Handball-Oberliga

Die Handball-Oberliga spielt weiter

Autor: 
hb/red
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Dezember 2021
Zumindest in der Oberliga Baden-Württemberg werden die Bälle noch nicht verstaut. Ob der Spielbetrieb in Südbaden auch weitergeht, ist unterdessen noch offen.

Zumindest in der Oberliga Baden-Württemberg werden die Bälle noch nicht verstaut. Ob der Spielbetrieb in Südbaden auch weitergeht, ist unterdessen noch offen. ©Christoph Breithaupt

Während der TuS Schutterwald und die SG Schenkenzell/Schiltach am Samstag auf baden-württembergischer Ebene wieder auf Punktejagd gehen, steht die Entscheidung für Südbaden weiterhin aus.

Die Oberligisten aus dem Verbreitungsgebiet, TuS Schutterwald (Männer und Frauen) und SG Schenkenzell/Schiltach (Frauen), haben Klarheit, die Mannschaften auf südbadischer Ebene sind weiter in der Warteschleife: Handball Baden-Württemberg und seine Mitglieder Badischer Handball-Verband (BHV), Südbadischer Handball-Verband (SHV) und Handballverband Württemberg (HVW) haben am Montagabend einstimmig entschieden, dass am kommenden Wochenende der Spielbetrieb in der Baden-Württemberg Oberliga (BWOL) der Männer, Frauen und Jugend wieder aufgenommen wird. Nach Abstimmung der Spieltechniker der drei Verbände und der BWOL sowie unter Berücksichtigung des Stimmungsbildes, das die Verantwortlichen im Laufe des gestrigen Tages von den tangierten Vereinen abgefragt hatten, kam letztendlich dieser Vorstandsbeschluss zustande.

Kurzfristige Absetzung

Am letzten Freitagabend hatten BHV, SHV und HVW sowie Handball Baden-Württemberg kurzfristig beschlossen, den Spielbetrieb am vergangenen Wochenende (4./5. Dezember) auszusetzen. Grund war die sehr späte Information der Landesregierung über ihre Entscheidungen hinsichtlich der Verschärfung der Corona-Regeln. Die wichtigste Änderung erfolgte bei der sogenannten „2G+-Regel“, die bislang lediglich die Zuschauer betroffen hatte. Am späten Freitagnachmittag erklärte die Landesregierung, dass diese Einschränkung ab sofort auch für Sportlerinnen und Sportler, Trainer, Schiedsrichter, Helfer und weitere, rund um den Spielbetrieb involvierte Personen gelte. Da die Verbände als Veranstalter des Ligaspielbetriebs hier die Verantwortung tragen, ihnen jedoch die Rechtsunsicherheit zu groß war, beschlossen die drei baden-württembergischen Landesverbände noch am Freitagabend kurzfristig die Aussetzung aller Begegnungen des Wochenendes.

Lockerung der 2G+-Regel

- Anzeige -

Im Laufe des Wochenendes wurde die „2G+-Regel“ wieder gelockert: So bestand plötzlich für „geboosterte“ Personen keine Testpflicht mehr, ebenso für Personen, deren Impfung weniger als sechs Monate zurückliegt. Außerdem stimmten die Vereine überwältigend klar dafür, den Spielbetrieb wieder aufzunehmen, sodass Handball Baden-Württemberg und seine drei beteiligten Verbände aus Baden, Südbaden und Württemberg gestern Abend entschieden, diesen Wünschen nachzukommen. Auch die Schiedsrichter der BWOL sagten ihre Unterstützung zu, unter Berücksichtigung der „2G+-Regel“ den Spielbetrieb wieder aufzunehmen.
Die Vereine der BWOL wurden am Dienstag informiert, wie die Wiederaufnahme am kommenden Wochenende vonstattengeht und welche Möglichkeiten Vereine haben, die aktuell aus Gründen des Gesundheitsschutzes keine Spiele austragen wollen.

Geteiltes Stimmungsbild

Das trifft auf den TuS Schutterwald nicht zu. „Wir haben uns klar positioniert, dass wir weiterspielen wollen, für uns ist die Entscheidung okay. Wir bereiten uns auf das Heimspiel gegen den TSV Schmiden vor“, erklärt Felix Heuberger, sportlicher Leiter Männer des TuS, vor dem Duell am Samstag (19.30 Uhr). Ganz so klar ist die Lage bei den Schutterwälder Frauen nicht. „Das Stimmungsbild in unserer Mannschaft ist tatsächlich geteilt. Es gibt Spielerinnen, die haben Bedenken. Wir haben uns entschieden, dass sich bei uns alle immer testen, auch wenn sie es nicht müssten. Im Moment gehe ich davon aus, dass wir am Samstag gegen die SG Schenkenzell/Schiltach auch spielen werden“, so Nicole Wolber, Abteilungsleiterin Frauen beim TuS, vor dem Derby um 17.30 Uhr in der Mörburghalle. Beim Gast aus dem Landkreis Rottweil wusste man dies am gestrigen Abend noch nicht – „weil wir bei der Umfrage unter den Vereinen vergessen wurden“, wie Handball-Abteilungsleiter Ralf Jehle auf OT-Anfrage erklärte. Diese Situation müsse am Mittwochabend noch mit dem Oberliga-Team besprochen werden.

Pause auch in Südbaden?

Unterdessen wird der allgemeine Spielbetrieb in den Spielklassen der Landesverbände Württemberg und Baden unter der BWOL bis Ende des Jahres ausgesetzt und soll erst am Wochenende 8./9. Januar 2022 wieder aufgenommen werden. Das SHV-Präsidium tagte erst am gestrigen Dienstagabend, um über den weiteren Spielbetrieb im Landesverband Südbaden für die Spielklassen von der Südbadenliga abwärts zu entscheiden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Ottenhöfens Spielertrainer Michael Wagner weiß noch nicht, welche Spieler ihm am Samstag zur Verfügung stehen.
vor 31 Minuten
Handball-Landesliga
Nachdem die Corona-Weihnachts-Winterpause bereits am vergangenen Wochenende für einige Mannschaften endete, greift nun auch der Landesliga-Spitzenreiter wieder ein. Der ASV Ottenhöfen gastiert beim Verfolger SG Freudenstadt/Baiersbronn zum Baden-Schwaben-Klassiker.
Mike Bächle (beim Wurf) und seine Kollegen stehen am Samstag gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach unter Druck.
vor 1 Stunde
Handball
Im Kampf um Platz vier ist gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach am Samstag im Heimspiel ein Sieg Pflicht.
Philip Kugler und der TuS Altenheim erwarten am Samstag den TuS Oberhausen.
vor 2 Stunden
Neuried - Altenheim
So gelassen wie in kein anderes Spiel kann der TuS Altenheim (1. Platz/20:2 Punkte) am Samstag ab 20 Uhr in die Heimpartie gegen den TuS Oberhausen (7. /4:18) gehen.
vor 2 Stunden
Lokalsport
Die Reise der Ehinger Handballer führt am Samstag zum TV Herbolzheim. Dort werden sie ab 20 Uhr in der Breisgauhalle vom aktuellen Tabellendritten empfangen.
vor 2 Stunden
Lokalsport
Nach dem Derby ist vor dem Europapokal. Am Samstag empfängt die SG BBM Bietigheim am dritten Spieltag der Gruppenphase der European League den polnischen Meister MKS Zaglebie Lubin in der heimischen MHPArena.
vor 3 Stunden
Lokalsport
Nach der Niederlage zum Auftakt der Restrunde gegen den SV Salamander Kornwestheim steht für Handball-Drittligist HBW Balingen-Weilstetten II nun das schwere Derby beim VfL Pfullingen ins Haus.
Trainer Daniel Kempf und der TV Oberkirch treten mit viel Rückenwind am Samstag gegen die HU Freiburg an.
vor 3 Stunden
Handball-Südbadenliga
Mit einem Heimsieg gegen die HU Freiburg kann der TV Oberkirch den Einzug in die Aufstiegsrunde der Handball-Südbadenliga so gut wie perfekt machen. Die klare Hinspiel-Niederlage dient als Warnung.
Jana Zimmer und die SG Ottersweier/Großweier haben einen Heimsieg fest eingeplant.
vor 3 Stunden
Handball-Südbadenliga
Nach fast zwei Monaten Zwangspause­ greift die SG Ottersweier/­Großweier in der Handball-Südbadenliga wieder ins Geschehen ein. Am Samstag (18 Uhr) haben die Damen von Trainer Patrick Pfeiffer den Tabellenletzten TV Friesenheim zu Gast in der Sporthalle Ottersweier.
vor 4 Stunden
Lokalsport
Frohe Nachrichten für alle Anhänger der SG Köndringen/Teningen. Die Sportliche Leitung um Reinhold Kopfmann konnte sich mit ihrem Rückraum-Ass Maurice Bührer auf eine Zusammenarbeit für die nächsten beiden Spielzeiten einigen.
vor 4 Stunden
Lokalsport
Der Südbadenligist erwartet am Samstag um 20 Uhr in der Breisgauhalle den TV Ehingen
Nico Baumann (l.) sieht derzeit vor allem eine schlechte Chancenverwertung seiner Mannschaft.
vor 5 Stunden
Handball
Der BW-Oberligist ist am Samstag beim Tabellennachbarn TSV Heiningen zum Siegen verdammt. Mehr Konsequenz in der Chancenverwertung gefordert. Fragezeichen hinter Michael Herzog.
Mike Reichenberger (r.) hat sich einen Bänderriss zugezogen und fällt vorerst aus.
vor 5 Stunden
Handball-Südbadenliga
Ein weiteres Derby in der Handball-Südbadenliga Gruppe Nord steht am Samstag um 17.30 Uhr in der Rheintalhalle Sandweier auf dem Plan, wenn der TuS Helmlingen auswärts auf den TVS Baden-Baden II trifft.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Von Pkw bis Lkw, von Verbrenner bis Elektroantrieb, von Kauf bis Miete: Bei S&G in Offenburg bleibt kein Fahrzeugwunsch offen.
    18.01.2022
    Kaufen, leasen, finanzieren oder mieten:
    Mit einem Innovationsschub sondergleichen treibt Mercedes-Benz seine Modellentwicklung weiter voran. Wie groß die Auswahl an Pkw und Nutzfahrzeugen aus unterschiedlichen Antriebswelten ist, zeigt sich am Offenburger Standort des ältesten Mercedes-Benz Partners der Welt.
  • S&G Mercedes-Benz und smart in Offenburg erfüllt jeden Service-Wunsch, zu jedem Anlass. Der passende Wunschtermin kann auf der Homepage www.sug.de direkt selbst gebucht werden.
    30.12.2021
    Bei S&G in Offenburg bleibt kein Wunsch offen
    Woran erkennt man ein Autohaus mit wirklich gutem Pkw-Service? An kompetenten Werkstattleistungen mit klaren Ansprechpartnern, fairen Konditionen, Wartung und Reparatur nach Herstellervorgaben oder am 24h-Notdienst? Lauter starke Gründe, sich für S&G zu entscheiden.
  • Hydro Extrusion Offenburg GmbH: Das Team mit 240 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sucht Verstärkung!
    20.12.2021
    Hydro Extrusion Offenburg GmbH: Werden Sie Teil des Teams!
    Wenn Sie sich für Aluminium entscheiden, entscheiden Sie sich für ein starkes, langlebiges und unendlich recycelbares Material: ein Baustein für eine klimafreundliche Kreislaufwirtschaft und eine moderne Gesellschaft – und Sie werden Teil einer nachhaltigeren Zukunft.
  • Markus Roth führt das Unternehmen in zweiter Generation und ist für die Kunden da.
    18.12.2021
    Erfolgreiches Miteinander - das Autohaus Roth sagt "Danke"!
    Mit geballtem Know-how und Rundum-Service steht das Autohaus Roth seinen Kunden seit mehr als 40 Jahren zur Seite. Die Erfolgsgeschichte an den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern ist eng mit Kundentreue und dem engagierten Einsatz der Mitarbeiter verknüpft.