Lokalsport

Der Griff nach dem Titel: Für Offenburgs FFW-Trainer Ralf Herp ist alles möglich

Autor: 
Thomas Kastler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. Februar 2002
Gespräch mit dem Feuerwehr-Faustballer zwei Tage vor dem großen Gipfeltreffen um den DM-Titel in Willstätt
Als Südzweiter der Bundesliga Gruppe Süd sind die Offenburger Feuerwehr-Faustballer bei der deutschen Meisterschaftsendrunde am Samstag und Sonntag in Willstätt dabei. Wir befragten den FFW-Spielertrainer Ralf Herp, ob der Griff nach den Sternen für das Offenburger Team möglich ist? ½ Wie realistisch ist die Ansicht, dass die FFW Offenburg am Sonntag nachmittag neuer Deutscher Faustball-Meister wird? RALF HERP: Die sechs besten deutschen Mannschaften stehen sich gegenüber. Da sind Prognosen nur ganz schwer. Selten gewann der vermeintliche Favorit am Ende auch den Titel. Natürlich rechnet man allgemein mit einer Nordmannschaft wie Hamm oder Hannover als künftigen Meister. Sicherlich sind aber die Chancen von Koblenz oder von uns kaum schlechter. Bei guter Tagesform erreichen wir das Finale - und dann ist alles möglich. ½ Stört es Sie, dass Ihr Feuerwehrteam als Ausrichter dieser Titelkämpfe zwar Heimrecht hat, aber doch keinen Heimvorteil, weil man in Willstätt und nicht in Offenburg spielt? HERP: Unser Heimvorteil wäre allein die Schillerhalle gewesen, wo wir unsere Liga-Spiele bestreiten. Dort war eh nicht an eine Ausrichtung zu denken. Jegliche andere Halle in Offenburg oder Umgebung ist für uns, wie für die anderen fünf Mannschaften eine neutrale Umgebung. Aber wir haben den Vorteil, dass wir in Willstätt das Gros der Zuschauer hinter uns haben. Das ist wichtige zusätzliche Stimulanz an den beiden Tagen. ½ Am Dienstagabend konnte das FFW-Team erstmals den Spielort Hanauerlandhalle kennenlernen. Wie war der erste Trainingseindruck in neuer Umgebung? HERP: Wir waren bei dem Training etwas überrascht. Die Bälle springen auf dem Schwingboden deutlich niedriger als gewohnt auf. Das erfordert schon eine Umstellung. ½ Konnte sich das Feuerwehr-Mannschaft in den letzten Tagen inmitten Organisation, den letzten Ligaspielen und den Druck von außen konzentriert auf diese Titelkämpfe vorbereiten? HERP: Wir hätten uns schon etwas mehr Ruhe gewünscht. Der Druck des Umfelds und die Organisation nebenbei sind nicht an uns vorübergegangen. ½ Als Süd-Vizemeister hat es Ihre Mannschaft am Samstag in der Vorrunde mit zwei Nordvertretern zu tun. Betrachten Sie dies als einen Nachteil? HERP: Nein. Es gibt bei diesem DM-Endrundenturnier keinen schwachen Gegner und auch keinen Wunschverein. Wir besitzen den Vorteil, dass in unserer Dreiergruppe die beiden Gruppen-Konkurrenten zuerst gegeneinander spielen. In dieser Auftaktpartie am Samstag um 10 Uhr zwischen Hamm und Brettorf können wir die beiden Mannschaften in Augenschein nehmen. Außerdem wissen wir dann, welchen Klub wir unbedingt besiegen müssen, um das Halbfinale am Sonntag zu erreichen. ½ Ihre Feuerwehrmannschaft geht in Bestbesetzung in dieses Turnier. Auch waren die Leistungen der letzten Monate sehr gut. Wären Sie sehr traurig, wenn es am Ende nicht zu einer Medaille reichen würde? HERP: Alle von uns wären enttäuscht, wenn es nicht zu einem Medaillenrang reicht.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 1 Stunde
Handball-Oberliga der Frauen
Am Samstag haben die Handballerinnen der SG Schenkenzell/Schiltach ihr zehntes Saisonspiel und müssen bereits zum siebten Mal in die Ferne. Diesmal geht es zum TuS Steißlingen, Spielbeginn ist um 18 Uhr im Sportpark Mindlestal.
vor 2 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Nach Länderspielpause und DFB-Pokal-Achtelfinale ist am Samstag wieder Bundesliga-Alltag für die Fußball-Frauen des SC Sand angesagt. Warum es für die Frauen um Trainer Sascha Glass ein leichtes Spiel werden dürfte.
vor 4 Stunden
Handball-Südbadenliga
Handball-Südbadenligist TuS Helmlingen (5:13 Punkte) hat am Samstag um 19 Uhr in der Rhein-Rench-Halle die nächste Haushaufgabe nach dem Pokal-Halfinalspiel vom Mittwoch vor der Brust. Es gastiert der HC Hedos Elgersweier (8:12).
Michael Schilling wechselt zur kommenden Saison zur SG Köndringen/Teningen.
vor 4 Stunden
Handball
Paukenschlag in der Ortenauer Handball-Szene: Michael Schilling, derzeit Coach des Südbadenligisten TuS Altenheim, wird zur neuen Saison Trainer der SG Köndringen/Teningen. Der Oberligist war auf der Suche nach einem Nachfolger von Ole Andersen, der ab 1. Januar zum zweiten Mal Trainer des...
vor 6 Stunden
Volleyball-Landesliga
Die Volleyballer des VC Haslach haben in der Landesliga zu alter Heimstärke zurück gefunden. In der Eichenbach-Sporthalle gewann die Mannschaft von Spielertrainer Tarek Jürgens gegen die Südbaden-Auswahl mit 3:1 und gegen Kollnau-Gutach 3:0.
Der Einsatz des angeschlagenen Jonas Preußler (links) ist noch fraglich.
vor 6 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Nachdem der Offenburger FV auch im achten Pflichtspiel in Folge seine Siegesserie fortsetzen und damit Platz eins in der Fußball-Verbandsliga verteidigen konnte, gastiert das Team von Trainer Florian Kneuker am Samstag (14.30 Uhr) beim Tabellenfünften SV 08 Kuppenheim.
vor 6 Stunden
Ringer-Oberliga Südbaden
Der VfK Mühlenbach (4. Platz/14:12 Punkte) muss am Samstag ab 20 Uhr in der Jahnhalle beim Tabellenvorletzten KSK Furtwangen (8:18) ran. Doch ein Spaziergang wird das bei weitem nicht, denn die wiedererstarkten Gastgeber, die zuletzt beim Aufsteiger SV Eschbach mit dem 19:15-Sieg ein klares Signal...
vor 6 Stunden
Ringer-Oberliga Südbaden
Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass es für den KSV Haslach gegen den SV Eschbach 1967 höchste Zeit ist, wieder mal zu gewinnen. Von den bisherigen vier Rückrundenkämpfen konnte der KSV nur das Derby gegen Mühlenbach gewinnen, die jüngsten drei gingen teilweise überraschend und hoch verloren. Nach...
Das Vorrundenspiel zum Saisonauftakt gewann Elgersweier gegen Helmlingen 32:28.
vor 6 Stunden
Handball-Südbadenliga
Der HC Hedos Elgersweier (10. Platz/8:12 Punkte) muss am Samstag (19 Uhr) erneut auswärts ran. Im vorgezogenen ersten Rückrundenspiel muss das Team von Trainer Simon Herrmann und Co-Trainer Benjamin Sepp beim TuS Helmlingen (12./5:15) antreten.  
Cem Gürsoy (links) kann in Radolfzell wieder für den SC Lahr auflaufen.
vor 6 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Mit dem Momentum von drei Siegen in Serie kann sich Fußball-Verbandsligist SC Lahr (7. Platz/22 Punkte) am Sonntag (15 Uhr) zum Auswärtsspiel beim FC Radolfzell (8./21) begeben. Aber die Ortenauer sollten gleichermaßen gewarnt sein, denn auch die Gastgeber konnten zuletzt drei Siege auf sich...
vor 6 Stunden
Handball-Bezirksklasse
Nach dem sechsten Sieg in Folge und mit nunmehr 12:6 Punkten empfangen die Handballer der SG Hornberg/Lauterbach als Tabellenfünfter den SV Schutterzell. Anpfiff in der Jahnsporthalle in Triberg ist am Samstag um 20 Uhr.
vor 13 Stunden
Volleyball-Bezirksliga
Einen Sieg und eine Niederlage lautete die Bilanz der Volleyball-Frauen der Kehler TS beim Heim-Debüt am dritten Spieltag der Bezirksliga. Gegen den Tabellenführer VfR Umkirch II unterlag man trotz phasenweise sehr ansprechender Leistung mit 1:3. Mit dem gleichen Ergebnis behielt man dann aber in...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 18 Stunden
    Peter Huber – Firmengründer, Pionier und Revoluzzer in der Kältetechnik, von der Fachpresse gar als »Kältepapst« tituliert, hat sich in seiner ganz eigenen Art und Weise mit der Kältetechnik beschäftigt. Die Technik des Unternehmensgründers findet man weltweit – sogar im All. Ein Musikvideo soll...
  • 20.11.2019
    Winkelwaldgruppe
    Es muss nicht gleich ein Schlaganfall sein – auch weitaus glimpflichere Umstände können dazu führen, dass plötzlich Unterstützung gebraucht und eine Pflege nötig ist. Doch wie findet man die passende Betreuung? Und wer antwortet auf die vielen Fragen, die sich bei den Betroffenen dann auftun? Die...
  • Das Schüler-Abo der TGO deckt mehr als nur den Weg zur Schule oder Ausbildungsstätte ab.
    18.11.2019
    TGO Schüler-Monatskarte
    Schon gewusst? Das Schüler-Abo des Tarifverbund Ortenau (TGO) kann mehr als junge Menschen zur Schule bringen. Auch in der Freizeit sind damit kostenlose Fahrten möglich – und an Wochenenden und Feiertagen reisen auch Eltern und Geschwister gratis mit! 
  • 18.11.2019
    In Kehl-Goldscheuer
    Individuelle und nur für den Kunden geplante Küchen, liebevoller sowie rustikaler Bauernhausstil, moderne Einbauküchen, günstige Musterküchen oder einfach schlicht und zweckvoll – Küchen Braun plant, fertigt und montiert die Traum- und Wunschküche in höchster Qualität.