Faustball-Bundesliga

FBC Offenburg zweimal auf verlorenem Posten

Autor: 
Matthias Lilienthal
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Dezember 2018

Sven Muckle konnte mit dem FBC Offenburg am Wochenende nicht die erhofften Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt einfahren. ©Christoph Breithaupt

Beim letzten Doppelspieltag des Jahres 2018 mussten die Bundesliga-Faustballer des FBC Offenburg zwei 1:5-Niederlagen hinnehmen. Gegen die beiden Topteams TSV Pfungstadt (5:11, 7:11, 11:7, 4:11, 10:12, 5:11) und TV Schweinfurt-Oberndorf (7:11, 11:9, 9:11, 9:11, 8:11, 3:11) verließen die Ortenauer jeweils als Verlierer das Feld und konnten keine weiteren Punkte für den Klassenerhalt sammeln.
 

Die Ergebnisse waren identisch, die Begegnungen des FBC Offenburg am vergangenen Wochenende hätten aber nicht unterschiedlicher verlaufen können. Am Samstag benötigten die Gäste aus der Ortenau zunächst einen Spielabschnitt, um in die Partie zu finden. Danach begegneten sich aber beide Teams über weite Strecken auf Augenhöhe. Die Offenburger spielten ab dem zweiten Durchgang munter mit und wehrten einige der wuchtigen Angriffe des Pfungstädter Weltklasseangreifers Patrick Thomas ab. So kamen sie auch immer wieder durch gelungene Spielzüge an die Hessen heran. 
Der Knoten platzte allerdings dann erst im dritten Durchgang. Hier ließen sich die Offenburger nicht abschütteln und behielten in der heißen Phase einen kühlen Kopf. So ging es mit einem knappen 1:2-Satzrückstand in die erste Pause. 
Auf der Spielhälfte, in der die Offenburger in der Defensive die Hallenwand auf ihrer rechten Seite hatten, spielten die Pfungstädter fast unverteidigbare Angriffe. So bauten sie mit einem klaren 11:4 ihren Vorsprung wieder aus. Danach sahen die rund 50 Zuschauer nochmals einen spannenden Durchgang. Die Offenburger hatten beim Stand von 10:9 sogar einen weiteren Satzball, den sie allerdings nicht nutzen konnten. So zogen die Hessen weiter davon. 
Im letzten Durchgang verschlief der FBC den Start und lag zwischenzeitlich mit 0:6 zurück. Mehr als Ergebniskorrektur war aus Sicht der Ortenauer nicht mehr möglich. Nichtsdestotrotz war man im Lager des Tabellenfünften mit der gezeigten Leistung zufrieden und wollte einen Tag später genauso auftreten. 
Am Sonntag fiel dann allerdings Abwehrspieler Matthias Lilienthal aufgrund eines Magen-Darm-Virus aus. Für ihn rückte Thomas Häusler auf der Mittelposition in die Startfünf. Im ersten Durchgang lief es noch nicht rund und der Durchgang ging mit 11:7 an den TVO. Im zweiten Satz wehrten sich die Hausherren dann sichtlich mehr. Einen 5:7-Rückstand drehten sie in einen 11:9-Satzgewinn. Danach ist die Geschichte des Spiels schnell erzählt. Die Offenburger konnten nicht an die Leistungen vom Vortag anknüpfen und mussten weitere vier teils sehr knappe Satzverluste hinnehmen. 
»Heute war der Wurm drin. Nach gestern wollten wir eigentlich mehr Gegenwehr zeigen und auf jeden Fall noch weitere Satzgewinne einfahren. Jetzt freuen wir uns auf die wohlverdiente Pause und versuchen, im neuen Jahr wieder gestärkt aus ihr hervorgehen zu können,« versuchte Nachwuchsspieler Julius Zolg einen Strich unter das zweite schwarze Doppelwochenende dieser Saison zu ziehen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Der Endspielort für das südbadische Pokalfinale am 22. August steht noch nicht fest.
vor 53 Minuten
Fußball, SBFV-Pokal
ie Landesverbände im Deutschen Fußball-Bund haben sich verständigt, die fünfte Auflage des Finaltags der Amateure am 22. August 2020 durchzuführen, soweit es die behördlichen Verfügungslagen zur Eindämmung des Corona-Virus in den jeweiligen Bundesländern zulassen. Eine Freigabe durch die Zentrale...
Trainer Ralf Ludwig (l.) und der Vorstand Sport, Jochen Gärtner, freuen sich, die beiden Torhüter Sven Kreß (Nr. 11) und Leonhard Zeus (Nr. 3) sowie Außenspieler Max Hirtz (Nr. 2) neu im Südbadenliga-Team des TuS zu haben.
vor 3 Stunden
Handball-Südbadenliga
Handball-Südbadenligist TuS Helmlingen startete am Mittwoch in die Saisonvorbereitung. Leonhard Zeus von der  SG Kappelwindeck/Steinbach bildet mit Sven Kreß das Torhüter-Duo. Max Hirtz zweiter Neuzugang. 
vor 6 Stunden
Handball
Handball-Südbadenligist HGW Hofweier meldet mit Timo Häß noch einen Neuzugang. Ex-HGW-Keeper Nebojsa Nikolic hat derweil einen neuen Verein gefunden.
vor 9 Stunden
Ansichtssache (47)
In unserer Serie „Ansichtssache“ äußern sich Sportler und Funktionäre aus der Region zu aktuellen und allgemeinen Themen. Diesmal Steven Roth vom Fußball-Bezirksligisten SV Oberschopfheim. 
vor 12 Stunden
Basketball
Die Corona-Krise hat auch den französischen Basketball-Erstligisten Straßburg IG viel Geld gekostet. Die Wildcard für die Champions League kommt dem Verein deshalb sehr gelegen.
vor 21 Stunden
Ringen
Nach Abfrage des Ringerverbands verzichten zwei Oberliga-Vereine auf einen Start, bei sechs Vereinen ist die Entscheidung aber noch offen. Grünes Licht erhielt die Verbandsliga. Die Landesliga ist abgesagt.
08.07.2020
Fußball
Während der Gewinner der Saison 2019/20 ermittelt wird, beginnt schon der neue Pokal-Wettbewerb in Südbaden mit interessanten Duellen. Der Bezirkspokal startet am 15./16. August.
08.07.2020
Fußball
Die SpVgg Schiltach hat sich für die neue Saison in der Fußball-Kreisliga A Süd vor allem in der Offensive verstärkt. Der gefragte Liga-Toptorjäger Flavius-Nicolae Oprea, der bei den Flößerstädtern am Ball bleibt, darf sich auf zusätzliche Unterstützung freuen.
08.07.2020
Fußball
Die beiden Ortenauer Oberligisten votieren wie zwölf weitere Vereine für eine Hin- und Rückrunde mit insgesamt 42 Spieltagen ab dem 22./23. August.
08.07.2020
Fußball
Das Trainerteam der neuen Spielgemeinschaft des SV Freistett und des VfR Rheinbischofsheim ist komplett. Die Bezirksliga-Mannschaft wird weiter von Christian Faulhaber verantwortet.
08.07.2020
Fußball-Bundesliga der Frauen
DFB beschließt Rahmenterminkalender und der Ortenauer Bundesligist vermeldet mit Noemi Gentile vom SC Freiburg einen weiteren Neuzugang.
07.07.2020
Handball-Südbadenliga
Der Südbadenligist HTV Meißenheim hat ein neues Trainergespann um Christian Huck und baut eine neue Mannschaft auf. Die Routiniers wollen allerdings kürzertreten, das „Wie“ ist aber noch nicht geklärt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.