Faustball-Bundesliga

FBC-Sieg zum Müncheberg-Abschied

Autor: 
Matthias Lilienthal
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. August 2016
Stefan Konprecht und der FBC Offenburg mussten sich mächtig strecken, um das letzte Saisonspiel nicht zu verlieren.

Stefan Konprecht und der FBC Offenburg mussten sich mächtig strecken, um das letzte Saisonspiel nicht zu verlieren. ©Ulrich Marx

Mit einem Sieg im letzten Spiel der 50. Bundesligasaison verabschiedete sich der FBC Offenburg aus der Feld­runde 2016. Im letzten Heimspiel gegen den TV Vaihingen/Enz verließen die Offenburger mit einem 5:4-Sieg (11:7, 8:11, 11:6, 9:11, 11:6, 5:11, 6:11, 11:9, 11:8) das Spielfeld. Gleichzeitig schenkte die Mannschaft damit ihrem scheidenden Trainer Stefan Müncheberg ein Erfolgserlebnis zum Abschluss.
 

Das Spiel begann verhalten. Nach einer kurzen Abtastphase starteten die Hausherren durch und zogen über 6:3 auf 10:6 davon. Diesen Vorsprung ließen sie sich nicht mehr nehmen. Im zweiten Spielabschnitt fehlte zu Beginn die notwendige Konsequenz. Die Vaihinger nutzten diese Unruhephase eiskalt aus und zogen auf 6:2 davon. Den Gastgebern gelang es nicht mehr, sich heranzukämpfen. Dem TVV gelang postwendend der Satzausgleich.
Diese Anfangsphase war prägnant für das weitere Spiel. Immer wieder legten die Offenburger mit einem Satzgewinn vor und der TV Vaihingen/Enz zog unmittelbar nach. Diesen Rhythmus konnte auch die erste Satzpause nicht unterbrechen. Die 2:1-Führung gab den Offenburgern keine Sicherheit. Man merkte der Mannschaft an, dass es ihr in diesem Spiel, das nach dem Verpassen der DM-Endrunde keine sportliche Relevanz mehr hatte, schwer fiel, sich zu motivieren. Nichtsdestotrotz wollte sich der FBC nicht mit einer Niederlage von seinen Zuschauern verabschieden.

Zu viele Fehler
Nachdem es mit einem 3:3-Satzausgleich in die zweite Spielpause ging, waren die Hausherren zu Beginn des wichtigen siebten Satzes mit dem Kopf nicht voll auf dem Spielfeld. Vor allem im Angriff unterliefen den Offenburgern zu viele Fehler, so dass die Gäste mühelos davonziehen konnten. Durch ein klares 11:6 gingen die Vaihinger zum ersten Mal in dieser Begegnung nach Sätzen in Führung.
Der FBC Offenburg stand nun mit dem Rücken zur Wand. Ein weiterer Satzverlust hätte eine Niederlage im letzten Saisonspiel für die Gastgeber bedeutet. Mit dem Mute der Verzweiflung rotierten die Hausherren nun während des Spiels immer wieder auf drei Positionen durch und brachten den Gegner so zunächst etwas aus dem Konzept. Mit 11:9 erzwang der FBC den Entscheidungssatz. 

- Anzeige -

150 Zuschauer
Dieser war dann für die rund 150 Zuschauer nochmals ein spannendes Highlight. Die Vaihinger legten einen Punkt vor, die Offenburger zogen nach und erarbeiteten sich am Ende durch fünf Punkte in Folge die ersten drei Matchbälle der Begegnung. Nach zweistündiger Spielzeit beendete der TV Vaihingen/Enz mit einem Leinenfehler die Partie. Dies war der insgesamt neunte Saisonsieg für den FBC.
»Wir haben heute nochmals ein Spiel mit Höhen und Tiefen abgeliefert. Als wir mit 3:4 zurücklagen, ging ein Ruck durch das Team. Wir wollten die Partie unbedingt gewinnen. Durch eine tolle Energieleistung haben wir das Spiel noch gedreht«, freute sich Angreifer Stefan Konprecht über den Sieg im letzten Saisonspiel.

"Tolle Zeit"
Mit diesem positiven Erlebnis beendet FBC-Trainer Stefan Müncheberg seine dreijährige Tätigkeit beim Bundesligisten. Vor dem Spiel bedankte er sich für »eine tolle Zeit«. Wer seine Nachfolge antreten wird, ist derzeit noch offen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 4 Stunden
Fußball-Bundesliga
Kurz vor dem Saisonstart am Samstag (15.30 Uhr) beim VfB Stuttgart war der SC Freiburg noch mal auf dem Transfermarkt aktiv und hat die Ausleihe von Torhüter Florian Müller um einen Rekordeinkauf ergänzt. Wunsch-Mittelfeldspieler Baptiste Santamaria kommt vom französischen Erstligisten SCO Angers...
vor 6 Stunden
2. Fußball-Bundesliga
Ein großes Thema bei der anlässlich des Saisonstarts in der 2. Fußball-Bundesliga online durchgeführten Pressekonferenz des Karlsruher SC war das offizielle Interesse von Union Berlin an KSC-Torjäger Philipp Hofmann. Zunächst aber muss die Mannschaft die erste Hürde am Samstag (13 Uhr) bei Hannover...
vor 8 Stunden
Fußball-Landesliga
Das für Samstag (18 Uhr) angesetzte Spiel der Fußball-Landesliga zwischen dem SV Oberwolfach und dem TuS Oppenau wurde am Freitagnachmittag aus Sicherheitsgründen abgesagt.
vor 10 Stunden
Handball
Wie alle anderen Handball-Vereine arbeitet auch der TuS Helmlingen aktuell intensiv an seinem Hygienekonzept für die kommende Saison. Am Samstag gibt es einen Testlauf bei drei Freunschaftsspielen.
Am Samstag erstmals wieder vereint auf dem Feld: VCO-Spielertrainerin Richarda Zorn (links) und Viviane Hones, die aus Vilsbiburg in die Ortenau zurückgekehrt ist.
vor 16 Stunden
Volleyball, 3. Liga
Nach der Absage der Auftaktpartie in der 3. Volleyball-Liga in der Vorwoche startet Vizemeister VC Offenburg gleich gegen den ambitionierten Vorjahresdritten SV Sinsheim in die neue Saison.
vor 19 Stunden
Fußball-Oberliga
Trainer Frank Berger will mit dem Kehler FV auch im Verbandsliga-Heimspiel am Samstag gegen den FC Teningen ungeschlagen bleiben und warnt davor, die Gäste zu unterschätzen.
Die Spieler des SC Durbachtal peilen in Endingen die nächsten Punkte an.
vor 21 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Am 5. Spieltag der Fußball-Verbandsliga reist der SC Durbachtal zum Tabellenschlusslicht SV Endingen. Anpfiff der Partie ist am Samstag um 15.30 Uhr.   
Robin Ziegler war vergangene Saison noch als Kreisläufer beim TuS Nonnenweier aktiv.
vor 21 Stunden
Handball-Bezirksklasse
Robin Ziegler und Rolf Heitz teilen sich künftig nach dem Tod von Thomas Welle die Traineraufgabe beim TuS Nonnenweier. Der Aufstieg in die Landesliga ist das große Ziel der ambitionierten Mannschaft.
vor 21 Stunden
Fußball-Oberliga
Mit dem 4:1-Sieg in Ilshofen, dem ersten Auswärtserfolg in dieser Saison der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg, ist beim SV Linx ein dicker Knoten geplatzt. Belohnt wurde der Erfolg mit Rang elf – bei einem Spiel weniger als die meisten Konkurrenten. Nun geht es darum, ob der SV Linx am Samstag (...
vor 21 Stunden
Fußball-Oberliga
„Endlich dürfen wir wieder loslegen“ – das war der einheitliche Tenor am Donnerstagabend vor der ersten Trainingseinheit nach der behördlich verordneten Corona-Zwangspause beim SV Oberachern. Welche Auswirkungen die vierzehntägige häusliche Quarantäne auf das Team und den weiteren Saisonverlauf hat...
17.09.2020
Fußball-Landesliga
Für die beiden Landesliga-Vereine aus dem Renchtal stehen am Wochenende Ortenau-Derbys mit kniffligen Auswärtsaufgaben auf dem Plan. Zunächst reist der TuS Oppenau am Samstag mit erst einem Zähler im Gepäck ins Kinzigtal, wo um 18 Uhr der SV Oberwolfach wartet, der am letzten Spieltag in...
Oberacherns Trainer Mark Lerandy muss seine Team nach der Quarantäne von null auf hundert bringen.
17.09.2020
Fußball-Oberliga
Das Heimspiel des SV Linx in der Fußball-Oberliga gegen Ilshofen gehört zu denen, die zumindest auf dem Papier machbar sind. Der SV Oberachern muss nach zwei Wochen Quarantäne im Villinger Friedensgrund einen Kaltstart hinlegen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...