Lokalsport

FFW tritt mit 0:5 die Heimreise an

Autor: 
Matthias Lilienthal
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. November 2009
Öschelbronn (ml). Am Samstag bestritt der FFW Offenburg ihr vorletztes Spiel in der Hinrunde der Faustball-Bundesliga. Beim TV Öschelbronn gab es allerdings nichts zu holen. Mit einem 0:5 (6:11, 7:11, 8:11, 9:11, 3:11) im Gepäck trat die FFW die Heimreise an. Die Offenburger erwischten einen schlechten Start und gerieten schnell in Rückstand. Abstimmungsfehler in der Abwehr verhinderten eine Aufholjagd, denn Öschelbronn nutzte konsequent die Lücken, die sich auftaten. Der zweite Satz war eine Kopie des ersten. Diesmal punktete der Gastgeber mit kurz gespielten Angriffen. Durch eine Umstellung in der FFW-Abwehr konnte diese Lücke geschlossen werden. Allerdings hatte sich Öschelbronn zu diesem Zeitpunkt schon einen zu großen Vorsprung herausgespielt. Mit 11:7 gewannen die Hausherren auch den zweiten Satz. Im dritten Durchgang konnte die Mannschaft von Teammanager Philipp Fischer dem Spielverlauf ebenfalls keine Wene geben. Somit ging es mit einem 0:3 in die Pause. Im vierten Satz hatten die Offenburger dann ihre beste Phase des Spiels. Obwohl zunächst wiederum zu inkonsequent gespielt wurde, kämpften sie sich beim 7:7 wieder heran. Zwei unglückliche Fehlangaben vom bisher stark spielenden Sebastian Probst brachten Öschelbronn wieder auf die Siegerstraße. Die FFW konnte zwar nochmals zwei Satzbälle abwehren, doch dann verwandelten die Gastgeber zum 4:0 nach Sätzen. Im letzten Durchgang lief dann auf Seiten der Offenburger nur noch wenig zusammen. Schnell zog der TVÖ auf 7:0 davon, bevor die Offenburger überhaupt den ersten Punkt machen konnten. »Heute konnten wir unser Spiel nicht aufziehen. Wir machen uns zur Zeit das Leben selbst schwer. Wichtig für uns ist jetzt, dass wir die Köpfe nicht hängen lassen und uns auf die nächste wichtige Partie gegen den NLV Vaihingen konzentrieren«, kommentierte Philipp Fischer das Spiel.
Öschelbronn (ml). Am Samstag bestritt der FFW Offenburg ihr vorletztes Spiel in der Hinrunde der Faustball-Bundesliga. Beim TV Öschelbronn gab es allerdings nichts zu holen. Mit einem 0:5 (6:11, 7:11, 8:11, 9:11, 3:11) im Gepäck trat die FFW die Heimreise an. Die Offenburger erwischten einen schlechten Start und gerieten schnell in Rückstand. Abstimmungsfehler in der Abwehr verhinderten eine Aufholjagd, denn Öschelbronn nutzte konsequent die Lücken, die sich auftaten. Der zweite Satz war eine Kopie des ersten. Diesmal punktete der Gastgeber mit kurz gespielten Angriffen. Durch eine Umstellung in der FFW-Abwehr konnte diese Lücke geschlossen werden. Allerdings hatte sich Öschelbronn zu diesem Zeitpunkt schon einen zu großen Vorsprung herausgespielt. Mit 11:7 gewannen die Hausherren auch den zweiten Satz. Im dritten Durchgang konnte die Mannschaft von Teammanager Philipp Fischer dem Spielverlauf ebenfalls keine Wene geben. Somit ging es mit einem 0:3 in die Pause. Im vierten Satz hatten die Offenburger dann ihre beste Phase des Spiels. Obwohl zunächst wiederum zu inkonsequent gespielt wurde, kämpften sie sich beim 7:7 wieder heran. Zwei unglückliche Fehlangaben vom bisher stark spielenden Sebastian Probst brachten Öschelbronn wieder auf die Siegerstraße. Die FFW konnte zwar nochmals zwei Satzbälle abwehren, doch dann verwandelten die Gastgeber zum 4:0 nach Sätzen. Im letzten Durchgang lief dann auf Seiten der Offenburger nur noch wenig zusammen. Schnell zog der TVÖ auf 7:0 davon, bevor die Offenburger überhaupt den ersten Punkt machen konnten. »Heute konnten wir unser Spiel nicht aufziehen. Wir machen uns zur Zeit das Leben selbst schwer. Wichtig für uns ist jetzt, dass wir die Köpfe nicht hängen lassen und uns auf die nächste wichtige Partie gegen den NLV Vaihingen konzentrieren«, kommentierte Philipp Fischer das Spiel.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Trainer Frank Berger darf sich auf zwei Talente aus der A-Jugend des Kehler FV freuen.
vor 56 Minuten
Fußball-Verbandsliga
Der Kehler FV treibt die Planungen für die kommende Verbandsliga-Spielzeit weiter voran.
Straßburgs Trainer Lassi Tuovi (r.) schwört seine Spieler Yannis Morin (l.) und Ishmail Wainright (M.) auf das Final-8-Turnier der Champions League ein.
vor 2 Stunden
Basketball, Champions League
Der Gegner war 2017 der erste Sieger der BCL, scheiterte 2019 nur knapp im Finale und ist aktuell Dritter in der spanischen Liga. Der herausragende Spieler der Spanier ist der 37-jährige Marcelino Huertas, der von 2015 bis 2017 bei den Los Angeles Lakers spielte.
Fautenbachs Trainer Manuel Vogt muss in der kommenden Saison wohl auf zwei Leistungsträger verzichten.
vor 2 Stunden
Fußball, Kreisliga A
Bereits zum zweiten Mal wurde Fußball-A-Kreisligist SV Fautenbach um die Chance auf den Bezirksliga-Aufstieg gebracht. Wenigstens das Pokalfinale soll noch ausgetragen werden.
Ann-Cathrin Uhl (LG Brandenkopf) reiste extra aus der Schweiz an.
vor 2 Stunden
Leichtathletik
Lukas Ehrle war der Schnellste beim coronakonformen „Saisonstart Trailrun“ in Zell am Harmersbach, bei dem der TV Unterharmersbach den ganzen April über eine Zeitmessanlage für die Strecke installiert hatte.
Freiburgs Ermedin Demirovic (r.) hat gute Erinnerungen ans Hinspiel gegen Berlin.
vor 2 Stunden
Fußball-Bundesliga
Beim Nachholspiel am Donnerstag bei Hertha BSC und am Sonntag in Köln greift der SC Freiburg indirekt in den Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga ein. Trainer Christian Streich kann aus dem Vollen schöpfen.
Straßburgs Trainer Thierry Laurey hofft auf ein gutes Spiel seiner Elf.
vor 6 Stunden
Frankreich, Ligue 1
Nach den zuletzt schwächeren Leistungen muss sich der französische Fußball-Erstligist am Sonntagabend in Nizza deutlich steigern, um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu sammeln.
vor 6 Stunden
Mountainbike
Schlechte Nachrichten für die Mountainbiker aus der Region: Der Black Forest Ultra Bike Marathon fällt auch 2021 aus.
Hilaire Obame (rechts), hier noch im Trikot der SG Freistett/Rheinbischofsheim, spielt ab der kommenden Saison für den Landesligisten SV Stadelhofen.
vor 6 Stunden
Fußball-Landesliga
Fußball-Landesligist SV Stadelhofen hat seinen dritten Neuzugang präsentiert.
Hilaire Obame (rechts), hier noch im Trikot der SG Freistett/Rheinbischofsheim, spielt ab der kommenden Saison für den Landesligisten SV Stadelhofen.
vor 6 Stunden
Fußball-Landesliga
Fußball-Landesligist SV Stadelhofen hat seinen dritten Neuzugang präsentiert.
Nico Megerle (oben) fühlt sich gut vorbereitet für die Europameisterschaften.
vor 13 Stunden
Appenweier - Urloffen
Der für den ASV Urloffen startende Kinzigtäler Nico Megerle könnte bei der U23-Europameisterschaft der Ringer in Skopje am Dienstag mit etwas Losglück in den Medaillenkampf eingreifen.
Die KSC-Spieler möchten am Sonntag nochmal jubeln, um ihrem Ziel von 50 Punkten näherzukommen.
vor 21 Stunden
2. Fußball-Bundesliga
Holstein Kiel kann am Sonntag im Karlsruher Wildparkstadion als erster ­Verein aus Schleswig-Holstein in die Fußball-Bundesliga aufsteigen. „Ausgeruhtheit“ als KSC-Plus.
Carl Schwörer aus Auenheim sucht beim SV Linx eine neue Herausforderung.
14.05.2021
Fußball-Oberliga
Mit Harim Makaya, Carl Schwörer und Jonas Vetter kommen zur neuen Saison weitere talentierte Fußballer zum SV Linx.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Kompetente Beratung und Produkte zum Anfassen: Die Badausstellung lädt zum persönlichen Austausch ein. 
    12.05.2021
    Rundum-sorglos-Paket für Ihre Badsanierung
    So einfach kann der Weg zum modernen und stilvollen Badezimmer sein: Kostenlose Beratung, Festpreis und alle Leistungen der Badsanierung komplett aus einer Hand. Und mit dem Online-Konfigurator lässt sich vorab die gewünschte Badvariante bequem auswählen.
  • Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 sieht nicht nur Spitze aus, sondern hat ganz schön Power. 
    11.05.2021
    Mit Rückenwind in den Sommer: Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020
    Für alle, die ein E-Bike suchen, das sie überall hin mitnehmen können, um mobil und flexibel zu bleiben, hat bo.de das passende Angebot: Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 mit Mega-Reichweite. Es winkt ein Preisvorteil von 550 Euro.
  • Mareike Jobst und ihr Team der Akku Expert GmbH aus Offenburg.
    10.05.2021
    Ortenau bei eBay: Neuer lokaler Online-Marktplatz
    Die große Heimat kleiner Händler - unter diesem Motto ist das Projekt "eBay Deine Stadt" mit zehn lokalen Online-Marktplätzen am Start. Als Vorreiter ist auch Ortenau bei eBay dabei. Die Ortenauer können lokale Händler*innen dort unterstützen.
  • Mit dem USB-Kugelschreiber "Turnus" hat man alles fürs Meeting dabei: Schreibgerät und USB-Stick.
    09.05.2021
    Klio-Eterna: Hochwertige Schreibgeräte aus Wolfach
    Kugelschreiber & Co. sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – und ideale Werbeträger. Klio-Eterna aus Wolfach bringt klingende Firmennamen auf die Schreibtische, in Hemden- und Laptoptaschen der Nation – und das schon seit mehr als 120 Jahren. Formschöne Qualität „made in Germany“.