Serie zum Saisonstart: FBC Offenburg, 1. Faustball-Bundesliga

Der verlorene Sohn Oliver Späth kehrt zurück

Autor: 
Heiko Rudolf
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. November 2017
Der kleine, aber erlesene Kader des FBC Offenburg geht gut gelaunt in die neue Hallenrunde (v. l.): Mark Borho, der 1. Vorsitzende Ralf Herp, Sven Muckle, Stefan Konprecht, Oliver Späth und Matthias Lilienthal.

(Bild 1/2) Der kleine, aber erlesene Kader des FBC Offenburg geht gut gelaunt in die neue Hallenrunde (v. l.): Mark Borho, der 1. Vorsitzende Ralf Herp, Sven Muckle, Stefan Konprecht, Oliver Späth und Matthias Lilienthal. ©Ulrich Marx

Obwohl sich die Personalsituation beim FBC Offenburg verschärft hat und Trainerin Birthe Lilienthal eine Babypause einlegt, starten die Bundesliga-Faustballer am Samstag (19 Uhr/Sporthalle am Sägeteich) gegen den TV Stammheim selbstbewusst in die neue Hallenrunde. Großen Anteil an der positiven Stimmung hat die Rückkehr von Nationalspieler Oliver Späth.

Mit personellen Engpässen kennen sich die Faustballer des FBC Offenburg aus. In den vergangenen Jahren bestand der Stamm des Bundesligisten selten aus mehr als sechs Spielern – nicht viel für eine Sportart, in der fünf Akteure auf dem Feld stehen. Nachdem Routinier Michael Haas im Sommer angekündigt hatte, sich zur Hallenrunde aus familiären Gründen dem Verbandsligisten FG Griesheim anzuschließen, und Marius Riffel die Ortenau studienbedingt in Richtung seines Heimatvereins TSV Karlsdorf verlassen hat, stand die Bundesliga-Zukunft des nur noch vierköpfigen FBC-Kaders gehörig auf der Kippe. Zumal auch Trainerin Birthe Lilienthal, Ehefrau von FBC-Abwehrspieler Matthias Lilienthal, nach der Geburt von Tochter Ella Anfang September nicht mehr zur Verfügung stand.

Trainerrolle aufgeteilt

»Das war keine einfache Situation, wir wussten nicht, wie es weitergeht«, gesteht Stefan Konprecht, der von Haas die Kapitänsbinde übernommen hat. »Die vakante Trainerposition haben wir auf die Schultern von uns fünf Spielern verteilt, das ist keine neue Situation für uns. Durch die Zusage von Oliver Späth konnten wir dann zum Glück auch für die Hallenrunde melden.«

Mit Späth kehrt ein gereifter Spieler zurück, der alle Offenburger Jugendmannschaften durchlief. Nach seinem studienbedingten Wechsel zum TV Waibstadt im Jahr 2010 musste er sich 2011 gleich zwei Knieoperationen unterziehen. Zur Hallenrunde 2011/12 schloss er sich der damals aufstrebenden Mannschaft des TSV Pfungstadt an und prägte fortan eine beeindruckende Ära mit. Der Offenburger wurde insgesamt zehnmal deutscher Meister, neunmal Europapokalsieger und holte zweimal den Weltpokal. In diesem Jahr gewann er mit der Nationalmannschaft Gold bei den World Games in Polen. 

- Anzeige -

Integration nicht nötig

Nicht nur aufgrund dieser Erfolge ist man beim FBC froh über den Neuzugang, der zugleich ein alter Bekannter ist. »Er hat sich nahtlos eingefügt, eine Integration war nicht nötig«, ist sich Matthias Lilienthal sicher, dass der Nationalspieler die durch den Abgang von Haas und Riffel entstandenen Lücken in der FBC-Abwehr schließen wird: »Vom Niveau her kann er das definitiv. Wir müssen nur noch an den Laufwegen und Abläufen feilen.«

Neben Lilienthal und Späth komplettiert Mark Borho die Abwehrreihe, an der Seite von Konprecht agiert Sven Muckle als Hauptangreifer. »Solange keiner ausfällt, passt das«, weiß Konprecht um die Gefahren eines kleinen Kaders, der im Notfall mit Tobias Braun, Benedikt Huber sowie Christoph Petersen aus der zweiten Mannschaft oder den Routiniers Stefan Birth und Ralf Herp aufgefüllt wird. 

Klassenerhalt hat oberste Priorität

Eine Situation, die nach dem wichtigen Heimspiel gegen Abstiegskandidat TV Stammheim am Samstag gleich im zweiten Spiel am Sonntag beim hoch gehandelten TV Vaihingen/Enz eintritt. Hier wird Braun Späth ersetzen, der am Montag eine letzte wichtige Prüfung seines Lehramtstudiums vor der Brust hat und auch die positiv verlaufene Vorbereitung nur sporadisch mitmachen konnte. Nicht nur aufgrund der dünnen Personaldecke steht der Klassenerhalt für den FBC in der Achterstaffel mit zwei Abstiegsplätzen und zwei bis drei Qualifikationsplätzen für die DM-Endrunde über allem. »Die Liga ist noch ausgeglichener geworden, da die beiden Aufsteiger bärenstark sind«, warnt Lilienthal.

Info

Steckbrief FBC Offenburg

Der Verein (www.fbc-offenburg.de):
Gründungsjahr: 2014 aus der Offenburger FG und dem FFW Offenburg.
1. Vorsitzender: Ralf Herp
2. Vorsitzender: Stefan Konprecht
Sportwart: Axel Rottenecker

Vereinsfarben: Rot/Weiß
Hauptsponsor: Schäfer Kunststofftechnik, Ortenberg.

Erfolge: Deutscher Meister (Feld) 1979, Europapokalsieger (Feld) 1980, deutscher Meister (Halle) 1981, 2. Platz IFA-Pokal 1999, deutscher Vizemeister (Feld) 2001, Vize-Europapokalsieger der Landesmeister 2002, deutscher Vizemeister (Feld) 2007, 3. Platz deutsche Meisterschaft (Feld) 2008, 4. Platz deutsche Meisterschaft (Feld) 2012, 2. Platz IFA-Pokal 2013 (Feld), 5. Platz deutsche Meisterschaft (Halle) 2015

Saison 2016/2017: 6. Platz Südstaffel Halle 2016/17, 4. Platz Südstaffel Feld 2017. 
Saisonziel 2017/18: Klassenerhalt frühzeitig sichern.
Sportstätte: Sporthalle am Sägeteich, Zähringerstraße 40, 77652 Offenburg

Der Kader
Das Aufgebot: Stefan Konprecht, Sven Muckle, Matthias Lilienthal, Mark Borho, Oliver Späth.
Zugänge: Oliver Späth (TSV Pfungstadt).
Abgänge: Michael Haas (FG Griesheim), Marius Riffel (TSV Karlsdorf).

Erweiterter Kader: Tobias Braun, Benedikt Huber, Christoph Petersen, Stefan Birth, Ralf Herp.
Teambetreuung: Birthe Lilienthal und Barbara Heisch.

Vorbereitungsturniere
Baden-Cup in Bretten 2. Platz
Turnier in Tiefenthal Vorrunden-Aus

Info

Spielplan 1. Faustball-Bundesliga

FBC – TV Stammheim    Sa. 11.11./19.00
TV Vaihingen/Enz – FBC    So. 12.11./16.00
TV Käfertal – FBC    So. 19.11./15.00
FBC – TSV Pfungstadt    Sa. 25.11./19.00
TV Hohenklingen – FBC     Sa. 02.12./19.00
FBC – TV Vaihingen/Enz    Sa. 09.12./19.00
TSV Calw – FBC     Sa. 16.12./19.00
... Winterpause ...
FBC – TV Hohenklingen    Fr. 12.01./20.00
FBC – TV SW-Oberndorf    Sa. 13.01./19.00
TV SW-Oberndorf – FBC    Sa. 20.01./14.00
FBC – TV Käfertal    Sa. 27.01./19.00
TV Stammheim – FBC    So. 28.01./15.00
TSV Pfungstadt – FBC    Sa. 03.02./15.00
FBC – TSV Calw    Sa. 17.02./19.00

evtl. DM-Endrunde in Käfertal 10./11.03.2018
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 1 Stunde
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
Die Sonntagsreise in die Landeshauptstadt wurde für den SV Linx zu einer Lehrstunde in Sachen Kombinationsfußball. Bester Spieler des SVL bei der 0:6-Niederlage beim VfB Stuttgart II war Torhüter Norman Riedinger, der noch Schlimmeres verhinderte. 
vor 3 Stunden
Fußball-Verbandsliga Südbaden
Einen Belastungstest meisterte am Sonntag der bisherige Spitzenreiter FV Lörrach-Brombach. Der Offenburger FV musste mit einer 0:2-Niederlage die Heimreise antreten. 
Radoslaw Jankowski (r.) traf beim Heimsieg des HGW vier Mal ins Herbolzheimer Tor.
vor 3 Stunden
Handball-Südbadenliga
Nach dem Auftaktsieg in der Vorwoche in Sinzheim hat der HGW Hofweier auch sein erstes Heimspiel in der Handball-Südbadenliga gewonnen. Gegen Aufsteiger TV Herbolzheim setzte sich die Mannschaft von Trainer Michael Bohn mit 31:21 (14:14) durch.  
vor 3 Stunden
Fußball-Bundesliga
Mit dem 1:1 gegen den FC Augsburg hat der SC Freiburg zwar einen neuen Vereinsrekord aufgestellt, den besten Saisonstart in der Bundesliga, trotzdem überwog die Enttäuschung, weil die Breisgauer in der Schlussphase den Sieg vergaben.
vor 3 Stunden
Ringer-Regionalliga Baden-Württemberg
Für den KSV Hofstetten ist das Duell gegen den Ligafavoriten SRC Viernheim noch nicht verloren. Das 12:15 ist nur vorläufiges Endergebnis nach neun Kämpfen, weil die Begegnung im 57er-Limit zwischen Jonas Neumaier und Viernheims WM-Teilnehmer Horst Lehr momentan mit 0:0 Punkten zu Buche steht.
Neuzugang Gabe York war einer der stärksten Straßburger bei der Niederlage in Bourg-en-Bresse.
vor 3 Stunden
Basketball in Frankreich
Trotz einer guten und couragierten Leistung kassierten die französischen Erstliga-Basketballer von Straßburg IG am Samstagabend beim heimstarken Team aus Bourg-en-Bresse eine 72:80 (37:35)-Niederlage zum Saisonauftakt. 
vor 3 Stunden
Fußball-Verbandsliga Südbaden
Der Kehler FV bleibt in der laufenden Saison ungeschlagen und übernahm nun sogar die Tabellenspitze. Am Samstag gewann das Team von Trainer Frank Berger das Heimspiel gegen den SV Endingen verdient mit 3:0 (1:0).
vor 3 Stunden
Kolumne
Christian Streich und Joachim Löw sind die beiden großen Freiburger Trainer im deutschen Fußball. Sie sind beide sehr speziell - reicht es sogar zur Bezeichnung Kauz?
Stephane Robin erzielte vier Tore für den HC Hedos in Steißlingen.
vor 3 Stunden
Handball-Südbadenliga
Handball-Südbadenligist HC Hedos Elgersweier musste am Samstag seine erste Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Simon Herrmann und Co-Trainer Benjamin Sepp verlor sein Gastspiel beim TuS Steißlingen mit 25:31 (13:12).  
Emanuel Bello war der stärkste Schutterwälder im Auswärtsspiel bei der JSG Echaz-Erms.
vor 3 Stunden
Handball-Oberliga
Eine Woche nach der deutlichen Auftaktniederlage gegen Pforzheim/Eutingen hat die B-Jugend des TuS Schutterwald beim 22:22 (12:11) im Auswärtsspiel bei der JSG Echaz-Erms den ersten Punkt in der Handball-Oberliga geholt.   
vor 3 Stunden
Ringer-Oberliga Südbaden
Eine starke Leistung bot der VfK Mühlenbach gegen den gut gestarteten Aufsteiger RG Waldkirch-Kollnau und gewann am Samstag mit 24:10. Auf einen Sieg konnte der VfK hoffen, doch mit dieser Höhe hatte niemand gerechnet. 
vor 3 Stunden
Fußball-Verbandsliga Südbaden
Mit dem 2:0-Sieg gegen den FC Auggen am Samstag setzte der SC Lahr seinen guten Lauf fort. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.