Faustball

Frauen 30 des FBC Offenburg sind Deutscher Meister

Autor: 
ml
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. April 2019
Hinten von links: Marie-Therese Rothmaier, Anja Reimer, Maren Schmitt, Birthe Lilienthal; vorne von links: Wiebke Lohrmann, Silja Pannewig, Sandra Wortmann

Hinten von links: Marie-Therese Rothmaier, Anja Reimer, Maren Schmitt, Birthe Lilienthal; vorne von links: Wiebke Lohrmann, Silja Pannewig, Sandra Wortmann ©Verein

Am vergangenen Wochenende wurden die Frauen 30 des FBC Offenburg in Bretter Deutscher Faustball-Meister. 

 

Im ersten Spiel mussten sich die FBClerinnen gegen den Güstrower SC 09 behaupten. Nach nur knapp 20 Minuten gingen die ersten Punkte durch ein 2:0 (11:5; 11:8) an die Damen aus der Ortenau.

Durch eine konzentrierte Leistung fuhr man in der zweiten Partie einen weiteren 2:0-Sieg (11:8, 11:7) gegen den späteren Bronzemedaillengewinner SV Düdenbüttel ein.

Niederlage gegen Titelverteidiger
Nach einer längeren Pause trafen die Offenburgerinnen dann auf Titelverteidiger TV Brettorf. In einem hochklassigen Spiel fiel die Entscheidung zum 1:0 jedoch erst in der Verlängerung (12:10). In der Endphase des zweiten Satzes hatten die Ortenauerinnen den cleveren Angriffen von Bundesligaspielerin Laura Marofke nichts entgegenzusetzen. Mit 11:8 ging dieser Satz an das Team aus dem Oldenburger Land. 

Im letzten Spiel des Tages galt es, einen möglichst hohen Sieg einzufahren, um am Ende durch das bessere Ballverhältnis den Gruppensieg vor dem direkten Konkurrenten Brettorf zu erreichen. Konzentriert und selbstbewusst trat der westdeutsche Meister gegen den TSV Gärtringen (2. Süd) an. Der TSV hatte kaum eine Chance, in die Partie zu finden. Mit 11:1 und 11:5 endete das Spiel deutlich zu Gunsten der Offenburgerinnen, die sich somit direkt für das Halbfinale qualifizierten. 

- Anzeige -

Am Sonntag wartete dann erneut der SV Düdenbüttel. Viele lange Ballwechsel endeten häufig mit dem besseren Ende für den FBC, sodass auch hier der vermeintliche Favorit die Nase vorn behalten sollte. Auf ein 11:6 folgte ein ebenso deutliches 11:5, was Offenburg den Einzug ins Finale bescherte. 

Marie-Therese Rothmaier ganz stark
Der Finalgegner hieß TV Brettorf, der sein Halbfinale gegen den VfK Berlin deutlich für sich entschieden hatte. Nun war den Brettorferinnen deutlich anzumerken, dass sie in den vielen Spielen Kräfte gelassen hatten. Offenburg hingegen ließ keine Zweifel aufkommen, den Titel für sich entschieden zu wollen. Es war vor allem Ex-Nationalspielerin Marie-Therese Rothmaier, die den Unterschied machte. Durch cleveres Spiel und einer souveränen Defensivleistung führte sie das Team zum glatten 2:0-Erfolg (11:8; 11:5). 

»Wir konnten uns von Spiel zu Spiel steigern und haben am Schluss als Team sehr gut funktioniert. Das ist für die meisten von uns der erste Titelgewinn, und der wird nun ausgiebig gefeiert«, freut esich Offenburgerin Birthe Lilienthal über den Erfolg des Teams. 

Für den FBC Offenburg spielten: Sandra Wortmann, Marie-Therese Rothmaier, Silja Pannewig, Maren Schmitt, Anja Reimer, Wiebke Lohrmann, Birthe Lilienthal
 

 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Für Tobias Grallert lief es bei der Senioren-EM in Budapest sportlich nicht optimal.
vor 51 Minuten
Tischtennis
Mit großartigen Eindrücken kehrten die Steinacher Tischtennis-Asse Elke Stremlow und Tobias Grallert von der Senioren-Europameisterschaft aus Budapest zurück. Sportlich strichen beide in der Trostrunde die Segel.  
Oskar Beck.
vor 3 Stunden
Kolumne
Boris Becker kann mit seiner Zwangsversteigerung der Andenken an seine große Zeit zufrieden sein – aber Auktionen tun auch weh.
vor 6 Stunden
26. Acherner Sparkassen-Fußball-Stadtmeisterschaft
Die 26. Acherner Sparkassen-Fußball-Stadtmeisterschaften werden vom 24. bis  einschließlich 29. Juli im Hornisgrindestadion ausgespielt – Cupverteidiger ist Oberligist SV Oberachern.  
vor 11 Stunden
2. Sommer-Skispringen in Bad Griesbach
Das zweite Springen der internationalen Dreier-Konkurrenz um den Georg-Thoma-Pokal findet am kommenden Samstag und Sonntag auf der Kreuzkopfschanze in Bad Griesbach statt.
vor 11 Stunden
Truck-Rennsport
Vor einem Jahr zog der dreimalige Europameister Gerd Körber den Rennoverall aus – beendete seine Karriere. Am Wochenende unterbricht er das Rennfahrer-Rentnerdasein und startet auf dem Nürburgring. 
Der Gengenbacher Routinier Michael Wußler war bisher bei allen elf Auflagen des Turn-Mix dabei.
vor 11 Stunden
Turnen
Eine hochkarätige Turn-Show erwartet die Ortenauer Sportfans am Freitagabend ab 18.30 Uhr in der Kinzigtalhalle. Der TV Gengenbach und sein Förderverein für Kunstturnen laden zum 12 Gengenbacher Turn-Mix ein.  
Nathalie Möschle in ihrem Opel Corsa.
vor 11 Stunden
Motorsport
Die Jugend des MSC Offenburg hat wieder ein strammes und gleichzeitig erfolgreiches Wochenende hinter sich. Insgesamt elf Podiumsplätze, darunter fünf Siege, konnten eingefahren werden.  
vor 18 Stunden
Am Samstag in March
Hochspannung vor dem Verbandstag des Südbadischen Handball-Verbandes (SHV) am Samstag (10 Uhr)  in der Festhalle March-Buchheim: Neben Neuwahlen kommt es unter anderem zur Abstimmung über Punktabzüge bei fehlenden Schiedsrichterstellen. Der Ausgang scheint offen, rund 130 Vereine sind...
Timo Beck und Cento du Rouet sind gut drauf: Der Springreiter aus Bodersweier würde am Sonntag gerne seine fünfte Landesmeisterschaft feiern.
vor 21 Stunden
Baden-württembergische Meisterschaft
Elf Titel werden bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Reiter von Donnerstag bis Sonntag in Schutterwald vergeben – sechs im Springen, fünf in der Dressur. Seinen fünften Titel kann Timo Beck aus Kehl-Bodersweier bei den Springreiter-Senioren gewinnen. Aber auch andere der 22 Starter...
Die Offenburger Schwimmer in Freiburg (v. l.): John Ebermann, Samuel Kotschurow, Dominik Parada, Erik Pauch, Marc Rolsing und Ksenia Winter. Es fehlen auf dem Foto Lara Bürkle, Lena Henne und Timon Spieth.
17.07.2019
Schwimmen
Am vergangenen Wochenende fanden in Freiburg die badischen Meisterschaften im Schwimmen statt. Neun Offenburger Schwimmer waren qualifiziert und gingen insgesamt 32-mal an den Start. Dabei erreichten sie 23 Bestzeiten und sicherten sechs Podestplätze.   
Roland Wöhrle über den Bergen vor Udine: »So kann es weitergehen«.
17.07.2019
Drachenfliegen
Über dem Luftraum von Udine (Friaul) sieht es rosig für die deutschen Drachenflieger um Roland Wöhrle (Gutach) aus. Am zweiten WM-Flugtag düsten sie auf Rang drei vor. Der Deutsche Primoz Gricar gewann die Etappe gar. Wöhrle strahlte: »So kann es weitergehen«. 
17.07.2019
Damen-Tennis
Die 21. Auflage des Damen-Tennis-Turniers um den Sparkassen-Renchtalcup vom 18. bis 21. Juli verspricht hochkarätigen Sport: 18 Spielerinnen aus der »Top-100-Rangliste« des Deutschen Tennisbundes werden auf der Anlage des TC Oberkirch aufschlagen. Ein Highlight vom letzten Jahr wird aber ausbleiben...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.