Faustball-Bundesliga

DM-Endrunde findet ohne FFW statt

Autor: 
Matthias Lilienthal
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Februar 2014

Offenburgs Sven Muckle (links) greift an. Stefan Konprecht schaut zu. ©Ulrich Marx

Offenburg (ml). Die FFW Offenburg hat ihre Mini-Chance auf die Teilnahme an der Endrunde zur deutschen Meisterschaft trotz großen Kampfes verpasst. Die FFW-Faustballer verloren am Samstag vor rund 250 Zuschauern in der Schillerhalle gegen den Bundesliga-Zweiten TV Schweinfurt-Oberndorf knapp mit 3:5 (11:8, 5:11, 8:11, 11:0, 6:11, 8:11, 11:4, 10:12). Die Gäste haben durch den Sieg die DM-Endrunde in Oldenburg sicher, Offenburg bleibt immerhin auf Rang vier.
Beiden Trainern stand der komplette Spielerkader zur Verfügung. Die Vorgabe von FFW-Trainer Stefan Münche­berg lautete, durch aggressives Angriffspiel die Gästemannschaft von Beginn an unter Druck zu setzten. Spielführer Stefan Konprecht setzte dies detailgetreu mit der ersten Sprungangabe um und legte den Grundstein zum ersten Satzgewinn (11:8).
Im zweiten Durchgang fanden die Schweinfurter besser ins Spiel. Hauptangreifer Oliver Bauer punktete mehrmals durch kurze Stoppbälle. Der Satz endete mit 11:5 für die Mannschaft um Nationalspieler Fabian Sagstetter.
Auch im  letzten Satz vor der ersten Spielpause fand die Heimmannschaft kein probates Mittel gegen das Aufschlagspiel der Gäste, die die dritte Runde souverän mit 11:8 für sich entschieden.
Die zehnminütige Pause nutzten die Feuerwehrler um sich wieder auf die vorgegebene Taktik zu besinnen. Wie verwandelt gestaltete das Duo mit Sven Muckle/Stefan Konprecht das Angriffsspiel und setzte das präzise Aufbauspiel von Michael Haas gekonnt in Punkte um. Die Gäste fanden kein Gegenmittel. Somit gewann die FFW den vierten Satz mit 11:0.
Beim Stand von 2:3 war die Partie nun wieder offen. Doch im fünften Satz profitierte der Tabellenzweite von vielen Eigenfehler der Hausherren. Hauptangreifer Oliver Bauer und Zweitschläger Fabian Sagstetter punkteten zum 11:8-Satzsieg.
Den Gästen fehlte jetzt nur noch ein Satz zum Gesamtsieg. Trainer Stefan Müncheberg reagierte und stellte die Mannschaft um. Tobias Braun reihte sich in die Abwehrposition mit Mark Borho ein. Matthias Lilienthal rückte auf die Mittelposition und Allrounder Michael Haas übernahm die linke Angriffsposition.
Diese Maßnahme zeigte Wirkung. Die FFW-Mannschaft steigerte sich, gewann den siebten Abschnitt mit 11:4 und verkürzte auf 3:4 nach Sätzen. Im achten Satz geriet Offenburg aber mit 2:7 in Rückstand, bevor Hauptangreifer Sven Muckle wieder auf die Angriffsposition rückte. Es folgten einige starke Abwehraktionen von Mark Borho, und die Offenburger erkämpften sich eine 10:9-Führung. Am Ende fehlte aber das nötige Quäntchen Glück. Oberndorf machte mit einem 12:10 den Gesamtsieg perfekt.
»Es ist wirklich schade, dass wir für unseren Kampfgeist am Ende nicht belohnt wurden«, meinte FFW-Trainer Stefan Müncheberg nach der unglücklichen Niederlage am vorletzten Spieltag leicht geknickt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 1 Stunde
Ansichtssache (7)
In unserer Serie „Ansichtssache“ äußern sich Sportler und Funktionäre aus der Region zu aktuellen und allgemeinen Themen. Diesmal Dennis Kopf vom Fußball-Oberligisten SV Linx.
vor 4 Stunden
OT-Torjägerkanone 2019/20
Bis Anfang März 2020 ruht mit der Winterpause auch der Wettbewerb um die 33. OT-Torjägerkanone. Durch seine drei Tore am vergangenen Wochenende setzte sich Schiltachs Titelverteidiger Flavius-Nicolae Oprea allein an die Spitze, da sich der zuvor torgleiche Schapbacher David Müller mit einem Treffer...
vor 6 Stunden
Fußball-Kreisliga A Süd
Der SV Mühlenbach sucht einen neuen Cheftrainer. Stephan Schmid informierte seinen Heimatverein, dass er zum Ende der Saison 2019/20 nach dann dreieinhalb Jahren in diesem Amt aufhört.
Auch unter dem Hallendach wird um jeden Ball gekämpft – wie in dieser Szene zwischen Fautenbachs Felix Volz (Mitte) und Steven Tränkle (rechts) vom SC Offenburg.
vor 13 Stunden
Hallenfußball
Kaum haben sich die Fußballer in die Winterpause verabschiedet, stehen die Organisatoren der etablierten Hallenturniere in der Region in den Startlöchern. Denn die Traditionsveranstaltung in Schutterwald am 22. Dezember ist das erste Highlight der fünfwöchigen „Saison“ des Budenzaubers, die...
Tim Heuberger spielt mit dem TuS Schutterwald bisher eine starke Saison.
vor 16 Stunden
Handball-Interview
Tim Heuberger ist nicht nur der Sohn des ehemaligen Handball-Bundestrainers Martin Heuberger, sondern auch ein Kind des TuS Schutterwald. Im Gespräch mit der Mittelbadischen Presse zieht er eine Zwischenbilanz zum Ende der Vorrunde. 
Die Handball-Mädchen vom Schiller-Gymnasium Offenburg jubelten am Montag über den Sieg im Kreisfinale.
vor 19 Stunden
Handball
Die Mädchen des Schiller-Gymnasiums Offenburg gewannen am Montag das Kreisfinale der Wettkampfklasse 2 in der Sportart Handball bei „Jugend trainiert für Olympia“.   
vor 22 Stunden
Volleyball-Verbandsliga
Die Volleyball-Frauen des TV Kappelrodeck empfingen am Doppelspieltag der Verbandsliga am Samstag die Mannschaften des SV Waltershofen und TuS Hüfingen in der heimischen Achertalhalle. Ein Sieg und eine Niederlage lautete am Ende die Bilanz.
SIG-Trainer Vincent Collet baut auf das Selbstvertrauen seiner Mannschaft.
11.12.2019
Basketball, Champions League
Nach dem überraschenden Auswärtssieg vergangene Woche bei Spitzenreiter Türk Telekom Ankara muss Frankreichs Basketball-Erstligist Straßburg IG zum Rückrundenauftakt der Basketball Champions League (BCL) erneut auswärts ran und am Mittwochabend um 20 Uhr beim belgischen Serienmeister Filou Ostende...
11.12.2019
Volleyball-Bezirksliga
Die Volleyballerinnen der Kehler Turnerschaft haben zum Abschluss der Vorrunde der Bezirksliga Nord beim Doppel-Spieltag in der Offenburger Nord-West-Halle ein dickes Ausrufezeichen gesetzt und bei zwei Siegen gegen den VC Offenburg IV und den USC Freiburg III keinen Satz abgegeben. 
11.12.2019
Handball, SHV-Pokal
Showdown am Mittwochabend in der Rhein-Rench-Halle: Die Südbadenliga-Handballer des TuS Helmlingen treffen um 20 Uhr im SHV-Pokalfinale auf den Spitzenreiter aus der Landesliga Nord, den TVS Baden-Baden II, und wollen den Titel holen.
10.12.2019
Topteams aus der Region ziehen Bilanz
Am Wochenende haben sich die Amateurfußballer in die wohlverdiente Winterpause verabschiedet. Die Topteams aus der Region stehen so gut da wie lange nicht mehr. Entsprechend positiv fiel die Bilanz der Verantwortlichen der fünf Ortenauer Ober- und Verbandsligisten beim 32. Sport-Stammtisch der...
Patrick Hummel legt im Sommer eine Pause ein.
10.12.2019
Fußball
Nach drei erfolgreichen Jahren beim Zeller FV legt Trainer Patrick Hummel aus familiären Gründen in der Saison 2020/2021 eine Pause ein. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 16 Stunden
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.