Basketball-Landesliga

ETSV Offenburg beendet seine Negativserie

Autor: 
ow
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Dezember 2017
Neuzugang Chris Schubertt hatte mit seinen 26 Punkten großen Anteil am Heimsieg des ETSV Offenburg.

Neuzugang Chris Schubertt hatte mit seinen 26 Punkten großen Anteil am Heimsieg des ETSV Offenburg. ©Ulrich Marx

Die Landesliga-Basketballer des ETSV Offenburg haben ihre Negativserie beendet und nach zuletzt vier Niederlagen in Serie das Landesliga-Schlusslicht Goldstadt Baskets Pforzheim zu Hause 93:76 geschlagen.

Im ersten Viertel wurde Offenburg seiner Favoritenrolle gerecht. Man erspielte sich offene Würfe und verteidigte gut, was zu vielen Schnellangriffen führte. Im zweiten Viertel ließ die Konzentration etwas nach, so dass die Partie ausgeglichener war. Beim Stand von 46:29 wurden die Seiten gewechselt.

Vorsprung schmilzt

Der Beginn des dritten Viertels wurde etwas verschlafen, der Vorsprung schmolz auf acht Punkte. Nach zwei Auszeiten, in denen Trainer Eugen Merkel deutliche Worte fand, riss sich die Mannschaft wieder zusammen und ließ den Ball besser laufen, was entweder zu offenen Würfen oder Freiwürfen führte. Im Schlussviertel entschied Tom-Felix Kraus vom Cleff (19 Punkte) mit vier Dreiern endgültig die Partie. Am Ende stand ein verdientes 93:76 für den ETSV. Die Neuzugänge Chris Schuberth (26 Punkte) und Egon Barth (24) führten die Mannschaft in Sachen Scoring an. Mit dem Sieg konnte sich der ETSV Offenburg als Sechster etwas von den Abstiegsplätzen absetzen.

- Anzeige -

ETSV-Frauen ebenfalls siegreich

Bereits zuvor konnten sich auch die ETSV-Frauen in der Landesliga nach drei Niederlagen gegen die Goldstadt Baskets aus Pforzheim mit 61:34 durchsetzen. Außerdem feierte die U16 des ETSV von Trainer Felix Bichel beim 88:46 einen deutlichen Heimsieg. Lediglich die zweite Herrenmannschaft musste sich beim 58:67 dem Kreisliga-Tabellenführer SSC Karlsruhe II geschlagen geben.

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Handball-BW-Oberliga
vor 3 Stunden
Endspurt in der Handball-BW-Oberliga. Der TV Willstätt (3. Platz/38:16 Punkte) bestreitet sein vorletztes Auswärtsspiel der Saison am Samstag, 20 Uhr, in der Schafhausäcker-Halle beim TV Plochingen (7./27:27).  
Luca Barbon (l.) und Kollegen wissen: Die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos. Bis Saisonende darf man sich keinen Ausrutscher mehr erlauben.
Handball-Südbadenliga
vor 6 Stunden
Nach der Niederlage beim neuen Spitzenreiter HSG Konstanz II kann Handball-Südbadenligist HGW Hofweier aus eigener Kraft Rang eins nicht mehr erreichen. Deshalb muss im Heimspiel am Samstag (19.30 Uhr) gegen den BSV Phönix Sinzheim ein Ausrutscher vermieden werden.
Am Samstag geht es wieder laufend durch Biberach.
Leichtathletik
vor 9 Stunden
Der Straßenlauf des TV Biberach am Samstag ist der erste Lauf zur Ortenaumeisterschaft 2018. Gleichzeitig ist er Teil der neuen Lauf-Challenge im Wolf- und Kinzigtal. 
SIG-Trainer Vincent Collet war am Mittwochabend mit seiner Mannschaft nicht zufrieden.
Basketball, 1. französische Liga
vor 12 Stunden
Das 71:90 am Mittwochabend in der 1. französischen Basketball-Liga (Jeep-Elite) gegen Tabellenführer Monaco bedeutete die dritte Niederlage für Straßburg IG binnen sieben Tagen. Damit verspielte SIG seine glänzende Ausgangsposition für die Playoffs und fiel auf den dritten Platz zurück.   
Stefanie Hölscher vom TC Schallstadt-Wolfenweiler führt in der Best-Tour.
Tennis
vor 15 Stunden
Mit dem März ist auch die Hallensaison im Tennis zu Ende gegangen. Viele Hobbyspieler nutzen in dieser Zeit Tagesturniere – um sich fit zu halten und Matchpraxis zu sammeln. Hinter den meisten Turnieren der Region steckt derselbe Veranstalter: Teamgeist aus Freiburg. Der dehnt sein Angebot nun auch...
Sebastien Noé (oben) ist am Sprunggelenk verletzt und wird dem SV Oberachern im südbadischen Derby gegen den Bahlinger SC wahrscheinlich fehlen.
Fußball-Oberliga
vor 17 Stunden
Den 14. Oktober 2017 hat man bei Fußball-Oberligist SV Oberachern (11. Platz/39 Punkte) in bester Erinnerung. Damals feierte die Mannschaft von Trainer Mark Lerandy einen sensationellen 6:0-Auswärtssieg beim Bahlinger SC. Im Rückspiel am Samstag (15.30 Uhr) wird der Tabellensechste vom Kaiserstuhl...
Volleyball
vor 20 Stunden
Der Traum vom Double ist für die Herren des Volleyballclubs Haslach geplatzt. Im Finale um den Bezirkspokal unterlag die Mannschaft von Spielertrainer Tarek Jürgens am Sonntag gegen den TV Staufen mit 0:2 (16:25, 21:25). Nachdem zwei Teams kurzfristig abgesagt hatten, kämpften sechs Mannschaften in...
Kein Grund zum Haare raufen: Kehls Trainer Heinz Braun kann mit den jüngsten Auftritten seiner Mannschaft vor dem Heimspiel gegen Mörsch zufrieden sein.
Fußball-Verbandsliga
vor 20 Stunden
Vor lösbaren Aufgaben stehen der SC Lahr zu Hause gegen den Abstiegskandidaten FC Neustadt und Ligaprimus SV Linx auswärts beim SV Endingen am 26. Spieltag der Fußball-Verbandsliga. Auch der Kehler FV möchte nach dem jüngsten 4:0-Erfolg in Stadelhofen zu Hause gegen Kellerkind SV Mörsch nachlegen,...
Linda Röderer war an vier Punkten der DJK II beteiligt.
Tischtennis-Regionalliga
vor 20 Stunden
Die zweite Damenmannschaft der DJK Offenburg konnte im letzten Saisonspiel der Tischtennis-Regionalliga-Saison gegen Meister TSV Betzingen einen 8:4-Sieg erzielen. 
Präsentation des neuen Trainers (v. l.): Benjamin Ebler, Acona Fedele und den Vorsitzenden Werner Blum.
Fußball-Kreisliga B
vor 20 Stunden
Fedele Ancora wird ab 1. Juli Trainer des FV Dinglingen. Der 52-Jährige wird dann Nachfolger von Andrej Zerr (U23 SC Lahr).
Fußball-Landesliga
18.04.2018
Der FV Schutterwald verlor am Mittwoch das nachgeholte Landesliga-Spitzenspiel gegen den SV Bühlertal mit 1:2.
Dimitri Holm (l.) vergab in Minute 50 die größte Torchance für den SC Lahr.
Fußball-Verbandsliga
18.04.2018
Nach zuletzt zwei Siegen in Serie hat Fußball-Verbandsligist SC Lahr am Mittwochabend eine bittere 0:1 (0:0)-Niederlage bei Aufsteiger FV Lörrach-Brombach hinnehmen müssen. Dabei hatten die Gäste aus der Ortenau die besseren Chancen und hätten mindestens einen Punkt verdient gehabt.