Faustball

FBC Offenburg holt das Optimum heraus

Autor: 
Matthias Lilienthal
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Dezember 2015

Der FBC Offenburg konnte am Wochenende gleich zwei Heimsiege feiern und bleibt in der Weihnachtspause an der Tabellenspitze. ©Ulrich Marx

Am Wochenende bestritt der FBC Offenburg die letzten beiden Heimspiele im Faustballjahr 2015. Am Samstag gewann der FBC mit 5:2 (12:10, 11:8, 8:11, 8:11, 11:6, 11:3, 11:6) gegen Tabellennachbar TV Vaihingen/Enz. Gestern folgte im Spitzenspiel gegen Schweinfurt-Oberndorf nach hartem Kampf ein 5:4 (11:5, 2:11, 12:14, 8:11, 8:11, 12:10, 11:5, 13:11, 11:6)-Sieg.

Am Samstag begann der FBC in gewohnter Startformation. Neben den beiden Angreifern Sven Muckle und Stefan Konprecht bildeten Michael Haas, Mark Borho und Matthias Lilienthal die Abwehrreihe. Nach zurückhaltendem Start fanden die Hausherren besser in die Partie, gewannen den ersten Satz mit 12:10 und bauten den Vorsprung durch ein 11:8 im zweiten Abschnitt aus.

Doch im dritten Durchgang riss der Faden. Vor allem im Zuspiel fehlte es an der Präzision, sodass die Vahinger zurück ins Spiel fanden. Noch vor der Pause verkürzten sie auf 1:2 nach Sätzen. Diesen Schwung nahmen sie auch in den vierten Abschnitt mit. Offenburg war völlig von der Rolle und musste den 2:2-Satzausgleich hinnehmen. Auch im fünften Satz zogen die Gäste schnell auf 5:2 davon. Doch plötzlich lief es bei den Hausherren wieder. Sie erzielten acht Punkte in Folge und holten den Satz mit 11:6.

- Anzeige -

Danach agierte Offenburg stabiler. Aus einer gefestigten Abwehr konnte Muckle immer wieder in Szene gesetzt werden, sodass die Hausherren in den letzten drei Sätzen nichts mehr anbrennen ließen.
Sonntags gastierte dann Spitzenreiter TV Schweinfurt/Oberndorf beim FBC. »Nach der Pflicht soll heute die Kür folgen«, gab Trainer Stefan Müncheberg die Marschroute vor. Dies setzte Offenburg zunächst mustergültig um und gewann den ersten Satz mit 11:5. Im zweiten Durchgang war der FBC wieder völlig von der Rolle. Das Angriffsspiel war harmlos und auch in der Defensive konnten selbst leichte Bälle nicht aufgenommen werden. Der TVO glich aus.

In der Folge schenkten sich beide Mannschaften nichts, es ging hin und her. Durchgang drei ging mit 14:12 an die Gäste. Und durch ein 11:8 zogen sie nach Sätzen auf 4:1 davon. Die Hausherren standen nun mit dem Rücken zur Wand, gaben sich aber nicht geschlagen und sicherten sich mit 11:8 den sechsten Satz. Durch ein 11:5 im siebten Abschnitt kämpften sich die Gastgeber weiter heran. Ab dem achten Satz stand das Spiel auf Messers Schneide. Mit einer Energieleistung erzwang Offenburg den Entscheidungssatz.

Getragen von der Unterstützung der Zuschauer konnte der FBC den ersten Matchball direkt verwandeln und feierte den viel umjubelten zweiten Heimsieg. »Das war ein unglaubliches Wochenende für uns. Mit zwei Siegen gegen zwei unglaublich starke Gegner haben wir das Optimale herausgeholt und dürfen jetzt sogar die Weihnachtspause an der Tabellenspitze verbringen«, meinte Thomas Häusler überglücklich.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Trainer Frank Berger darf sich auf zwei Talente aus der A-Jugend des Kehler FV freuen.
vor 2 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Der Kehler FV treibt die Planungen für die kommende Verbandsliga-Spielzeit weiter voran.
Straßburgs Trainer Lassi Tuovi (r.) schwört seine Spieler Yannis Morin (l.) und Ishmail Wainright (M.) auf das Final-8-Turnier der Champions League ein.
vor 3 Stunden
Basketball, Champions League
Der Gegner war 2017 der erste Sieger der BCL, scheiterte 2019 nur knapp im Finale und ist aktuell Dritter in der spanischen Liga. Der herausragende Spieler der Spanier ist der 37-jährige Marcelino Huertas, der von 2015 bis 2017 bei den Los Angeles Lakers spielte.
Fautenbachs Trainer Manuel Vogt muss in der kommenden Saison wohl auf zwei Leistungsträger verzichten.
vor 3 Stunden
Fußball, Kreisliga A
Bereits zum zweiten Mal wurde Fußball-A-Kreisligist SV Fautenbach um die Chance auf den Bezirksliga-Aufstieg gebracht. Wenigstens das Pokalfinale soll noch ausgetragen werden.
Ann-Cathrin Uhl (LG Brandenkopf) reiste extra aus der Schweiz an.
vor 3 Stunden
Leichtathletik
Lukas Ehrle war der Schnellste beim coronakonformen „Saisonstart Trailrun“ in Zell am Harmersbach, bei dem der TV Unterharmersbach den ganzen April über eine Zeitmessanlage für die Strecke installiert hatte.
Freiburgs Ermedin Demirovic (r.) hat gute Erinnerungen ans Hinspiel gegen Berlin.
vor 3 Stunden
Fußball-Bundesliga
Beim Nachholspiel am Donnerstag bei Hertha BSC und am Sonntag in Köln greift der SC Freiburg indirekt in den Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga ein. Trainer Christian Streich kann aus dem Vollen schöpfen.
Straßburgs Trainer Thierry Laurey hofft auf ein gutes Spiel seiner Elf.
vor 7 Stunden
Frankreich, Ligue 1
Nach den zuletzt schwächeren Leistungen muss sich der französische Fußball-Erstligist am Sonntagabend in Nizza deutlich steigern, um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu sammeln.
vor 7 Stunden
Mountainbike
Schlechte Nachrichten für die Mountainbiker aus der Region: Der Black Forest Ultra Bike Marathon fällt auch 2021 aus.
Hilaire Obame (rechts), hier noch im Trikot der SG Freistett/Rheinbischofsheim, spielt ab der kommenden Saison für den Landesligisten SV Stadelhofen.
vor 8 Stunden
Fußball-Landesliga
Fußball-Landesligist SV Stadelhofen hat seinen dritten Neuzugang präsentiert.
Hilaire Obame (rechts), hier noch im Trikot der SG Freistett/Rheinbischofsheim, spielt ab der kommenden Saison für den Landesligisten SV Stadelhofen.
vor 8 Stunden
Fußball-Landesliga
Fußball-Landesligist SV Stadelhofen hat seinen dritten Neuzugang präsentiert.
Nico Megerle (oben) fühlt sich gut vorbereitet für die Europameisterschaften.
vor 14 Stunden
Appenweier - Urloffen
Der für den ASV Urloffen startende Kinzigtäler Nico Megerle könnte bei der U23-Europameisterschaft der Ringer in Skopje am Dienstag mit etwas Losglück in den Medaillenkampf eingreifen.
Die KSC-Spieler möchten am Sonntag nochmal jubeln, um ihrem Ziel von 50 Punkten näherzukommen.
vor 23 Stunden
2. Fußball-Bundesliga
Holstein Kiel kann am Sonntag im Karlsruher Wildparkstadion als erster ­Verein aus Schleswig-Holstein in die Fußball-Bundesliga aufsteigen. „Ausgeruhtheit“ als KSC-Plus.
Carl Schwörer aus Auenheim sucht beim SV Linx eine neue Herausforderung.
14.05.2021
Fußball-Oberliga
Mit Harim Makaya, Carl Schwörer und Jonas Vetter kommen zur neuen Saison weitere talentierte Fußballer zum SV Linx.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Kompetente Beratung und Produkte zum Anfassen: Die Badausstellung lädt zum persönlichen Austausch ein. 
    12.05.2021
    Rundum-sorglos-Paket für Ihre Badsanierung
    So einfach kann der Weg zum modernen und stilvollen Badezimmer sein: Kostenlose Beratung, Festpreis und alle Leistungen der Badsanierung komplett aus einer Hand. Und mit dem Online-Konfigurator lässt sich vorab die gewünschte Badvariante bequem auswählen.
  • Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 sieht nicht nur Spitze aus, sondern hat ganz schön Power. 
    11.05.2021
    Mit Rückenwind in den Sommer: Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020
    Für alle, die ein E-Bike suchen, das sie überall hin mitnehmen können, um mobil und flexibel zu bleiben, hat bo.de das passende Angebot: Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 mit Mega-Reichweite. Es winkt ein Preisvorteil von 550 Euro.
  • Mareike Jobst und ihr Team der Akku Expert GmbH aus Offenburg.
    10.05.2021
    Ortenau bei eBay: Neuer lokaler Online-Marktplatz
    Die große Heimat kleiner Händler - unter diesem Motto ist das Projekt "eBay Deine Stadt" mit zehn lokalen Online-Marktplätzen am Start. Als Vorreiter ist auch Ortenau bei eBay dabei. Die Ortenauer können lokale Händler*innen dort unterstützen.
  • Mit dem USB-Kugelschreiber "Turnus" hat man alles fürs Meeting dabei: Schreibgerät und USB-Stick.
    09.05.2021
    Klio-Eterna: Hochwertige Schreibgeräte aus Wolfach
    Kugelschreiber & Co. sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – und ideale Werbeträger. Klio-Eterna aus Wolfach bringt klingende Firmennamen auf die Schreibtische, in Hemden- und Laptoptaschen der Nation – und das schon seit mehr als 120 Jahren. Formschöne Qualität „made in Germany“.