Faustball-Bundesliga, Feld

FBC Offenburg macht es gleich doppelt spannend

Autor: 
Matthias Lilienthal
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Juli 2017
Abwehrspieler Matthias Lilienthal und der FBC Offenburg bewiesen Nervenstärke.

Abwehrspieler Matthias Lilienthal und der FBC Offenburg bewiesen Nervenstärke. ©Peter Heck

Die Bundesliga-Faustballer  des FBC Offenburg gewannen am Wochenende zwei völlig verrückte Heimspiele jeweils mit 5:4. Am Samstag bezwangen sie den TV Schweinfurt-Oberndorf mit 11:9, 12:10, 11:7, 11:8, 1:11, 7:11, 6:11, 7:11, 11:5. Einen Tag später war der Spielverlauf komplett entgegengesetzt. Dieses Mal behielten sie gegen Rosenheim wiederum im Entscheidungssatz beim 11:13, 9:11, 6:11, 7:11, 14:12, 11:7, 11:8, 11:8, 11:6 den kühleren Kopf.

 

 Die Offenburger starteten konzentriert in die Partie am Samstag und profitierten in der Anfangsphase neben der eigenen Stabilität auch von einigen ungewohnten Eigenfehlern der Gäste aus Oberndorf. Über 6:2 zogen die Hausherren auf 10:7 davon und entschieden danach den Durchgang für sich. Nach dem knapp gewonnenen zweiten Satz gelang den Gastgebern in Spielabschnitt drei mit 7:0 ein Start nach Maß. Diesen Vorsprung ließen sich die Offenburger zur Freude der rund 100 Zuschauer nicht mehr nehmen. Mit einer beruhigenden 3:0-Satzführung ging es in die erste Pause. 
Im Anschluss verschliefen die Ortenauer zunächst den weiteren Verlauf der Begegnung und lagen zwischenzeitlich mit 2:5 zurück. Mit einem Zwischenspurt zum 7:5 schaffte man die Wende und sah bei der 4:0-Satzführung schon wie der sichere Sieger aus.

Kleiner Durchhänger am Samstag
Mit dieser Situation konnte die Mannschaft allerdings nicht umgehen. Die Anspannung fiel in allen Mannschaftsteilen fast völlig ab. Im Angriff bauten die Hausherren keinen Druck mehr auf und in der Defensive kamen die Spieler nicht einmal in die Nähe der gegnerischen Angriffe. Die logische Konsequenz war die eindeutige 11:1-Satzanschluss der Gäste.
Auch danach taten sich die Hausherren sehr schwer. Der TV Oberndorf holte Satz für Satz und erzwang einen Entscheidungsdurchgang. Hier lief es dann plötzlich wieder besser für die Offenburger. Bei 6:1 wurden zum letzten Mal die Seiten gewechselt. Auch danach blieben die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft und schrammten nach dem letzten Satzgewinn knapp an einer Blamage durch.

- Anzeige -

Aufholjagd am Sonntag
Gegen Rosenheim waren am gestrigen Sonntag die ersten beiden Spielabschnitte sehr umkämpft. Die Hausherren ließen hierbei allerdings die Souveränität vom Vortag vermissen. Die beiden knappen Satzverluste führten zu einem Knick im Offenburger Spiel. Die nächsten beiden Durchgänge gingen deutlich an die bayrischen Gäste, da der FBC viel zu harmlos agierte.
Mit dem Rücken zur Wand ging plötzlich ein Ruck durch das Team. Die Hausherren kämpften unermüdlich und wurden für ihren Einsatz nach 7:9-Rückstand beim 10:9 mit dem ersten Satzball belohnt. Die Rosenheimer versuchten mit einem weiteren Satzgewinn das Spiel für sich zu entscheiden und hatten beim 11:10 den ersten Matchball für sich. Die Offenburger wehrten diesen nervenstark ab. Mit drei weiteren Punkten war der erste Satzgewinn eingetütet.
Dies gab die Initialzündung für eine außergewöhnliche Aufholjagd. Wie am Vortag der TV Oberndorf waren es nun die Gastgeber, die Satz für Satz aufholten und nach dem 4:4-Ausgleich den Entscheidungssatz erzwangen.
Nach ausgeglichenem Start setzten sich die Offenburger Punkt um Punkt ab und zogen auf 9:3 davon. Am Ende folgte der 11:6-Satzgewinn und somit der nicht mehr für möglich gehaltene Heimsieg.

Mark Borho: Sensationell
»Der Sieg am Samstag hat sich nach dem Verlauf wie eine Niederlage angefühlt. Ich glaube, das steckte uns auch zu Beginn des Spiels gegen Rosenheim in den Knochen. Nach dem 0:4-Rückstand haben wir dann aber auch eine tolle Moral bewiesen und die Begegnung sensationell gedreht«, freut sich Abwehrspieler Mark Borho: »Punktetechnisch bleiben wir jetzt noch der einzige Verfolger des Spitzentrios. Allerdings haben wir mit Blick auf des Satzverhältnisses dieses Wochenende keine großen Pluspunkte erspielt.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 6 Stunden
Unter der Lupe: SV Diersheim (Kreisliga A Nord)
Der SV Diersheim setzt nach dem Aufstieg in die Kreisliga A Nord auf mannschaftliche Geschlossenheit. Der Kader wurde nur punktuell verstärkt.
Pfarrer Norbert Großklaus auf der Kanzel.
vor 8 Stunden
Fußball
Der Pfarrer und Grünen-Politiker Norbert Großklaus (61) kandidiert am 12. August für das Amt des Präsidenten beim Fußball-Traditionsverein von der Badstraße. Frank Stetter steht für das Amt des Marketing-Vorstandes bereit. Stefan Klein macht weiter.
Während Helmut Kröll (l.) in seine 2. Saison als Trainer des FV Schutterwald geht, ...
vor 11 Stunden
Fußball, SBFV-Pokal
Landesligist FV Schutterwald will am Freitagabend für eine Überraschung in der 1. Runde des SBFV-Pokals gegen den favorisierten Verbandsliga-Vizemeister Offenburger FV sorgen.
Lionel Labad (l.) war mit seinen 21 Treffern der Toptorschütze des SV Niederschopfheim in der Meistersaison.
vor 14 Stunden
Unter der Lupe: SV Niederschopfheim (Fußball-Landesliga)
SVN-Trainer Dominic Künstle traut dem souveränen Bezirksliga-Meister in der neuen Spielklasse einiges zu. Der Klassenerhalt hat für den Aufsteiger aber dennoch oberste Priorität. Neuzugänge machen guten Eindruck.
Thomas Teufel feierte in Schutterwald den Turniersieg im M**-Springen.
vor 17 Stunden
Pferdesport
„Das war richtig guter Sport“, zeigte sich Daniel Armbruster, der Vorsitzende des Veranstalters RV Schutterwald, mit dem ersten Reitturnier auf der Fohlenweide seit der Corona-Zwangspause richtig zufrieden. Beim Late-Entry-Turnier am ersten August-Wochenende mit zehn Spring-Prüfungen bis M** waren...
vor 20 Stunden
Südstaffel
Ende August startet die Nordstaffel der Fußball-Kreisliga A mit insgesamt 17 Mannschaften in die neue Saison. Wir geben den Überblick zu Zugängen und Abgängen, und sagen, wer mit neuem Trainer in die Runde geht.
vor 22 Stunden
Unter der Lupe: SV Ödsbach (Kreisliga A Nord)
Beim SV Ödsbach wird, wie bereits in der vergangenen Saison, mit einem gesicherten Mittelfeldplatz am Ende der neuen Spielzeit in der Kreisliga A Nord geplant.
vor 23 Stunden
Unter der Lupe: SV Renchen (Fußball-Bezirksliga)
Nach dem starken vierten Platz in der Aufstiegssaison sind die Ansprüche beim Fußball-Bezirksligisten SV Renchen ­gestiegen. Der Kader wurde durch die Rückkehrer Sascha Raz, Marven Maier, Marius Pfeifer, Albert Ostertag und Bünyamin Günyakti verstärkt.
05.08.2020
Pferdesport
Als ­fleißige Schleifensammler betätigen sich die Springreiter des Reitclubs Achern auf den von der Corona-Krise geprägten Turnieren.
Mario Roth will mit seiner Mannschaft zumindest im Mittelfeld der Bezirksliga landen.
05.08.2020
Unter der Lupe: VfR Elgersweier (Fußball-Bezirksliga)
Mario Roth will nach der enttäuschenden Premierensaison als Trainer des Fußball-Bezirksligisten VfR Elgersweier mehr Konstanz in die Leistungen seiner Mannschaft bekommen und die Heimschwäche abstellen.
Mitte Februar standen sich die Landesligisten SV Stadelhofen und TuS Oppenau zu Testzwecken letztmals gegenüber, am Samstag steigt das Renchtal-Derby im SBFV-Pokal.
05.08.2020
Fußball, SBFV-Pokal
15 Fußball-Vereine aus der Region kämpfen um den Einzug in die 2. Runde des SBFV-Rothaus-Pokals. Die Highlights steigen am Wochenende in Schutterwald, Durbach und Stadelhofen. Auch Lahr und Oberachern sind noch dran. Wir geben einen Überblick.
05.08.2020
Ringen
Während die Verantwortlingen beim ASV Urloffen gespannt auf die Details zur ab Anfang Oktober geplanten Bundesliga-Saison der Ringer warten, basteln die „Hornets“ weiter an ihrem Kader.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...