Lokalsport

FFW Offenburg auch mit Rang vier zufrieden

Autor: 
Michaela Quarti
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Juli 2004
Offenburg (red). Mit vier 2:0- Siegen am letzten Doppelspieltag in Nürnberg und Rosenheim sicherte sich das Bundesliga Team der Offenburger Faustballgemeinschaft den vierten Platz und verpasste damit nur hauchdünn die DM-Teilnahme. Punktgleich mit Roth und Koblenz beendete die OFG die Saison, wobei nur ein Satz auf den dritten und zwei Sätze auf den zweiten Platz fehlten. Für das neu formierte Offenburger Team ist Platz vier dennoch ein großer Erfolg, hatte man sich doch den Klassenerhalt als Ziel gesetzt.
Am Samstag mussten die Faustballer der OFG in Nürnberg gegen den TV Eibach antreten. Trotz der Abwesenheit von Trainer und Abwehrchef Ralf Herp stand die neu formierte Defensivabteilung bombensicher. Axel Rottenecker und Thomas Häusler verschafften sich gleich durch spektakuläre Abwehrparaden Respekt beim Gegner. Offenburg gewann den ersten Satz 20:10. Auch im zweiten Satz konnte Eibach nur bis zum 5:5 mithalten. Von da an ließ Stefan Konprecht, der nächste Woche bei der Jugend-EM in Jona (Schweiz) die deutschen Farben vertritt, den Gastgeber nicht ins Spiel kommen, und punktete nahezu mit jedem Angriff. Mit 20:12 schoss die OFG die Franken regelrecht vom Platz. Auch der TV Weisel hatte danach der OFG nichts entgegen zu setzen. Die Offenburger hatten jetzt die richtige Spiellaune und gewannen durch die sichere Abwehr und das präzise Zuspiel von Stefan Birth den ersten Satz 20:10. Im zweiten Satz zogen die Mannen aus der Ortenau auf 12:3 davon. In die Reihen der Offenburger kam jetzt Bundesligadebütant Christian Frei für Axel Rottenecker auf die rechte Abwehrseite. Auch mit diesem Wechsel änderte sich im Spiel der Offenburger nichts. Mit 20:8 wurde der höchste Saisonsieg eingefahren. »Die Mannschaft zeigte ihre beste Saisonleistung und machte mir es leicht, mich im Spiel zurecht zu finden«, freute sich Christian. Gestern traten die Ortenauer in Bestbesetzung in Rosenheim gegen den MTV Rosenheim und den TuS RW Koblenz an. Im Spiel gegen die Gastgeber war es bei schlechten Platzverhältnissen spannend. In einer hart umkämpften Schlussphase sicherte sich die OFG den 20:18-Erfolg. Im zweiten Durchgang hielten die Bayern bis zum 13:13 mit, konnten aber Offenburg im Endspurt zum 20:14 nicht folgen. Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen den Deutschen Meister TuS RW Koblenz dann um alles. Mit einem Blitzstart zum 0:3 setzten die Koblenzer die ersten Glanzpunkte. Doch die OFG bewies Moral und konterte zum 6:6 Ausgleich. Wie in einem Rausch zeigte man dem TuS seine Grenzen auf und machte den ersten Satz mit 20:16 klar. In Durchgang zwei dann das gleiche Bild. Koblenz mit besserem Start. Dank des großen kämpferischen Einsatzes fand die OFG wieder ins Spiel und zog sogar auf 16:13 davon. Aber der Meister hielt dagegen und glich zum 16:16 aus. Die OFG-Fünf agierte jetzt fehlerfrei und setzte Koblenz durch drei direkte Angriffspunkte mit 20:17 den K.o. Jetzt ging die Warterei auf die Übermittlung der restlichen Ergebnisse der Konkurrenz los. Und da gab es für die Offenburger kein Happyend. Angreifer Stefan Konprecht freute sich dennoch: »Wir haben alles gegeben und mit vier Siegen bewiesen, dass wir zu den Besten gehören.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 16 Stunden
Fußball
Am Sonntag, 9. August, 17 Uhr, wird im Waldsee-Stadion das zweite Pflichtspiel im Jahr 2020 angepfiffen und das erste in dieser neuen Saison. Nach dem 2:2 beim FV Langenwinkel Anfang März in der Landesliga und dem coronabedingten Abbruch der Saison erwartet der SC Hofstetten in der ersten...
vor 20 Stunden
Fußball
Große Erleichterung beim Fußball-Oberligisten SV Linx: Die am Freitag durchgeführten Corona-Tests bei vier französischen Spielern sind negativ ausgefallen. Das gab der Südbadische Fußballverband (SBFV) am Samstag um 10.59 Uhr bekannt.
vor 23 Stunden
Fußball
Der ehemalige Spielmacher des Oberligisten SV Oberachern will am Samstagabend mit dem Verbandsligisten SC Lahr im Heimspiel gegen seinen Ex-Verein das Finale im SBFV-Pokal erreichen.
07.08.2020
Fußball
Am Freitagabend unterlag der Landesligist FV Schutterwald in der ersten Hauptrunde des Südbaden-Pokals dem benachbarten Verbandsligisten Offenburger FV verdient mit 2:4 (1:1).  
Johannes Vetter peilt seinen zweiten deutschen Meistertitel an.
07.08.2020
Leichtathletik
Mit den Speerwerfern Johannes Vetter und Markus Koch, 200-m-Sprinter Milo Skupin-Alfa (alle LG Offenburg) sowie Hürdenläufer Matthias Bühler (TV Haslach) ist die Ortenau mit vier Athleten am Wochenende bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Braunschweig vertreten (Sa. ARD/So. ZDF).  
Die SG Gengenbach/Zell/Fischerbach steht im südbadischen Pokalfinale.
07.08.2020
Frauenfußball
Die Fußballerinnen der SG Gengenbach/Zell/Fischerbach stehen vor dem größten Erfolg ihrer noch jungen Geschichte. Die Schützlinge von Trainer Georg Forscht bestreiten am Samstag (17.30 Uhr) beim SV Gottenheim das Finale um den südbadischen Fußball-Pokal. Der Sieger qualifiziert sich für den DFB-...
Voller Einsatz: Neuzugang Tim Steurer (rechts) peilt mit dem SC Offenburg die zweite Pokalrunde an.
07.08.2020
Fußball, SBFV-Pokal
Eine Woche nach dem erfolgreichen 4:3-Pokalkrimi gegen Ligakonkurrent FV Langenwinkel erwartet Fußball-Landesligist SC Offenburg am Samstag (17.30 Uhr) in der ersten Hauptrunde des südbadischen Pokals mit dem RW Elchesheim einen weiteren Ligakonkurrenten.   
07.08.2020
Fußball
Wegen möglicher Corona-Infektionen mehrerer Spieler hat der Südbadische Fußballverband (SBFV) das Pokalspiel zwischen dem SC Durbachtal und dem SV Linx vorsorglich abgesetzt.
07.08.2020
Fußball, SBFV-Pokal
Am Samstag kämpfen der SC Lahr und der SV Oberachern um den Einzug ins Endspiel des südbadischen Pokals und die Chance auf die Teilnahme am DFB-Pokal, wo Zweitligist Holstein Kiel warten würde.
07.08.2020
Fußball, SBFV-Pokal
In der 1. Hauptrunde des SBFV-Pokals treffen am Samstag die beiden Renchtäler Landesligisten SV Stadelhofen und TuS Oppenau aufeinander. Dem Sieger winkt ein Heimspiel gegen den SC Lahr.
07.08.2020
Fußball, SBFV-Pokal
Nach fünf Monaten Corona-Pause steigt der Fußball-Verbandsligist aus Kehl mit dem Pokalspiel gegen den SV Kuppenheim ins Wettkampfgeschehen ein. Ein Spieler ist allerdings verletzt.
Pfarrer Norbert Großklaus auf der Kanzel.
07.08.2020
Fußball
Der Pfarrer und Grünen-Politiker Norbert Großklaus (61) kandidiert am 12. August für das Amt des Präsidenten beim Fußball-Traditionsverein von der Badstraße. Frank Stetter steht für das Amt des Marketing-Vorstandes bereit. Stefan Klein macht weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...