Fußball-Oberliga

Die letzten drei Zähler des Jahres für den SV Oberachern?

Autor: 
Michael Grewelding
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Dezember 2019

Der SV Oberachern – Jean-Gabriel Dussot (mit Ball) – will im letzten Heimspiel des Jahres gegen den SSV Reutlingen dreifach punkten. ©Stephan Hund

Im letzten Heimspiel des Jahres empfängt Fußball-Oberligist SV Oberachern (6. Platz/28 Punkte) am Samstag um 14 Uhr auf dem Sportplatz am Waldsee den SSV Reutlingen (10./25). 
 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten­ befindet sich der ehemalige Bundesligist aus Reutlingen im breiten Tabellenmittelfeld. Wer hätte zu Saisonbeginn gedacht, dass sich der SV Ober­achern Ende des Jahres am oberen Ende dieser Gruppe wiederfinden würde. Nach der Niederlage beim VfB Stuttgart am vergangenen Spieltag ist man zwar nicht mehr auf direkter Schlagdistanz zum Spitzenreiter, steht aber mit nur vier Punkten Rückstand auf einem hervorragenden sechsten Tabellenplatz. 
„Gegen Stuttgart waren wir chancenlos. Die Stuttgarter waren extrem motiviert und wollten den Sieg an diesem Tag mehr als wir. Von dem her geht die Niederlage absolut in Ordnung. Für uns ist dies ein wichtiger Baustein für die weitere Entwicklung der Mannschaft“, bilanziert SVO-Coach Mark Lerandy den Auftritt seiner Mannschaft in der Landeshauptstadt.
Nun gastiert am Samstag der SSV Reutlingen. Im 189. Oberligaspiel der Vereinsgeschichte könnte sich der nächste Oberacherner Torschütze in die Geschichtsbücher des Vereins eintragen. Etwas mehr als sechs Jahre nach dem ersten Oberligator durch Fabian Schoch im Heimspiel gegen die TSG Balingen wäre der nächste Treffer das 300. Tor des SV Oberachern im Amateuroberhaus. An das Aufeinandertreffen in der Premierensaison­ 2013/14 erinnert man sich in Oberachern zudem gerne, konnte doch der hohe Favorit  Reutlingen zu Hause mit 2:0 geschlagen werden. Einer von insgesamt nur zwei Siegen des SVO gegen den SSV. Im Hinspiel zu Beginn dieser Saison teilte man sich beim 2:2 die Punkte, danach ging es zunächst für beide Teams in entgegengesetzte Richtungen. Während es für den SV Ober­achern stetig nach oben ging, rutschte der SSV bis in den Tabellenkeller. 

- Anzeige -

Wiedersehen mit Pendinger

Inzwischen trennen die beiden Teams jedoch nur noch drei Zähler. Im letzten Aufeinandertreffen und im nun anstehenden Duell, konnte sich die Fans des SV Oberachern auch ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Torhüter Xaver Pendinger freuen, auch wenn dieser inzwischen seinen Stammplatz im Tor an Enrico Alejandro Piu verloren hat.
SVO-Trainer Mark Lerandy über den kommenden Gegner: „Die Reutlinger sind nach anfänglichen Problemen mittlerweile auf einem guten Weg. Besonders in ihren Heimspielen konnten sie bisher überzeugen. Auswärts haben sie noch nicht viele Punkte gesammelt, gerade deswegen werden die Reutlinger jetzt alles versuchen, um die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Wir werden am Samstag noch mal alles rein werfen, um unseren Zuschauern ein attraktives und vor allem erfolgreiches letztes Heimspiel im Jahr 2019 präsentieren zu können.“
Auch im letzten Spiel des Jahres muss Lerandy weiterhin auf Stephane Tritz und Anthony Decherf verzichten. Beide Spieler befinden sich zwar im Aufbau- und Lauftraining, jedoch möchte man kein Risiko eingehen und die anstehende Winterpause zur vollständigen Regeneration nutzen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 5 Stunden
Fußball-Bundesliga
Nach dem erfolgreichen Rückrundenstart mit dem Sieg in Mainz empfängt der SC Freiburg am Samstag (15.30 Uhr) den Tabellenletzten SC Paderborn. Trainer Christian Streich hat die Qual der Wahl, denn die personelle Situation ist so gut ist wie seit Wochen nicht. Es gibt kurzfristig noch Tickets.
vor 8 Stunden
Handball, 3. Liga
Beim Comeback von Ole Andersen auf der Trainerbank des TV Willstätt ging es gleich ordentlich rund. Nach dem 28:28 gegen den Tabellenzweiten Pfullingen folgen nun zwei Auswärtsspiele. Bei der TGS Pforzheim rechnet sich der TVW am Samstag (20 Uhr) gute Chancen aus. Allerdings startet der Gegner...
vor 11 Stunden
Handball-Südbadenliga
Die Niederlage in Altenheim ist verdaut, doch das Heimspiel am Sonntag wird ähnlich anspruchsvoll. In der Handball-Südbadenliga misst sich der TV Oberkirch (6. Platz/16:14 Punkte) mit der SG Kappelwindeck-Steinbach (4. Platz/17:11 Punkte), hinter deren Steigerung ein alter Bekannter aus...
vor 14 Stunden
Hallenfußball
Der SC Sand lädt am Wochenende zum traditionellen Jugend- und Frauenturnier in der Willstätter Hanauerlandhalle ein. Beginnen wird das zweitägige Hallenturnier am Samstag mit den D-Juniorinnen. Ab 16 Uhr messen sich Frauenteams aus drei verschiedenen Nationen. Am Sonntag sind dann die Bambinis und...
Florian Vetter (r.) und der HC Hedos Elgersweier haben eine schwere Aufgabe vor sich.
vor 17 Stunden
Handball-Südbadenliga
Zum Start in die Rückrunde empfängt Handball-Südbadenligist HC Hedos Elgersweier (12. Platz/8:18 Punkte) in seinem ersten Spiel im neuen Kalenderjahr am Samstag um 20 Uhr in der Otto-Kempf-Sporthalle den derzeit alles überragenden Tabellenführer TuS Steißlingen (27:1 Punkte).  
vor 20 Stunden
Handball-Südbadenliga
Die Südbadenliga-Handballer des TuS Helmlingen haben am Wochenende gleich zwei Heimaufgaben zu bewältigen. Am Samstagabend (19.30 Uhr) wartet das Derby gegen die SG Muggensturm/Kuppenheim in der Südbadenliga und am Sonntag (15 Uhr) steht der TuS nach dem SHV-Pokal-Sieg nun im DHB-Amateur-Pokal-...
vor 22 Stunden
Handball-Landesliga Süd
Nach dem äußerst überraschenden Derby-Sieg vor einer Woche gegen die SG Schenkenzell/Schiltach reist die SG Gutach/Wolfach am Samstag nach Waldkirch. Gegen die SG Waldkirch/Denzlingen möchte das Sepp/Wöhrle-Team ab 20 Uhr die guten Leistungen der jüngsten Spiele bestätigen und auch auswärts mal...
Nicola Mohler ist mit der DJK Offenburg am Samstag beim SV Niklashausen gefordert.
vor 22 Stunden
Tischtennis-Badenliga
Die erste Herrenmannschaft der DJK Offenburg startet am Samstag (19 Uhr) in die Rückrunde der Tischtennis-Badenliga. Auswärts steht der Spitzenreiter aus der Ortenau um den Schweizer Spitzenspieler Nicola Mohler dem Tabellensiebten SV Niklashausen bei Würzburg gegenüber. 
Marcel Neumaier hofft am Samstag nach zuletzt drei Niederlagen mit den TTSF Hohberg auf die Trendwende.
vor 22 Stunden
Tischtennis-Oberliga
Nach zuletzt drei knappen 7:9-Niederlagen will Tischtennis-Oberligist TTSF Hohberg endlich wieder einen Sieg einfahren. Die Chance dazu bietet sich am Samstag, wenn die noch sieglose TTF Altshausen ab 18 Uhr in der Reisengasse zu Gast ist. 
vor 22 Stunden
Handball
Ein gemeinsamer Heimspieltag steht für die SG Hornberg/Lauterbach/Triberg am Samstagabend in der Hornberger Sporthalle auf dem Programm. Ab 18 Uhr spielen die Landesliga-Frauen gegen den TB Kenzingen und ab 20 Uhr die Bezirksklasse-Männer gegen den TuS Altenheim II.
vor 22 Stunden
Tischtennis
Mit der Rekordzahl von zehn Startern beteiligte sich der TTC Haslach an der 2. Bezirksrangliste in der heimischen Eichenbach-Sporthalle. Mit Jan Kronenwitter und Jona Neumaier spielten die beiden Top-Talente des Vereins sogar in der Premiumgruppe A.
Mike Bächle fällt wohl verletzt aus.
vor 22 Stunden
Handball-Südbadenliga
Sechs Wochen liegen für den Tabellenzweiten HGW Hofweier (23:3 Punkte) zwischen dem letzten Vorrundenspiel in Freiburg und dem am Samstag (20 Uhr) anstehenden Rückrundenstart beim TV Herbolzheim (11./9:19). 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -