Lokalsport

FFW-Faustballer: Im achten Anlauf endlich ins Finale?

Autor: 
Axel Rottenecker
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Februar 2005
Am Wochenende finden in Ebersdorf/Coburg die Deutschen Meisterschaften im Hallenfaustball statt. Die Feuerwehrfaustballer haben sich zum achten Mal in Folge für die Finalrunde der besten sechs Mannschaften qualifiziert. »Wir wollen endlich den Sprung ins Halbfinale schaffen«, sagt Spielertrainer Ralf Herp.
Offenburg. Als Meister der Bundesliga Süd hat sich die FFW überraschend klar für die DM-Finalrunde in Oberfranken qualifiziert, nachdem man zu Saisonbeginn höchstens auf den dritten Rang geschielt hatte und den Umbruch in der Mannschaft weiter voranbringen wollte. Am Samstag treffen die Ortenauer nun in der Vorrundengruppe A auf den Süd-Dritten NLV Stuttgart-Vaihingen (ab 10.00 Uhr) und den Überraschungszweiten der Nordliga, Ahlhorner SV. Topfavorit ist Titelverteidiger und Europapokalsieger TV Westfalia Hamm, der in dieser Runde alle 18 Pflichtspiele gewinnen konnte. Zusammen mit Vorjahresfinalist TV Gutheil Brettorf und dem TV Vaihingen /Enz bilden die Westfalen die Gruppe B. Doch zunächst gilt es für die Herp-Schützlinge am Samstag die notwendigen Punkte zu holen, um in den Kampf um die Medaillen einzugreifen. Die FFW und der NLV kennen sich aus unzähligen Bundesligaduellen und trafen auch schon zweimal bei der Finalrunde aufeinander. Hier behielten die Schwaben jeweils mit 2:1 die Oberhand und zogen ins Halbfinale ein. Das Team um Vizeweltmeister Chris Löwe wurde im letzten Jahr undankbarer Vierter und will aufs Treppchen. Die FFW dagegen möchte den Spieß umdrehen und nach dem unglücklichen Ausscheiden im Vorjahr, als zwei Akteure ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten, den lang ersehnten Sprung in die Vorschlussrunde schaffen. Drei Stunden später wartet dann mit dem Ahlhorner SV der nächste Brocken. Die Nordlichter sind in der Halle ein unbeschriebenes Blatt und schafften nach vielen Jahren erstmals wieder die DM-Quali. Neuzugang André Poguntke vom Nachbarn Brettorf, Angreifer Nils-Christoffer Carl und die Meiners-Zwillinge zählen zu den herausragenden Akteuren und das enorm kampfstarke Team konnte in dieser Saison schon einige verloren geglaubte Partien noch aus dem Feuer reißen. Dementsprechend euphorisch wird der ASV in Coburg auftreten und von einer großen Zuschauerkolonie unterstützt. Hier sind also die FFW-Fans gefordert, um dagegenzuhalten. Da zuvor bereits Vaihingen gegen Ahlhorn gespielt hat, wissen die Feuerwehrler, welches Ergebnis fürs Semifinale nötig ist. Da wollen die Offenburger nach sieben vergeblichen Anläufen endlich mal hin, um am Sonntag ab 10 Uhr ihr Können in der ausverkauften Frankenlandhalle unter Beweis zu stellen. Der Gegner wären den Ortenauern dann auch egal. »Wenn es uns gelingt, eine Topleistung abzurufen, haben wir Medaillenchancen«, ist Youngster Stefan Konprecht optimistisch. Somit startet die 25-köpfige FFW-Delegation heute um 15 Uhr mit folgendem Kader ins winterliche Franken: Angriff: Bernd Konprecht (32), Stefan Konprecht (18), Stephan Lutz (35), Zuspiel: Stefan Birth (34), Matthias Lilienthal (19), Abwehr: Ralf Herp (31), Thomas Häusler (20), Axel Rottenecker (34). Betreut wird das Team von Dirk Gießler und Ralf Schmidt. Weitere Infos auf der DM-Sonderseite http://www.faustball-liga.de.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 1 Stunde
2. Fußball-Bundesliga
Das Abschlusstraining des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC vor dem Süd-Klassiker am Freitag (18.30 Uhr/Sky) gegen den 1. FC Nürnberg fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Schließlich wollten die Wildparkprofis unbeobachtet ihren Matchplan für das Kellerduell einspielen. Und auf das,...
vor 4 Stunden
Fußball-Oberliga
Am Samstag (15 Uhr) steigt das mit Spannung erwartete Oberliga-Derby zwischen dem SV Oberachern und dem SV Linx im Hornisgrindestadion von Achern. Beide Mannschaften hoffen auf einen erfolgreichen Start nach der Winterpause.  
vor 7 Stunden
Fußball-Regionalliga
Fußball-Regionalligist Bahlinger SC hat mit seinem Trainergespann verlängert. Die beiden gleichberechtigten Cheftrainer Dennis Bührer (36) und Axel Siefert (50) setzen ihre Ar
vor 10 Stunden
Leichtathletik
Bei Badens Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in Mannheim am Fasentsonntag zeigte sich Elias Fischer vom TV Haslach in bestechender Form. Im Hochsprung der M14 siegte er mit überragenden 1,70 Metern und steigerte seine Bestleistung um sechs Zentimeter.
 Wollen beide mit ihren Mannschaften ins Halbfinale: Lahrs Ousman Bojang (l.) und Arber Paqarizi vom Kehler FV.
vor 13 Stunden
Fußball, SBFV-Pokal
Gleich vier Vereine aus der Ortenau stehen im Viertelfinale des SBFV-Pokals. Den Sprung ins Halbfinale peilen am Samstag (14 Uhr) zunächst die beiden Verbandsligisten SC Lahr (gegen Ligakonkurrent FC Denzlingen) und Kehler FV (gegen Landesligist VfR Stockach) an. Das Gastspiel des SV Oberachern...
Jochen Baumann kehrt als Trainer in den Frauenbereich zurück.
vor 16 Stunden
Handball
Von 2009 bis 2017 war Jochen Baumann Trainer der Handballerinnen des TuS Ottenheim. Seitdem ist er Jugendtrainer bei der SG Meißenheim/Nonnenweier. Zur neuen Saison wird er wieder eine Frauenmannschaft trainieren.
Junge Talente des Acherner Reitclubs, wie hier Leonie Bohnert auf „Gregor“, machten eine gute Figur und kamen auch zu erfreulichen Platzierungen.
vor 18 Stunden
Pferdesport
Am Wochenende durfte der Reitverein Achern mit seinem Vorsitzenden und Turnierleiter Andreas Bohnert über 270 vorwiegend jugendliche Talente zur breitensportlichen Veranstaltung und zum Start ins neue Turnierjahr begrüßen. 
Die Kehlerinnen Sina Nuber (l.) und Stefanie Degen wollen die Chance auf Relegationsplatz zwei wahren.
vor 18 Stunden
Volleyball
Die Saison 2019/20 biegt so langsam auf die Zielgerade ein, und am kommenden Sonntag genießen sämtliche Volleyball-Teams der Kehler Turnerschaft noch einmal Heimrecht.  
Lelia Vollmer, Flavia Daniels und Annika Fritsch hatten sich für die „Badischen“ qualifiziert.
vor 18 Stunden
Leichtathletik
 Bei den badischen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in der Olympiastützpunkthalle in Mannheim nahmen für die StG Kinzigtal vom TV Ohlsbach Lelia Vollmer (W15) und vom TV Gengenbach Flavia Daniels (W15) und Annika Fritsch (W14) teil.   
26.02.2020
Fußball-Oberliga
Es geht wieder los – und gleich in die Vollen. Beim Oberliga-Derby zwischen dem SV Oberachern und dem SV Linx steht am Samstag (15 Uhr) das Prestige im Vordergrund. Und der Nimbus, die Nummer eins in der Ortenau zu sein.
26.02.2020
Fußball-Oberliga
Es geht wieder los – und gleich in die Vollen. Beim Oberliga-Derby zwischen dem SV Oberachern und dem SV Linx steht am Samstag (15 Uhr) das Prestige im Vordergrund. Und der Nimbus, die Nummer eins in der Ortenau zu sein.
Hütet in der nächsten Saison das Tor der SG Muggensturm-Kuppenheim: Julian Bissinger (hinten).
26.02.2020
Handball-Südbadenliga
Die Wege von Julian Bissinger und dem Handball-Südbadenligisten TuS Helmlingen trennen sich zum Saisonende. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.