Fußball

FC Ottenheim ist wieder oben

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Juni 2017
Der FC Ottenheim feierte gestern vor 1300 Zuschauern den Aufstieg in die Fußball-Kreisliga A.

Der FC Ottenheim feierte gestern vor 1300 Zuschauern den Aufstieg in die Fußball-Kreisliga A. ©Thorsten Mühl

Der FC Ottenheim ist zurück in der Fußball-Kreisliga A. Dem 1:0-Auswärtserfolg beim SV Ata Spor Offenburg, folgte am Sonntag ein 3:0 auf eigenem Platz.

Mit dem 1:0-Hinspielsieg im Rücken, suchte der FCO bei fast 35 Grad von Beginn an den Weg nach vorne. Früh gelang die wichtige Führung, als nach Foul im Gästestrafraum an Marc Karkossa auf Strafstoß entschieden wurde. Den verwandelte Joshua Pickering zum 1:0 (8.). Das Tor gab dem Riedverein Sicherheit. Erneut Karkossa, der an FV-Torhüter Coskun Nacar scheiterte (13.), Georg Wilhelm mit einem Pfostentreffer (24.) und Sven Wahle, der per Volleyschuss in Nacar seinen Meister fand (24.), vergaben hochkarätige Möglichkeiten. In der Folge ruhte sich der FCO aber auf seiner Führung aus. Einige ansatzweise gefährliche Situationen im Strafraum konnte die FCO-Abwehr um Kapitän Steffen Mittag gerade noch bereinigen. Den Offenburgern fehlten außer gefühlvoll gechipten Bällen schlicht Ideen und Mittel, um klare Möglichkeiten herauszuspielen. »Uns sind in dieser Phase einige unnötige Fehler unterlaufen, wobei die Mannschaft dennoch Ruhe bewahrte. Ata Spor konnte aus den Nachlässigkeiten kein Kapital schlagen. Wichtig war die frühe Führung«, sagte Thorsten Moser (FCO-Trainerteam).

Nach der Pause machten die hohen Temperaturen beiden Teams zu schaffen. Ferdinand Weide scheiterte nach Einzelaktion an Nacar (51.). Die Gäste investierten in der phasenweise ruppiger werden Begegnung nun mehr, hatten optisch leichte Vorteile. Doch außer dem abgefälschten Kopfball Erdil Bektaslis, der knapp über das Tor der Gastgeber strich (62.), konnte Offenburg wenig Durchschlagskraft entwickeln. Ottenheim bündelte seine Energien, um in der Schlussphase auf die Konterkarte zu setzen. Dem zweiten Treffer ging ein Standard voraus. Wahle schlug eine Ecke präzise auf die Mitte des Fünfmeterraums, wo Tom Schlenker hochstieg, zum 2:0 (80.) einköpfte. Die Entscheidung, denn Ata-Spor öffnete die Abwehr, was Konterchancen eröffnete. Eine nutzte Weide, um den Tag endgültig in die FCO-Jubelfarben Blau und Weiß zu tauchen. Er enteilte der FV-Defensive, schaute Torhüter Nacar aus und verwandelte zum 3:0 (85.). 

- Anzeige -

»Wir waren heute mit viel Leidenschaft dabei, haben von Beginn an klargemacht, dass wir gewillt sind, den Extrameter zu gehen. Der Erfolg beschert Sven und mir einen wunderbaren FCO-Abschied. Besser hätte es nicht laufen können«, war Moser nach dem Spiel voller Dankbarkeit. Auch Sven Wahle zollte dem Team »ein großes Kompliment, wie diszipliniert sie heute aufgetreten sind. Ata Spor hatte stellenweise mehr Ballbesitz, aber wir haben in der zweiten Hälfte unsere Chancen genutzt.« Am Rande hatte Ex-Nationalspieler Martin Wagner, der Ata-Spor auch diesmal wieder beraten hatte, den Siegern sportlich fair gratuliert: »Ihr wart das bessere Team.«

Ottenheim – Ata Spor Offenburg 3:0 (1:0)
Ottenheim
: Ostermann – Spathelfer, Mittag, Wahle (87. Arndt), Krieg (5. J. Pickering/76. Gaß), Schnak, Wilhelm, Schlenker, Grether, Karkossa, Weide (90./+1. G. Pickering).
Offenburg: Nacar – F. Bagcaci, Ibis, Dökme (55. M. Bagcaci), Keskin (58. Güldüren), Sengül, Tasan, Aydogan (46. Ünlü), Sayilica, Benamar, Bektasli.
Schiedsrichter: Dusch (Kehl) – Zuschauer: 1300.
Tore: 1:0 J. Pickering (8./FE), 2:0 Schlenker (80.), 3:0 Weide (85.).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Sebastian Bruch strebt mit dem SV Oberschopfheim den Einzug ins Pokalfinale an.
Fußball, Bezirkspokal
vor 6 Stunden
Ein einziger Sieg trennt sowohl den SV Oberschopfheim als auch den SV Oberharmersbach noch vom ersehnten Einzug ins Finale des Fußball-Bezirkspokals am Ostermontag 2019. Auf dem Papier scheint das Erreichen des Ziels realistisch, denn die beiden Bezirksligisten gehen am Mittwoch (19 Uhr) als klare...
Ringen
vor 9 Stunden
150 Teilnehmer hatten am Sonntag zum 34. Gerhard-Bauer-Gedächtnisturnier in Hofstetten gemeldet, wo jeder Teilnehmer eine Urkunde mit nach Hause nehmen durfte. 
Statt Unterricht Handballtraining und ein Fest mit Henk Groener
vor 12 Stunden
Der Bundestrainer der Frauenhandball-Nationalmannschaft, Henk Groener,  besuchte am Freitag die Viertklässler der Oberkircher Grundschule im Rahmen eines bundesweiten Schulprojektes des Deutschen Handball-Bundes und der AOK.
Volleyball
vor 15 Stunden
Am Samstag wurde es spannend für die Volleyballerinnen des TV Hausach. Am ersten Spieltag der Landesliga gab es einen 3:1-Erfolg des Aufsteigers beim VC Offenburg III.
Kolumne
vor 18 Stunden
Tommie Smith und John Carlos haben breite Schultern. Die brauchen sie an diesem Tag im australischen Melbourne auch, denn sie haben eine schwere Last zu tragen. Einen Sarg. Der Mann, dessen Herz aufgehört hat zu schlagen und den sie zu Grabe tragen, war ein Teil ihres Lebens. Am 16. Oktober 1968...
Trainer Patrick Wußler (Mitte) hat sich mit dem FC Ohlsbach den Aufstieg in die Kreisliga A zum Ziel gesetzt.
Fußball-Kreisliga B/III
vor 21 Stunden
Der ehemalige Stürmer des ASV Nordrach, FV Schutterwald und TuS Oppenau kann nach einem Autounfall nicht mehr Fußball spielen- Jetzt eilt er als Trainer des B-Kreisligisten FC Ohlsbach von Sieg zu Sieg.
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 23 Stunden
Der KSV Appenweier kann in der Ringer-Oberliga Südbden auswärts nicht gewinnen. Beim KSV Haslach im Kinzigtal unterlag das Team am Samstag mit 13:16.   
Kommentar
vor 23 Stunden
Der angezählte Fußball-Bundestrainer Joachim Löw muss seine Mannschaft umbauen - spätestens am Dienstag in Paris gegen Frankreich.
Turnen 2. Bundesliga
vor 23 Stunden
Der TV Schiltach setzte sich in einem hochklassigen Duell gegen die TG Allgäu mit 37:25 durch und stellte damit den Kontakt zur oberen Tabellenhälfte wieder her.
Fußball-Bezirksliga
vor 23 Stunden
Der SV Haslach verlor am Sonntag das Derby beim Landesliga-Absteiger SV Oberharmersbach mit 0:2 (0:0). Zwar war der Gastgeber über weite Strecken etwas stärker, profitierte aber von zwei klaren Fehlentscheidungen gegen den SVH.
Hohbergs Kestutis Zeimys hat die Zuschauer mit spektakulären Bällen bestens unterhalten.
Tischtennis-Badenliga
vor 23 Stunden
Am vergangenen Samstag gastierte erneut der ESV Weil in der Hohberger Reisengasse, nachdem die Grenzstädter erst die Woche zuvor gegen die Zweitvertretung der TTSF 9:3 gewonnen hatten. Dieses Mal sollten es die Gäste, die zudem ohne ihre Nummer eins Denis Jose anreisten, deutlich schwerer haben. Am...
Handball-Landesliga Süd
vor 23 Stunden
Am Samstagabend trennten sich der TB Kenzingen und die SG Schenkenzell/Schiltach nach einem zum Ende hin sehr spannenden Spiel mit 32:32 (19:16) – ein gerechtes Unentschieden.