Faustball-Bundesliga

FBC Offenburg: 0:5 beim Ersten folgt 5:0 beim Letzten

Autor: 
Matthias Lilienthal
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. Juni 2016
FBC-Angreifer Sven Muckle musste am Samstag noch wegen einer Bänderdehnung im Sprunggelenk pausieren, gestern steuerte er dann aber wichtige Punkte zum Sieg in Stammheim bei.

FBC-Angreifer Sven Muckle musste am Samstag noch wegen einer Bänderdehnung im Sprunggelenk pausieren, gestern steuerte er dann aber wichtige Punkte zum Sieg in Stammheim bei. ©Iris Rothe

Am Wochenende punkteten die Faustballer des FBC Offenburg weiter in der 1. Bundesliga Süd. Am Samstag unterlagen sie zwar beim Spitzenreiter TSV Pfungstadt klar mit 0:5 (4:11, 6:11, 4:11, 8:11, 1:11). Doch einen Tag später gewann der FBC beim Letzten TV Stammheim ebenso glatt mit 5:0 (11:7, 12:10, 11:4, 11:2, 11:9). Damit haben die Offenburger den Klassenerhalt nun auch rechnerisch in trockenen Tüchern.

 

Kurz vor Spielbeginn setzte in Pfungstadt erneut ein starker Regenschauer ein, sodass die Partie mit einigen Minuten Verspätung angepfiffen wurde. Die Offenburger traten gegen den haushohen Favoriten ohne Angreifer Sven Muckle an, der in der Vorwoche umgeknickt war und sich die Bänder im Sprunggelenk gedehnt hatte. So musste Allrounder Michael Haas die Hauptlast im Angriff tragen. Allerdings konnte er über die gesamte Dauer des Spiels nicht genügend Druck ent­wickeln, um die Südhessen auch nur annähernd in Bedrängnis zu bringen. Nach gutem Start der Offenburger kam die Angriffsmaschinerie der Pfungstädter immer besser ins Rollen. In der Folge nutzte der TSV um Weltmeister Patrick Thomas seine Chancen konsequent und feierte einen verdienten 5:0-Sieg. 

Vorentscheidung im zweiten Satz
Gestern fand die aus Offenburger Sicht wichtigere Begegnung statt. Auf dem unebenen Rasen bei Aufsteiger TV Stammheim hatten beide Abwehrreihen zunächst viele Probleme mit unruhig springenden Bällen, so dass die Angreifer zu einfachen Punkten kamen. Auf der Vorteilseite mit Rückenwind hatten die Offenburger den längeren Atem und sicherten sich den ersten Durchgang nach engem Verlauf mit 11:7.
Der zweite Spielabschnitt brachte bereits die erste Vorentscheidung in dieser Begegnung. Die Stammheimer nutzten zunächst den Vorteil des Rückenwinds und erspielten sich immer wieder einen kleinen Vorsprung. Die Gäste blieben jedoch dran und glichen den Spielstand in der Schlussphase wieder aus. Beim Stande von 10:9 erarbeiten sie sich den ersten Satzball. Diesen wehrte der TVS nervenstark ab. Gegen den Zweiten fand der Aufsteiger allerdings keine passende Antwort, und der FBC schaffte mit 12:10 das erste Break des Spiels.
Im dritten Durchgang wirkte das Spiel der Offenburger souveräner. In der Abwehr nahmen Thomas Häusler, Michael Haas und Matthias Lilienthal die Angriffe sicher auf und legten die Bälle für Sven Muckle auf, der grünes Licht für einen Einsatz gegeben hatte. Somit baute der FBC den Vorsprung auf 3:0 aus. 

- Anzeige -

FBC hochkonzentriert
Der FBC startete hochkonzentriert aus der Pause und zog, begünstigt auch durch einige Stammheimer Angriffsfehler, schnell auf 8:0 davon. Den Stammheimern gelang im weiteren Verlauf zwei Punkte. Dies genügte nicht mehr, um eine Aufholjagd zu starten.
Muckle gestern dabei
In den fünften Spielabschnitt starteten die Hausherren nochmals kämpferisch stark und führten zwischenzeitlich mit 6:4. Nach einer taktisch geschickt genommen Auszeit kamen die Gäste besser in Tritt und holten Punkt um Punkt auf. Durch eine zu lang geschlagene Angabe von TVS-Angreifer Ueli Reißner hatten die Offenburger den ersten Matchball, den Sven Muckle sofort mit einem kurzgespielten Angriff nutzte.

Eine Woche Spielpause
»Am Samstag war einfach nicht mehr drin – auch nicht mit einem fitten Sven. Heute lief es dann Gott sei Dank deutlich besser«, zog Abwehrspieler Mark Borho, der nach seiner überstandenen Sprunggelenksverletzung erstmals wieder im Aufgebot stand, ein positives Fazit des Doppelspieltages. Nach einer einwöchigen Pause empfangen die Offenburger am 10. Juli den deutschen Meister Pfungstadt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 3 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Die Bundesliga-Fußballerinnen des SC Sand haben ihren Jahresabschluss in den Sand gesetzt. Am Sonntag bei der SGS Essen war’s schnell gegessen. Nach einem frühen 0:2-Rückstand fanden die Ortenauerinnen nicht mehr zurück in die Partie und verloren am Ende mit 2:5. Trotzdem überwintert Sand auf einem...
vor 5 Stunden
2. Fußball-Bundesliga
Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt: Eigentlich wollte der Karlsruher SC die Vorrunde der 2. Fußball-Bundesliga mit einem Heimsieg gegen Fürth abschließen und danach mit 23 Punkten auf dem Konto zur Weihnachtsfeier gehen. Stattdessen setzte es eine beängstigende 1:5-Niederlage.
vor 5 Stunden
Fußball-Bundesliga
Durch einen Weitschuss des Ex-Freiburgers Vladimir Darida verlor der SC Freiburg 0:1 in Berlin und bescherte dem neuen Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann den ersten Sieg. Nach der vierten Niederlage ist der Sport-Club Sechster und empfängt am Mittwoch Bayern München.
Christoph Baumann war oft nur regelwidrig von seinen Gegenspielern zu stoppen.
vor 6 Stunden
Handball-Oberliga
Nach zwei Testspielniederlagen gegen die SG Köndringen/Teningen war der TuS Schutterwald da, als es zählte. Am Samstag feierte der Aufsteiger im Südbaden-Derby der Handball-Oberliga einen 33:31 (15:14)-Sieg beim ehemaligen Drittliga-Dino im Breisgau. Erfolgreichster Schütze: Felix Zipf, einst...
vor 9 Stunden
Handball, 3. Liga
Mit nur neun Feldspielern im Kader hatte Handball-Drittligist TV Willstätt am Samstag wie erwartet beim Ligaprimus TuS Fürstenfeldbruck keine Chance und unterlag mit 26:33 (8:18). Für die Bayern war es der siebte Sieg in Folge, für den TVW die vierte Niederlage in Serie.
Stefan Kofler erzielte für den TV Oberkirch vier Tore.
vor 12 Stunden
Handball-Südbadenliga
In der Handball-Südbadenliga feierte der TV Oberkirch am Samstag zu Hause mit dem 30:29 (18:15)-Derby-Erfolg gegen den TuS Helmlingen seinen vierten Sieg in Folge und hat damit ein positives Punktekonto.
Keinen einfachen Job hat Hedos-Coach Simon Herrmann, rechts motiviert David Fritsch.
vor 14 Stunden
Handball-Südbadenliga
Handball-Südbadenligist HC Hedos Elgersweier blieb auch im sechsten Spiel hintereinander sieglos. Das Team um Trainer Simon Herrmann und Co-Trainer Benjamin Sepp verlor am Samstag zu Hause gegen den BSV Phönix Sinzheim mit 26:29 (12:11) und überwintert somit nur knapp vor den Abstiegsrängen.   
14.12.2019
Cyclo-Cross
Das Radsport-Team Lutz veranstaltet am Sonntag von 9.15 bis 16.10 Uhr ein BundesligaCyclo-Cross an der Fohlenweide in Kehl-Auenheim. 
14.12.2019
Ringer-Bundesliga Südwest
In der Ringer-Bundesliga  Südwest hat der ASV Urloffen (6. Platz/6:18 Punkte) die letzten drei Kämpfe deutlich gewonnen. Die Erfolgsserie könnte jetzt im vorletzten Saisonkampf reißen. Denn die Meerrettichdörfler gastieren heute (19.30 Uhr) beim ungeschlagenen Spitzenreiter KSV Köllerbach (24:0...
14.12.2019
Handball-Oberliga BaWü der Frauen
Nach zuletzt zwei Heimniederlagen wollen die Handballerinnen der SG Schenkenzell/Schiltach (10. Platz/10:14 Punkte) am Samstag im letzten Saisonspiel 2019 bei der HSG Strohgäu (9./12:12) erfolgreich sein. Anpfiff ist um 18 Uhr.
13.12.2019
Frauenfußball-Bundesliga
Neun Tage vor Weihnachten will sich der SC Sand am Sonntag (14 Uhr) zum Jahresabschluss bei der SGS Essen mit drei Punkten bescheren. Die Winterpause muss der Frauenfußball-Bundesligist auch zur Suche nach einem neuen Trainer nutzen. Sascha Glass hört im Sommer nach drei Jahren auf.
13.12.2019
Fußball-Bundesliga
Drei Spiele hat der SC Freiburg noch vor der Winterpause, in denen die Mannschaft das bereits gut gefüllte Punktekonto weiter aufstocken will. Am Samstag (15.30 Uhr) geht es in die Hauptstadt zu Hertha BSC, wo Christian Streich erstmals auf Jürgen Klinsmann treffen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • a2 Metallbau Armbruster sucht Verstärkung im Team.
    12.12.2019
    Metallbauer und Projektleiter
    a2 Metallbau Armbruster in Oberwolfach gilt als Experte rund um Metall- und Edelstahlverarbeitung. Das Familienunternehmen hat sich mit seinen individuellen Lösungen im Schlosserhandwerk weit über das Wolf- und Kinzigtal einen breiten Kundenstamm erarbeitet. Die Metallspezialisten suchen...
  • 11.12.2019
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.