Lokalsport

FFW Offenburg auf verlorenem Posten

Autor: 
Matthias Lilienthal
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. November 2011
Offenburg (ml). Beim ersten Heimspieltag der neuen Hallenrunde blieben die Bundesliga-Faustballer der FFW Offenburger zu Hause ohne Punkte. Gegen den deutschen Feldmeister TSV Pfungstadt unterlagen die Feuerwehrfaustballer mit 1:5 (11:8, 7:11, 5:11, 4:11, 10:12, 2:11) und können sich nicht aus dem Tabellenkeller spielen. Vor dem Spiel war die Rollenverteilung klar. Die Pfungstädter waren furios in die Saison gestartet und hatten den amtierenden deutschen Hallenmeister TV Vaihingen/Enz mit 5:2 besiegt. Die Offenburger, die in dieser Saison erneut neue junge Spieler aufgrund von Abgängen in die Bundesliga-Mannschaft integrieren müssen, waren klarer Außenseiter. Dennoch sahen die 150 Zuschauer in der Offenburger Schillerhalle im ersten Satz ein ganz anderes Spiel. Die Offenburger Abwehr, in der Youngster Tobias Braun für den verletzten Matthias Lilienthal sein Bundesliga-Debüt feierte, stand in den ersten Minuten sehr sicher und entschärfte reihenweise die Angriffe von TSV-Angreifer Patrick Thomas. Dieser war im Sommer mit der deutschen Nationalmannsschaft erstmals nach sechzehn Jahren wieder Weltmeister geworden. Stefan Konprecht agierte im Angriff sehr druckvoll, und schnell führten die Offenburger mit 10:5. Insgesamt drei Satzbälle wehrten die Hessen zwar noch ab, doch den ersten Satzgewinn der Offenburger konnten sie nicht verhindern. Im zweiten Durchgang kamen die Pfungstädter dann besser ins Spiel. Vor allem durch eine taktische Umstellung entwickelten die Hessen mehr Druck im Angriff. Dieser machte den Offenburgern mit zunehmender Spieldauer immer größere Probleme und sorgte für eine steigende Dominanz der Gäste, die schließlich klar gewannen. »Wir haben phasenweise mit einer Topmannschaft mithalten können. Aber für mehr reicht es derzeit nicht. Samstag gegen den TV Vaihingen/Enz geht es nochmals gegen eine Spitzenmannschaft, bevor die für uns wichtigen Spiele gegen den Abstieg kommen«, kommentierte Abwehrspieler Mark Borho die derzeitige Situation.
Offenburg (ml). Beim ersten Heimspieltag der neuen Hallenrunde blieben die Bundesliga-Faustballer der FFW Offenburger zu Hause ohne Punkte. Gegen den deutschen Feldmeister TSV Pfungstadt unterlagen die Feuerwehrfaustballer mit 1:5 (11:8, 7:11, 5:11, 4:11, 10:12, 2:11) und können sich nicht aus dem Tabellenkeller spielen. Vor dem Spiel war die Rollenverteilung klar. Die Pfungstädter waren furios in die Saison gestartet und hatten den amtierenden deutschen Hallenmeister TV Vaihingen/Enz mit 5:2 besiegt. Die Offenburger, die in dieser Saison erneut neue junge Spieler aufgrund von Abgängen in die Bundesliga-Mannschaft integrieren müssen, waren klarer Außenseiter. Dennoch sahen die 150 Zuschauer in der Offenburger Schillerhalle im ersten Satz ein ganz anderes Spiel. Die Offenburger Abwehr, in der Youngster Tobias Braun für den verletzten Matthias Lilienthal sein Bundesliga-Debüt feierte, stand in den ersten Minuten sehr sicher und entschärfte reihenweise die Angriffe von TSV-Angreifer Patrick Thomas. Dieser war im Sommer mit der deutschen Nationalmannsschaft erstmals nach sechzehn Jahren wieder Weltmeister geworden. Stefan Konprecht agierte im Angriff sehr druckvoll, und schnell führten die Offenburger mit 10:5. Insgesamt drei Satzbälle wehrten die Hessen zwar noch ab, doch den ersten Satzgewinn der Offenburger konnten sie nicht verhindern. Im zweiten Durchgang kamen die Pfungstädter dann besser ins Spiel. Vor allem durch eine taktische Umstellung entwickelten die Hessen mehr Druck im Angriff. Dieser machte den Offenburgern mit zunehmender Spieldauer immer größere Probleme und sorgte für eine steigende Dominanz der Gäste, die schließlich klar gewannen. »Wir haben phasenweise mit einer Topmannschaft mithalten können. Aber für mehr reicht es derzeit nicht. Samstag gegen den TV Vaihingen/Enz geht es nochmals gegen eine Spitzenmannschaft, bevor die für uns wichtigen Spiele gegen den Abstieg kommen«, kommentierte Abwehrspieler Mark Borho die derzeitige Situation.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 4 Stunden
Handball-Südbadenliga
Der TV Oberkirch hat in der Handball-Südbadenliga nach der knappen 30:32-Auftaktniederlage gegen den TuS Altenheim gestern Nachmittag sein erstes Auswärtsspiel der Saison bei der SG Kappelwindeck/Steinbach mit 30:29 (16:14) gewonnen. 
vor 4 Stunden
Lokalsport
Handball-Drittligist TV Willstätt hat auch das dritte Heimspiel der Saison verloren. Bei der 25:26-Niederlage gegen die TGS Pforzheim am Sonntagnachmittag in der Hanauerlandhalle nahm das Team von Trainer Marco Schiemann eine 15:11-Führung mit in die Halbzeit. 
vor 6 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Chancenlos waren die Frauen des SC Sand bei der 0:5-Pleite in der Fußball-Bundesliga gegen den Tabellendritten FC Bayern München. 2164 Zuschauer verfolgten die Partie, welche insgesamt wenig Höhepunkte bot.
In einem umkämpften Derby vor toller Kulisse musste sich Marco Fels (beim Wurf) mit dem TuS Altenheim Aufsteiger HTV Meißenheim geschlagen geben.
vor 7 Stunden
Handball-Südbadenliga
Mit dem 24:23 (13:11)-Auswärtssieg beim TuS Altenheim ist Aufsteiger HTV Meißenheim am Freitagabend die erste faustdicke Überraschung der Saison in der Handball-Südbadenliga gelungen. Beim HTV blieb man realistisch, während in Altenheim Frust und Ärger vorherrschten.
vor 8 Stunden
Handball-Oberliga
Buchstäblich in letzter Sekunde gab Aufsteiger TuS Schutterwald im zweiten Heimspiel der noch jungen BW-Oberliga-Saison im Derby gegen den TVS ­Baden-Baden beim 28:28 (Halbzeit 17:15) noch einen Punkt ab. Schutterwald führte mit 28:27, doch SVS-Akteur Julian Schlager stieg bei einem Freiwurf zwei...
vor 11 Stunden
Fußball-Oberliga
Trotz 45-minütiger Unterzahl besiegte der Ortenauer Fußball-Oberligist SV Oberachern den SV Sandhausen II mit 3:1.
Lucas Lux (l.) brachte den Kehler FV mit seinem Treffer zum 1:0 gegen Endingen auf die Siegerstraße.
vor 13 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Der Kehler FV hat sich in der Spitze der Fußball-Verbandsliga etabliert und bleibt in der laufenden Saison ungeschlagen. Am Samstag gewann das Team von Trainer Frank Berger das Heimspiel gegen den SV Endingen verdient 3:0 (1:0).
21.09.2019
Frauenfußball-Bundesliga
Jens Scheuer kehrt als Trainer des FC Bayern München in die Ortenau zurück und trifft am Sonntag in der Frauenfußball-Bundesliga auf den SC Sand. Im Interview spricht er über seine ersten Monate beim FC Bayern und erinnert sich an seine Jugendzeit in der Ortenau.
Edina Toth ist mit der DJK Offenburg zurück in der 2. Bundesliga.
21.09.2019
2. Tischtennis-Bundesliga
Die Vorfreude auf das erste Saisonspiel nach dem Wiederaufstieg in die 2. Tischtennis-Bundesliga ist bei der DJK Offenburg ist enorm. Am Sonntag (16 Uhr) hat das Warten ein Ende. Nach einer intensiven Vorbereitungsphase startet für die erste Frauenmannschaft der DJK um den belgischen Neuzugang...
21.09.2019
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
Mit zwei Siegen in Folge hat Fußball-Oberligist SV Linx den Kontakt zum breiten Tabellen-Mittelfeld hergestellt. Was jetzt kommt ist eine andere Kategorie. Am Sonntag (Anpfiff 14 Uhr) gastiert die Leberer-Elf in der beim  Regionalliga-Absteiger VfB Stuttgart II und einen Woche später beim...
21.09.2019
Handball-Südbadenliga
Nach der knappen Niederlage beim Saisonauftakt vor einer Woche gegen den ambitionierten TuS Altenheim gastiert Handball-Südbadenligist TV Oberkirch am Sonntag, 17 Uhr, in der Halle der Sportschule Steinbach bei der SG Kappelwindeck-Steinbach.
20.09.2019
Frauenfußball-Bundesliga
Das Spiel der Frauenfußball-Bundesliga am Sonntag, 14 Uhr, im Orsay-Stadion verspricht Spannung. Denn Gastgeber SC Sand ist nach drei Spieltagen punktgleich (jeweils vier Zähler) mit dem Deutschen Vizemeister und Champions-League-Teilnehmer FC Bayern München. Es gibt auch ein Wiedersehen mit Sands...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.