Lokalsport

FFW-Faustballer wollen mit Heimsieg den Endrundenkurs einhalten

Autor: 
Michaela Quarti
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. Januar 2003
Im nächsten Bundesliga-Heimspiel empfangen die Feuerwehrfaustballer am Sonntag um 10 Uhr den TV Weisel in der Schillerhalle und dürften sich mit einem Heimerfolg schon vorzeitig die DM-Endrundenteilnahme sichern.
Offenburg (aro). Die Gäste-Mannschaft von der Loreley steht bereits als Absteiger fest und will sich mit einer guten Leistung aus der Bundesliga verabschieden. Das FFW-Team (20:4 Punkte) will nicht nur das Ticket zur DM-Endrunde, sondern auch als Südmeister im März nach Kulmbach fahren. »Gegen Weisel erwarte ich einen souveränen Erfolg«, gibt Trainer André Prokopp die Richtung vor. Gute Stimmung herrscht im Offenburger Lager nach dem überraschend deutlichen 3:0-Sieg im Schlagerspiel gegen Tabellenführer TV Vaihingen/Enz. Natürlich sollen nun die nächsten zwei Pluspunkte auf dem Konto notiert werden. Aus eigener Kraft können die Prokopp-Schützlinge den Meistertitel allerdings nicht mehr holen, da müsste Spitzenreiter Vaihingen/Enz (22:2 P.) nochmal patzen und die Feuerwehrler die restlichen Spiele gewinnen. Zunächst wollen sie am Sonntag den neunten Sieg in Folge erringen. Gegner TV Weisel hat bisher eine enttäuschende Spielrunde hinter sich. Der Einbau von jungen Talenten aus der eigenen Jugend klappte gut, doch Hauptangreifer Jörg Dillenberger war lange Zeit verletzt und Zuspieler Thilo Rheingans einige Partien beruflich verhindert. Somit fehlten den Mittelrheinern die personellen Alternativen im Abstiegskampf. So gelangen bisher lediglich zwei Siege, weil auch die gefürchtete Loreleysporthalle in dieser Runde keine Festung mehr war. Nach sieben Jahren muss Weisel nun die Bundesligabühne verlassen und schafft mit seiner jungen Mannschaft hoffentlich bald den Wiederaufstieg. Mit einer guten Leistung wollen sich die Gäste nun verabschieden und können die FFW durchaus ärgern. Aber die Einheimischen konnten bisher alle 13 Bundesligaspiele gegen Weisel gewinnen. Auch im Hinspiel gab es einen 3:1-Erfolg. Trainer André Prokopp hat erneut den kompletten Kader zur Verfügung und damit gute Variationsmöglichkeiten. Hervorragend klappte zuletzt das Einschalten von Abwehrchef Ralf Herp in die Angriffsaktionen, damit besitzen die Offenburger ein zusätzliches Überraschungsmoment. Das Hauptaugenmerk im Training lag unter der Woche in der Block- und Zuspielarbeit. Ein sicheres Service von Bernd Konprecht und eine starke Defensivleistung sollten auch am Sonntag der Schlüssel zum Erfolg sein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Das Team des SSV Lahr in Freiburg (hinten v. l.): Edvin Hirsch, Amelie Kaufmann, Anastasia Savenkov, Emma Häußermann, Franziska Roth, Kathrin Ermantraut, Trainer Marco Sinner; vorne v.l.: Manuel Tomm, Nick Beratz, Danil Osipenko, Theo Gerdt, Pauline Bazlen, Lara-Marie Karl.
vor 45 Minuten
Schwimmen
Ein gelungener Start ins neue Sportjahr gelang der jungen Wettkampfmannschaft des SSV Lahr am Sonntag bei den Langstreckenmeisterschaften des Bezirks Oberrhein in Freiburg.
Bundesligisten Borussia Mönchengladbach wirbt heftig um den Straßburger Mittelfeldspieler Youssouf Fofana (blaues Trikot).
vor 2 Stunden
Fußball in Frankreich
Am Mittwochabend um 21.05 Uhr gastiert Racing Straßburg im Achtelfinale des französischen Fußball-Pokals im Stade Vélodrome bei Olympique Marseille. 
vor 9 Stunden
Ringen
Mit Luca Megerle aus Hofstetten, Patrick Schwendemann aus Hausach und Timo Stiffel aus Haslach wurden drei Ringer aus dem Kinzigtal von der Polizei Baden-Württemberg und Innenminister Thomas Strobel für ihre sportlichen Erfolge 2019 geehrt.
Matschige Angelegenheit: Jörg Scheiderbauer auf dem Mountainbike beim Dirty Race in Murr.
vor 12 Stunden
Cross-Duathlon
Für das Offenburger Racextract Racing Team fand am vergangenen Samstag bei der 19. Auflage des Cross-Duathlons Dirty Race in Murr das erste Kräftemessen der Saison 2020 statt. Das Rennen war gleichzeitig der erste Start des amtierenden deutschen Meisters im Cross-Duathlon, Jonas Hoffmann, im Trikot...
vor 15 Stunden
Volleyball-Oberliga
Volleyball-Oberligist TV Kappelrodeck kassierte am vergangenen Wochenende eine erwartete Niederlage. Gegen die Zweitliga-Reserve des FT 1844 Freiburg war beim 0:3 (17:25, 18:25, 11:25) nichts zu holen.  
vor 18 Stunden
Hallenfußball
Zwei Tage lang stand die Willstätter Hanauerlandhalle am letzten Wochenende im Zeichen des Frauen- und Mädchenfußballs. Greuther Fürth, der Karlsruher SC und die SGM Donzdorf holten sich den Sieg beim Hallenturnier des SC Sand.  
Verlässt den OFV zum Saisonende in Richtung Linx: Lukas Martin (l.).
vor 19 Stunden
Fußball-Oberliga
Die Verantwortlichen des Fußball-Oberligisten SV Linx waren fleißig während der Winterpause und haben neben der anstehenden Rückrunde auch die nächste Saison fest im Blick. Erster Neuzugang bei den Rheinauern für die Saison 2020/21 ist Lukas Martin (22), der vom Offenburger FV zu den Linxern...
vor 21 Stunden
Handball, 3. Liga
Als Adrian Fritsch am Freitag die Willstätter Hanauerlandhalle betrat, wurde er direkt sentimental. „Da kamen jede Menge Kindheitserinnerungen hoch“, beschrieb der 25-Jährige seine Gefühle, als der Wechsel von der SG Nußloch zum TV Willstätt in der 3. Handball-Liga perfekt war und er sich für die...
Marco Schiemann kehrt kommende Saison auf die Trainerbank zurück.
28.01.2020
Handball
Vor etwas mehr als einem Jahr hatte Marco Schiemann den TuS Schutterwald als B-Jugendtrainer verlassen und die Herausforderung beim Handball-Drittligisten TV Willstätt angenommen. Dort musste er  Ende September gehen. Ab 1. Juli hat der A-Lizenz-Inhaber wieder einen sportlichen Nebenjob. 
Hohbergs Spitzenspieler Kestutis Zeimys gab gegen Altshausen im Doppel und Einzel keinen einzigen Satz ab.
28.01.2020
Tischtennis-Oberliga
Die TTSF Hohberg haben ihren Negativlauf in der Tischtennis-Oberliga beendet. Am vergangenen Samstag schlug der Aufsteiger aus der Ortenau die TTF Altshausen in der heimischen Reisengasse mit 9:3. 
Jörg Danzeisen spielte mit der DJK Offenburg in Niklashausen groß auf.
28.01.2020
Tischtennis-Badenliga
Am Samstagabend startete die erste Herrenmannschaft der DJK Offenburg in die Rückrunde der Tischtennis-Badenliga. Als Tabellenführer gewann das Team um Mannschaftsführer Tim Karcher beim Siebten SV Niklashausen mit 9:2.   
Trainer Andreas Steinbach von der RG Lahr freute sich über die Erfolge seiner Schützlinge.
28.01.2020
Ringen
Mit Mike Köln, Christian und Viktor Hubert, Marc Fischer und Sascha Herbertshagen gingen fünf Ringer der RG Lahr bei den baden-württembergischen Greco-Meisterschaften in Ebersbach auf die Matte. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -