Lokalsport

Der Griff nach dem Titel: Für Offenburgs FFW-Trainer Ralf Herp ist alles möglich

Autor: 
Thomas Kastler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. Februar 2002
Gespräch mit dem Feuerwehr-Faustballer zwei Tage vor dem großen Gipfeltreffen um den DM-Titel in Willstätt
Als Südzweiter der Bundesliga Gruppe Süd sind die Offenburger Feuerwehr-Faustballer bei der deutschen Meisterschaftsendrunde am Samstag und Sonntag in Willstätt dabei. Wir befragten den FFW-Spielertrainer Ralf Herp, ob der Griff nach den Sternen für das Offenburger Team möglich ist? ½ Wie realistisch ist die Ansicht, dass die FFW Offenburg am Sonntag nachmittag neuer Deutscher Faustball-Meister wird? RALF HERP: Die sechs besten deutschen Mannschaften stehen sich gegenüber. Da sind Prognosen nur ganz schwer. Selten gewann der vermeintliche Favorit am Ende auch den Titel. Natürlich rechnet man allgemein mit einer Nordmannschaft wie Hamm oder Hannover als künftigen Meister. Sicherlich sind aber die Chancen von Koblenz oder von uns kaum schlechter. Bei guter Tagesform erreichen wir das Finale - und dann ist alles möglich. ½ Stört es Sie, dass Ihr Feuerwehrteam als Ausrichter dieser Titelkämpfe zwar Heimrecht hat, aber doch keinen Heimvorteil, weil man in Willstätt und nicht in Offenburg spielt? HERP: Unser Heimvorteil wäre allein die Schillerhalle gewesen, wo wir unsere Liga-Spiele bestreiten. Dort war eh nicht an eine Ausrichtung zu denken. Jegliche andere Halle in Offenburg oder Umgebung ist für uns, wie für die anderen fünf Mannschaften eine neutrale Umgebung. Aber wir haben den Vorteil, dass wir in Willstätt das Gros der Zuschauer hinter uns haben. Das ist wichtige zusätzliche Stimulanz an den beiden Tagen. ½ Am Dienstagabend konnte das FFW-Team erstmals den Spielort Hanauerlandhalle kennenlernen. Wie war der erste Trainingseindruck in neuer Umgebung? HERP: Wir waren bei dem Training etwas überrascht. Die Bälle springen auf dem Schwingboden deutlich niedriger als gewohnt auf. Das erfordert schon eine Umstellung. ½ Konnte sich das Feuerwehr-Mannschaft in den letzten Tagen inmitten Organisation, den letzten Ligaspielen und den Druck von außen konzentriert auf diese Titelkämpfe vorbereiten? HERP: Wir hätten uns schon etwas mehr Ruhe gewünscht. Der Druck des Umfelds und die Organisation nebenbei sind nicht an uns vorübergegangen. ½ Als Süd-Vizemeister hat es Ihre Mannschaft am Samstag in der Vorrunde mit zwei Nordvertretern zu tun. Betrachten Sie dies als einen Nachteil? HERP: Nein. Es gibt bei diesem DM-Endrundenturnier keinen schwachen Gegner und auch keinen Wunschverein. Wir besitzen den Vorteil, dass in unserer Dreiergruppe die beiden Gruppen-Konkurrenten zuerst gegeneinander spielen. In dieser Auftaktpartie am Samstag um 10 Uhr zwischen Hamm und Brettorf können wir die beiden Mannschaften in Augenschein nehmen. Außerdem wissen wir dann, welchen Klub wir unbedingt besiegen müssen, um das Halbfinale am Sonntag zu erreichen. ½ Ihre Feuerwehrmannschaft geht in Bestbesetzung in dieses Turnier. Auch waren die Leistungen der letzten Monate sehr gut. Wären Sie sehr traurig, wenn es am Ende nicht zu einer Medaille reichen würde? HERP: Alle von uns wären enttäuscht, wenn es nicht zu einem Medaillenrang reicht.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 6 Stunden
Tanzsport
Die Abteilung »Dance« des Turnvereins Haslach bietet herausragende Angebote, auch gekrönt durch besondere sportliche Erfolge. Zu den regionalen und nationalen Titeln zählen zwei Deutsche Meisterschaften im Jazzdance. »Und diese Abteilung unseres TVH entwickelt sich weiter«, freut sich Vorsitzender...
Hauptorganisator Reinhard Broß (hinten links) sowie der 1. Vorsitzende des TC BW Bohlsbach Peter Sachs, Bürgermeister Hans-Peter Kopp und Bohlsbachs Ortsvorsteherin Nicole Kränkel-Schwarz (hinten von rechts) mit den Teilnehmern.
vor 9 Stunden
Tennis
78 Kinder und Jugendliche aus sechs Offenburger Vereinen ermittelten vergangene Woche ihre Tennis-Stadtmeister. Die Finalspiele der zehn Kategorien am Sonntag auf der Anlage des TC Bohlsbach lockten zahlreiche Besucher an.
Gemeinsam für den guten Zweck (von links): Maike Nezirov, Xenia Vohrer, Anna Sermanoukian, SCO-Sportvorstand Narek Sermanoukian, Hans Peter Vollet (Vorstandsmitglied des Fördervereins für krebskranke Kinder Freiburg), Trainer Serkan Nezirov und Spieler Waldemar Kraus.
vor 11 Stunden
Fußball-Landesliga
Vor ein paar Wochen hat der SC Offenburg mit dem Aufstieg in die Fußball-Landesliga sportlich für Furore gesorgt. Auch neben dem Platz hat das neue Führungsteam um die junge Generation des SCO Schlagzeilen gemacht. 
Sands Chefcoach Sascha Glass (l.) und Co-Trainerin Mirella Junker können mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung zufrieden sein.
vor 12 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Bevor Frauenfußball-Bundesligist in die heiße Phase der Vorberitung startet, gönnt Trainer Sascha Glass seinen Spielerinnen nach dem Trainingslager und den ersten Testspielen ein paar Tage zur Regeneration.
Nach zehn Jahren als Jugendtrainer beim OFV sucht Alexander Zehnle eine neue Herausforderung bei den Senioren des SV Oberschopfheim.
vor 15 Stunden
"Unter der Lupe"
Beim SV Oberschopfheim fand die siebenjährige Ära von Sebastian Bruch mit einer starken Debütsaison in der Bezirksliga und dem Bezirkspokalsieg ein krönendes Ende. Mit dem neuen Trainer Alexander Zehnle will der SVO die Vorsaison bestätigen – ohne dabei ganz nach oben zu schielen.
vor 18 Stunden
Tennis
Die beiden topgesetzten Spielerinnen erreichten beim Sparkassen-Renchtalcup der Tennis-Damen am Sonntag in Oberkirch das Finale. Dabei setzte sich die 33-jährige Sarah Gronert (TC Bredeney Essen) klar mit 6:2, 6:2 gegen die an Nummer eins geführte Oana Simion durch.  
vor 21 Stunden
Tennis, 2. Bundesliga
Mit den zwei zuvor erwarteten Niederlagen im Gepäck kehrten die Zweitliga-Herren des TC BW Oberweier am Wochenende nach Hause zurück. In Reutlingen wurde mit viel Pech verloren, während es in Rosenheim eine 0:9-Packung setzte.  
vor 23 Stunden
21. Sparkassen-Renchtalcup der Tennis-Damen
Der Sparkassen-Renchtalcup der Tennis-Damen ist nach wie vor eine hochkarätige Veranstaltung. Auch die 21. Auflage des Events der »German Masters Series« hatte viel Qualität, brachte spannende Spiele und hochklassiges Tennis. 
Die U13 des Offenburger FV.
vor 23 Stunden
Fußball
Ein außergewöhnlicher Turniersieg gelang der U13 des Offenburger FV beim badischen Nachwuchscup in Wilferdingen/Enzkreis. 
Alexandra Mumm-Gerweck mit St. Emilion auf dem Weg zu ihrer ersten Dressur-Landesmeisterschaft.
21.07.2019
Baden-württembergische Meisterschaften der Reiter
Tollen Reitsport auf Grand-Prix-Niveau gab es am Sonntag in Schutterwald bei den Landesmeisterschaften der Dressurreiter-Senioren. 
Hatten in drei Tagen einen Fehler – doch der war für die Meisterschaft einer zu viel: Timo Beck und Cento du Rouet.
21.07.2019
Baden-württembergische Meisterschaften der Reiter
Mit dem letzten Sprung verpasste Timo Beck am Sonntagnachmittag seinen fünften Landesmeister-Titel bei den Springreitern. Die Vizemeisterschaft wie im Vorjahr ist für den Schwaben aus Kehl-Bodersweier dennoch ein Erfolg, auch wenn er am Sonntag bei nur einem Springfehler von Cento in drei Wertungen...
21.07.2019
Tennis, Badenliga
Die Tennis-Damen des TC BW Oberweier haben auf dem Weg zum Klassenerhalt am Samstag einen wichtigen 7:2 Sieg gegen den TC RW Baden-Baden gefeiert. Auch das 4:5 gegen den TC BW Villingen am Sonntag wurde positiv bewertet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.