Mountainbike

Felix Kopp vom SC Hausach rast zu Gold bei Landesmeisterschaften

Autor: 
Michael Mai
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. September 2018

Der Jüngste ist der Größte: Felix Kopp (Mitte) vom SC Hausach ist Baden-Württembergs Mountainbike-Meister. ©Steffen Kopp

Bei den Baden-Württemberg-Meisterschaften der Mountainbiker in Remchingen feierte Felix Kopp vom SC Hausach in der Altersklasse U13 Gold. Und in der U23-Eliteklasse holte sich Felix Klausmann die Bronzemedaille. 

Diese Landesmeisterschaftsstrecke war zwar technisch ohne große Schwierigkeiten zu meistern, aber durch den sehr langen Anstieg wurden die Fahrer konditionell sehr gefordert. In der Klasse U13 meisterte Felix Kopp diese Herausforderung mit Bravour.

Vom Start weg setzte sich das Hausacher Nachwuchstalent mit zwei weiteren Fahrern vom Feld ab. Im Downhill konnte sich Kopp zwar immer von seinen beiden Mitkonkurrenten absetzen, die jedoch immer wieder aufschließen konnten. »Am letzten Anstieg konnte ich mich zusammen mit Dennis Krimmel von Espen Rall absetzen, nach dem langen Anstieg rasten wir beide Rad an Rad den Downhill hinab. Dennis stürzte, ich zog vorbei und sprintete als Sieger ins Ziel«, erklärt Kopp, der sich über seinen ersten Ländletitel natürlich sehr freute. 

- Anzeige -

In der Elite-Klasse war Felix Klausmann ständig in der Spitzengruppe zu finden und konnte die Attacken seiner Gegner immer wieder kontern. »In der Schlussabfahrt konnte der vor mir fahrende Konkurrent der Spitze nicht mehr folgen und bremste mich aus. Ich gab zwar nochmal alles, um die Lücke zu schließen, doch war ich nach der Abfahrt zu weit weg. Aber ich gewann die Bronzemedaille«, zog der Fischerbacher ein positives Fazit.

Zwei Top-Ten-Plätze in der U17

In der U17 waren gleich sechs Fahrer des SC Hausach/Team LinkRadQuadrat am Start. David Schnurr, Stephan Mayer und Swar Kern fuhren lange in den Top-Ten. Schnurr konnte sich in der vorletzten Runde etwas absetzen und fuhr als Neunter ins Ziel. »Heute war meine Stärke in der langen Trailabfahrt, hier konnte ich immer etwas Boden gut machen und auf Rang 10 das Rennen beenden«, berichtete Mayer. »In der letzten Runde ging mir am Berg die Puste aus und ich landete auf Rang 14«, war Kern mit seiner Platzierung unzufrieden. Jakob Huschle (16.), Tim Eble (17.) und Robin Bischler (24.) komplettierten das gute Mannschaftsergebnis des SC Hausach.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

3. Turn-Bundesliga Süd
vor 12 Stunden
Nach dem Erreichen des Aufstiegsfinales 2017 mit dem zweiten Platz sind die Erwartungen der Fans für die neue Saison groß. Dennoch geben die Verantwortlichen der TG Hanauerland als Minimalziel nur einen guten Mittelfeldplatz in der 3. Turnliga Süd vor. Am heutigen startet die TGH-Riege beim TSV...
Handball-Programm am Wochenende
vor 17 Stunden
Zweiter Spieltag in der Handball-Landesliga, Nord. Während der TuS Großweier nach der Heimniederlage gegen den TuS Oppenau nun die Visitenkarte bei der Drittliga-Reserve des TVS Baden-Baden/Sandweier abgibt, haben die Renchtäler erstmals in dieser Saison Heimrecht. Der TuS Oppenau erwartet die TS...
Fußball-Bundesliga
21.09.2018
Nach nur einem Punkt aus drei Spielen überlegt SC-Trainer Christian Streich, seine Mannschaft für das Auswärtsspiel beim gut gestarteten VfL Wolfsburg (Samstag, 15.30 Uhr) taktisch und personell zu verändern. Ein Wechsel ist sowieso unumgänglich, weil Pascal Stenzel nach seiner gelb-roten Karte...
Fußball-Verbandsliga Südbaden
21.09.2018
Einen Gegner auf Augenhöhe erwartet Neuling TuS Oppenau (16. Platz/2 Punkte) am Sonntag (15 Uhr) am heimischen Haldenhofe. Denn auch der SV Kuppenheim (11./6) ist sicher nicht im Soll. Mit dem ersten Saisonsieg könnten die Renchtäler bis auf einen Zähler an die Murgtäler ranrücken.  
Fußball-Verbandsliga
21.09.2018
Im Blickpunkt des achten Spieltages in der Fußball-Verbandsliga steht das prestigeträchtige Derby zwischen den beiden Traditionsvereinen Kehler FV (8. Platz/10 Punkte) und Spitzenreiter Offenburger FV (19 Punkte). Mit Blick auf die Tabelle und die jüngsten Resultate sind die Gäste von der Badstraße...
Frauenfußball-Bundesliga
21.09.2018
Nach der geglückten Heimpremiere mit dem torlosen Remis gegen Südbaden-Konkurrent SC Freiburg, gibt Frauenfußball-Bundesligist SC Sand am Sonntag (Anpfiff, 14 Uhr) im Karl-Liebknecht-Stadion bei Turbine Potsdam seine Visitenkarte ab.
Adrian Volk erwartet mit seinen Kollegen am Sonntag den VfL Günzburg.
A-Jugend-Bundesliga
21.09.2018
Im zweiten Heimspiel der Jugend-Bundesliga erwartet den TuS Schutterwald am Sonntag (16 Uhr) mit dem VfL Günzburg kein unbekannter Gegner.
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
21.09.2018
Mit einer 2:6-Packung im Gepäck kehrte Fußball-Oberligist SV Oberachern vom Gastspiel in Freiberg zurück. Am Samstag hat das Team von Trainer Mark Lerandy wieder ein Heimspiel vor der Brust. Der  FV Ravensburg gatiert um 15.30 Uhr am Waldsee.
Bundesliga-Tippspiel
21.09.2018
An jedem Spieltag der Fußball-Bundesliga hat ein Leser/eine Leserin die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren. Die Sportredaktion der Mittelbadischen Presse sucht den Tipp-Meister der Saison 2018/19. Diesmal: Eva Schaub gegen Patrick Schmider.
Ringer-Oberliga Südbaden
21.09.2018
Schon am dritten Kampftag kommt es zum großen Lokal-Derby zwischen den benachbarten Ringerhochburgen KSV Haslach und VfK Mühlenbach. Kampfbeginn ist am Samstag um 20 Uhr in der Eichenbach-Sporthalle.
Voller Einsatz – wie hier von Rene Wöhrle – ist beim TuS Schutterwald auch am Samstag im Spiel beim TV Oberkirch gefragt.
Handball-Südbadenliga
21.09.2018
Nach dem erfolgreichen Saisonstart wartet auf Handball-Südbadenligist TuS Schutterwald die nächste hohe Hürde: Am Samstag um 20 Uhr steigt in der Oberdorfsporthalle das Ortenau-Derby beim TV Oberkirch, vor dem TuS-Coach Nico Baumann sagt: »Zwei Punkte sind unser Anspruch.«
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
21.09.2018
In der Fußball-Oberliga Baden Württemberg hat der SV Linx eine lösbare Auswärtsaufgabe vor der Brust. Der Neuling gastiert am Samstag um 14 Uhr beim aktuellen  Schlusslicht FC Normannia Gmünd.