Lokalsport

FFW Offenburg beendet Niederlagenserie

Autor: 
Matthias Lilienthal
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Dezember 2008
Grafenau (mali). Am Samstag beendeten die Offenburger Bundesliga-Faustballer ihre Niederlagenserie mit einem 5:1 (11:5, 11:3, 7:11, 11:9, 11:2, 12:10)-Auswärtserfolg beim bisher sieglosen Tabellenschlusslicht TSV Grafenau und verhinderten ein Abrutschen auf einen Abstiegsplatz. Das Spiel begann nervö, dennoch gelang es den Offenburger Feuerwehr-Faustballern dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Stefan Konprecht servierte druckvoll und der Offenburger Hintermannschaft mit Oliver Späth und Matthias Lilienthal gelang es immer wieder, die Angriffe von TSV-Angreifer Markus Katz aufzunehmen. Den ersten Satz gewann die FFW mit 11:5. Der zweite Durchgang verlief ähnlich. Schnell konnten sich die Ortenauer einen Vorsprung erarbeiten. Die Gastgeber fanden zunächst kein wirksames Mittel, das Offenburger Angriffsspiel zu stoppen. Im dritten Satz fand der TSV Grafenau besser ins Spiel. Die Angaben kamen nun druckvoller und die Abwehr hatte sich auf die Angriffschläge von Stefan Konprecht und Michael Haas eingestellt. Somit konnten die Gastgeber auf 1:2 noch vor der Satzpause verkürzen. Nach der Pause setzte sich der enge Spielverlauf fort. Die 250 Zuschauer sorgten für ordentlich Stimmung und trieben ihre Mannschaft voran. Doch die Gäste hatten immer die richtige Antwort parat bauten ihre Führung auf 3:1 aus. Im fünften Satz schien die Gegenwehr der Gastgeber gebrochen. Durch zahlreiche Eigenfehler im Angriff sicherten die Offenburger diese Runde deutlich mit 11:2. Das Blatt wendete sich jedoch nochmals im sechsten Satz. Die Hausherren klammerten sich an die letzte Möglichkeit das Spiel zu drehen. Sie erarbeiteten sich eine Zwei-Punkte-Führung und versuchten alles, diese auch bis zum Satzende zu halten. Mit einem tollen Schlussspurt sicherte sich jedoch die FFW den 12:10-Satzerfolg. Damit gelang den Offenburgern nach fünf sieglosen Partien der erste Sieg. »Ich bin sehr froh über diese zwei Punkte. Es war ein schwieriges Spiel und wir hoffen, dass es nächstes Jahr wieder besser für uns läuft«, sagte Trainer Vitor Ferreira nach dem Sieg über Grafenau erleichtert. Die Faustball-Bundesliga geht jetzt in eine fünfwöchige Winterpause.
Grafenau (mali). Am Samstag beendeten die Offenburger Bundesliga-Faustballer ihre Niederlagenserie mit einem 5:1 (11:5, 11:3, 7:11, 11:9, 11:2, 12:10)-Auswärtserfolg beim bisher sieglosen Tabellenschlusslicht TSV Grafenau und verhinderten ein Abrutschen auf einen Abstiegsplatz. Das Spiel begann nervö, dennoch gelang es den Offenburger Feuerwehr-Faustballern dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Stefan Konprecht servierte druckvoll und der Offenburger Hintermannschaft mit Oliver Späth und Matthias Lilienthal gelang es immer wieder, die Angriffe von TSV-Angreifer Markus Katz aufzunehmen. Den ersten Satz gewann die FFW mit 11:5. Der zweite Durchgang verlief ähnlich. Schnell konnten sich die Ortenauer einen Vorsprung erarbeiten. Die Gastgeber fanden zunächst kein wirksames Mittel, das Offenburger Angriffsspiel zu stoppen. Im dritten Satz fand der TSV Grafenau besser ins Spiel. Die Angaben kamen nun druckvoller und die Abwehr hatte sich auf die Angriffschläge von Stefan Konprecht und Michael Haas eingestellt. Somit konnten die Gastgeber auf 1:2 noch vor der Satzpause verkürzen. Nach der Pause setzte sich der enge Spielverlauf fort. Die 250 Zuschauer sorgten für ordentlich Stimmung und trieben ihre Mannschaft voran. Doch die Gäste hatten immer die richtige Antwort parat bauten ihre Führung auf 3:1 aus. Im fünften Satz schien die Gegenwehr der Gastgeber gebrochen. Durch zahlreiche Eigenfehler im Angriff sicherten die Offenburger diese Runde deutlich mit 11:2. Das Blatt wendete sich jedoch nochmals im sechsten Satz. Die Hausherren klammerten sich an die letzte Möglichkeit das Spiel zu drehen. Sie erarbeiteten sich eine Zwei-Punkte-Führung und versuchten alles, diese auch bis zum Satzende zu halten. Mit einem tollen Schlussspurt sicherte sich jedoch die FFW den 12:10-Satzerfolg. Damit gelang den Offenburgern nach fünf sieglosen Partien der erste Sieg. »Ich bin sehr froh über diese zwei Punkte. Es war ein schwieriges Spiel und wir hoffen, dass es nächstes Jahr wieder besser für uns läuft«, sagte Trainer Vitor Ferreira nach dem Sieg über Grafenau erleichtert. Die Faustball-Bundesliga geht jetzt in eine fünfwöchige Winterpause.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 2 Stunden
Turnen
Der 7. Dezember 2019 hätte ein historischer Tag in der 119 Jahre alten Geschichte des Turnvereins Schiltach werden können – doch er wurde nur ein denkwürdiger „mit einem G’schmäckle“, so der Vorsitzende Mario Nakic enttäuscht und „sehr sauer“. Wie einst am 19. Mai 2001 die Fußball-Profis des FC...
Marcel Neumaier zeigte in Ettlingen seine beste Saisonleistung im Trikot der TTSF Hohberg.
vor 4 Stunden
Tischtennis-Oberliga
Die TTSF Hohberg haben das letzte Hinrundenspiel in der Tischtennis-Oberliga beim direkten Verfolger TTV Ettlingen mit 7:9 verloren und somit dem Kontrahenten die Herbstmeisterschaft überlassen müssen.
Technisch versiert: Ben Keller.
vor 4 Stunden
Handball-Oberliga
Erst brachte Sturmtief „Rudi“ den Bus auf der Autobahn ins Wanken, dann nahm die männliche B-Jugend des TuS Schutterwald diese Vorlage auf und stürmte mit 27:18 bei der SG Bietigheim zum zweiten Saisonsieg und dem Sprung auf Rang sieben.  
Der 20 Jahre alte Meißenheimer Alexander Velz spielt bisher beim TV Möhlin in der Nationalliga B eine überragende Saison.
vor 11 Stunden
Handball
Die Aargauer Zeitung hatte es bereits nach dem ersten Punktspiel geahnt. „In Möhlin kann man sich sicherlich auf viele weitere sehenswerte Aktionen von der neuen Nummer 19 freuen“, hieß es nach dem Auftaktsieg der Handballer des TV Möhlin in der Nationalliga B. Tatsächlich spielt die „Nummer 19“...
Moritz Strosack hat allen Grund zum Strahlen.
vor 13 Stunden
Handball
Handballer Moritz Strosack rückt beim HBW Balingen-Weilstetten auf. 
vor 14 Stunden
Kunstradsport
Sophie-Marie Nattmann und Caroline Wurth haben im Finale der Hallenradsport-Weltmeisterschaften in Basel die Silbermedaille abgeholt – wie schon 2018 in Lüttich.  Und trotzdem war die Enttäuschung zunächst groß.
Narek Sermanoukian ist vom Klassenerhalt des SCO überzeugt.
vor 16 Stunden
Fußball-Landesliga
Eigentlich hat Narek Sermanoukian, Sportvorstand des SC Offenburg, seine aktive Laufbahn im Sommer beendet. Am Sonntag gab er sein Comeback für den Fußball-Landesligisten – und traf prompt doppelt.
vor 17 Stunden
Ringer-Oberliga Südbaden
Das ersatzgeschwächte Ringer-Oberliga-Team des KSV Appenweier unterlag am Freitag den Auswärtskampf im Kinzigtal beim VfK Mühlenbach mit 12:24.  
Der 15-jährige Samuel Schürlein steuerte zwei Einzelsiege zum 9:4-Erfolg der DJK Offenburg bei.
vor 20 Stunden
Tischtennis-Badenliga
Durch einen 9:4-Heimsieg über den SV Niklashausen bleibt die erste Herrenmannschaft der DJK Offenburg in der Tischtennis-Badenliga auf Kurs und kann am kommenden Sonntag gegen den TTC Mühlhausen aus eigener Kraft die Halbrundenmeisterschaft erreichen.   
Lukas Glunk steuerte sechs Tore zum Unentschieden des TuS Altenheim bei.
vor 20 Stunden
Handball-Südbadenliga
Handball-Südbadenligist TuS Altenheim musste sich am Sonntag bei der SG Köndringen/Teningen II mit Untenschieden begnügen. Mit dem Schlusspfiff rettete Lajos Garancz mit seinem vierten Tor die Gäste, die drei Siebenmeter nicht verwerten konnten. 
vor 22 Stunden
Handball-Landesliga
Mit einem deutlichen 39:27-Auswärtserfolg bei der Südbadenliga-Reserve des BSV Phönix Sinzheim konnten die Handballer der HSG Hanauerland in die Erfolgsspur zurückkehren. 
Nathalie Marchetti steuerte zwei Einzelsiege zum 6:3-Erfolg der DJK Offenburg gegen Berlin bei.
vor 23 Stunden
2. Tischtennis-Bundesliga
In der 2. Tischtennis-Bundesliga siegte die erste Damenmannschaft der DJK Offenburg am Samstagabend zu Hause gegen das neue Schlusslicht Füchse Berlin mit 6:3 und sicherte sich damit zur Winterpause den fünften Rang in der Tabelle. Ein beruhigendes Punktepolster von fünf Zählern ist angewachsen auf...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 13 Stunden
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...