Unter der Lupe: SG Scutro (Handball-Landesliga Frauen)

Drei Neue bieten der SG Scutro mehr Möglichkeiten

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. September 2020
Trainer Manfred Kurz ist mit dem Fitnesszustand seiner Spielerinnen zufrieden.

Trainer Manfred Kurz ist mit dem Fitnesszustand seiner Spielerinnen zufrieden. ©www.handball-server.de

Torfrau Judy Hommel ist ein weiteres Jahr bei den Landesliga-Handballerinnen der SG Scutro dabei. Trainer Manfred Kurz sieht „herausfordernde Saison“.

Für die Landesliga-Damen der SG Scutro (ehemals SV Schutterzell) endete die Corona-Zeit mit Beginn der Vorbereitung Mitte August. Trainer Manfred Kurz flachst: „Während der Vorbereitung könnten wir eigentlich auf Laufeinheiten verzichten. Seit Saisonabbruch sind die Spielerinnen schon so viel gelaufen wie in den vergangenen drei Jahren nicht.“ 

Die Rückkehr zum Trainingsbetrieb und zur Ballarbeit war ersehnt, die Sicherheit mit dem Spielgerät und taktische Belange stehen nun im Mittelpunkt, denn konditionell wurde bereits kräftig Vorarbeit geleistet. Bei den Verantwortlichen stand aber nicht nur Sportliches an. Unter anderem musste ein Hygienekonzept entwickelt werden, um neben Training auch die für Anfang Oktober geplante Rückkehr des Runden-Spielbetriebs mit Zuschauern vorzubereiten.  „Nebenbei“ wurde auch noch mit Partnervereinen die Spielgemeinschaft „Scutro“ aus der Taufe gehoben. „Das war, gerade in diesen Zeiten, schon eine Herausforderung. Aber alles hat so weit hingehauen, wir sind ein ganz klein wenig stolz“, hält Kurz, in Personalunion auch Scutro-Vorsitzender, fest. 

Kaum Veränderungen

- Anzeige -

Beim Kader hat sich wenig verändert. Lucie Cayments Rückkehr nach Frankreich stand bereits länger fest, ansonsten blieb die Truppe zusammen. Drei Neuzugänge erhöhen die Möglichkeiten in der Kaderbreite. Eines der großen Fragezeichen ließ sich zwischen den Pfosten schließen, da Judy Hommel nochmals für eine Runde zugesagt hat. Neu hinzu kam als weitere Alternative Vanessa Majdandzic aus dem Nachwuchsbereich. 

Zudem wird an der engen Verzahnung mit den jetzt von Lena Hierlinger trainierten Damen II weiter festgehalten. „Sie verfügen über eine gute Mischung aus erfahrenen, aber auch jungen Spielerinnen. Gerade diese jungen Kräfte wollen wir weiterentwickeln und perspektivisch an die erste Mannschaft heranführen“, formuliert Kurz eines der Ziele für die kommende Runde. 

Knackiges Programm

Auf die Damen I kommt bereits zum Start ein knackiges Programm zu, wobei der Trainer hofft, dass seine Mannschaft – im Gegensatz zu den Vorjahren – etwas weniger von Verletzungen geplagt bleibt. „Herausfordernd, angesichts der Corona-Situation aber alternativlos“ nennt Manfred Kurz den neuen Staffel-Modus für die Saison. Als sportliche Zielsetzung wird der Sprung in die Hauptrunde formuliert. „Du musst gleich von Beginn an präsent sein, jedes Spiel ist wie ein Endspiel“, erwartet der SG-Coach, der von einer insgesamt ausgeglichenen Gruppe ausgeht. Dass seine Truppe mental stark sein kann, bewies sie vergangene Runde. Daran gelte es nun anzuknüpfen.

Info

Der Kader

Tor: Susanne Reichenbach, Judy Hommel, Vanessa Majdandzic.
Feld: Lea Schwendemann, Kira Schrempp, Carmen Martin, Marie Bläsi, Alexandra Bläsi, Christiane Heitzmann, Lena Himmelsbach, Judith Herrmann, Lisa Greiner, Jasmin Gieringer, Kim Schrempp, Saskia Gieringer, Katharina Tscherter, Sarah Wohlschlegel.

Trainer: Manfred Kurz.

Zugänge: Carmen Martin (HSG Freiburg III), Lisa Greiner (Jugend TuS Oberhausen), Vanessa Majdandzic (eigene A-Jugend).
Abgang: Lucie Cayment (zurück nach Frankreich).
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 1 Stunde
Fußball-Oberliga
Mit dem Auswärtsspiel beim FC Villingen  (0:1) hat die Saison in der Fußball-Oberliga für den SV Oberachern am Samstag praktisch noch mal von vorne angefangen. Und das unter noch schwierigeren Umständen, als es die bis zu 49 Pflichtspiele eh schon ergeben haben.
vor 2 Stunden
Handball
Mit Hans-Peter Knopf als Trainer starten die Damen des TuS Großweier am Wochenende in die Handball-Bezirksklasse. Eine „Schnapsidee“ wurde in die Tat umgesetzt.
vor 3 Stunden
Fußball-Bezirk Baden-Baden
Der SV Sasbachwalden bleibt dem VfR Achern in der Kreisliga A Süd des Fußball-Bezirks Baden-Baden auf den Fersen. Das Bezirksliga-Trio Ottenhöfen, Kappelrodeck-Waldulm und Sasbach verliert komplett.
Jubel in Rot-Weiß (v. l.): Spielertrainer David Halsinger (im Hintergrund), der vierfache Torschütze Dominik Schwarz, Philipp Halsinger und Simon Gmeiner.
vor 4 Stunden
Fußball
Fußball-A-Kreisligist SG Gengenbach/Reichenbach hat mit dem 8:0-Heimsieg über den FC Ankara Gengenbach die Fußball-Vorherrschaft im 11000-Einwohner-Städtchen untermauert.
Die 19-jährige Annika Dilzer hat ihr Potenzial gegen Sinsheim nach nervösem Beginn bereits aufblitzen lassen.
vor 7 Stunden
Volleyball
Neuzugang Annika Dilzer ist von der Bezirksliga in die 3. Liga gewechselt und wurde bei ihrem Debüt für den VC Offenburg direkt zur wertvollsten Spielerin gewählt.
Der A-Jugendliche Dustin Ammel steht für die neue Generation beim HTV Meißenheim.
vor 10 Stunden
Unter der Lupe: HTV Meißenheim (Handball-Südbadenliga)
Ein ebenso spannendes wie forderndes Projekt gehen das neue Trainer-Gespann Christian Huck und Co-Trainer Steffen Bertsch beim Handball-Südbadenligisten  HTV Meißenheim an. 
vor 13 Stunden
Kolumne
David Alaba und Robert Lewandowski: Die ersten unüberhörbaren Nebengeräusche er neuen Bundesliga-Saison haben alle mit den berüchtigten Beratern zu tun. Nur Hansi Flick braucht scheinbar so etwas nicht.
Die Legenden des TuS Hofweier, die 1979 deutscher Vizemeister wurden (unten v.l.): Simon Schobel, Franz Bechler, Siegfried Stöcklin, Hans-Jürgen Schatz, Gerd Leibiger, Eric Quarti, Arno Ehret; oben v.l.: Arnulf Meffle, Wolfgang Ehrler, Gerhard Gaiser, Armin Emrich, Sepp Schienle.
vor 16 Stunden
Handball
Die Hofweierer Handball-Helden der 1970er- und 1980er-Jahre trafen sich auf dem Binzburghof.
Routinier und Co-Trainer Stefan See ist der verlängerte Arm von Georg Fischinger auf dem Feld.
vor 18 Stunden
Unter der Lupe: HGW Hofweier II (Handball-Landesliga)
Trainer Georg Fischinger kann beim Handball-Landesligisten HGW Hofweier II zwar weiter auf Stefan See als einen verlängerten Arm auf dem Spielfeld bauen, doch die Mannschaft wurde durcheinandergewirbelt und ist nun deutlich verjüngt. 
Adrian Obert (l.) und Paul Wörner vor dem ersten Ballwechsel.
vor 18 Stunden
Tennis
Adrian Obert und Paul Wörner standen sich in Ringsheim zu einem Schaukampf gegenüber. Am Ende siegte Obert mit 6:2.
Alexander Velz (2. V. l.) war mit 15 Treffern erfolgreichster Werfer des TV Willstätt.
vor 18 Stunden
Handball
Handball-Drittligist TV Willstätt gewinnt bei Oberligist HF Illtal mit 28:27.
Racing bejubelte am Sonntag im vierten Anlauf den ersten Sieg.
vor 18 Stunden
Fußball in Frankreich
Im vierten Saisonspiel gelang Racing Straßburg endlich der erste Saison-Sieg. Beim 1:0 gegen einen nach vorne harmlosem FC Dijon mussten die 5000 Zuschauer im Meinau-Stadion aber lange warten, bis der Siegtreffer fiel.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...