Fußball, SBFV-Pokal

Eimen Kelbi schießt den Offenburger FV ins Achtelfinale

Autor: 
Sebastian Schmidt
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. August 2017

Sascha Ruf hat mit dem Offenburger FV die nächste Pokal-Runde erreicht. ©Ulrich Marx

Verbandsligist Offenburger FV hat durch einen 1:0-Erfolg beim SV Freistett das Achtelfinale des SBFV-Pokals erreicht. Rund 350 Zuschauer sahen einen verdienten Auswärtssieg des Favoriten, doch der Landesligist zog sich achtbar aus der Affäre und hätte mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit sogar eine Verlängerung erreichen können. 
 

Wie erwartet übernahm der Gast aus Offenburg von Beginn an die Initiative und versuchte, dem SVF sein Spiel aufzuzwingen. Nach zehn Minuten gab es die erste Gästechance, als Petereit über die linke Seite Anzaldi bediente, SVF-Schlussmann Schuck jedoch klären konnte. Der OFV machte weiter Druck und kam wenig später durch Junker zur nächsten Gelegenheit, der den Ball aus halblinker Position verzog. In der 25. Minute fiel schließlich der verdiente Führungstreffer, als Mittelfeldregisseur Eimen Kelbi von Ruf in Szene gesetzt wurde und frei vor Schuck vollenden konnte.
Direkt im Anschluss hatte Freistett die dicke Ausgleichschance. Huber bediente Govaert mit einem Diagonalball Govaert, doch dieser scheiterte aus kurzer Distanz an Schlussmann Süme. Auch in der Folgezeit konnte der Landesligist die Partie nun offener gestalten und es ging mit 0:1 in die Kabinen. 
Kurz nach dem Wiederanpfiff war der SVF erneut nah am Ausgleich, als Wettach links durchbrach und Govaert bediente, der den Ball allerdings nicht voll traf und neben das Tor setzte. Freistett spielte nun weiter mutig nach vorne und kam durch Barzewitsch zur nächsten Torszene, dessen Flachschuss das Gehäuse knapp verfehlte. Auf der Gegenseite tauchte Junker frei vor Schuck auf, der sich mit vollem Einsatz erfolgreich in Schuss warf. 
Nun ging es munter hin und her. Ein Heinz-Abschluss aus dem Gewühl wurde im letzten Moment von einem Abwehrbein geblockt. Zehn Minuten vor dem Ende verpasste Feger die Vorentscheidung, als er freistehend aus kurzer Distanz vergab. In den Schlussminuten spielte der OFV das Ergebnis dann sicher nach Hause.

Info

Statistik

SV Freistett – Offenburger FV 0:1 (0:1)
Freistett: Schuck, Zimmer, Erk, Schneider, Sackmann, Britz (73. Jegou), Heinz (78. Neumann), Barzewitsch, Wettach (67. Zier), Govaert (67. Wehrle), Huber
Offenburg: Süme - Ruf, Kahle, Anzaldi (79. Schlieter), Junker, Feger, Beiser-Biegert (46. Schätzle), Kelbi (90. Gür), Feißt (60. Geiler), Baitenger, Petereit
Schiedsrichter: Julian Seifermann (Neuweier) – Zuschauer: 350
Tor: 0:1 Kelbi (25.)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Fußball-Landesliga
vor 7 Minuten
Nachdem das Fußball-Landesligateam des SV Freistett am letzten Spieltag endgültig den Klassenerhalt sicherte, verabschiedeten die beiden Spielleiter Ewald Merkel und Sebastian Schmidt jetzt eine ganze Reihe von Akteuren.
Kai Eble hat beim Offenburger FV eineinhalb Jahre lang die Fäden gezogen.
Fußball-Verbandsliga
vor 2 Stunden
Nun ist es offiziell: In einer Pressemitteilung hat der Offenburger FV am Montag bestätigt, dass Kai Eble als Trainer des Fußball-Verbandsligisten zurückgetreten ist. Ein Nachfolger soll bereits zum Vorbereitungsstart Ende nächster Woche präsentiert werden.
Fußball
vor 4 Stunden
Der FC Kirnbach verpasste zwar gegen den VfR Elgersweier das erhoffte kleine Fußball-Wunder und damit die Rückkehr in die Bezirksliga. Doch das Fazit für diese Saison fällt dennoch positiv aus, wie natürlich beim siegreichen VfR.
Kolumne
vor 7 Stunden
Der seltsame Torjubel von Ronaldo und die vielen Fehler der deutschen Mannschaft: Das erste WM-Wochenende war geprägt von Ziegen- und anderen Böcken, findet Kolumnist Thomas Kastler.
Zufrieden mit der Hinrunde: Oliver Späth.
Faustball-Bundesliga
vor 10 Stunden
Am Samstag gelang den Offenburger Bundesliga Faustballern mit einem 5:2-Sieg (11:7, 8:11, 11:8, 11:6, 11:9, 7:11, 11:6) über den TV Käfertal der vorzeitige Klassenerhalt. Aufgrund des neuen Modus kämpft der FBC nun als Tabellenvierter nach der Hinrunde in den restlichen drei Begegnungen um einen...
Die Promis von links oben nach rechts: Johannes Vetter, Regina Bruch, Martin Heuberger, Michael Geiger, Bob Hanning, Helmut Hilzinger, die Band "Zweierpasch" und Isabelle Meyer.
Fußball
vor 11 Stunden
Diese bekannten Ortenauer sagen alle 64 Spiele in Russland voraus. Wer hat den besten Riecher?
Peter Hertkorn flog mit Canturia über die Hindernisse.
Pferdesport, 39. Ichenheim Classics
vor 13 Stunden
Große Überraschung zum Abschluss der 39. Ichenheim Classics: Amateur Peter Hertkorn aus Horb schnappte sich mit Canturia am Sonntagnachmittag vor mehr als 2000 Zuschauern im Großen Preis von Neuried den Sieg. Timo Beck kam als bester Ortenauer beim Turnier-Höhepunkt der Springreiter auf Rang vier....
Stefan Schweiß (l.) und Horst Haferkamp (r.) ehrten Jele Stortz und Jeromy Löffler, dessen Auszeichnung sein Bruder Jonas Löffler entgegennahm.
Tischtennis
vor 13 Stunden
Kontinuität wird im Tischtennis-Bezirk Ortenau großgeschrieben. Beim kombinierten Jugend- und ordentlichen Bezirkstag am Freitag in Fessenbach wurden Vorstand und Beirat bis 2020 bestätigt. Einzig Mädchenwart Heiko Vetter (Goldscheuer) schied nach sechs Jahren aus. 
Tischtennis ist in Baden-Württemberg bis 2020 eine gemeinsame Sache.
Tischtennis
vor 13 Stunden
Im Rahmen des Ortenauer Bezirkstags informierten Horst Haferkamp (Präsident Tischtennis-Verband Südbaden) und Stefan Schweiß (Vorstandssprecher Bezirk Ortenau) über den Sachstand bei der Vorbereitung des neuen Großverbands Tischtennisverband Baden-Württemberg (TTBW). Ziel ist die Verschmelzung der...
Fußball-Kreisliga A, Nord
vor 15 Stunden
Die DJK Tiergarten-Haslach meldet  zwei weitere Neuzugänge. Der Kader wird mit Alexander Wiegele (SV Ödsbach) und Rene Otten (SV Stadelhofen) verstärkt, beide Spieler sollen hauptsächlich in der ersten Mannschaft zum Einsatz kommen.
Südbadens Pferdesport-Präsident, Hans-Jürgen Schnebel (r.), gratuliert Adrian Schmid zum BW-Bank-Sieg.
Pferdesport, 39. Ichenheim Classics
vor 15 Stunden
Vor 1500 Zuschauer hat am Samstagnachmittag der Schweizer Adrian Schmid bei den 39. Ichenheim Classics das BW-Bank-Springen, den zweiten Höhepunkt der Springreiter neben dem Großen Preis, gewonnen. 
Fußball
vor 15 Stunden
Nach dem 2:1-Sieg im Hinspiel auf eigenem Platz genügte dem VfR Hornberg am Sonntag beim FC Ottenheim eine 2:3-Niederlage, um sich in der Abstiegsrelegation der Kreisliga A durchzusetzen und verspätet den Klassenerhalt zu feiern.