Lokalsport

FFW besiegelt den Abstieg des TSV Roth

Autor: 
Ruediger Rueber
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. Februar 2001
Mit einem lockeren 3:0 (20:10, 20:16, 20:13) Erfolg über den TSV Roth verabschiedeten sich die Feuerwehrfaustballer im letzten Saisonheimspiel von den Fans.
Offenburg (aro). Gegen die abstiegsbedrohten Franken schraubte die FFW ihr Punktekonto auf 18:6 Zähler und steht weiter auf dem 3. Platz. »Durch die Verletzung von TSV-Spielmacher Held kamen wir zu einem leichten Erfolg«, freute sich Spielertrainer Ralf Herp mit seinem Team. Schlechte Vorzeichen im FFW-Lager vor der Partie: Bernd Konprecht, Mathias Ruf und Dirk Müller waren mit Grippe angeschlagenen. Schwerstarbeit also für Betreuer Dirk Gießler. Aber die Gäste mit noch größeren Sorgen. Am Freitag verlor Roth die alles entscheidende Abstiegsbegegnung in Weil der Stadt denkbar knapp 2:3 und Hauptangreifer Armin Held trug dabei noch eine schmerzhafte Fersenprellung davon. Dennoch probierte er es zunächst mit harten Aufschlägen, doch die Fehlerquote im ersten Satz war einfach zu hoch. So kam die FFW mit Stephan Lutz im Angriff und Ralf Herp auf der Mittelposition zu einem ungefährdeten Satzgewinn. Im zweiten Durchgang stellte Roth dann um. Thomas Seßner übernahm die alleinige Verantwortung und brachte die Offenburger in arge Bedrängnis. Man merkte den Gästen jetzt an, dass es für sie um alles oder nichts ging. Bei 1:6 Rückstand nahm die FFW eine Auszeit und die tat sehr gut. Mit großem Kampfgeist wurde der Gästevorsprung egalisiert und mit einem energischen Schlussspurt war dann der zweite Satzgewinn verbucht. Gute Aufschläge von Bernd Konprecht und toll inszenierte Angriffe von Stefan Birth brachten eine knappe Führung nach der Pause, doch die Franken kämpften sich bravourös heran und lagen urplötzlich mit 13:12 in Front. Nun merkte man den Gästen aber den Kräfteverschleiß der Vortagspartie deutlich an. Im Offenburger Endspurt gingen sie unter. Die Enttäuschung bei Held & Co. über den besiegelten Abstieg war natürlich groß, doch mit dieser Leistung dürften sie bald wieder im Faustball-Oberhaus vertreten sein. DM-Endrunde im Blick Jubel bei den Offenburger Fans über den gelungen Rundenabschluss und die DM-Qualifikation. Trainer Ralf Herp war mit dem Auftreten seiner Truppe einigermaßen zufrieden und sammelte neue Erkenntnisse in Sachen DM-Aufstellung. Bei den abschließenden Auswärtsspielen in Aschaffenburg und Waibstadt geht es für die FFW nun darum einen ordentlichen Rundenabschluss hinzulegen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Gut gelaunt und wieder zu Hause: Milo Skupin-Alfa in der Rüdiger-Hurrle-Leichtathletikhalle.
vor 2 Stunden
Leichtathletik
Zwei Jahre lang hat Sprinter Milo Skupin-Alfa (LG Offenburg) in Stuttgart studiert und am Olympiastützpunkt trainiert. Seit 1. Oktober hat der 20-Jährige seinen Lebensmittelpunkt wieder in Offenburg. Nach einer durchwachsenen Saison blickt er optimistisch in die Zukunft.  
Auf schön restaurierte VW Golf GTI dürfen sich die Besucher des Ried-Rallye-Sprints am Samstag freuen.
vor 5 Stunden
Motorsport
Am Samstag (ab 12.30 Uhr) geht der Ried-Rallye-Sprint des MRSV Ichenheim in seine vierte Runde. Rallyeleiter Rolf Feger und seine über 70 Helfer freuen sich auf rund 40 Teilnehmer aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz.
vor 8 Stunden
Fußball
Der vom DFB ausgelobte Förderpreis „Fußballhelden – Aktion Junges Ehrenamt“ für 18- bis 30-Jährige geht in diesem Jahr an Hannes Springmann (19) vom SV Oberwolfach. Er wird vom Deutschen Fußballbund für sein großes Engagement für den Fußballsport in seinem Heimatverein ausgezeichnet.
vor 11 Stunden
Ansichtssache
In unserer neuen Serie „Ansichtssache“ sich Sportler und Funktionäre aus der Region zu aktuellen und allgemeinen Themen. Den Anfang macht Kevin Sax vom Fußball-Verbandsligisten Kehler FV.
„Mir wird nicht langweilig.“ Der Österreicher Werner Schuster ist nach seinem Abschied als Skisprung-Bundestrainer im März 2019 beratend beim DSV tätig und Heimtrainer des Österreichers Gregor Schlierenzauer.
vor 14 Stunden
Interview mit dem ehemaligen Skisprung-Bundestrainer
 Als Trainer der deutschen Skisprungelite prägte Werner Schuster Weltmeister und Olympiasieger. Der Öster­reicher weiß, worauf es im Spitzensport ankommt, weiß, ein Team langfristig zu stärken, die Potenziale jedes Einzelnen zu fördern und mit möglichen Niederlagen richtig umzugehen, um eine...
vor 16 Stunden
Handball-Landesliga Süd der Frauen
Am Sonntag gewannen die Landesliga-Handballerinnen der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg beim TSV Alemannia Freiburg-Zähringen mit 27:22 (15:10) und untermauerten ihren 4. Tabellenrang.
Bühls Trainer Johan Verstappen traut seinem Team gegen Haching eine Überraschung zu.
12.11.2019
Volleyball-Bundesliga
Zum Auftakt zweier Englischer Wochen empfängt Volleyball-Bundesligist Bisons Bühl am Mittwochabend (20 Uhr) die Hypo Tirol Alpenvolleys Haching in der Großsporthalle. 
12.11.2019
Kunstradsport
Elf Kunstradsportlerinnen des RSV Gutach in der Schüler-Kategorie bewährten sich beim internationalen Rebland-Pokal in Varnhalt.
Auch der langjährige Erstliga-Akteur Michael Haas (links) konnte die beiden Auftaktniederlagen der FG Griesheim in der 2. Bundesliga nicht verhindern.
12.11.2019
2. Faustball-Bundesliga
Die Premiere in der Hallensaison der 2. Bundesliga West hatten sich die Faustballer der FG Griesheim sicher anders vorgestellt. Vor großer Kulisse verlor der Aufsteiger in eigener Halle die beide Auftaktpartien gegen den TV Waibstadt II mit 1:3 und den TV Bretten mit 2:3.
Bereits in den ersten 45 Minuten hatte der Schiedsrichter drei Spieler der TGB Lahr vorzeitig zum Duschen geschickt.
12.11.2019
Fußball-Kreisliga B/III
Nachdem der Schiedsrichter die Partie in der Fußball-Kreisliga B/III am 20. Oktober zwischen der TGB Lahr und dem ASV Nordrach wegen Verfehlungen der Zuschauer gegen den Unparteiischen bereits nach 45 Minuten abgebrochen hat, liegt nun das Urteil des Fußballbezirks Offenburg vor.
12.11.2019
Ringen
Der Spitzenringer Peter Öhler ist ein spezieller Kämpfertyp, der erneut vor eine äußerst harte Probe gestellt wird. Rund ein Jahr nach seinem ersten Kreuzbandriss mit geradezu sensationellem Comeback erlitt der 26-Jährige wieder diese schwere Verletzung und weit mehr im selben Knie.
12.11.2019
2. Turn-Bundesliga Süd
In der 2. Turn-Bundesliga Süd verlor die TG Hanauerland am Samstag in der Sporthalle Rheinbischofsheim ihren letzten Heimwettkampf gegen Exquisa Oberbayern sehr knapp mit 44:46 Scorepunkten. Dabei wäre der TGH-Riege um Trainer Sven Urban und Betreuer Francesco Broccolo fast eine Überraschung gegen...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.11.2019
    Bewegung analysieren
    Die moderne Arbeitswelt kann krank machen. Körperliche Unterforderung und psychische Überforderung resultieren in Rückenschmerzen, Gelenkproblemen, Burnout und Stoffwechselstörungen. Stinus Orthopädie bietet Unternehmen Bewegungsanalysen für Beschäftigte an – die auch im Betrieb durchgeführt werden...
  • 08.11.2019
    Medizinische Therapie und Fitness-Training
    „Fit werden – Fit bleiben“ – das ist das Motto des Rehazentrums Offenburg. Darum bietet es in familiärer und freundlicher Atmosphäre vielfältige Therapiemöglichkeiten an. Egal, ob chronische Schmerzen oder Beschwerden nach einer Operation – das Rehazentrum Offenburg findet die individuelle Hilfe...
  • 05.11.2019
    "Maschinen-Wagner" lädt ein
    Ob drehen, fräsen, bohren oder schleifen – „Maschinen-Wagner“ in Renchen ist der Experte auf dem Gebiet der Metallverarbeitung. Im November lädt das Unternehmen zur Hausmesse ein. Hier können sich die Besucher rund um die Themen Innovative Technologien, 5-Achs-Fräsen und Automatisierung informieren...
  • 04.11.2019
    Ausbildung und Praktikum
    Hermann Uhl KG in Schutterwald: Seit über 85 Jahren steht die Firma UHL aus Schutterwald für hohe Qualität rund um Sand, Kies, Beton und Betonerzeugnisse. Ohne gute Mitarbeiter geht so etwas nicht. Genau deshalb investiert UHL viel in die persönliche berufliche Entwicklung und in die Ausbildung...