Fußball-Oberliga

Desolater SV Oberachern geht in Freiberg unter

Autor: 
Michael Grewelding
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. September 2018

Anthony Decherf (oben) und der SV Oberachern kommen auswärts nicht in die Gänge. ©Stephan Hund

Auch im vierten Auswärtsspiel der Oberliga-Saison gab es für den SV Oberachern nichts zu holen. Schlimmer noch, die Leistung in der ersten Halbzeit hatte mit Oberliga-Niveau überhaupt nichts zu tun. Auf dem Kunst-rasen in Freiberg, am Vortag hatte ein Hobby-Turnier den Hauptplatz unbespielbar gemacht, hieß es bereits zur Halbzeit 5:0 und man musste befürchten, dass es am Ende gar zweistellig hätte werden könne. Nach 90 Minuten hieß es 6:2.
 

Es waren gerade einmal 24 Sekunden gespielt, als SVO-Schlussmann Xaver Pendinger bereits das erste Mal hinter sich greifen musste. Wieder einmal war die SVO-Hintermannschaft zu Spielbeginn ungeordnet und Torjäger Marcel Sökler konnte ungehindert zur Führung einschieben. Auch in den folgenden Minuten blieben die Gastgeber stets gefährlich und hätten schon nach wenigen Minuten das ein oder andere Tor mehr erzielen können. Kein Einsatz, kein Kampf – die Tugenden, die in der letzten Woche noch zum 4:3-Heimerfolg des SV Oberachern führten, waren in Freiberg zu keiner Zeit sichtbar.
In der 19. Minute fiel dann das 2:0 durch Maximilian Rohr, der frei vor Pendinger auftauchte und den nächsten Treffer erzielen konnte. Weitere 14 Minuten später war es Leon Braun, der sieben Ober­acherner Spieler ausspielte und aus zehn Metern auf 3:0 erhöhen konnte. Das muntere Toreschießen ging auch danach weiter. David Müller erhöhte in der 39. Minute aus 18 Metern auf 4:0, Spetim Muzliukaj vier Minuten später gar auf 5:0. »Wir waren in allen Belangen unterlegen, viel zu verkrampft und haben kein Zweikampfspiel gezeigt«, resümierte SVO-Coach Mark Lerandy die schlechteste Halbzeit in der Oberliga-Geschichte des SV Oberachern.
In der Pause wechselte Lerandy gleich drei Mal. Daniel Filkovic, Cemal Durmus und Emanuele Giardini kamen für Noah Zwick, Adel Daouri und Dominik Stanic. Freiberg überließ das Spiel nun dem SV Oberachern, der nach 50 Minuten dann auch zum ersten Mal einen Torabschluss verzeichnen konnte. In der Folgezeit dann die besten Minuten der Gäste. Nach einer gelungenen Kombination von Eray Gür und Keven Feger auf der rechten Seite stand Giardini frei im Strafraum der Gastgeber und konnte aus elf Metern den ersten Auswärtstreffer des SV Oberachern nach 352 Minuten Torflaute erzielen.
Der Treffer des Tages gelang in der 75. Minute Anthony Decherf. Aus 25 Metern traf er genau in den rechten Torwinkel und ließ bei den enttäuschten Fans aus Oberachern wenigstens ein wenig Hoffnung aufkommen. Doch bereits sieben Minuten später war es erneut Sökler, der nach einer umstrittenen Handspiel-Situation im Mittelfeld mit Pendinger zusammenstieß und den Ball über die Torlinie drückte. Der SV Oberachern konnte am Ende froh sein, dass Freiberg in der zweiten Halbzeit zwei Gänge zurückschaltete, sonst wäre das Debakel noch schlimmer geworden.
Lerandy gratulierte seinem Gegenüber zum Sieg: »Wir haben es dem Gegner heute nicht schwer gemacht. In Halbzeit zwei konnten wir 20 Minuten mitspielen, aber sonst war dies heute die schlechteste Leistung unserer Mannschaft. Nach dem letzten Heimspiel hatte ich mir sicherlich mehr erhofft, aber nach 24 Sekunden war unsere Vorgabe schon über den Haufen geworfen.«
Freibergs Trainer Ramon Gehrmann zeigte sich hochzufrieden: »Bei der Höhe des Ergebnisses muss man aber auch die Leistung des Gegners sehen, der es uns heute sehr einfach gemacht hat.« Nach dem desolaten Auftreten, muss der SVO wieder den Blick in der Tabelle nach unten richten und hoffen, dass beim nächsten Heimspiel gegen den FV Ravensburg wieder ein anderes Gesicht zu sehen sein wird. 

- Anzeige -

SGV Freiberg – SV Oberachern 6:2 (5:0)
Freiberg:
Bromma, Latifovic (46. Kröner), Sökler, Muzliukaj (72. Tasdelen), Marotta, Müller, Braun (66. Uygun), Fausel, Zagaria, Pischorn, Rohr
Oberachern: Pendinger - Sheron, Zwick (46. Durmus), Armbruster, Feger, Gür (67. Metzinger), Stanic (46. Filkovic), Muto, Decherf, Schwenk, Daouri (46. Giardini)
Schiedsrichter: List (Stuttgart) – Zuschauer: 380
Tore: 1:0 Sökler (1.), 2:0 Rohr (19.), 3:0 Braun (33.), 4:0 Müller (39.), 5:0 Muzliukaj (43.), 5:1 Giardini (64.), 5:2 Decherf (75.), 6:2 Sökler (82.)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Stellen sich mit dem SC Freiburg auf heiße Tage im Montafon ein (v. l.): die Co-Trainer Florian Bruns und Lars Voßler sowie Chefcoach Christian Streich, hier beim Testspiel am Freitag gegen den VfB Stuttgart.
vor 2 Stunden
Fußball-Bundesliga
Nach der Testspiel-Niederlage gegen den VfB Stuttgart zum Auftakt des Trainingslagers in Schruns (Österreich) stand für die Profis des Fußball-Bundesligisten SC Freiburg ein Erholungswochenende auf dem Plan. Die kommende Woche wird jedoch in jeder Hinsicht schweißtreibender.
Das Team Oken (vorne v. l.): : Louisa Basler, Lena Benz, Sara Lischka, Marina Meier, Ariane Pfundstein, Jessica Hetzel. Hinten v. l.: Tom Bächle, Johann Daniels, Fynn Schmid, Patrick Saar, Louis Oberle, Dünya Alkhabour, Finn Heitzmann, Vanda Skupin-Alfa, Malik Skupin-Alfa, Lea Groß, Justin Woit, Nicole Elysev, Philipp Dudek, Julia Lengardt, Jason Leichler; Betreuer: Nele Neumann, Lutz Rolker, Marcus Skupin-Alfa, Christoph Gräßle.
vor 5 Stunden
Leichtathletik
Mit jeweils einer Jungen- und einer Mädchenmannschaft trat das Oken-Gymnasium Offenburg beim Landesfinale von »Jugend trainiert für Olympia« in der Leichtathletik an. In Heilbronn zeigten die Teams bei optimalem Wetter starke Leistungen und erreichten mit den Rängen zwei und drei zwei...
20.07.2019
Fußball
Nur einen Tag nach der Anreise ins Trainingslager hat der SC Freiburg sein erstes Testspiel über 120 Minuten bestritten und gegen den Zweitligisten VfB Stuttgart 2:4 verloren. Janik Haberer musste verletzt ausgewechselt werden.  
20.07.2019
21. Sparkassen-Renchtalcup in Oberkirch
Die Qualifikation beim 21. Sparkassen-Renchtalcup der Tennis-Damen am Donnerstag ist gut gelaufen. Am Freitag um 13 Uhr wurde die erste Hauptrunde des Turniers der »German Masters Series« auf der Anlage des TC Oberkirch von Turnier-Chefin Kathrin Haenel eingeläutet.
Akrobatisch und elegant! Caroline Wurth und Sophie-Marie Nattmann vom RSV.
20.07.2019
Kunstradsport
Die Baden-Württembergische Meisterschaft  der Kunstrad-Elite steigt in Gutach am Sonntag, 21. Juli (9.30 – 16.30 Uhr). Es wird Kunstrad vom Feinsten geben. Diverse WM-Akteure werden die Veranstaltung mit ihren Leckerbissen krönen.
20.07.2019
Fußball-Bezirksliga Offenburg
Mit sieben Neuzugängen und einem Rückkehrer ist Fußball-Landesliga-Absteiger SV Freitstett in die Vorbereitungen für die Bezirksliga-Saison gestartet. 
Schnell unterwegs: der zweifache Landesmeister Markus Kölz aus Winnenden belegte mit Dornadello in der ersten Wertung am Freitag bei den Springreiter-Senioren Rang drei.
19.07.2019
Baden-württembergische Meisterschaften der Reiter in Schutterwald
Das Rennen um die Titel ist eröffnet. Gut aus den Starlöchern kam dabei  Timo Beck am zweiten Tag der baden-württembergischen Meisterschaften der Reiter (Springen, Dressur, Ponys) in Schutterwald. Mit Platz vier im Sattel von Cento im ersten S-Springen der Springreiter wahrte der 41-Jährige aus...
19.07.2019
Badische Schwimm-Meisterschaften in Freiburg
Das Freiburger Westbad mit seiner 50-Meter-Bahn war erneut Austragungsort der badischen Schwimm-Meisterschaften. Die komplette Elite aus Baden war auf der 50-Meter- und der  400-Meter-Strecken am Start. Vom Schwimmverein Kehl hatten sich Chiara Mnich (startete für die SG Regio Freiburg) und ihre...
Brigitte Manceau trifft am Samstag auf ihren Ex-Verein.
19.07.2019
Tennis-Badenliga
Der Wochenend-Doppelstart in der Tennis-Badenliga mit zwei Begegnungen an der heimischen Palmengasse könnte für den TC BW Oberweier entscheidende Züge auf dem Weg zum Klassenerhalt annehmen. 
Adrian Vollmer (l.) und der SV Linx spielen am Sonntag in Bühl gegen den Kehler FV.
19.07.2019
Fußball
Zum Abschluss seines Trainingslagers in Durbach spielt Oberligist SV Linx am Sonntag um 16 Uhr beim Sportfest des FSV Bühl gegen den Verbandsligisten Kehler FV.  
Erfolgreich in der Wasserfall-Sektion: Die MSC-Asse in Schatthausen.
19.07.2019
Mountainbike
Eine Premiere erwartete zwölf Welschensteinacher MSC-Nachwuchs-Trialer in Schatthausen bei Heidelberg. Der MSC fuhr Podestplätze und Top-Ten-Platzierungen heim.  
Bastian Broß hat mit dem TC BW Oberweier einen Doppelspieltag zu bestreiten.
19.07.2019
2. Tennis-Bundesliga
Mit dem ersten Doppel-Spieltag setzen die Herren des TC BW Oberweier am Wochenende in Reutlingen und Rosenheim die Saison in der 2. Tennis-Bundesliga fort.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.