Lokalsport

Drei Elfer und dreimal Gelb-Rot in Sasbach

Redaktion
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. August 2022
Acherns neuer Stürmer Malik El Mansouri (rechts) erzielte zwei Tore gegen den VFB Unzhurst, ehe ihn der Schiedsrichter wegen eines unerlaubten Rings vom Feld schickte.

Acherns neuer Stürmer Malik El Mansouri (rechts) erzielte zwei Tore gegen den VFB Unzhurst, ehe ihn der Schiedsrichter wegen eines unerlaubten Rings vom Feld schickte. ©F. Ünver

Bezirksliga Baden-Baden: Der SV Sasbach startet mit einer Heimniederlage gegen den SV Sinzheim II in die neue Saison. Der VfR Achern und der FC Lichtental siegen zu Hause knapp.

SV Sasbach – SV Sinzheim II  2:4 (1:2) 

Der SV Sasbach startete mit einer 2:4-Heimniederlage gegen den Vorjahresdritten SV Sinzheim II. Sechs Tore, drei Elfmeter und drei Gelb-Rote Karten zeugen von einem turbulenten Spiel. Sasbachs Torwart Erkan Büyükkör war mit zwei Patzern an der Niederlage beteiligt. In der 4. Minute hielt er einen Ball nicht fest und brachte im Nachfassen Nico Siegwarth zu Fall. Den fälligen Elfmeter nutzte Julian Schmich zum 0:1. Sasbach gelang durch Arthur Kissner zwar der Ausgleich. Doch der nächste Torwartfehler brachte Sinzheim II das 2:1, als Kapitän Lukas Bürkle abstaubte. Dann scheiterte der Sasbacher Marvin Schaum mit einem Strafstoß am Sinzheim-Keeper Michael Oser. Bei Gegenwind taten sich die Stern-Schützlinge nach Wiederanpfiff schwer.

Als Maximilian Schleif das 1:3 erzielte (67.), war das eine Vorentscheidung, zumal wenig später der Sasbacher Saihou Jahabie die Gelb-Rote Karte (68.) sah. Trotzdem wurde es noch eng: Schaum wurde in Tornähe von den Beinen geholt, Arthur Kissner verwandelte den Strafstoß zum 2:3 (72.) . Wenig später jedoch wurde Sasbach erneut geschwächt, als Marius Seiter mit einer Platzwunde raus musste. Verursacher Fabian Schmidt sah dafür Gelb-Rot. Am Ende gab es für die Lenderdörfler noch einen Nackenschlag, als Maximilian Schmich einen zu kurz abgewehrten Ball zum 2:4-Endstand verwertete (89.) Weiterer, unrühmlicher Höhepunkt war die Gelb-Rote Karte für den Sasbacher Marvin Schaum kurz vor Schluss.

VfR Achern – VfB Unzhurst 2:1 (1:0)

Bezirksliga-Aufsteiger VfR Acheren bezwang im Derby den VfB Unzhurst mit 2:1. Es war eine Überraschung, dass der VfR über die komplette Spielzeit nicht nur mehr Ballbesitz hatte, sondern auch die klar besseren Chancen. Und die nutzte Achern sehr effektiv. Der Sieg hätte höher ausfallen müssen. In der 79. Minute bekam der VfR beim Stand von 2:0 einen Foul­elfmeter zugesprochen. Der etatmäßige Schütze Malik El Mansouri stand bereit, aber Schiedsrichter Lukas Zielbauer schickte ihn vom Platz, weil er einen Ring trug. Yves Alain Sini Fall trat dann an, doch VfB-Keeper Florian Hodapp ahnte die Ecke und lenkte den Ball um den Pfosten.

- Anzeige -

Spannend wurde es noch, weil Jakob Schöttgen in der 89. Minute mit einem Abstauber-Tor auf 2:1 verkürzte. Doch Achern spielte die sechs Minuten Nachspielzeit clever herunter und traf durch Emmanuel Tanor noch die Latte. Beide Teams gingen offensiv ins Derby. Auf Tore mussten die Fans fast bis zur Pause warten. Nach dem die VfB-Abwehr den Ball nicht aus dem Strafraum brachte, gelang Malik El Mansouri mit einem Schlenzer das 1:0 für den VfR (45.). Im zweiten Abschnitt hatte Marco Bauer (48.) die Chance zum Ausgleich, doch VfR-Keeper Kevin-Olivier Itzel parierte mit einem Fußreflex. In der 58. Minute bremste VfB-Keeper Florian Hodapp Acherns Spielertrainer Cedric Stoll durch ein Foul, den fälligen Strafstoß verwandelte Malik El Mansouri zum 2:0.

FC Lichtental – FC Ottenhöfen 3:2 (2:1)

Der Start in die neue Saison der Bezirksliga Baden-Baden ist dem FC Ottenhöfen misslungen. Das Team von Trainer Pascal Altmann verlor zum Auftakt mit 2:3 in Lichtental. Der FC Ottenhöfen, aufgrund der starken Leistungen in der vergangenen Rückrunde in der Favoritenrolle, fand schnell ins Spiel und traf nach vier Minuten zum 1:0. „Die Verletzung von Marius Schober in der 15. Minute hat uns dann komplett aus dem Tritt gebracht“, sagte Altmann: „Danach haben wir nicht mehr so gespielt, wie wir es können.“

Innerhalb kürzester Zeit verursachte sein Team zwei Strafstöße, die Rudolf Hinkel für Lichtental verwandelte. Mit einem 1:2-Rückstand ging es für den FCO in die Pause. Nach Wiederanpfiff rafften sich die Gäste auf und glichen durch Valentin Siefermann zum 2:2 aus. „Danach waren wir die bessere Mannschaft und hatten gute Chancen, das Spiel zu entscheiden“, haderte der FCO-Coach. Stattdessen verursachte seine Elf den dritten unnötigen Strafstoß des Tages – und Rudolf Hinkel verwandelte zum 3:2-Endstand für Lichtental.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Jonas Meyer (vorne) konnte die klare Niederlage des TuS Helmlingen nicht verhindern.
vor 6 Minuten
Handball-Südbadenliga
Mit einer enttäuschenden 26:33-Auswärtsniederlage beim TV Herbolzheim mussten die Südbadenliga-Handballer des TuS Helmlingen die Heimreise antreten.
Martin Himmelsbach (l.) und Nikita Ovsjanikov standen sich in der Klasse 130 kg gegenüber.
vor 21 Minuten
Ringen
15:13-Erfolg im Derby beim RSV Schuttertal. Großer Jubel bei den Gästen.
Routinierin Franziska Fried half in Ulm als Libera des VCO aus.
vor 1 Stunde
3. Volleyball-Liga
Zum Saisonauftakt kassierten die Drittliga-Volleyballerinnen aus der Ortenau auswärts eine 0:3-Niederlage.
Manuel Schnurr bekam ein Sonderlob.
vor 1 Stunde
Lokalsport
Landesligist TuS Ottenheim siegte am Samstag mit 34:21 (12:11) bei der SG Gutach/Wolfach auch für Trainer Frank Mild überraschend deutlich und das, obwohl sein Team schon früh zwei herbe Ausfälle wegstecken musste.
Zunsweiers Trainer Nico Vollmer sah am Samstag ein weitgehend entspanntes Spiel von der Bank aus.
vor 2 Stunden
Lokalsport
Starker Auftritt des Landesligisten SV Zunsweier beim 29:23-Erfolg gegen Aufsteiger TuS Nonnenweier. Coach Nico Vollmer zufrieden.
Der sportliche Überraschungsgast des Abends: Lars Schuler (in Rot) vom KSV Haslach ließ gegen Dominik Wölfle vom KSV Hofstetten nur ein 0:1 in der Mannschaftswertung zu.
vor 2 Stunden
Ringer-Regionalliga Baden-Württemberg
Aufsteiger entscheidet ein enges Nachbarschaftsduell gegen den KSV Hofstetten vor rund 500 Zuschauern mit 17:13. Aufstellung der Gastgeber überrascht alle.
Robert Timmermeister war mit acht Toren bester Werfer der Rhein-Neckar Löwen II
vor 3 Stunden
Lokalsport
Die Rhein-Neckar Löwen II machen in der 3. Liga vieles gut, doch die Punkteausbeute entspricht noch nicht den Darbietungen. Beim 35:37 (21:16) in Pfullingen unterlagen die Badener erneut, obwohl sie über weite Strecken der Partie in Führung lagen.
Mathis Isenmann von der SG Ohlsbach/Elgersweier wird hier von Philipp Hasemann (l.) und Janis Jochheim (r.) am Wurf behindert.
vor 3 Stunden
Handball
Der Südbadenligist musste in seinem Spiel zum Saisonauftakt eine deutliche Niederlage einstecken. Beim 22:37 (13:25) hatte man am Freitag gegen die starken Gäste des HTV Meißenheim keine Chance.
Matt Mitchell (links) war mit 19 Punkten bester Werfer von Straßburg IG.
vor 3 Stunden
Basketball in Frankreich
Den Saisonauftakt in der 1. französischen Basketball-Liga haben sich die Elsässer anders vorgestellt.
Dennis Ammel ist im Moment einzig noch verbliebener Linkshänder im Kader des TuS Altenheim.
vor 3 Stunden
Handball-Oberliga
Aufsteiger TuS Altenheim muss sich nach guter kämpferischer Leistung Drittliga-Absteiger TSG Söflingen mit 28:34 geschlagen geben - und einer muss seine Handball-Karriere beenden.
vor 4 Stunden
Lokalsport
Nach zwei Siegen in Folge konnte der Zweitligist vor 1596 Zuschauern in der heimischen EgeTrans Arena am Samstag nicht nachlegen und verlor am vierten Spieltag gegen die Eulen Ludwigshafen mit 29:31 (17:17).
vor 4 Stunden
Lokalsport
Mit 32:27 bei der HSG Oftersheim/Schwetzingen landete der Aufsteiger ausgerechnet in der Heimat von Trainer Michael Schilling den ersten Sieg in der 3. Liga.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Es ist angerichtet - die Gäste können kommen - zur großen Küchenparty, die am 28. September ab 18.30 Uhr im Hotel Liberty "steigt".
    16.09.2022
    Hotel Liberty: Sich von Sterneköchen verwöhnen lassen
    Das Ambiente allein im Offenburger Hotel Liberty lässt jeden Aufenthalt zum Erlebnis werden. Ist Party angesagt, dann potenzieren sich Location, Kulinarik und Show noch einmal. Alles zusammen ergibt eine einmalige kulinarische Reise – genannt Küchenparty.
  • Das repräsentative Gebäude von Möbel Seifert in der Acherner Innenstadt. Auf fünf Etagen gibt es aktuelle Wohnideen zu sehen.
    11.09.2022
    Möbel Seifert in Achern: Beste Preise zu besten Leistungen
    Man spürt es deutlich: die Tage werden kürzer, die Hitze weicht angenehmen spätsommerlichen Temperaturen. Bald ist die Draußenzeit vorbei und wir sehnen uns nach einem gemütlichen, kuschelig eingerichteten Zuhause. Dafür ist Möbel Seifert in Achern der ideale Partner.
  • Edel und funktional - eine der 30 Musterküchen, die bei Möbel RiVo in Achern-Fautenbach im Maßstab 1:1 zu besichtigen sind.
    09.09.2022
    Besuchen Sie Möbel RiVo in Achern-Fautenbach
    Küchenkauf ist Vertrauenssache. Es geht schließlich um eine Investition, die Jahrzehnte gute Dienste leisten und Freude machen soll. Die Experten von Möbel RiVo verfügen über langjährige Erfahrung, denn das familiengeführte Unternehmen existiert seit 50 Jahren.
  • Vor 175 Jahren verkündeten im Salmen die "entschiedenen Freunde der Verfassung" den ersten freiheitlich-demokratischen Grundrechtekatalog. Beim Freiheitsfest lebt dieser historische Meilenstein wieder auf.
    07.09.2022
    Heimattage: Großes Landesfest mit Zapfenstreich und Umzug
    175 Jahre Offenburger Forderungen, 70 Jahre Baden-Württemberg, Freiheitsfest, Museumsfest: Was am 10. und 11. September in Offenburg im Rahmen des Landesfestes geboten wird, sucht seinesgleichen. Außergewöhnliches Highlight ist der Große Zapfenstreich am Samstagabend.