Laufleistung und dem Willen, wenigstens das Remis über die Zeit zu bringen. Einen ganz großen Anteil daran hatte sicherlich an diesem Abend Torhüter Mike Huber als großer Rückhalt seiner Mannschaft. Als der gut leitende Schiedsrichter Julian Jung das Match abpfiff, herrschte auf Kappler Seite große Erleichterung. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 19 Stunden
Handball-Südbadenliga
Mit einer erneuten Auswärtspartie sind die Südbadenliga-Handballer des TuS Helmlingen am Sonntagnachmittag (17 Uhr) beim Aufsteiger TuS Ottenheim gefordert. Die Gastgeber konnten bisher aus zwei Spielen einen Punkt im Heimspiel beim 32:32 gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach holen. Der TuS...
Hinter dem Einsatz von Nathalie Marchetti steht noch ein Fragezeichen.
vor 22 Stunden
2. Tischtennis Bundesliga
Die Damen der DJK Offenburg haben in der 2. Tischtennis-Bundesliga ein schweres Auswärtsspiel vor der Brust. Am Sonntag (14 Uhr) geht es zum TTC Weinheim, der mit 6:0 Punkten unangefochten die Tabellenspitze innehat und auch vor der Saison als einer der Topfavoriten auf die Meisterschaft ausgerufen...
24.10.2020
Turnen, 2. Bundesliga
Am Samstag bestreitet die TG Hanauerland in Rheinbischofsheim ihren Heim-Wettkampf in der 2. Bundesliga gegen die TG Allgäu. Trainer Sven Urban rechnet sich für sein Team Chancen aus und spricht im Interview auch über die Entwicklung seiner Sportart während der Corona-Krise.
23.10.2020
Fußball
Wie beim Pokalspiel in Renchen wird auf vielen Fußballplätzen die Abstandsregel und Mundschutzpflicht missachtet. Der Bezirksvorsitzende Heinz Schwab appelliert an die Vernunft der Zuschauer.
23.10.2020
2. Fußball-Bundesliga
Mit einer vor allem kämpferisch starken Leistung und ab der 75. Minute in Unterzahl machte der Fußball-Zweitligist Karlsruher SC am Freitagabend einen 0:1-Pausenrückstand in Nürnberg noch wett und entführte mit 1:1 einen verdienten Punkt aus dem Max-Morlock-Stadion.
23.10.2020
Fußball-Bundesliga
Bei Familie Schlotterbeck war das kommende Wochenende seit Längerem für ein Familientreffen reserviert. Jetzt dürfen die Eltern von SC-Profi Keven Schlotterbeck und seinem an Union Berlin ausgeliehenen Bruder Nico zwar ins Stadion, wenn die Freiburger am Samstag (15.30 Uhr) An der Alten Försterei...
23.10.2020
Badminton, 2. Bundesliga
Der Badminton-Club Offenburg spielt am Wochenende in der 2. Bundesliga gleich zweimal – bei den Mitaufsteigern der letzten Saison in Hofheim und in Remagen.
Gut gelaunt präsentieren sich Willstätts Trainer Ole Andersen (l.) und Rechtsaußen Regis Matzinger nach drei Siegen zum Saisonstart. In Konstanz soll der vierte Streich folgen.
23.10.2020
Handball, 3. Liga Süd Männer
Drei Spiele, drei Siege: Besser hätten die Handballer des TV Willstätt (2./6:0 Punkte) nicht in die Saison 2020/21 der 3. Liga Süd der Männer starten können. „Wir freuen uns, wie es läuft. Wir wissen aber, dass auch andere Tage kommen. Und man darf nicht vergessen, dass wir bislang zwei Heimspiele...
23.10.2020
Turnen, 2. Bundesliga
Am Samstag um 16 Uhr empfangen die Zweitliga-Turner der TG Hanauerland in der Sporthalle Rheinbischofsheim die TG Allgäu. 
23.10.2020
Ringer-Bundesliga
Wegen der hohen Infektionszahlen im Saarland wird der für Samstag geplante Kampf des ASV Urloffen in Hüttigweiler verlegt. Das Duell mit Freiburg am 31. Oktober soll stattfinden.
23.10.2020
Handball-Südbadenliga
Nach der unfreiwilligen zweiwöchigen Spielpause darf Handball-Südbadenligist TV Oberkirch am Samstag (20, Uhr) erstmals in heimischer Halle ran – gegen Spitzenreiter TV Ehingen.
Geht mit einem positiven Gefühl ins Derby: Durbachtals Trainer Sebastian Bruch.
23.10.2020
Fußball-Verbandsliga
Nach dem zweiten Saisonsieg des Fußball-Verbandsligisten SC Durbachtal ist am Samstag der klar favorisierte Offenburger FV im Graf-Metternich-Stadion zu Gast. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...