Tischtennis-Oberliga

DJK Offenburg klettert auf Rang drei

Autor: 
tik
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Oktober 2020
Spitzenspieler Yannick Schwarz gewann am Wochenende alle vier Einzel für die DJK Offenburg.

Spitzenspieler Yannick Schwarz gewann am Wochenende alle vier Einzel für die DJK Offenburg. ©Iris Rothe

Mit den beiden Heimsiegen über den VfL Kirchheim und den SV Salamander Kornwestheim ist die DJK Offenburg endgültig in der Tischtennis-Oberliga angekommen.

Die erste Herrenmannschaft der DJK Offenburg hat in der Tischtennis-Oberliga mit zwei Siegen und vier Punkten einen kräftigen Satz nach oben in der Tabelle vollziehen können. In zwei Heimspielen fertigten die Offenburger am Samstagabend zunächst den Vorjahresfünften VfL Kirchheim deutlich mit 10:2 ab und setzten sich auch am Sonntagnachmittag gegen Tabellenschlusslicht SV Salamander Kornwestheim mit 8:4 durch. 

Schwarz in Bestform

Überraschenderweise hatten die Ortenauer in der Sonntagspartie mehr Probleme, obwohl man mit dem Sieg von DJK-Spitzenspieler Yannick Schwarz im Aufeinandertreffen mit der gegnerischen Nummer eins, David Marek, deren gefährlichste Waffe entschärfen konnte. Es war eine außerordentlich starke Leistung, die Schwarz in diesem Einzel abrufen konnte, da Marek nach seinem knappen Sieg im ersten Spiel über Nicola Mohler heißgelaufen war und sich an die Gegebenheiten in der Sporthalle am Sägeteich gewöhnt hatte. Dementsprechend druckvoll agierte Marek immer wieder mit seinem vorhandlastigen Spiel, scheitere am Ende aber an der vielleicht größten Stärke von Schwarz, nämlich aus der Passivität einen Ballwechsel übernehmen und für sich entscheiden zu können.

Außerordentlich wichtig für die DJK waren an diesem Tag auch wieder Samuel Schürlein und Axel Lehmann. Beide hielten sich schadlos und schraubten ihre Bilanzen auf 6:2 bzw. 7:1. Nach diesem 4:8 in Offenburg bleibt die ausgedünnte Mannschaft des Vorjahresvierten in der Regionalliga mit einem Sieg bei fünf Niederlagen auf dem letzten Tabellenplatz in der Oberliga.

- Anzeige -

Nur Karcher verliert
Nicht zu erwarten war unterdessen der deutliche 10:2-Sieg am Samstag gegen den VfL Kirchheim. In personell unveränderter Aufstellung zur Vorsaison, in der die Gäste mit dem fünften Rang in der Oberliga eine gute Rolle spielten, konnte der VfL nur mit seinem starken hinteren Paarkreuz zwei Punkte in den Einzeln gegen DJK-Mannschaftsführer Tim Karcher sichern. Ansonsten blieben die Württemberger blass. Zudem hatten die Gäste in den knappen Einzeln mit drei Niederlagen aus drei Entscheidungssätzen zusätzlich das nötige Quäntchen Glück nicht auf ihrer Seite.

Die DJK schiebt sich durch diese beiden Siege auf den dritten Tabellenplatz und ist erleichtert, dass das erste Herrenteam nach dem Fehlstart in Heilbronn nun in der Liga angekommen ist. Laut Spielplan ist die nächste Partie für kommenden Samstag auswärts gegen Tabellennachbar TB Untertürkheim angesetzt. Ob die Begegnung unter der Berücksichtigung der aktuellen Corona-Lage wirklich stattfinden kann, wird sich im Laufe der Woche entscheiden.
 

DJK Offenburg – VfL Kirchheim 10:2
Schwarz – Geßner 11:3, 11:5, 6:11, 6:11, 11:6; Mohler – Mangold 11:6, 11:13, 11:7, 11:9; Schürlein – Hummel 11:6, 11:3, 11:9; Danzeisen – Gantert 7:11, 13:11, 11:7, 11:5; Lehmann – Strauch 5:11, 11:4, 11:6, 11:8; Karcher – Goll 12:14, 7:11, 8:11; Schwarz – Mangold 7:11, 11:6, 13:11, 9:11, 11:6; Mohler – Geßner 11:6, 11:9, 12:10; Schürlein – Gantert 11:5, 8:11, 11:7, 13:11; Danzeisen – Hummel 13:11, 4:11, 11:7, 8:11, 11:4; Lehmann – Goll 11:2, 11:3, 7:11, 11:6; Karcher – Strauch 10:12, 9:11, 11:4, 8:11.

DJK Offenburg – SVS Kornwestheim 8:4 
Schwarz – U. Bojic 11:5, 11:8, 11:5; Mohler – Marek 11:7, 11:7, 3:11, 7:11, 7:11; Schürlein – Beckmann 11:6, 11:8, 7:11, 11:8; Danzeisen – M. Bojic 6:11, 8:11, 5:11; Lehmann – Toth 12:14, 11:6, 11:6, 9:11, 11:4; Karcher – Schötz 9:11, 3:11, 3:11; Schwarz – Marek 12:10, 8:11, 11:7, 11:8; Mohler – U. Bojic 11:7, 11:4, 11:7; Schürlein – M. Bojic 9:11, 12:10, 11:8, 11:4; Danzeisen – Beckmann 11:6, 11:8, 4:11, 1:11, 7:11; Lehmann – Schötz 11:7, 11:7, 9:11, 11:7; Karcher – Toth 8:11, 11:0, 11:0, 11:0. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Braucht Punkte: Racing-Trainer Thierry Laurey.
vor 22 Minuten
Fußball in Frankreich, 1. Liga
Nach dem 1:1 zu Hause gegen Stade Rennes (7./19 Punkte) muss der Vorletzte der 1. französischen Fußball-Liga, Racing Straßburg (19./7 Punkte), am Sonntag, 15 Uhr, beim FC Nantes (14./13 Punkte) nachlegen, wenn der Punktgewinn nicht zur Eintagsfliege verkommen soll. Zugleich dürfte es in Nantes aber...
Für das Heimspiel gegen Mönchengladbach kann der SC Freiburg wieder mit Roland Sallai planen. Der Offensivspieler war vor dem 1:1 beim FC Augsburg mit Wadenproblemen kurzfristig ausgefallen.
vor 9 Stunden
Fußball-Bundesliga
Trainer hören es meistens nicht so gerne, aber es scheint doch so etwas wie Lieblingsgegner zu geben. Letztes Wochenende hat sich zum Beispiel bestätigt, dass der FC Augsburg zuhause gegen den SC Freiburg nicht verlieren kann. Nach dem 1:1 beim FCA hoffen die Freiburger nun, dass auch ihr...
Karlsruhes Innenverteidiger Daniel Gordon köpfte zuletzt beim 1:0-Erfolg gegen Paderborn das Siegtor.
vor 12 Stunden
2. Fußball-Bundesliga
it drei Siegen hintereinander und dabei insgesamt 7:1 Toren hat sich Fußball-Zweitligist Karlsruher SC vom vorletzten Tabellenplatz 17 auf Rang acht nach oben gearbeitet. Am Samstag (13 Uhr) steht die Erfolgsserie der Wildparkprofis beim VfL Osnabrück auf dem Prüfstand. Die Niedersachsen rangieren...
Nicht wie sonst im Winter unter dem Hallendach, sondern im Sommer auf dem Rasen werden die Offenburger Fußball-Stadtmeister ermittelt.
vor 18 Stunden
Fußball
Da der Südbadische Fußball-Verband (SBFV) im Spieljahr 2020/2021 keine Fußballwettbewerbe und Hallenturniere erlaubt, finden die Stadtmeisterschaften der Offenburger Jugend 2021 im Sommer statt.
In die Jahre gekommen: Johannes Vetter und Christina Obergföll im Video.
vor 20 Stunden
Leichtathletik
Christina Obergföll und Johannes Vetter begeistern die Netzgemeinde derzeit mit einer Parodie auf die Videos der deutschen Bundesregierung zu den „Corona-Helden“. Wie es zu dem Dreh kam – und welche ernste Botschaft dahinter steckt.
Der Appenweierer Justin Kunz (r.) holte seine erste Trophäe des Jahres 2020.
vor 21 Stunden
Motorsport
Motorsportler Justin Kunz aus Appenweier hat sich sein erstes Podium in der NASCAR Whelen Euro Series (NWES) 2020 gesichert. 
Trainer Lassi Tuovi (r.), Yannis Morin (l.) und Ishmail Wainright (M.) bestreiten mit Straßburg IG am 19. Dezember ihr nächstes Liga-Heimspiel.
03.12.2020
Basketball in Frankreich
Nachdem sich Frankreich immer noch im Lockdown-Modus befindet, hat die Basketball-Liga Jeep Elite Pro A mit dem Verband LNB den Notfall-Spielplan für Dezember herausgegeben. 
Co-Trainer Klaus Stefan sieht beim FV Langenwinkel noch Luft nach oben.
02.12.2020
Fußball-Landesliga
Fußball-Landesligist FV Langenwinkel überwintert nach dem großen Umbruch im Sommer auf Platz acht. Co-Trainer Klaus Stefan sieht seine Mannschaft auf einem guten Weg. 
Anna-Lena König vom TV Bodersweier kehrte mit Gold und Silber von der DM aus Esslingen zurück.
02.12.2020
Turnen
Anna-Lena König, Turntalent des TV Bodersweier, ist mit einer Gold- und einer Silbermedaille von den deutschen Jugendmeisterschaften aus Esslingen zurückgekehrt.
02.12.2020
Volleyball
Erfolgreicher hätte die zurückliegende Woche für Volleyball-Profi Markus Steuerwald aus Hausach nicht laufen können – nicht nur sportlich.
02.12.2020
Fußball-Kreisliga A Süd
Der FC Kirnbach und Trainer Armin Badke gehen ab sofort getrennte Wege. Das meldete der Tabellendrittletzte der Fußball-Kreisliga A Süd am Dienstag.  
02.12.2020
Handball
„Aufgrund der Corona-Pandemie und weiter hoher Infektionszahlen muss die Wiederaufnahme des Spielbetriebs weiter warten“: Präsidium und Vorstand des Deutschen Handballbunds (DHB) beschlossen einstimmig, dass das Wettkampfgeschehen in der 3. Liga der Männer (mit dem TV Willstätt als Ortenauer...