Volleyball

Die Reise der Sabrina Krause in den Norden

Autor: 
Michael Hoffmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Dezember 2015
Verknüpfte Artikel ansehen
Sogar Bundestrainer Jan Lindenmair muss zu der 1,97 Meter großen Sabrina Krause aufschauen.

Sogar Bundestrainer Jan Lindenmair muss zu der 1,97 Meter großen Sabrina Krause aufschauen. ©Ulrich Marx

Sabrina Krause ragt heraus. Allein schon wegen ihrer imposanten 1,97 Meter Körpergröße. Aber auch auf dem Volleyball-Feld fällt die Mittelblockerin auf. Fast jeder Angriff des gegnerischen Teams prallte am Freitag im Trainingsspiel der U18-Nationalmannschaft an ihren Händen ab, zur vollen Begeisterung von U18-Bundestrainer Jan Lindenmair.

Rückkehr in die Heimat

Die gebürtige Offenburgerin scheint sich auf ihren ersten Auftritt in der Heimat beim Juniorenländerspiel am Dienstagabend gegen Frankreich besonders intensiv vorbereiten zu wollen. »Ich habe zwar öfter meine Verwandten, die noch in der Gegend wohnen, besucht, aber direkt hier in Offenburg war ich lange nicht mehr«, erklärt die 16-Jährige.

Nachdem sie 2010 die Ortenau in Richtung Schwerin verließ, entwickelte sich Krause mittlerweile zu einem festen Teil der Bundesliga-Mannschaft des aktuellen Tabellenführers Schweriner SC.

Dass es soweit überhaupt gekommen ist, hat sie einem großen Zufall zu verdanken. Bisweilen nur in den Jugendmannschaften des VC Offenburg aktiv, wurden Krause und ihre beiden älteren Schwestern Kirstin und Katharina, bei einem Zweitliga-Spiel des VCO gegen den VC Olympia Dresden vom Trainer der Gäste, Jens Tietböhl, angesprochen. Ihm war, wen wundert’s, die Körpergröße des Geschwistertrios in den Zuschauerrängen aufgefallen.

»Meine Schwestern haben sich daraufhin die Internate in Dresden und Schwerin angesehen und sich dann für Schwerin entschieden«, sagt die
Mittelblockerin, die damals noch nicht ahnen konnte, dass am Ende sie diejenige sein würde, die in der Bundesliga endet.

- Anzeige -

Also ging es für Familie Krause mit Sack und Pack in den hohen Norden. Aufgrund körperlicher Probleme der beiden Schwestern ist Sabrina nunmehr die einzige, die noch aktiv am Volleyballgeschehen teilnimmt. Belohnt wurde ihre Entwicklung im Sommer mit der Berufung in den Profikader durch SSC-Trainer Felix Koslowski, der mittlerweile auch Bundestrainer ist.

»Das ist richtig geil«, erzählt sie und strahlt dabei über das ganze Gesicht. Dieser große Sprung bringe eine 16-Jährige weit nach vorne. Vor allem im Training lerne sie sehr viel von ihren deutlich älteren Mitspielerinnen. Da ist man als junge Spielerin auch nicht traurig, dass es bislang nur zu zwei Kurzeinsätzen gegen Berlin und Suhl gereicht hat.

»Der Sprung in die erste Liga ist schon groß«, gibt Krause zu. Die zweite Mannschaft des SSC, der VC Olympia Schwerin, ist, ähnlich wie der VCO Berlin eine Liga höher, eine reine Ausbildungsmannschaft. Da stört es auch nicht, dass kaum Spiele gewonnen werden. »Die Entwicklung der Jugendspielerinnen steht im Vordergrund«, erzählt sie.

Der Traum von Olympia

Sabrina Krause hat ganz konkrete Vorstellungen, wie die nächsten Jahre ihrer sportlichen Entwicklung ablaufen sollen: »Ich will im Bundesliga-Team zum Stamm gehören, den Sprung in die A-Nationalmannschaft schaffen und dann kommt Olympia.«

Bis dahin hat die Schülerin aber noch einen weiten Weg vor sich. Zunächst steht 2018 ihr Abitur am Sportgymnasium Schwerin an. Ein neben dem Leistungssport nicht ganz so leicht zu bewältigendes Unterfangen. »Es kommt nach Auswärtsspielen schon mal vor, dass wir um 7 Uhr morgens nach Hause kommen und ich zur dritten Stunde schon wieder in der Schule sein muss.« Ein Opfer, dass Sabrina Krause für den Traum vom Volleyball-Profi aber gerne bringt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Bertold Thoma, hier in seinem Zuhause in der Schubertstraße, feiert seinen 75. Geburtstag. Im kommenden Jahr tritt er wieder für den Gemeinderat an.
Fit und noch mit vielen Zielen
15.12.2018
Kommunalpolitiker mit Herzblut und Sachverstand – auch noch mit 75 Jahren: Berthold Thoma, seit 39 Jahren für die SPD im Gemeinderat feiert am Sonntag Geburtstag. Aktiv für die Stadt und für seine Mitmenschen, ist er stets mit dem Fahrrad unterwegs. Zu seinem vielseitigen Engagement gehört auch die...
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

2. Volleyball-Bundesliga
vor 3 Stunden
Die Volleyballerinnen des VC Offenburg haben ihr perfektes Jahr 2018 am Sonntag mit einem Sieg bei der Bundesliga-Reserve der Roten Raben Vilsbiburg abgeschlossen. Das 3:1 (23:25, 25:18, 25:20, 25:20) war nicht nur der elfte Sieg im elften Spiel der laufenden Saison in der 2. Bundesliga Süd, es...
Jonas Burger blieb in der Vorrunde ungeschlagen.
Badminton-Regionalliga
vor 6 Stunden
Nach den beiden Siegen in der Badminton-Regionalliga Südost gegen den Verfolger Eggenstein (7:1) sowie Neusatz (5:3) führt der BC Offenburg die Tabelle weiter an.  
Ringer-Bundesliga Südwest
vor 9 Stunden
Ringer-Bundesligist ASV Urloffen zieht nach dem 19:11-Sieg gegen die RKG Freiburg 2000 ins Viertelfinale um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft ein. Schon am Samstag gastieren die Red Devils Heilbronn mit Superstar Frank Stäbler in der ASV-Arena.
Fußball, 3. Liga
vor 9 Stunden
Nach holprigem Saison­start hat sich der Karlsruher SC pünktlich zum Ende der Hinrunde mit einem 3:0-Sieg beim Halleschen FC an die Tabellenspitze der dritten Liga gesetzt.
Jubel auf der Bank des HC Hedos Elgersweier: Nach dem Erfolg in Freiburg freut sich Trainer Simon Herrmann (Mitte) über Vorrundenplatz drei.
Handball-Südbadenliga
vor 10 Stunden
Handball-Südbadenligist HC Hedos Elgersweier krönte am Samstag eine starke Vorrunde. Das Team von Trainer Simon Herrmann siegte am Samstag bei der HSG Freiburg hochverdient mit 30:27 (18:11) und fuhr somit den vierten Sieg in Folge ein. 
Frauenfußball-Bundesliga
vor 13 Stunden
Die für Sonntag um 11 Uhr geplante Partie der Frauenfußball-Bundesliga zwischen dem SC Sand und Turbine Potsdam wurde gut eine Stunde vor Spielbeginn wegen des Wintereinbruchs abgesagt.
Der ehemalige Nordische Kombinierer Georg Thoma im Skimuseum von Hinterzarten neben seiner Goldmedaille von Olympia 1960, die ihn zum Sportler des Jahres machte.
Interview
15.12.2018
Der Nordische Kombinierer Georg Thoma war 1960 der erste Sportler des Jahres, der in Baden-Baden gekürt wurde. Im Gespräch mit der Mittelbadischen Presse­ blickt der 81-jährige Olympiasieger der Winterspiele in Squaw Valley einen Tag vor der 72. Auflage der ­Gala zurück.
3. Handball-Bundesliga Süd
15.12.2018
Am ersten Rückrundenspieltag der 3. Handball-Bundesliga überraschte der personell dezimierte TV Willstätt am Freitagabend in der Hanauerlandhalle mit einem verdienten 21:18 (11:11)-Heimsieg gegen ein enttäuschendes Schlusslicht TVS Baden-Baden/Sandweier.
Bundesliga-Tippspiel
15.12.2018
An jedem Spieltag der Fußball-Bundesliga hat ein Leser/eine Leserin die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren. Die Sportredaktion der Mittelbadischen Presse sucht den Tipp-Meister der Saison 2018/19. Diesmal: Niko Pfeifer gegen Uwe Carsten.
Fokussiert: VCO-Coach Florian Völker.
Volleyball, 2. Bundesliga
15.12.2018
Nachdem die Zweitliga-Volelyballerinnen des VC Printus Offenburg vergangenen Samstag beim 3:2-Heimerfolg gegen den starken Aufsteiger TV Holz erstmals in dieser Saison einen Gegner auf Augenhöhe hatten, will der Tabellenführer (29 Punkte) auch in der letzten Partie des Jahres am Sonntag (14 Uhr)...
Kyra Mayer macht ihr letztes Spiel vor einer Weltreise.
Handball-Oberliga weibl. A-Jugend
15.12.2018
Im möglicherweise vorentscheidenden Duell um die Meisterschaft in der BW-Oberliga muss die weibliche A-Jugend des TuS Schutterwald (1. Platz/14:0 Punkte) am Sonntag um 15 Uhr in der Neuen Sporthalle in Bühl bei der SG Kappelwindeck/Steinbach (2./13:3) antreten.
Frauenfußball-Bundesliga
15.12.2018
Der 13. ist zugleich auch der letzte Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga in diesem Jahr. Dann ist Pause bis zum17. Februar. Am Sonntag (11 Uhr) empfängt der SC Sand (8. Platz/15 Punkte) den Tabellendritten Turbine Potsdam (3./24) im Orsay-Stadion.