Fußball-Verbandsliga

Ein Wolf kurbelt das Marketing beim Offenburger FV an

Autor: 
tk
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. November 2017
Marketing-Mann Marco Wolf (r.), stellt sich vor, Vorstand Karl-Heinz Kuderer (l.) hört zu.

Marketing-Mann Marco Wolf (r.), stellt sich vor, Vorstand Karl-Heinz Kuderer (l.) hört zu. ©Verein

Der Offenburger FV hat mal wieder was Neues probiert – einen Sponsorenabend. Offizieller Titel: »1. Offenburger-FV-Business-Abend«. 

Die Location war vornehm – in den Verkaufsräumen eines Offenburger Autohauses (»S&G«), das den Traditionsverein von der Badstraße mit Bandenwerbung unterstützt.

Das Ziel dieses Abends – ganz klar: Sponsoren pflegen, natürlich neue gewinnen und ein Feedback geben.

Soweit das erwartbare Procedere einer solchen Veranstaltung. Wirklich neu war Marco Wolf. Der betont elegant gekleidete Nordbadener entpuppte sich alsbald als professioneller Herrenausstatter, der in der Karlsruher City ein entsprechendes Geschäft betreibt (»Stilwolf«) und nebenbei gewillt ist, das Marketing beim Offenburger Fußball-Verbandsligisten anzukurbeln.

- Anzeige -

Vortrag eines Motivationstrainers
Das tut Wolf, den OFV-Präsident Uwe Hoffmann im Rahmen von Stadionbesuchen beim Nunmehr-Drittligisten Karlsruher SC kennengelernt und engagiert hat, schon seit August. Zum Business-Abend hatte er den in der Schweiz lebenden Motivationstrainer Rüdiger Böhm mitgebracht. Der seit einem Fahrradunfall vor 20 Jahren an beiden Beinen amputierte ehemalige Jugendleiter des Karlsruher SC sprach zum Thema »Grenze oder Herausforderung«.

Danach stellte Sportvorstand Jan Kahle, der als Innenverteidiger auch noch dem aktuellen Verbandsliga-Kader der Offenburger angehört, 
seine Mannschaftskollegen vor: sympathisch, witzig und durchaus informativ.

Einziges Manko eines unterhaltsamen Abends: Die Teilnehmerzahl ließ noch zu wünschen übrig. Eine Fortsetzung ist geplant – »mit dann mehr Gästen«, wie Jürgen Süß, der Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit, seiner Hoffnung Ausdruck verlieh.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Luisa Leser steuerte in Doppel und Einzel insgesamt vier Punkten zum 8:5-Auswärtssieg der DJK Offenburg II beim TTC Mülheim-Urmitz/Bhf bei.
Tischtennis-Regionalliga
vor 1 Stunde
Über ihren ersten Sieg im dritten Saisonspiel durfte sich die zweite Damenmannschaft der DJK Offenburg freuen. Beim TTC Mülheim-Urmitz/Bhf gewannen die Ortenauerinnen am Samstag mit 8:5.
Roman Bulgakov (rechts), hier im Duell mit Oppenaus Jonas Schäuble, erzielte den 2:1-Siegtreffer für den Sportclub Lahr.
Fußball-Verbandsliga
vor 4 Stunden
Der Verbandsliga-Weg des SC Lahr bleibt trotz zählbarer Erfolge eine Geduldsgeschichte. Beim samstäglichen 2:1 (0:0)-Sieg gegen Schlusslicht TuS Oppenau glänzte die Mannschaft von Trainer Oliver Dewes nicht, setzte sich entsprechend knapp durch.
Die Spielerinnen des VC Printus Offenburg kommen aus dem Jubeln gar nicht mehr heraus. Auch in Sonthofen feierten die Ortenauerinnen einen ungefährdeten 3:0-Erfolg.
Volleyball, 2. Bundesliga
vor 7 Stunden
Auch im fünften Saisonspiel haben die Zweitliga-Volleyballerinnen des VC Printus Offenburg ihre blütenweise Weste behalten. Durch den 3:0 (25:18, 25:18, 25:23)-Erfolg bei den Allgäustrom Volleys Sonthofen hat die Meistermannschaft um Trainer Florian Völker ihre Tabellenführung gefestigt und sich...
Handball-Landesliga Süd
vor 9 Stunden
Gegen eine Top-Mannschaft machte die SG Gutach/Wolfach vor allem in der ersten Halbzeit zu viele Fehler. Mit der Handball-Union Freiburg, mit drei Siegen in die Saison gestartet, traf die SG auf einen Gegner, der jede Unzulänglichkeit der Schwarzwälder konsequent bestrafte und daher verdient mit 32...
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 9 Stunden
Am Samstag bezwang der KSV Haslach den KSV Appenweier 16:13. Die Erleichterung war bei den Ringern, Trainern, Offiziellen und Fans des Gastgebers groß.
Kolumne
vor 9 Stunden
Jogi Löw und Niko Kovac -  zwei prominente Namen stehen ganz oben bei den Wackelkandidaten unter den deutschen Fußball-Trainern.
Lukas Martin konnte die Partie nach seiner Einwechslung nicht mehr drehen.
Fußball-Verbandsliga
vor 9 Stunden
Überraschung im Elztalstadion: Der stark ersatzgeschwächte Verbandsliga-Aufsteiger FC Waldkirch bezwang dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung, nahezu maximaler Effizienz vor dem Tor und eines überragenden Torwarts Lukas Linds den bisherigen Tabellenzweiten Offenburger FV mit 2:0 (1:0).   
Handball-Landesliga Nord
vor 9 Stunden
Mit einer unnötigen und deutlich zu hohen 28:36 (13:13)-Niederlage kehrten die Landesliga-Handballer der Kehler Turnerschaft am Samstagabend vom Gastspiel beim  Großweier zurück. 
Basketball
vor 9 Stunden
Im dritten Spiel binnen acht Tagen feierte Straßburg IG am Sonntagabend gegen den alten Rivalen CSP Limoges einen verdienten 81:61-Erfolg und damit den dritten Sieg in Folge. Überragend war erneut Center Ali Traore, aber auch Nzeulie und Green zeigten eine starke Leistung. 
Kevin Sax (l.) sorgte mit seinem Ausgleich in der Nachspielzeit für Jubel im Lager des Kehler FV.
Fußball-Verbandsliga
vor 9 Stunden
Nach turbulenten zwei Wochen, mit der 2:6-Heimniederlage gegen den Freiburger FC und dem Trainerwechsel (Co-Trainer Heinz Braun für Karim Matmour) erreichte Fußball-Verbandsligist Kehler FV in der Samstagpartie beim SV Kuppenheim mit dem 2:2 (0:1) zumindest eine Punkteteilung.   
Groß war der Jubel bei den Akteuren des HC Hedos Elgersweier nach dem Derby-Erfolg.
Handball-Südbadenliga
vor 9 Stunden
Der HC Hedos Elgersweier konnte das Südbadenliga-Derby gegen den TuS Altenheim am Freitagabend mit 26:25 (13:10) für sich entscheiden. Trotz des dritten Sieges im vierten Spiel hatte man nicht nur Grund zur Freude: Linksaußen Kai Oehler erlitt einen doppelten Wadenbeinbruch.
Fußball-Oberliga
vor 9 Stunden
Der SV Linx tritt in der Fußball-Oberliga auf der Stelle. Von der bisher gezeigten Heimstärke, mit der man neun Punkte holte, war beim 0:3 (0:0)gegen den 1. CfR Pforzheim nichts zu sehen. Dabei hatte man im Umfeld für ein Erfolgserlebnis alles bestens vorbereitet.