Tischtennis-Oberliga

DJK Offenburg setzt ihre Siegesserie fort

Tim Karcher
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. November 2022
DJK-Akteur Axel Lehmann blieb am Wochenende in Doppel und Einzel ungeschlagen.

DJK-Akteur Axel Lehmann blieb am Wochenende in Doppel und Einzel ungeschlagen. ©Iris Rothe

In der Tischtennis-Oberliga festigen die Herren Platz zwei mit einem 6:4 über Plüdershausen und einem 8:2 über Stuttgart II.

Mit zwei Siegen und vier Punkten absolvierten die Herren der DJK Offenburg ihr Doppelstart-Wochenende und festigte ohne den verletzten Samuel Schürlein den zweiten Tabellenplatz in der Tischtennis-Oberliga. Am Samstag siegten die Ortenauer in einem hart umkämpften Krimi gegen den SV Plüderhausen mit 6:4, am Sonntag gegen die ähnlich stark einzuschätzende DJK SB Stuttgart II mit einem überzeugenden 8:2.

Lehmann ungeschlagen

Sein Meisterstück lieferte an diesem Wochenende Axel Lehmann ab. Der aus Haslach stammende 24-Jährige hielt sich in Einzeln und Doppeln an beiden Tagen ungeschlagen und schlug unter anderem am Sonntag den Stuttgarter Gabriel Gaa, gegen den er noch bei den deutschen DJK-Meisterschaften im Halbfinale knapp unterlegen gewesen war. Für sein Team machte Lehmann wie schon gegen den TTC Odenheim zumindest am Samstag mit seinen beiden Siegen über Marcel Schaal und Stefan Tietze den Unterschied.

Der unangenehmere Gegner war der SV Plüderhausen am Samstag, der mit dem erfahrenen Laszlo Magyar einen starken Spitzenspieler hat und im hinteren Paarkreuz mit Marcel Schaal und Stefan Tietze ebenfalls solide aufgestellt ist. Schwer zu spielen ist ebenfalls Josef Baranyi. Im vorderen Paarkreuz stellte er trotzdem den Angriffspunkt dar, über den der Gastgeber eine Dominanz entwickeln konnte.

Starke Nerven

Elementar wichtig für den weiteren Verlauf der Partie waren die Eingangsdoppel. Hier standen die Offenburger stark unter Druck, da das Spitzendoppel Mohler/Eise hauchdünn gegen Magyar/Schaal unterlegen war und es auch am Nebentisch zwischen Becker/Lehmann und Baranyi/Tietze im Entscheidungssatz hin und her ging. Mit starken Nerven und dem nötigen Quäntchen Glück sicherten sich die Offenburger den Sieg und hielten die Partie vor den Einzeln ausgeglichen.

- Anzeige -

Im vorderen Paarkreuz setzte der Gastgeber dann den ersten Nadelstich. Neuzugang Tom Eise schlug Magyar knapp in fünf Sätzen, auf dessen Punkte die Plüderhausener normalerweise bauen. Den zweiten Big Point holte Lehmann mit seinem knappen Sieg über Marcel Schaal nach 1:2-Satzrückstand. Um ein Haar hätte Offenburgs Spitzenspieler Nicola Mohler ebenfalls noch gegen Magyar triumphiert, doch nach 2:1-Satzführung gab Mohler diese Partie noch ab.

Vorrunden-Abschluss in Niklashausen

Der Sonntag-Gegner Stuttgart fiel im Vergleich zum SV Plüderhausen an Position vier etwas ab. Hier sprang Timo Beyer aus der vierten Mannschaft ein. Im vorderen Paarkreuz bot der Sportbund allerdings ebenfalls mit Eduardo Gonzalez einen starken Spitzenspieler auf, der an diesem Tag zwei Gesichter zeigen sollte. Im Aufeinandertreffen mit Eise agierte der Spanier nahezu ohne Fehler und siegte überraschend, später gegen Nicola Mohler war Gonzalez dann chancenlos. So konnte die Ortenauer DJK wie am Tag zuvor drei wichtige Punkte aus dem vorderen Paarkreuz sichern. Durch die starke Leistung von Lehmann gegen Gaa stellten die Gastgeber auch hinten ein Übergewicht her, was in einem verdienten 8:2-Resultat endete.

Die Offenburger haben nun noch eine Partie in dieser Vorrunde zu bestreiten, am kommenden Samstag (19 Uhr) auswärts in Niklashausen.

DJK Offenburg – SV Plüderhausen 6:4
Mohler/Eise – Magyar/Schaal 11:8, 9:11, 10:12, 14:12, 14:16; Becker/Lehmann – Baranyi/Tietze 11:6, 7:11, 11:7, 10:12, 11:9; Mohler – Baranyi 11:5, 15:17, 11:9, 11:7; Eise – Magyar 11:9, 7:11, 8:11, 11:8, 11:4; Becker – Tietze 14:16, 11:7, 5:11, 5:11; Lehmann – Schaal 8:11, 11:6, 5:11, 11:1, 11:6; Mohler – Magyar 11:5, 10:12, 11:7, 10:12, 2:11; Eise – Baranyi 8:11, 11:4, 11:9, 11:3; Becker – Schaal 7:11, 7:11, 5:11; Lehmann – Tietze 11:8, 11:6, 11:8.

DJK Offenburg – DJK SB Stuttgart II 8:2
Mohler/Eise – Alicic/Beyer 11:3, 11:9, 11:6; Becker/Lehmann – Gonzalez/Gaa 9:11, 10:12, 11:4, 13:11, 12:10; Mohler – Alicic 11:8, 12:10, 11:5; Eise – Gonzalez 10:12, 11:8, 11:7, 6:11, 7:11; Becker – Beyer 11:6, 11:7, 11:4; Lehmann – Gaa 11:7, 11:9, 11:13, 7:11, 11:9; Mohler – Gonzalez 11:6, 11:5, 11:6; Eise – Alicic 9:11, 11:9, 11:9, 11:8; Becker – Gaa 7:11, 9:11, 9:11.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Freiburg-Profi Robert Wagner nahm bereits im November die Auslosung der Stadtmeisterschaften vor. Links OB Markus Obert, rechts Lahrs Jugendleiter Stefan Wölfle.
vor 53 Minuten
Lokalsport
Insgesamt 700 Jugendliche aus 75 Mannschaften sind von Freitag bis Sonntag bei der 43. Stadtmeisterschaft im Hallensportzentrum am Ball. Robert Wagner kommt zur Siegerehrung.
Der TuS Steißlingen um Alina Bauer strebt einen Heimsieg gegen Nellingen an.
vor 1 Stunde
Lokalsport
Die TuS-Handballerinnen treffen am Samstag um 18 Uhr zu Hause auf den Tabellennachbarn TV Nellingen.
vor 1 Stunde
Lokalsport
Zum achten Heimspiel empfangen die Drittliga-Handballerinnen des SV Allensbach den aktuellen Tabellenführer HCD Gröbenzell. Anwurf ist um 17.30 Uhr.
Steißlingens Lennart Sieck (Mitte) wird sich auch gegen Altenheim auf harte Zweikämpfe einstellen müssen.
vor 1 Stunde
Lokalsport
Am Samstag kommt es zum Abstiegsduell zwischen dem TuS Steißlingen und dem TuS Altenheim. Anpfiff ist um 20 Uhr im Mindlestal.
vor 1 Stunde
Lokalsport
Die Landesliga-Handballer der SG empfangen am Samstag um 20 Uhr den Tabellensechsten aus Zunsweier.
vor 2 Stunden
Lokalsport
Zweitligist SG BBM Bietigheim verfolgt zum Auftakt der Rückrunde ambitionierte Ziele. Der Tabellensiebte will die Spitzengruppe ins Visier nehmen. Am Freitag (19.30 Uhr) erwarten die Jungs von Iker Romero in der EgeTrans Arena den Aufsteiger 1. VfL Potsdam.
Die erste Übung der neuen Kür in ihrem ersten Junioren-Jahr: Die Gutacher Talente Nele Schillinger im Kopfstand und Leonie Moser im Schulterstand.
vor 3 Stunden
Kunstradsport
Der RSV Gutach veranstaltete ersten Wettkampf 2023 mit Bezirksmeisterschaften und Auftakt des Bezirkspokals. Duo Moser/Schillinger löst Ticket für die Landestitelkämpfe im März.
vor 5 Stunden
Lokalsport
Am 14. Spieltag der Handball-Bundesliga Frauen (HBF) feierte Tabellenführer SG BBM Bietigheim einen ungefährdeten 37:25 (21:11)-Pflichtsieg gegen den BSV Sachsen Zwickau
Sandro Catak (r.), Trainer des TVS Baden-Baden, freut sich über Neuzugang Andreas Uttke.
vor 5 Stunden
Lokalsport
Drittligist TVS 1907 Baden‐Baden meldet einen weiteren Zugang für die kommende Saison. Torhüter Andreas Uttke wechselt von der zweiten Mannschaft des Zweitliga‐Tabellenführers HBW Balingen‐Weilstetten nach Sandweier.
Die zweite Mannschaft des SC Sand (weiße Trikots) schaffte es mit guten Leistungen bis ins Halbfinale.
vor 6 Stunden
Futsal
Alemannia Freiburg-Zähringen setzte sich im Finale der südbadischen Futsal-Meisterschaften der Frauen in Willstätt gegen die SG MaFriKa durch. Platz drei für Gastgeber SC Sand II.
Ben Veith machte zuletzt ein starkes Spiel und empfahl sich als Alternative im rechten Rückraum.
vor 15 Stunden
3. Handball-Liga
Der abstiegsbedrohte Handball-Drittligist TV Willstätt würde gerne am Freitag beim Tabellenvierten Rhein-Neckar Löwen II seine Erfolgsserie ausbauen.
Erneut ist die Hohberghalle in Niederschopfheim Schauplatz einer VR-Talentiade des HGW Hofweier.
vor 16 Stunden
Lokalsport
Am Sonntag (10-12.30 Uhr) dürfen Mädchen und Jungen des Jahrgangs 2012 und jünger zeigen, was in ihnen steckt. Der HGW Hofweier und die Volksbank organisieren zusammen ein Sportfest, bei dem besonders begabte Kinder für die Sportart Handball entdeckt werden sollen. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Rauchmelder sollten einmal im Jahr auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft werden. Diese Sorgfalt kann Leben retten, vor allem, wenn nachts ein Feuer entsteht und die Bewohner schlafen.⇒Foto: Martin Gerten/dpa
    05.02.2023
    Kreisbrandmeister Bernhard Frei lobt die Ortenauer. Sie würden meist die Rauchwarnmelderpflicht ernst nehmen. Er weiß, dass die kleinen Geräte schon öfters Schlimmeres verhindert haben.
  • Egal ob jung oder jung geblieben: Beim Line Dance kann jeder die Freude an Rhythmus und Bewegung entdecken. 
    27.01.2023
    Mit DanceInLine in Offenburg die Freude am Tanz entdecken
    In toller Gesellschaft Tanzen lernen – auch ohne festen Tanzpartner, dafür auch mal mit Baby. Das bietet Julia Radtke in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg an. Hier entdecken Junge und jung Gebliebene Teilnehmer die Freude an Rhythmus und Bewegung.
  • Die Kunden trainieren in den M.O.H.A.-Studios in Offenburg, Oberkirch und Haslach in moderner Atmosphäre. 
    27.01.2023
    EMS-Training in Offenburg, Oberkirch und Haslach entdecken
    Gesundheit, mehr Attraktivität, dazu Kraft- und Leistungssteigerung – und schnell sichtbare, spürbare und messbare Erfolge. Was unglaublich klingt, ist mit dem gezieltem EMS-Training bei M.O.H.A. an den Standorten Offenburg, Oberkirch und Haslach absolut möglich.
  • Vom Azubi bis zum Quereinsteiger: J. Schneider Elektrotechnik bietet viele  Karrierechancen.
    24.01.2023
    J. Schneider Elektrotechnik – Bewerben und durchstarten!
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteigende, Azubis: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik in Offenburg am 3. und 4. Februar 2023 wenden sich sowohl an diejenigen, die beruflich neue Wege gehen möchten, als auch an Berufseinsteiger.